Autor Thema: RP-Tool's Map Tool  (Gelesen 10984 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Boglius

  • Mitglied
RP-Tool's Map Tool
« Antwort #15 am: 19. Dezember 2011, 15:47:08 »
He das klingt gut. Wird es dann aber nicht trapezförmig?
Nach langer Zeit endlich wieder da

Xiam

  • Mitglied
  • Mörder der 4E
RP-Tool's Map Tool
« Antwort #16 am: 19. Dezember 2011, 16:23:02 »
Das kann man am Beamer korrigieren.
1984 was not supposed to be an instruction manual.

Boglius

  • Mitglied
RP-Tool's Map Tool
« Antwort #17 am: 21. Dezember 2011, 09:36:29 »
Das werde ich mal versuchen. Die Idee gefällt mir echt
gut. Vorallem läuft man nicht Gefahr, dass einer gegen
den Beamer tritt :-)
Nach langer Zeit endlich wieder da

maeschda

  • Mitglied
RP-Tool's Map Tool
« Antwort #18 am: 26. Januar 2012, 11:06:47 »
Moin!

Ich arbeite (spiele) auch schon seit längerem mit MapTool. Server und Client lassen wir meistens auf ein und dem selben Recher laufen (Split Screen). Das hat allerdings den Nachteil, dass sich Spieler und Spielleiter einen Mauszeiger teilen. Der SL kann also nur dann mit der Maus steuern, wenn die Spieler es nicht tun und umgekehrt. Wir benutzen aber auch gelegentlich genau aus diesem Grund eine Funkmaus als Initiative-Anzeiger. Wer die Maus hat, ist dran.

Bisher sehen die Spieler auf einem Tischmonitor die Szene angezeigt, den ich auch gleichzeitig als eine Art Sichtschirm benutze. Die Beamer-Idee beschäftigt mich auch schon seit längerem. Der Beamer ist seit letzter Woche da. Kabel, Halterungen und Spiegel zum umlenken, eine weiße Projektrionsplatte als Tischauflage sowie weitere Kleinteile folgen.

Außerdem möchte ich in diesem Schritt die Steuerung umstellen auf mit Infrarot-LED besetzten Spielsteinen, die mit einer Wiimote als Steuersignal erkannt werden.

Die Idee stammt aus diesem Vorbild:

http://www.youtube.com/watch?v=f8fTkXQ1tY0

Die Technik wurde ursprünglich hier für eine Low Cost Whiteboard-Anwendung entwickelt:

http://www.youtube.com/watch?v=5s5EvhHy7eQ&feature=relmfu

Matrix

  • Globaler Moderator
RP-Tool's Map Tool
« Antwort #19 am: 26. Januar 2012, 13:22:00 »
Klingt interessant, lass uns doch wissen, ob du Erfolg hattest.
Gleisarbeiter sind die faulsten Arbeiter der Welt. Immer wenn ich mit dem Zug an denen vorbei fahr, stehen die nur rum!

maeschda

  • Mitglied
RP-Tool's Map Tool
« Antwort #20 am: 27. Januar 2012, 08:58:05 »
Hier mal die optisch etwas aufgewertete Abmessungsplanung:



Und das Steuerinstrument:



Zweiteres nur schematisch, nicht maßstabsgetreu. Verbaut werden ein kleiner Druckschalter, ein Vorwiederstand und eine Infrarot-LED. Als provisorisches Gehäuse wird wahrscheinlich eine leere Kaugummidose herhalten, bis mir was stylisheres einfällt.
Die LED ist im Gegensatz zum Stift nach oben ausgerichtet und die Wiimote wird direkt an der Decke über dem Tisch fixiert, um Handverschattung zu vermeiden.

Ich zeig mal Fotos, sobald es steht.
« Letzte Änderung: 27. Januar 2012, 09:06:30 von maeschda »

ElMorte

  • Mitglied
RP-Tool's Map Tool
« Antwort #21 am: 31. Januar 2012, 13:26:57 »
Habe mich gerade auch ein wenig eingelesen.

Das Tool beansprucht aber doch noch eine Menge Arbeit bis man die ganzen Sichtlinien drin hat.
This is not war, this is pest control.

- Dalek Sec

Xiam

  • Mitglied
  • Mörder der 4E
RP-Tool's Map Tool
« Antwort #22 am: 31. Januar 2012, 16:29:10 »
Das Tool beansprucht aber doch noch eine Menge Arbeit bis man die ganzen Sichtlinien drin hat.
Ja, aber das halte ich sowieso für unnötig. Das braucht man nur, wenn man über das Internet spielt und jeder Spieler seinen eigenen Client hat, damit eben jeder nur das sehen kann, was sein Charakter im Moment gerade sieht. Macht also am Tisch sowieso schon mal keinen Sinn, und auch wenn man über das Internet spielt, muss mir erstmal einer überzeugend erklären, was der Vorteil von den Sichtlinien sein soll.
1984 was not supposed to be an instruction manual.

TAFKAKB

  • Mitglied
RP-Tool's Map Tool
« Antwort #23 am: 31. Januar 2012, 18:22:25 »
Habe mich gerade auch ein wenig eingelesen.

Das Tool beansprucht aber doch noch eine Menge Arbeit bis man die ganzen Sichtlinien drin hat.
Jau. Das lohnt sich aber, weil man sich schön überraschen lassen kann und die Sichtlinie außerdem eine gute Richtlinie für den Wahrnehmungsbereich des Charakters samt daraus zu ziehender Schlussfolgerungen für Verhalten ist.

ElMorte

  • Mitglied
RP-Tool's Map Tool
« Antwort #24 am: 01. Februar 2012, 12:07:42 »
Ja, aber das halte ich sowieso für unnötig. Das braucht man nur, wenn man über das Internet spielt und jeder Spieler seinen eigenen Client hat, damit eben jeder nur das sehen kann, was sein Charakter im Moment gerade sieht. Macht also am Tisch sowieso schon mal keinen Sinn, und auch wenn man über das Internet spielt, muss mir erstmal einer überzeugend erklären, was der Vorteil von den Sichtlinien sein soll.

Bei dir sind dann die Räume aufgedeckt, sobald diese sich im Sichtweitenbereich eines Chars befinden?

Oder wie machst du das?
This is not war, this is pest control.

- Dalek Sec

Xiam

  • Mitglied
  • Mörder der 4E
RP-Tool's Map Tool
« Antwort #25 am: 01. Februar 2012, 13:13:36 »
Das ist relativ einfach erklärt: Ich spiele ja einen Adventure Path, bei dem mir die Einteilung in Abschnitte nach Räumen bereits abgenommen wurde. Sobald also die SC eine Tür öffnen und einen Raum betreten, beschreibe ich diesen und decke gleichzeitig den kompletten Raum auf - Ausnahmen mögen hier die Regel bestätigen, sofern sie relevant sind.
1984 was not supposed to be an instruction manual.

Jack

  • Mitglied
RP-Tool's Map Tool
« Antwort #26 am: 05. Februar 2012, 01:39:49 »
Habe die RPTools durch Zufall vor einigen Tagen gefunden und wollte den "Geheimtipp" hier weiter verbreiten - war ich wohl um einiges zu spät! Für alle die noch zweifeln: Ausprobieren lohnt sich!

Habe zum Maptool eine Frage, im Forum bei denen habe ich dazu nichts passendes gefunden: ich möchte das ganze genauso wie Xiam benutzen, also zwei mal MapTool öffnen, einmal im GM Mode, einmal im PC Mode. Mein Problem ist, wenn ich als GM einen Server auf mache und als PC im Lan die Verbindung aufbaue (das geht noch alles), dann übernimmt die PC Variante nicht die Karte, Tokens etc. vom GM, sondern läd immer diese Standard Map (aus dem Default Maps Folder) in den Background und das wars. Die Kampagne ist beim GM einwandfrei geladen, glaube ich zumindest :) Muss man beim PC noch irgend etwas extra drücken, einstellen, laden...?

Danke und beste Grüße,
Jack
Der Gatefrieden schränkt meine Meinungsfreiheit ein.

Sheharan

  • Mitglied
    • Meine Shackled-City-Kampagne
RP-Tool's Map Tool
« Antwort #27 am: 05. Februar 2012, 18:48:21 »
Hm, weiß nicht, was bei dir jetzt nicht klappt. Du musst erst das Programm zweimal starten. Dann im einen Programmfenster die Kampagne laden und mit der Option "Starte Server" eben diesen eröffnen. Dabei auf die Auswahl als GM achten.
Danach im zweiten Programmfenster "Verbinde mit Server" wählen, im LAN den korrespondierenden Server wählen, dabei darauf achten, dass man selber als Spieler deklariert wurde, und dann sollte das eigentlich alles gewesen sein. Im einen Fenster läuft dann die SL-Sicht, im anderen die PC-Sicht.
Das klappt sowohl mit nur einem Rechner (und zweimal das Programm starten) als auch mit zwei Rechnern im WLAN (was ich in jedem Fall favorisieren würde, da sich dann die Spieler selber bewegen und du das nicht für die machen musst).
Am Anfang war das Wort. Und nichts ist stärker als das Wort.

Jack

  • Mitglied
RP-Tool's Map Tool
« Antwort #28 am: 05. Februar 2012, 21:12:11 »
Ja so habe ich das gemacht, jedoch hat der Player immer die Default Map Denoleran Enclave! Auch die Tokens und der Rest werden nicht übernommen. Die Serververbindung steht definitiv, ich kann von einem zum andern Programm chatten. Wenn ich beim GM eine andere Kampagne lade, dann setzt der Player-Screen ganz kurz aus, läd neu und hat dann wieder die Denoleran Enclave. Ich werde das Ganze morgen mal versuchen im WLAN zu testen... bin weiterhin für alle Tipps dankbar!
« Letzte Änderung: 05. Februar 2012, 21:13:50 von Jack »
Der Gatefrieden schränkt meine Meinungsfreiheit ein.

Xiam

  • Mitglied
  • Mörder der 4E
RP-Tool's Map Tool
« Antwort #29 am: 06. Februar 2012, 08:43:23 »
Es ist essentiell wichtig, dass auf beiden Rechnern das Programm in der gleichen Versionsnummer läuft, die unterschiedlichen Versionen scheinen untereinander nicht 100%ig kompatibel zu sein. Check das mal. Ansosten weiß ich auch nicht, woran das liegen kann. Bei mir funktionierte es bisher immer auf Anhieb, sowohl mit meinem als auch dem Notebook eines Spielers... wobei ich, wenn ich mich nicht sehr irre, im GM-Client die Kampagne immer schon geladen habe, bevor ich den Spielerclient verbinden lasse.
« Letzte Änderung: 06. Februar 2012, 08:48:42 von Xiam »
1984 was not supposed to be an instruction manual.