Autor Thema: Alternative zu Dungeons and Dragons  (Gelesen 12463 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Stargazer

  • Mitglied
    • Stargazer's World
Alternative zu Dungeons and Dragons
« Antwort #30 am: 23. Juli 2012, 16:21:34 »
Dungeonslayers kann ich auch wärmstens empfehlen. Wer's noch einfacher mag, kann ja auch mal einen Blick auf "Warrior, Rogue & Mage" werfen.

Nadir

  • Mitglied
Alternative zu Dungeons and Dragons
« Antwort #31 am: 24. Juli 2012, 16:47:04 »
Eigenwerbung?  :twisted:


Dungeonslayers ist jetzt auch vollwertig, mit eigener Weltenbox  :thumbup:
"Nicht wer als Erster die Waffe ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt." N.M.

Stargazer

  • Mitglied
    • Stargazer's World
Alternative zu Dungeons and Dragons
« Antwort #32 am: 25. Juli 2012, 10:36:04 »
Eigenwerbung?  :twisted:

Und? Ist das schlimm?  :wink:

Wormys_Queue

  • Mitglied
Alternative zu Dungeons and Dragons
« Antwort #33 am: 25. Juli 2012, 10:48:12 »
Hah, das erinnert mich daran, dass ich das ja auch mal rezensieren wollte xD
Think the rulebook has all the answers? Then let's see that rulebook run a campaign! - Mike Mearls
Wormy's Worlds

Nadir

  • Mitglied
Alternative zu Dungeons and Dragons
« Antwort #34 am: 24. August 2012, 18:36:08 »
Eigenwerbung?  :twisted:

Und? Ist das schlimm?  :wink:

Ach quatsch! ;)


Kennt Ihr HARP? Das wurde gerade neu aufgelegt und ist gerade bei rpfnow für $ 5.00 noch einige Tage zu beziehen?
Link
Wenn ihr dem Link mehrmals folgen solltet, werden entsprechend viele Produkte im Warenkorb eingefügt. Warum auch immer... also vorsicht ;)

HARP ist eine RoleMaster light Version, die sich zügig spielt, eingängig liest und viel von dem unnötigen Ballasts des großen Bruders abgelegt hat.
"Nicht wer als Erster die Waffe ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt." N.M.

Archoangel

  • Mitglied
Alternative zu Dungeons and Dragons
« Antwort #35 am: 26. August 2012, 21:07:21 »
... und absolut scheiße ist. Wer will meine gebundene Ausgabe kaufen?
In diesem Thread gibt es wunderbare Beispiele, dass Schulpflicht und Dummheit sich nicht ausschließen. (Tempus Fugit)

4E Archoangel - Love me or leave me!

AfterBusiness

  • Mitglied
    • http://www.djm-k.de
Alternative zu Dungeons and Dragons
« Antwort #36 am: 09. August 2013, 08:11:13 »
Hab gestern durch Zufall festgestellt, das Ulisses das neue "Iron Kingdoms RPG" übersetzen..... wurde ja auf D&D leider nicht weitergeführt.... habs mir zwar noch nicht angeschaut, doch die Ressonanz aus der Szene ist durchweg gut....  :thumbup:
Lache viel, so lebst Du länger! :-)

Nimbul

  • Mitglied
    • Pfad der Legenden - System für Soloabenteuer
Alternative zu Dungeons and Dragons
« Antwort #37 am: 03. November 2013, 17:18:04 »
Nur weil ich es letztens zufällig in den Händen gehalten habe: 13th Age RPG, wenn ihr bei D20 bleiben wollt, aber euch mehr auf die Storry konzentrieren wollt. Eigentlich genau das, was der Threadersteller gesucht hat. Von der Qualität kann ich aber nichts sagen, da ich es noch nicht testen konnte.

Astavar

  • Mitglied
  • Every silver lining has a cloud...
Alternative zu Dungeons and Dragons
« Antwort #38 am: 10. November 2013, 09:11:03 »
Mit "Der Eine Ring" ist die deutsche Fassung eines verhältnismäßig neuen Rollenspiels im Herr der Ringe Setting erschienen. Es gibt bereits das Grundregelbuch, ein Set mit Würfeln (nicht zwingend, weil alles 6-Seiter), einen schönen, stabilen Spielleiterschirm, einen Abenteuerband und einen Quellenband. Es spielt mehr oder minder komplett in den Wilderlanden, also östlich des Nebelgebirges, im Düsterwald und den Regionen um den einsamen Berg. Südlich bis runter nach Lothlôrien und Dôl Guldur. Zeitlich ist es angesiedelt etwa 5 Jahre nach Bilbos Reise, sprich der Schlacht der 5 Heere.
An Regeln ist es umfassend, aber nicht umfangreich. Es spielt in erster Linie auf die Ebene des Rollenspiels und hat Mechanismen integriert, die dem ganzen auch ein sehr tolkieneskes Feeling geben und die Spielercharaktere stark in die Welt einbinden.
Einen Blick hinein kann ich nur dringend empfehlen.
Every silver lining has a cloud...

Speren

  • Lektor
Alternative zu Dungeons and Dragons
« Antwort #39 am: 10. Dezember 2016, 12:48:12 »
Mal wieder hocholen, denn vielleicht braucht ja mal wieder jemand Abwechslung. Und da ich hier jede Menge Alternativen rumstehen habe, warum nicht ein paar Sachen empfehlen und gegebenfalls Fragen beantworten.

Ich lasse mal Systeme wie The One Ring und Splittermond weg, die sollten recht bekannt mittlerweile sein. Ich nehme mal ein paar evtl. nicht so bekannte.

Mutant: Year Zero
Postapokalyptisches Setting, dass seinen Fokus ganz klar auf Exploration hat. Hier ist die offizielle Homepage.
Gefällt mir besser als Degenesis: Rebirth. Gibt auch schon einige Erweiterungen und wird wohl vom Uhrwerk Verlag auch ins Deutsche übersetzt.

Space: 1889
Steampunk, aber eher in die Jules Verne Richtung. Beruht auf der Ubiquity-Engine, Hintergrund und Ergänzungen gefallen mir gut. Erläuterungen auf der Verlagsseite.

Trail of Cthulhu - Bookhounds of London
Das GUMSHOE-System von Pelgrane Press ist relativ beliebt. Hier mag ich besonders noch die Erweiterung "Bookhounds of London", weil es Cthulhu mal ein wenig anders angeht. Mehr dazu hier.

Night´s Black Agents - The Dracula Dossier
Night´s Black Agents ist ein sehr gutes Thriller-RPG im Stile der "Bourne-Reihe". Ob man nun mystische Elemente reinbaut oder nicht, ist eigentlich egal. Besonders sticht für mich aber The Dracula Dossier heraus. Einfach nur empfehlenswert.

Fragen zu den einzelnen Sachen kann ich gerne beantworten, manchmal aber nicht ganz in der Tiefe, weil ich mich z. B. mit den Regeln meist nur rudimentär beschäftigt habe. Zusätzlich möchte ich noch Dinge erwähnen wie die kommende Übersetzung von "Shadow of the Demon Lord" durch System Matters, einem kleinen Verlag, der schon mit der Übersetzung von "Beyond the Wall" (OSR) geglänzt hat.
No one touches the faerie!

Idunivor

  • Mitglied
Alternative zu Dungeons and Dragons
« Antwort #40 am: 10. Dezember 2016, 13:20:19 »
Mutant: Year Zero
Postapokalyptisches Setting, dass seinen Fokus ganz klar auf Exploration hat. Hier ist die offizielle Homepage.
Gefällt mir besser als Degenesis: Rebirth. Gibt auch schon einige Erweiterungen und wird wohl vom Uhrwerk Verlag auch ins Deutsche übersetzt.

Das habe ich kürzlich mal ausprobiert (hier nebenan im On-Games-Bereich) und es ist wie ich finde ein sehr cooles System. Es hat so nen schönes Fallout-Feeling und ich finde auch die verschiedenen Klassen sehr nett voneinander abgegrenzt. Außerdem gibt es auch einen Aufbaustrategie-Teil, von dem wir aber noch nicht so ganz viel geschafft haben. Ist auf jeden Fall nen Blick wert.

Speren

  • Lektor
Alternative zu Dungeons and Dragons
« Antwort #41 am: 15. Dezember 2016, 06:45:15 »
Und wem das nicht "abgefahren" genug ist, dem empfehle ich die Ergänzung Mutant: Year Zero Genlab Alpha.
No one touches the faerie!

Luther Engelsnot

  • Mitglied
Alternative zu Dungeons and Dragons
« Antwort #42 am: 17. Dezember 2016, 22:49:35 »
Lohnt Mutant: Year Zero Genlab Alpha eigentlich aus deiner Sicht, wenn man Mutant: Year Zero schon hat? Es fühlte sich für mich irgendwie nicht wertig genug an, aber ich gebe zu, dass ich auch keinen rechten Eindruck habe, was eigentlich genau drin ist, deshalb auch die Frage.
Leite aktuell Star Wars - Edge of the Empire/Age of Rebellion, Warhammer 40k Only War/Dark Heresy als Forenrollenspiel im Online Games Bereich des DnD-Gates.

Speren

  • Lektor
Alternative zu Dungeons and Dragons
« Antwort #43 am: 17. Dezember 2016, 22:57:58 »
Genlab Alpha hat ja einen anderen Ansatz dadurch, dass man mutierte Tiere spielt.
Muss man mögen, aber von mir eine klare Empfehlung.
No one touches the faerie!

Luther Engelsnot

  • Mitglied
Alternative zu Dungeons and Dragons
« Antwort #44 am: 20. Dezember 2016, 12:33:26 »
Dann muss ich vielleicht doch mal darüber nachdenken. :)
Leite aktuell Star Wars - Edge of the Empire/Age of Rebellion, Warhammer 40k Only War/Dark Heresy als Forenrollenspiel im Online Games Bereich des DnD-Gates.