Umfrage

Wie detailliert sind die Hintergrundgeschichten eurer Charaktere in der Regel?

Sehr detailliert, ich schreibe für (fast) jeden Charakter eine Kurzgeschichte bis halben Roman um seinen Hintergrund zu erzählen.
16 (17.6%)
Etwas detaillierter, ich schreibe einen kurzen Text oder notiere mir einige Stichpunkte zu seiner Vergangenheit.
32 (35.2%)
Kaum detailliert, die wichtigsten Eckdaten habe ich schriftlich, der Rest ist unwichtig oder in meinem Kopf.
12 (13.2%)
Ich schreibe gar nichts auf. Die grobe Geschichte habe ich im Kopf.
11 (12.1%)
Sehr unterschiedlich, mal hat ein Charakter kaum eine Hintergrundgeschichte, mal schreibe ich mehrere Seiten mit seiner Vergangenheit voll.
18 (19.8%)
Meine Charaktere haben nie einen Hintergrund, weder schriftlich noch im Kopf.
1 (1.1%)
Ganz anders, und zwar... (Bitte angeben)
1 (1.1%)

Stimmen insgesamt: 90

Autor Thema: Umfrage Nr. 274 - Hintergrund eurer Charaktere  (Gelesen 1766 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Drazon

  • Globaler Moderator
Umfrage Nr. 274 - Hintergrund eurer Charaktere
« am: 06. Februar 2012, 14:37:13 »
Wie detailliert sind die Hintergrundgeschichten eurer Charaktere in der Regel?

Wie viel Mühe wendet ihr auf um die Vergangenheit eurer Charaktere auszugestalten? Wenn ihr euch in den Beispielen nicht wiederfindet, dann nehmt die Abstufung, die am ehesten passt.

Gruß,
Drazon & Sol
Unveränderlichkeit ist Katastrophe.

Wasum

  • Mitglied
  • Venn
Umfrage Nr. 274 - Hintergrund eurer Charaktere
« Antwort #1 am: 06. Februar 2012, 14:42:08 »
Sehr detailliert, erste Antwort.

Thanee

  • Mitglied
Umfrage Nr. 274 - Hintergrund eurer Charaktere
« Antwort #2 am: 06. Februar 2012, 15:02:46 »
Zwar finde ich den Hintergrund für Rollenspielcharaktere wichtig, damit man (vor allem eigentlich andere) sich ein Bild des Charakters machen kann und man eine Erklärung hat, warum diese oder jene Fähigkeit erlernt wurde, aber dennoch bin ich der Ansicht, dass der wesentliche Anteil der Geschichte eben erst im Spiel stattfindet. Daher Punkt 2. Hintergrundgeschichte ist im Regelfall vielleicht eine Din A4 Seite (maximal), wobei man natürlich auch einige Details einfach im Kopf hat. :)

Es hängt aber auch ein wenig davon ab, wie die Kampagnen angelegt sind... bei längerfristigen Kampagnen sind die Hintergrundgeschichten meist auch entsprechend ausführlicher.

Bye
Thanee

Paladina

  • Mitglied
Umfrage Nr. 274 - Hintergrund eurer Charaktere
« Antwort #3 am: 06. Februar 2012, 15:06:33 »
Antwort 1. Ich liebe es, meine Chars tiefgründig auszugestalten. Vorallem geben mir die diversen Ereignisse in der Vergangenheit bessere und vielfältigere Anhaltspunkte für das Ausspielen seiner Eigenschaften. Ich verbinde soetwas auch gerne mit den Planungen des SLs, gebe ihm dann bescheid, was ich mir wünschen würde, damit er mich dann (hoffentlich) irgendwann mal damit überraschen kann. ;)
"If you are to truly understand, then you will need the contrast, not adherence to a single ideal." - Kreia

Deus Figendi

  • Administrator
    • http://forum.dnd-gate.de/viewtopic.php?p=133284#133284
Umfrage Nr. 274 - Hintergrund eurer Charaktere
« Antwort #4 am: 06. Februar 2012, 15:15:46 »
Mal so mal so,
mal tippe ich 2-3-5 A4-Seiten voll (bzw. ist eine der Seiten dann auch mal ein Diagramm oder so) und manchmal hab ich 2 Eckpunkte oder gar nichts im Kopf, springe ins Spiel und schau mal was draus wird, Background entwickelt sich dann schon wenn der erste (N)SC fragt "und? wo kommst du her?"
DnD-Gate Cons 2007, 2008, 2009, Gate-Parkplatztreffen ICH war dabei!
SocialMedia: Status.net Diaspora BookCrossing

Nathan Grey

  • Mitglied
Umfrage Nr. 274 - Hintergrund eurer Charaktere
« Antwort #5 am: 06. Februar 2012, 15:24:58 »
Mal so mal so.
Für nen Zwerg habe ich mal mehrer Seiten geschrieben und sogar ne Karte von seiner Heimatbinge gezeichnet und diese ausgearbeitet. Für andere Charaktere habe ich weit weniger Mühe investiert, diese sind mir aber auch nie so ans Herz gewachsen.

Drumlin

  • Mitglied
Umfrage Nr. 274 - Hintergrund eurer Charaktere
« Antwort #6 am: 06. Februar 2012, 15:58:51 »
Zweite Antwort: Hero Builder's Guidebook for the win.
"Bluten ist eine freie Aktion."

Nadir

  • Mitglied
Umfrage Nr. 274 - Hintergrund eurer Charaktere
« Antwort #7 am: 06. Februar 2012, 16:18:14 »
Sehr unterschiedlich.

Sie alle haben eine, aber sie ist natürlicherweise unterschiedlich lang und ausformuliert. Manchmal sind es Stichpunktsammlungen, Kommentare, Aspekte, BITs (Beliefs, Instincs, Traits), seltener richtig ausformulierte Sätze.
Teilweise macht auch das System mit Lifepaths einen großen Teil des Hintergrundes aus.
Auch habe ich gern "weiße Flecken" in der Vergangenheit, die beim Spiel durch SL und/oder mich gefüllt werden können.
"Nicht wer als Erster die Waffe ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt." N.M.

Nappo

  • Mitglied
Umfrage Nr. 274 - Hintergrund eurer Charaktere
« Antwort #8 am: 06. Februar 2012, 16:32:41 »
hmmm halbe Seite bis zu 10 seiten... also erste Antwort...

Reina

  • Mitglied
Umfrage Nr. 274 - Hintergrund eurer Charaktere
« Antwort #9 am: 06. Februar 2012, 16:55:22 »
Antwort 2.
Ein bisschen schreibe ich eigentlich immer auf, entweder für meine Mitspieler, für den SL oder nur für mich. Hm...
Bisher hatte ich sowohl Chars wo man den Hintergrund in wenigen Sätzen abhandeln kann, als auch welche mit fast komplettem Lebenslauf. Bei einem hatte ich am Anfang fast gar nichts und hab während ich ihn gespielt hab immer mehr dazu erfunden (leider hatte ich nie Gelegenheit es ingame zu benutzen). Bei einem hab ich wie ein Verrückter Seite um Seite vollgeschrieben, aber 2 Sätze hätten es genauso gut getan, es hat nämlich keine Sau interessiert.
Die perfekte Menge an Hintergrund für einen Char hab ich noch nicht gefunden. Vielleicht gibt es auch keine... auf jeden Fall fand ich das Erfinden des Hintergrunds immer lästig bis spannend. :lol:

Grindlorn

  • Mitglied
    • Enwe Karadâs
Umfrage Nr. 274 - Hintergrund eurer Charaktere
« Antwort #10 am: 06. Februar 2012, 17:21:55 »
Zwar ist das immer unterschiedlich in Länge, Form, Gestaltung und dergleichen, aber in der Regel ist es eine ganze Menge an Hintergrund. Ich schreibe meist auch evolving background stories. D.h. ich schreibe meinetwegen zwei DIN-A-Seiten zur Geschichte des Charakters, nach dem ersten großen Abenteuer geh ich dann auf den SL zu und sage bspw. dass mir dieser oder jener Aspekt besonders gut gefallen hat und bitte darum, mit einem zusätzlichen Geschichsteil eine Emphase darauf legen zu dürfen. Ebenso ist es möglich, wenn sie andeutet, dass irgendein Begriff, ein Volk, ein Feind oder was auch immer, eine größere Rolle spielen wird. Dann wird der Charakter manchmal auch so erweitert, dass der SL in der Hinsicht noch mehr Fäden auch von meiner Seite in die Hand bekommt.
Zuletzt werden dann auch Phasengeschichten gesetzt. Meinetwegen vergehen zwischen zwei Kampagnenabschnitte sechs Monate. Sowas nutzt man das auch für zusätzliche Infos.
Antwort 1.
"Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen." - Johann Wolfgang von Goethe

masse

  • Mitglied
Umfrage Nr. 274 - Hintergrund eurer Charaktere
« Antwort #11 am: 06. Februar 2012, 17:57:13 »
"Kaum detailliert, die wichtigsten Eckdaten habe ich schriftlich, der Rest ist unwichtig oder in meinem Kopf."

Alles im Kopf.
"Logik ist schwer ueberschaetzt. Ich sag 1+1+1+1+1 = 6
- Das ist doch falsch! - Ich weiss, aber es reimt sich!
Reime sind Freundlich, Logik ist feindlich!" - Kaeptn Peng

Alpha_Centauri

  • Mitglied
Umfrage Nr. 274 - Hintergrund eurer Charaktere
« Antwort #12 am: 07. Februar 2012, 06:46:31 »
Kurzer Text was er gemacht hat wo er herkommt um seine Grundhaltung und Basismotivation zu erklären, selten mehr als eine halbe Seite.
Der Inhalt dieses Beitrages spiegelt meine persönliche Meinung und oder meinen Wissensstand zum Zeitpunkt des Absendens des Postes wieder.

Sheijtan

  • Mitglied
Umfrage Nr. 274 - Hintergrund eurer Charaktere
« Antwort #13 am: 07. Februar 2012, 09:54:02 »
Ich schreibe einige Zeilen auf (je nach verfügbarer Zeit hierfür). Allerdings lasse ich einige lose Enden darin, um den Charakter innerhalb des Abenteuers/innerhalb der Kampagne dann zu entwickeln. Die losen Fäden dienen hierbei als Möglichkeiten, die der SL aufgreifen kann/soll :).
"Es liegt im Begriffe des Menschen, daß sein letztes Ziel unerreichbar, sein Weg zu demselben unendlich sein muß"<br>J.G. Fichte

Nullaqua

  • Mitglied
Umfrage Nr. 274 - Hintergrund eurer Charaktere
« Antwort #14 am: 15. Februar 2012, 09:20:25 »
Ich gestalte die Figuren bzw. deren Hintergrundgeschichte auch sehr umfangreich.
Um mich in eine Figur reinzufinden und sie möglichst echt am Spieltisch rüberzubringen brauche ich das einfach.
Ich habe jedoch im Laufe der Jahre gelernt, nicht alles schon zu Beginn festzulegen, so dass die Figur sich während des Spiels auch noch entwickeln kann.
Sehr wichtig ist für mich auch immer ein passendes Bild zur Figur, was mir hilft mich in die Figur hineinzufühlen. Dieses stelle ich dann immer in einem Ständer am Spielabend vor mir auf. Dies ist insbesondere hilfreich, wenn man ein anderes Geschlecht oder eine andere Rasse spielt. Manchmal reicht da schon ein Fingerzeig von mir auf das Bild und ein anderer Spieler korrigiert seine gerade gemachte Aussage.
Unserer Gruppe spielt im Prinzip nur Kamgagnen, also fortlaufende Abenteuer mit den gleichen Protagonisten, es sei denn einer verstirbt oder ein Spieler möchte mal in eine andere Rolle schlüpfen.
Ein Kollege in unserer Gruppe macht das gerade umgekehrt, der schreibt einfach die Werte auf sein Blatt und spielt los, Charakter tot, einfach Namen austauschen und weiter geht's.
Damit kann ich z.B. überhaupt nichts anfangen, da das für mich nichts mit Rollenspiel zu tun hat.
"Eine fünftausend Kilometer lange Reise beginnt mit einem einzigen Schritt." (Tao-Te-King)