Autor Thema: Project Enternity  (Gelesen 4877 mal)

Beschreibung: sagen dir Baldur's Gate, Icewind Dale und Planescape Torment noch etwas?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Lum The Mad

  • Mitglied
Project Enternity
« am: 02. Oktober 2012, 00:07:03 »
Noch kein Project Eternity Thread?
Schäm dich D&D Gate, schäm dich?

http://www.kickstarter.com/projects/obsidian/project-eternity

masse

  • Mitglied
Project Enternity
« Antwort #1 am: 02. Oktober 2012, 00:53:12 »
WUUUUZAAAA! Das klingt aber fein. :)
"Logik ist schwer ueberschaetzt. Ich sag 1+1+1+1+1 = 6
- Das ist doch falsch! - Ich weiss, aber es reimt sich!
Reime sind Freundlich, Logik ist feindlich!" - Kaeptn Peng

Talwyn

  • Mitglied
Project Enternity
« Antwort #2 am: 02. Oktober 2012, 13:55:11 »
Bin schon Backer - und sehr gespannt. Klingt schon alles sehr vollmundig, aber wer weiß...

Speren

  • Lektor
Project Enternity
« Antwort #3 am: 11. Oktober 2012, 11:01:23 »
Schaun wir mal, was das wird. Mir würde es sehr entgegenkommen, da ich die Spiele geliebt habe. :)
No one touches the faerie!

TheRaven

  • Mitglied
Project Enternity
« Antwort #4 am: 11. Oktober 2012, 11:21:09 »
Software-Kickstarter. Nuff said. Okay, vielleicht doch nicht. Schon seit über 5 Jahren ist es mir absolut egal, was irgendwann mal erscheinen wird. Egal ob Filme, Spiele, Bücher, Elektronik, etc. Wenn es da ist, dann schaue ich mir das an, kaufe es wenn es gut ist und verwende es. Ende. Gerade solche Projekte, welche eh finanziert werden und ihr Geld-Ziel weit übertreffen muss ich mir ja keine Sorgen machen, dass es ohne meine Mithilfe nicht realisiert wird.
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

Talwyn

  • Mitglied
Project Enternity
« Antwort #5 am: 15. Oktober 2012, 10:47:26 »
Noch 40 Stunden und es fehlen noch knapp 350.000 $ für das letzte Stretch Goal, eine zweite große Stadt (eine wird es wohl in jedem Fall geben). Es wurde inzwischen auch ein erster Screenshot veröffentlicht, der meiner Meinung nach fantastisch aussieht. Also hopp, hopp, schnell Bäcker werden! ;)

Talwyn

  • Mitglied
Project Enternity
« Antwort #6 am: 17. Oktober 2012, 09:52:18 »
Funded (ok schon seit dem ersten Tag), mit PayPal sind es über 4 Millionen. Damit wird es 2 große Städte (angeblich vergleichbar mit Baldurs Tor und Athkathla), einen orchestralen Soundtrack und einen Mega-Dungeon mit 13 Ebenen geben. Ich bin extrem gespannt. Das könnte richtig, richtig gut werden - oder sie haben sich übernommen und verkacken es komplett ::)

TheRaven

  • Mitglied
Project Enternity
« Antwort #7 am: 17. Oktober 2012, 18:39:23 »
Zumindest haben sie es zeitlich gut realisiert. So langsam spürt man, dass die Kickstarter-Blase bald einmal platzen wird. Erst ein einziges Kickstarter-Game wurde bisher realisiert und dabei handelte es sich um eines, das bereits zum Start der Kampagne schon fast fertig war (FTL). Das nächste wird wohl "Giana Sisters: Twisted Dreams", das am 23.10 rauskommen soll und genau gleich schon zum Start der Kampagne eigentlich fast fertig war.

Industriespezialisten rechnen damit, dass nur etwa 40% der Spiele, welche via Kickstarter von Grund auf neu gemacht werden, effektiv das Licht der Welt erblicken. Die beiden Projekte, welche ich verdächtige, dass sie den Hype beenden werden sind Wasteland 2 und Shadowrun Returns. Beide wurden im April finanziert, sind nach wie vor unter den Top 10 teuersten und meist unterstützten Games auf Kickstarter. Beide Spiele werden wohl nicht schlecht aber vermutlich nicht gut genug und etliche Unterstützer enttäuschen. Wir werden sehen.
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

Talwyn

  • Mitglied
Project Enternity
« Antwort #8 am: 10. April 2013, 10:00:46 »
Im jüngsten Update zu Project Eternity bekommt einen Eindruck von den Außenarealen, der wirklich gut aussieht. Ok, der Typ übertreibt ein wenig, wie revolutionär das doch sei, wo es offensichtlich nichts anderes ist als gebackene Normal und Depth Buffers, die zur Beleuchtung der 2D-Szenen verwendet werden, also im Grunde nichts weiter als eine vereinfachte und teilweise vorberechnete Variante dessen, was moderne 3D-Titel problemlos in Echtzeit hinkriegen. Gut aussehen tut es aber trotzdem und ich freue mich sehr auf das Spiel.

TheRaven

  • Mitglied
Project Enternity
« Antwort #9 am: 10. April 2013, 17:54:06 »
Naja, technisch ist das in der Tat sehr eindrucksvoll und zwar alleine aus dem Grunde, dass es bisher keine solche Engine, die nach diesem Prinzip funktioniert, gibt. Die verwendeten Technologien sind bekannt und kommen aus der Bild- und Videobearbeitungen. Ich habe schon einige 2D-Grafikengines genutzt und eine selber geschrieben aber über die Idee ein perspektivisch verzerrtes Bild mit einem oder mehreren z-buffer overlays (oder eine layer-engine mit Überblendeffekten) zu kombinieren bin ich bisher nicht gestolpert. Klingt äusserst interessant. Schade, dass sie auf die Technologie nicht genauer eingehen.

Übrigens ist es nicht korrekt, dass es sich hier um eine 2D Engine handelt. Es ist eine 3D-Engine mit 2D assets. Ansonsten wäre es nicht möglich zwei Bilder (Wasserfall und Szenerie) in einem Winkel zueinander darzustellen und eine bestimmte Perspektive gegenüber einem verzerrten Bild einzunehmen. Also im Prinzip ist es wohl 2.25D. ;-)
« Letzte Änderung: 10. April 2013, 17:59:04 von TheRaven »
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

Xiam

  • Mitglied
  • Mörder der 4E
Project Enternity
« Antwort #10 am: 28. Juni 2013, 19:59:33 »
Die Game Star bereichtet recht ausführlich über das Spiel.

Ich kann mir nicht helfen, ich freue mich drauf :)
1984 was not supposed to be an instruction manual.

Speren

  • Lektor
Project Enternity
« Antwort #11 am: 28. Juni 2013, 23:11:33 »
Bis 2014 ist noch soooo lange.... :huh:
No one touches the faerie!

Thanee

  • Mitglied
Project Enternity
« Antwort #12 am: 29. Juni 2013, 11:06:53 »
Ach, das geht schneller als man denkt. :lol:

Bye
Thanee

Scurlock

  • Mitglied
Project Enternity
« Antwort #13 am: 04. Juli 2013, 19:23:44 »
Zumindest haben sie es zeitlich gut realisiert. So langsam spürt man, dass die Kickstarter-Blase bald einmal platzen wird. Erst ein einziges Kickstarter-Game wurde bisher realisiert und dabei handelte es sich um eines, das bereits zum Start der Kampagne schon fast fertig war (FTL). Das nächste wird wohl "Giana Sisters: Twisted Dreams", das am 23.10 rauskommen soll und genau gleich schon zum Start der Kampagne eigentlich fast fertig war.

Industriespezialisten rechnen damit, dass nur etwa 40% der Spiele, welche via Kickstarter von Grund auf neu gemacht werden, effektiv das Licht der Welt erblicken. Die beiden Projekte, welche ich verdächtige, dass sie den Hype beenden werden sind Wasteland 2 und Shadowrun Returns. Beide wurden im April finanziert, sind nach wie vor unter den Top 10 teuersten und meist unterstützten Games auf Kickstarter. Beide Spiele werden wohl nicht schlecht aber vermutlich nicht gut genug und etliche Unterstützer enttäuschen. Wir werden sehen.
Auch wenn Shadowrun Returns schon in den Startlöchern steht und somit vielleicht nicht für das Ende des Kickstarterhypes verantwortlich ist, mehren sich die Zeichen, dass Ravens Annahme bald wahr werden könnte:
Broken Age hat mehr als das Zehnfache vom ursprünglichen Finanzierungsziel eingenommen und kann offenbar trotzdem vom Entwickler nicht fertiggestellt werden.
Schlimmer noch, ist der Entwickler Double-Fine wohl erst mit dieser Info rausgerückt, nachdem gerade ein anderes Kickstarterprojekt von Double-Fine erfolgreich gebackt worden konnte. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt...     
And now the rains weep o'er his hall and not a soul to hear...

TheRaven

  • Mitglied
Project Enternity
« Antwort #14 am: 04. Juli 2013, 20:51:10 »
Auch wenn Shadowrun Returns schon in den Startlöchern steht und somit vielleicht nicht für das Ende des Kickstarterhypes verantwortlich ist
Hast du es bereits gespielt? Habe ja nicht gesagt, dass SR nicht raus kommt, sondern, dass es ein mittelmässiges Spiel werden wird. Die bisherigen Videos sahen sehr viel besser aus als ich erwartet habe aber ich vermute das Problem nicht im Grundgerüst, sondern im Umfang, der Story und schlicht im Spielspass. Wir werden sehen. Ich hoffe schwer, dass ich mich täusche.

Interessant ist, dass Kickstarter momentan die wichtigste Plattform für neue, interessante und vor allem gute Brettspiele ist. Etliche der sehr hoch bewerteten neuen Spiele kommt von dort und im momentanen goldenen Zeitalter der Brettspiele ist das keine Kleinigkeit. Aber eben, ist halt ein ganz anderes Medium und die Projekte sind logischerweise auch deutlich kleiner.
« Letzte Änderung: 04. Juli 2013, 20:57:56 von TheRaven »
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich