Autor Thema: Kartenbörse  (Gelesen 3095 mal)

Beschreibung: Freie Karten für alle!

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Talwyn

  • Mitglied
Kartenbörse
« am: 27. November 2012, 13:47:59 »
Ich dachte mir, ich mache mal einen Karten-Thread auf, in dem ich ein paar meiner Werke der Community zur Verfügung stelle. Wenn sich jemand anschließen will - nur her damit, ich betrachte diesen Thread nicht als mein Eigentum. Es geht hier übrigens explizit nicht um Battlemaps sondern um Karten in einem kleineren Maßstab.

Talwyn

  • Mitglied
Kartenbörse
« Antwort #1 am: 27. November 2012, 13:51:20 »

Die Koboldhöhlen von LovisTabletop auf Flickr

Die Koboldhöhlen sind ein natürlicher Tropfsteinhöhlenkomplex. Ein verworrenes Netzwerk aus Tunneln windet sich durch prächtige Kavernen aus sandfarbenen Stalagmiten und Stalagtiten. Immer wieder entdeckt man auch farbenfroh im Fackelschein glitzernde Mineraladern.

Die schraffierten Bereiche haben eine Deckenhöhe von maximal 1,2m, so dass erwachsene Menschen (und ähnliche Wesen) Schwierigkeiten haben, sich in diesen Bereichen fortzubewegen. Für die Kobolde, die den Höhlenkomplex bewohnen ist das natürlich kein Problem, und die kleinen Biester nutzen diese Passagen um aus Kämpfen zu fliehen oder den Gegner zu umgehen und ihm dann in den Rücken zu fallen.

Talwyn

  • Mitglied
Kartenbörse
« Antwort #2 am: 27. November 2012, 14:02:07 »
Und noch ein älteres Werk:


Der Mangroventempel - Überirdischer Teil von LovisTabletop auf Flickr


Der Mangroventempel - Unterirdischer Teil (1) von LovisTabletop auf Flickr


Der Mangroventempel - Unterirdischer Teil (2) von LovisTabletop auf Flickr


Ein großer Tempelkomplex mitten im Mangrovensumpf inklusive einer weitläufigen Verliesebene.

Talwyn

  • Mitglied
Kartenbörse
« Antwort #3 am: 27. November 2012, 14:03:13 »

map_dragon_lair_final von LovisTabletop auf Flickr

Und noch ein kleiner Drachenhort zur Angliederung an den Mangroventempel

Tigershark

  • Mitglied
Kartenbörse
« Antwort #4 am: 27. November 2012, 14:22:04 »
Ist der Drachenhort nach oben offen oder wie kam der Drache da rein? Oder stellt das in der Mitte Wasser dar und diese gestrichelten Linien sind ein unterirdischer Fluss?
Du hast nicht wirklich erwartet, dass ich dir Recht gebe, oder?

Talwyn

  • Mitglied
Kartenbörse
« Antwort #5 am: 27. November 2012, 14:25:46 »
Ist der Drachenhort nach oben offen oder wie kam der Drache da rein? Oder stellt das in der Mitte Wasser dar und diese gestrichelten Linien sind ein unterirdischer Fluss?

Das kann der Nutzer der Karte handhaben wie er möchte. Ich würde die letzte von dir genannte Variante wählen (und einen relativ kleinen Drachen).

Scardon

  • Mitglied
Kartenbörse
« Antwort #6 am: 27. November 2012, 16:56:00 »
Sehr schöne Idee. Da werde ich doch nach Jahren des Angemeldetseins aber Nichtpostens auch mal hier aktiv. :)

Dungeonkarten



Heiligtum von Selûne
Die Karte war für eine Kampagne mit einer bösen Gruppe. Sie sollten dort eindringen und irgendetwas daraus entwenden. Ist schon so lange her, dass ich gar nicht mehr weiß, wie das eigentlich nochmal alles genau war. Es gibt auf jeden Fall eine kleine Bibliothek (SW), eine Kapelle (NO) und im Südosten war dann der gesuchte Gegenstand.




Drachenhort
Ebenfall für die böse Gruppe. Das zentrale Gebiet (5) ist nach oben hin offen, sodass der Drache rein und raus fliegen kann. Das Ganze ist eine Eishöhle, entsprechend gab's für die Gruppe auch einen weißen Drachen. Bei 9 ist die Höhle versiegelt, da es hier einen Zugang zum Unterreicht gibt.


Überland-Karten

Bei den folgenden drei Karten habe ich verschiedene Stile ausprobiert. Entsprechend ist das Motiv immer gleich. Zwei davon sind nach Tutorials gemacht, die dritte stellt den Versuch dar, die Faerûn-Karten der 3E nachzuempfinden.



Hier geht's zum Tutorial.



Hier geht's zum Tutorial.



Irgendwann hatte ich auch mal angefangen, die Karten zu beschriften. Daraus ist allerdings nicht besonders viel geworden.

Ist es eigentlich rechtlich in Ordnung, Karten aus Kaufabenteuern, die man selbst nachgezeichnet hat, zu veröffentlichen? Ich hätte nämlich noch eine Karte des Elsirtals aus Die Rote Hand des Unheils. Sie sieht schon anders aus als die im Buch, allerdings liegen ja z. B. die Rechte der übersetzten Namen sicherlich bei Feder und Schwert.

Das waren jedenfalls erstmal alle vorzeigbaren Karten, die ich auf meinem PC finden konnte. Eventuell habe ich auch noch einige gezeichnete. Da schaue ich nochmal.

Viel Spaß beim Verwenden.

Scardon

  • Mitglied
Kartenbörse
« Antwort #7 am: 27. November 2012, 16:58:08 »
Oh, glatt vergessen. :D



Die war ein Handout für meine Spieler. Die Namen sind bewusst trashig. ;)

Talwyn

  • Mitglied
Kartenbörse
« Antwort #8 am: 03. Dezember 2012, 09:27:37 »
Sehr schöne Karten, gefallen mir wirklich gut! Gerade bin ich dabei eine kleine Dungeonslayers-Kampagne im Dreiental zu planen und arbeite deswegen die Gegend rund um das Dorf Crimlak weiter aus. Heute gibt es deswegen eine Karte einer verlassenen zwergischen Mine:


Mine IX von LovisTabletop auf Flickr