Umfrage

Von wo holt ihr euch Inspirationen für eure SC-Namen?

Aus dem Internet.
2 (3.6%)
Aus Film, Fernsehen etc.
1 (1.8%)
Aus einem Buch, einer Zeitschrift etc.
10 (18.2%)
Aus dem Radio, Hörbüchern etc.
0 (0%)
Aus einer anderen Quelle und zwar... (bitte diese im Topic angeben!)
5 (9.1%)
Ganz anders und zwar... (bitte im Topic angeben!)
13 (23.6%)
Ich erfinde die SC-Namen ganz allein ohne eine Inspiration von außerhalb.
24 (43.6%)

Stimmen insgesamt: 55

Autor Thema: Umfrage Nr. 332 - Von wo holt ihr euch Inspirationen für eure SC-Namen?  (Gelesen 3823 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sol

  • Globaler Moderator
Moin,

Die Umfrage sollte klar gestellt sein. "Ganz anders" bedeutet vor allem auch "die Mischung machts", aber sonst kann da alles mögliche kommen, ganz klar. Überschneidungen sind insofern nicht gar so schlimm. Aber gebt bitte trotzdem die "Hauptquelle" an, wenn es denn möglich ist.

Wenn ich eine wichtige Quelle vergessen habe, die nicht unter "eine andere Quelle" rein sollte, sondern sogar eigenständig dastehen sollte, darf das gerne hier gepostet werden.

MfG Drazon und Sol
"I am Grey. I stand between the candle and the star. We are Grey. We stand between the darkness and the light." (B5)

Wormys_Queue

  • Mitglied
Teilweise nehm ich einfach, was mir gerade einfällt, allerdings nutz ich mindestens genauso oft auch Namensgeneratoren, deswegen hab ich "Ganz anders" angekreuzt.
Think the rulebook has all the answers? Then let's see that rulebook run a campaign! - Mike Mearls
Wormy's Worlds

Idunivor

  • Mitglied
Aus einer anderen Quelle, und zwar:

Namen meiner SC und NSC sind recht häufig Ableitungen aus dem Lateinischen oder Altgriechischen, wobei ich dann passende Begriffe nehme und ein bisschen mit den Lauten spiele, bis ein passender Name heraus kommt. Manchmal nehme ich auch direkte passende Übersetzungen. Ich habe z.B. mal einen Feuergenasi-NSC auftreten lassen, der "Ignifer" hieß.
In Sonderfälle bediene ich mich aber auch Informationen aus Rollenspielbücher, z.B. bei der Benennung von Charakteren außerirdischer Völker in Science Fiction Settings.

widdi

  • Mitglied
Ich erfinde selbständig. Dabei hol ich mir zwar meistens input von irgendwo (Micorwellenname, Charakter aus Buch, einfache Übersetzung in andere Sprachen) und vertausche ein bis zwei Buchstabenpaare. So wird ein neues Wort erschaffen, was zwar nicht komplett nach Random klingt, aber dennoch keiner kennt. Wenn ich genauer nachdenke, hab ich das früher so gemacht, mittlerweile saug ich mir die Namen komplett aus den Fingern.
Proud member of the PL
Die Kraft des Geistes ist grenzenlos - Psionics rock!

Kilamar

  • Mitglied
Bibel

Fischkopp

  • Mitglied
    • Rorschachhamster
Ganz anders und zwar hab ich eine Libre Office Tabelle erstellt mit Griechischen, Römischen und Germanischen Namen in der englischen Transkription - dadurch werden die etwas schräger. Und außerdem waren die besten Listen eh auf Englisch...  :oops:
Und zusammen mit den NSC-Namen aus Abenteuern etc. gibt das eine bunte Mischung. Und manch ein NSC heißt dann halt Nicophoros oder so.
Mein Weblog: http://rorschachhamster.wordpress.com/
"Metagaming is for pussies." -mxyzplk

deroadebicher

  • Mitglied
Manchmal nehm ich Namen aus anderen Rollenspielen oder Fantasy-Büchern oder Comics und wandele sie leicht ab. Ansonsten Bau ich gerne mal das ein oder andere Wortspiel ein, allerdings ohne große Erwartung, daß einer drauf kommt. Beim letzten Weihnachtsabenteuer hab ich die Hauptfigur Myraos genannt, in Anlehnung an Nikolaus von Myra der dann später zu St. Nikolaus wurde. Oder ich hatte mal an einer Akademie einen bibliophilen Prof. Schlechtental platziert. Eine (zugegebenermaßen ziemlich platte) Anspielung auf den Buchdrucker Gutenberg. Ansonsten laß ich mir spontan was einfallen was halbwegs in den Kontext paßt.
Schönheit liegt im Auge des Betrachters und der Rest der Gruppe in seinem Magen

Mersharr

  • Mitglied
behindthename.com hat eine schöne Auswahl von Namen mit Bedeutung und einer Zufallsauswahl... meine Namensquelle #1

Nadir

  • Mitglied
Meine SC benenne ich anders als meine NSC, da das Setting grundsätzlich ein Anderes ist.

Ich nutze viel 20000names.com oder auch gern Begriffe aus dem Lateinischen (Arthros der Zwerg, da ist der Name auch gleich Programm).
Ich bevorzuge also echte Namen oder alternativ phonetisch wohlklingende Namen für meine SC.
Beispiel: Corvo de Malaugurio (italienisch, soviel wie Unglücksbote)
Auch für phantastischere Settings nutze ich solche Namen. Die Zeiten von Alkhôbaròn und Morcalavín sind so langsam vorbei.

Meine NSC (Setting: Golarion) benenne ich kurz und prägnant phantastisch.
Keres, eine Söldner aus Molthune. Arik und Rerik, die Zwillinge aus dem Blutschwurtal, Sithkar und Rahvin (beides Excharaktere aus dem Ongames) die Wanderpriester... Auf jeden Fall ohne Zunamen, eher haben sie umgangsprachliche Titel. Ein Meisterbarde wäre "Der edle Barahir".

Allerdings muss ich dazu sagen, dass sich mein Geschmack immer mal wieder ändert. Zurzeit lese ich recht interessiert Unknown Armies und da bieten sich tolle irdische Namen auch an. Da wäre meine Ispiration definitiv das TV (Filme, Serien, Berichterstattungen).

Daher habe ich mal "Ganz anders..." gewählt.


EDIT: Namenswahl gänzlich ohne Inspiration spreche ich den Leuten übrigens rundheraus ab. Alles, was wir rezipieren und reproduzieren unterliegt immer externen Einflüssen. Daher ist diese Option etwas "idealistisch".
« Letzte Änderung: 08. Mai 2013, 07:17:16 von Nadir »
"Nicht wer als Erster die Waffe ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt." N.M.

Nappo

  • Mitglied
Würfeln: 5d26 und lustig arrangieren, vielleicht noch den ein oder anderen Vokal hinzufügen.
Für elfische Charaktere greife ich auf Quenya/Sindarin Wörterbücher zurück.

TheRaven

  • Mitglied
Hahaha @ "Ich erfinde die SC-Namen ganz allein ohne eine Inspiration von außerhalb"

Sicher doch. Als würde der Mensch überhaupt jemals irgendetwas ohne Inspiration von ausserhalb erfinden. Entweder die Frage ist falsch gestellt und sollte heissen "ich übernehme/nutze keine bestehenden Namen aus den Medien" oder "ich erfinde die Namen selber". Man ist immer von ausserhalb inspiriert und sei es auch nur phonetisch. Wer seinen Ork "Krumtuk" nennt, der lässt sich ja schon dadurch inspirieren, dass man für Orks und sonstige Wilde normalerweise scharfe Laute, primär "k", "t" und "g" nutzt. Bei Elfen nutzt man ja dann viele Silben und eher sanfte und weiche Übergänge. Gratulation, Inspiration von aussen, bei den meisten wohl Herr der Ringe auch wenn diese Phonetik damals ja nicht von Tolkien neu erfunden wurde. Es hat nur besonderen Wert auf solche Details gelegt.
« Letzte Änderung: 08. Mai 2013, 08:32:09 von TheRaven »
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

kalgani

  • Mitglied
SC Namen sind alle komplett selbst kreiert und teilweise recht langweilig, wie echte Namen halt auch.
z.B.: Walter Feuerbusch, Kapitän Drohmhelm, Meister Rettwink, Gerd Merong, Kenneth Trippelton

funktioniert nicht immer, aber ist für Spieler und mich einfacher als z.B. die Buchstabenwürfelei die bei Drachen gerne Anwendung findet.

Gnome haben bei mir z.B. gerne Doppelkonsonanten am Ende:
z.B.: Tara Zupinoss, Gniff Biddebomm oder Dullo Branfudd

Riesen haben arabische Namen
z.B.: Nadir Mohammad, Masuut Mehndi, Botan Bulut

usw. Ich hab dort gerne relativ klare Zuordnungen und nehme fast immer Namen die es in der realen Welt auch gibt. Wozu krampfhaft Neues erfinden wovon es schon zigtausendfach gibt?
« Letzte Änderung: 08. Mai 2013, 10:49:42 von kalgani »

Bruder Grimm

  • Mitglied
  • DnD-Gate-SL-Contest-Gewinner 2008
Aus einer anderen Quelle, und zwar:

Namen meiner SC und NSC sind recht häufig Ableitungen aus dem Lateinischen oder Altgriechischen, wobei ich dann passende Begriffe nehme und ein bisschen mit den Lauten spiele, bis ein passender Name heraus kommt. Manchmal nehme ich auch direkte passende Übersetzungen. Ich habe z.B. mal einen Feuergenasi-NSC auftreten lassen, der "Ignifer" hieß.
In Sonderfälle bediene ich mich aber auch Informationen aus Rollenspielbücher, z.B. bei der Benennung von Charakteren außerirdischer Völker in Science Fiction Settings.

Mach ich meistens ähnlich, lasse mich dann aber auch oft von Begriffen aus anderen Sprachen inspirieren. Dazu greife ich gerne auf Wiktionary zurück, gebe da einen passenden Begriff auf Deutsch ein und seh mir die Liste am Ende des entsprechenden Eintrags an, der den Begriff in allen möglichen anderen Sprachen auflistet, ob da was Schönes dabei ist.
Wusstet ihr das "Bär" auf Finnisch "Karu" heißt?  :cheesy: Ist doch'n toller Name, oder?
Oder ich spiele mit dem Google Übersetzer rum. Da kommen auch manchmal interessante Sachen raus.
Wer im Glashaus sitzt, der werfe den ersten Stein.

Azmodan

  • Mitglied
Ich nutze i.d.R. Namensgeneratoren, lasse mir dann einen Haufen Namen auswerfen und kombiniere dann selbst Teile aus verschiedenen Namen, damit es vernünftig klingt.

Gruß
Az

Sol

  • Globaler Moderator
Hahaha @ "Ich erfinde die SC-Namen ganz allein ohne eine Inspiration von außerhalb"

Sicher doch. Als würde der Mensch überhaupt jemals irgendetwas ohne Inspiration von ausserhalb erfinden. Entweder die Frage ist falsch gestellt und sollte heissen "ich übernehme/nutze keine bestehenden Namen aus den Medien" oder "ich erfinde die Namen selber". Man ist immer von ausserhalb inspiriert und sei es auch nur phonetisch. Wer seinen Ork "Krumtuk" nennt, der lässt sich ja schon dadurch inspirieren, dass man für Orks und sonstige Wilde normalerweise scharfe Laute, primär "k", "t" und "g" nutzt. Bei Elfen nutzt man ja dann viele Silben und eher sanfte und weiche Übergänge. Gratulation, Inspiration von aussen, bei den meisten wohl Herr der Ringe auch wenn diese Phonetik damals ja nicht von Tolkien neu erfunden wurde. Es hat nur besonderen Wert auf solche Details gelegt.

Na ja, ich hätte die Antwortoption vielleicht etwas besser formulieren können, das stimmt schon. Das hat jetzt allerdings keinen Sinn mehr, weil ich deinen Beitrag und Kritik nicht entwerten möchte. Ich kann ja nachträglich noch so einiges an der Umfrage herumeditieren, wenn ich wollen würde, musst du wissen.

Sorry, dass ich auch nur ein Mensch bin und kein Gott als Moderator und eben auch Fehler machen kann.
"I am Grey. I stand between the candle and the star. We are Grey. We stand between the darkness and the light." (B5)