Autor Thema: The Sundering - Wiederherstellung der FR  (Gelesen 9369 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sword of Cyric

  • Mitglied
The Sundering - Wiederherstellung der FR
« Antwort #30 am: 16. Oktober 2013, 23:37:58 »
So, grade The Companions fertig gelesen. Morgen gehts dem Godborn an den Kragen.

Und danach habe ich dann zum ersten mal seit 15 Jahren kein FR Buch mehr offen  :blink:

Hoffentlich gibts keine Entzugserscheinungen  :D
Dude, don't taunt the god-killing abomination.

HousesAndHumans

  • Mitglied
The Sundering - Wiederherstellung der FR
« Antwort #31 am: 18. Oktober 2013, 00:04:51 »
Gesammelte Infos bisher:

* Spellplague endet; Spell-scars verschwinden
* Mask, Mystra, Bhaal, Cattie-Brie, Ulfgar, Bruenor, Regis sind wieder da
* Wüste Anaurauch entsteht wieder
* Magie funktioniert im Welten-Lore wieder wie früher


Was noch?


Speren

  • Lektor
The Sundering - Wiederherstellung der FR
« Antwort #32 am: 18. Oktober 2013, 05:31:12 »
Spoiler (Anzeigen)
No one touches the faerie!

Talwyn

  • Mitglied
The Sundering - Wiederherstellung der FR
« Antwort #33 am: 09. Dezember 2013, 13:23:36 »
Bei aller Liebe zu den alten Realms: Ich find's langsam albern. Wie oft geht diese Welt bitte noch unter und wird neu erschaffen? Da wäre mir dann doch ein Pre-ToT Relaunch lieber gewesen... Aber das ist natürlich nur meine Meinung. Schlimmer als die 4E Realms kann es wohl kaum werden.

Speren

  • Lektor
The Sundering - Wiederherstellung der FR
« Antwort #34 am: 09. Dezember 2013, 20:04:47 »
Bei aller Liebe zu den alten Realms: Ich find's langsam albern. Wie oft geht diese Welt bitte noch unter und wird neu erschaffen? Da wäre mir dann doch ein Pre-ToT Relaunch lieber gewesen... Aber das ist natürlich nur meine Meinung. Schlimmer als die 4E Realms kann es wohl kaum werden.
Naja, ich sehe es halt so:
Man hat mit der 4E-Realms (zu) viele Leute vor den Kopf gestossen.

Ein totaler Rollback wäre aber auch irgendwie seltsam, denn manche Dinge sind durchaus okay. Leider kommt dann so ein seltsamer Spagat dabei raus, dass man Helden alter Tage a la Bruenor und Co. wieder herauskramt.
No one touches the faerie!

kalgani

  • Mitglied
The Sundering - Wiederherstellung der FR
« Antwort #35 am: 10. Dezember 2013, 10:46:31 »
Wo ist das Problem eines Reboots?
Funktioniert bei den Comics doch wunderbar, warum sollte das bei den Forgotten Realms nicht funktionieren?

Speren

  • Lektor
The Sundering - Wiederherstellung der FR
« Antwort #36 am: 10. Dezember 2013, 16:07:47 »
Wo ist das Problem eines Reboots?
Funktioniert bei den Comics doch wunderbar, warum sollte das bei den Forgotten Realms nicht funktionieren?
Comics funktionieren da anders, denke ich.

Ich hätte kein Problem damit, Bücher mit Alternate Timeline, Paralleluniversum, etc. zu lesen, aber bei einer Spielwelt mag so mancher, wie ich auch, Kontinuität.

Und vor allem:
Bis wann dann den Rollback? Talwyn z. B. will vor die ToT, ich würde es auf gar keinen Fall wollen, weil einige Entwicklungen, die danach passierten, mir sehr gefallen. Auch würden Dutzende von Büchern (Romane) obsolet werden, denn bis auf ganz wenige Ausnahmen (Baldur´s Gate Serie) sind die alle Kanon.

Wer einen Rollback möchte, kann den ja auch ohne Probleme haben bzw. selbst kreieren. Das AD&D-Zeugs (Grey Box) ist nicht so wahnsinnig teuer und vieles wird von WotC nun auch als pdf offiziell wieder freigegeben. Dann kann jeder die FR so weiterführen, wie er mag.

Offiziell nun nach den 100 Jahren weiterzumachen, ein paar Dinge wieder "geraderücken"...mir gefällt es.
No one touches the faerie!

kalgani

  • Mitglied
The Sundering - Wiederherstellung der FR
« Antwort #37 am: 10. Dezember 2013, 16:26:12 »
Sorry, geraderücken ist billigstes bug-fixing.

Dann bitte lieber zugeben: "OK, das war Scheiße. Deswegen gibt es nun die "Origins" Forgotten Realms."
Um es mal comicartig abzubilden. Der Aufschrei beim ersten Comic Reboot war auch riesig und heute?
Hey cool eine neue Serie, lass mal schauen...
 

Speren

  • Lektor
The Sundering - Wiederherstellung der FR
« Antwort #38 am: 10. Dezember 2013, 16:42:37 »
Sorry, geraderücken ist billigstes bug-fixing.

Dann bitte lieber zugeben: "OK, das war Scheiße. Deswegen gibt es nun die "Origins" Forgotten Realms."
Um es mal comicartig abzubilden. Der Aufschrei beim ersten Comic Reboot war auch riesig und heute?
Hey cool eine neue Serie, lass mal schauen...
Nochmal:
Bei Comics mag das ja sein, aber es gibt eben doch einen fundamentalen Unterschied zum RPG. Meiner Meinung nach. Und zweimal hintereinander ein Aufschrei bzgl. der FR will wohl auch WotC nicht...

Und niemand spricht offiziell von "Geraderücken", es geht einfach weiter. WotC könnte, auch wenn es niemand glauben würde, sagen: Es war immer so geplant. "Bugfixing" würde ich es auch nicht nennen, denn was hat denn nicht funktioniert, also rein technisch gesehen?

Um mal schon bekannte Sachen aufzugreifen:
- Spellplague weg, Zwillingsplanet weg--> Bug oder Feature? Kann ich nicht sagen.
- Götter kommen wieder--> Das hat sich in den Romanen imho immer schon angebahnt bzw. war die Option immer vorhanden (vgl. Erevis Cale-Reihe, Neverwinter-Reihe)
- Shades und Sembia--> logische Entwicklung, Beginn vor 4E

Man muss nur abwarten, was z. B. mit Dragonborn/Genasi/etc. passiert. Bleiben die genauso in den FR, dann bleibt meiner Meinung nach nur der schale Beigeschmack des Bugfixing in Bezug auf Cattie-Brie und Co., weil man sie wieder ins Rampenlicht zerrt.
No one touches the faerie!

Talwyn

  • Mitglied
The Sundering - Wiederherstellung der FR
« Antwort #39 am: 16. Dezember 2013, 10:37:19 »
Dieses ewige "Geraderücken" macht nur langsam die Spielwelt für mich nicht mehr in ihrer Kontinuität überzeugend, sondern vielmehr völlig unglaubwürdig, weil es mir zunehmend schwerer fällt, auszublenden, dass die Entwicklung des Metaplots massiv von Marketingentscheidungen seitens WotC getrieben ist. Man hat sich das Sundering ja nicht ausgedacht, weil man der Meinung war, dass das der nächste logische Schritt für die Timeline der Realms ist, sondern weil man festgestellt hat, dass man es mit der 4E verbockt hat.

Und ich sage gar nicht, dass alles was nach der Time of Troubles kam, schlecht war - vieles davon gefällt mir sehr gut, und die meiste Zeit haben wir in unserer Runde tatsächlich die 3E-Realms bespielt. Vom Stil her haben mir trotzdem die Realms vor der Time of Troubles am besten gefallen. Es hat Realms Shaking Events gegeben, aber die waren zum großen Teil einfach Ereignisse aus grauer Vorzeit (Fall von Nesseril etc.). Die Zeit der Sorgen war dann im Grunde ja schon so eine Art Apokalypse/Götterdämmerung. Die Rückkehr der City of Shade zur 3E war dagegen eigentlich ziemlich harmlos und in ihren Auswirkungen auch nur überregional und nicht in ganz Faerûn zu spüren. Das nächste mal wurde dann mit der Spell Plague die komplette Welt einmal umgepflügt. Im Anschluss daran dann gleich das Sundering mit ebenso dramatischen Auswirkungen. Es ist halt langsam für meinen Geschmack ein bisschen viel.

Kontinuität als Gegenargument kann ich nachvollziehen, auch wenn ich selbst sie hier nicht für wünschenswert halte. Ich würde mich z.B. auch über ein Quellenbuch freuen, dass die Pre-ToT Realms regeltechnisch auf den Stand von Next bringt - "Forgotten Realms: 1356 DR" oder so. Wahrscheinlich wäre das auch aus wirtschaftlicher Sicht eher realisierbar als ein kompletter Reboot.

Altansar

  • Mitglied
The Sundering - Wiederherstellung der FR
« Antwort #40 am: 17. Dezember 2013, 23:45:49 »
Es muss aber weitergehen in der Welt.

Eine Welt verdient es ja, dass man sie weiterführt und das sie nicht Still steht.
Viele fanden sicher die Time of Troubles schon damals schlimm und die vierte Edition wirkte für die meisten, weil es sicher auch so war, dass man die Realms in das 4E Korsett zwängen wollte und durch bestimmte Maßnahmen hat man es auch versucht Schlanker zu machen um neue Anhänger zu gewinnen. Für die Fans der FR war das ein Schlag ins Gesicht und ich weiß nicht wieviele 4E Spieler wirklich in den Realms gestartet haben. Mit dem Sundering, versuchen Sie das Korsett wieder zu entfernen aber es bleiben Spuren zurück. Ob man alles zurück holen muss lasse ich mal da so hingestellt. Hätte auf die Salvatore Charaktere ganz gut verzichten können aber es ist eine Annäherung an die Ad&D und D&D 3x Spieler und man wird es erst begutachten können, wenn es auf dem Markt ist.

Aber gehen wir mal davon aus, das man die Realms zurück setzt. In welches Jahr? Vor der Time of Troubles, danach und wo danach?
Was war schlecht und was nicht und wer beurteilt das?
Und selbst wenn man sagen würde, man setzt an 1373 wieder an, was kommt dann?
Irgendwas muss ja passieren sonst dümpelt die Welt ja nur vor sich hin aber jedes Ereignis könnte die Fans wieder erzürnen, oder?
Vlt hätten sie ne Werbekampagne damit machen sollen, der mit der coolsten Idee gewinnt oder so.

Ich persönlich habe die Realms nach 1373 auch nicht mehr bespielt aber auch nur, weil es mir einfach zuviel aufeinmal war und ich einige Ansätze gut fand aber es einfach alles auf einen nieder ging. Spellplague, Crash der Welten, Tod von fast allen Gottheiten


wie schon gesagt abwarten und Tee trinken oder Pfeife rauchen

Sword of Cyric

  • Mitglied
The Sundering - Wiederherstellung der FR
« Antwort #41 am: 24. Dezember 2013, 00:29:08 »
Auch würden Dutzende von Büchern (Romane) obsolet werden, denn bis auf ganz wenige Ausnahmen (Baldur´s Gate Serie) sind die alle Kanon.
Die Romane sind alle Kanon. Die BG Romane dienen ja grade dazu die Kanon Version der Story aus den Spielen festzulegen.

Das Sunderin Abenteuer Murder in Baldur's Gate beginnt mit der Hauptfigur aus den Romanen
Dude, don't taunt the god-killing abomination.

Speren

  • Lektor
The Sundering - Wiederherstellung der FR
« Antwort #42 am: 24. Dezember 2013, 10:43:14 »
Zitat
Die BG Romane dienen ja grade dazu die Kanon Version der Story aus den Spielen festzulegen.
Naja, ich nenne es mal "Semi-Kanon". Während über andere PC-Spiele und ihre Ausmaße auch später in den Regelwerken noch was zu lesen ist (Pool of Radiance, Curse of the Azure Bonds), ist von den Bhaals Kindern nichts mehr zu sehen (oder ich habe es überlesen).

Edit:
Habe ja auch Murder in Baldur´s Gate hier. War für mich ein wenig befremdlich, die Anspielungen auf das Spiel (Minsc Statue, Coran, etc...).

Edit2:
"The Adversary" ist harter Tobak; nicht wegen der Handlung, sondern weil es sich ein wenig zieht wie Kaugummi...wenn da nicht bald was passiert, ist es mit Abstand das bisher schlechteste Buch der Reihe.  :boxed:
« Letzte Änderung: 24. Dezember 2013, 10:45:42 von Speren »
No one touches the faerie!

Sword of Cyric

  • Mitglied
The Sundering - Wiederherstellung der FR
« Antwort #43 am: 24. Dezember 2013, 12:49:17 »
Naja, ich nenne es mal "Semi-Kanon". Während über andere PC-Spiele und ihre Ausmaße auch später in den Regelwerken noch was zu lesen ist (Pool of Radiance, Curse of the Azure Bonds), ist von den Bhaals Kindern nichts mehr zu sehen (oder ich habe es überlesen).
Canon sind nie die PC Spiele, sondern immer die Romane die auf Ihnen basieren. Bhaal's Kinder wurden z.B. kurz in der Grand History of the Realms erwähnt.

Habe ja auch Murder in Baldur´s Gate hier. War für mich ein wenig befremdlich, die Anspielungen auf das Spiel (Minsc Statue, Coran, etc...).
Das bezieht sich allerdings aus die Dinge im Spiel wie sie dann im Roman verwendet wurden.

"The Adversary" ist harter Tobak; nicht wegen der Handlung, sondern weil es sich ein wenig zieht wie Kaugummi...wenn da nicht bald was passiert, ist es mit Abstand das bisher schlechteste Buch der Reihe.  :boxed:
Also ich mochte The Adversary. Hätte ein wenig mehr die Erzteufel beinhalten können, aber naja. Ich mochte die ersten beiden Brimstone Angel Romane sehr, darum fand ich Adversary interessanter als The Godborn (mochte die Cale Reihe nie so wirklich) und die ehemals geplante Trilogy in einen einzigen Roman zu verdichten hat der Story IMHO merklich geschadet (z.B. der gesamte Teil mit Sakkor war einfach gehetzt und hatte keinen wirklichen Bezug zum Rest. All die Hetze um bis zur Source zu kommen und dann
Spoiler (Anzeigen)
Dude, don't taunt the god-killing abomination.

Speren

  • Lektor
The Sundering - Wiederherstellung der FR
« Antwort #44 am: 24. Dezember 2013, 13:03:51 »
Zitat
Canon sind nie die PC Spiele, sondern immer die Romane die auf Ihnen basieren. Bhaal's Kinder wurden z.B. kurz in der Grand History of the Realms erwähnt.
Schon klar. Aber die "Wirkung" (mir fällt kein anderes Wort ein..) auf die FR bzw. auf die Produkte war für mich - gefühlt - größer. Über Phlan kann man streiten, aber Finder, Moander, etc...aber gut, die Bhaal-Geschichte war für mich außerhalb des PC-Spiels auch nie relevant, also habe ich auch nicht wirklich gesucht.

Zu "The Adversary":
Ich mache mich gleich weiter dran. Aber ich fand den ersten Brimstone-Angel-Roman nicht besonders dolle (siehe Rezension), obwohl er eigentlich meinen Nerv treffen müsste, da ich Tieflinge sonst sehr interessant finde und Farideh als Charakter schon passt.

Aber:
Spoiler (Anzeigen)
No one touches the faerie!