Autor Thema: Star Wars: Edge of Empire - Fragen, Meinungen, Bemerkungen, Tipps  (Gelesen 4363 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Grashüpfer

  • Mitglied
Star Wars: Edge of Empire - Fragen, Meinungen, Bemerkungen, Tipps
« Antwort #15 am: 02. Oktober 2013, 16:41:55 »
Um meinen RPG-Horizont zu erweitern habe ich mir die Box auch bestellt. Vielleicht sollte ich nach 12 Jahren auch mal was anderes ausprobieren als das D20-System.  :lol:
Kritikloser D&D-Fanboy seit 1998.

Grashüpfer

  • Mitglied
Star Wars: Edge of Empire - Fragen, Meinungen, Bemerkungen, Tipps
« Antwort #16 am: 29. Oktober 2013, 18:41:59 »
Um auf Astavars Frage aus dem anderen Thread zu antworten:

Ich bin sehr positiv überrascht von dem System hinter EotE. Es ist schlank, flexibel und treibt die Spieler und den SL oft dazu an, die Vor- und Nachteile, die die Würfel anzeigen, mit erzählerischen Einwürfen auszuschmücken. Ist für D20-only-Menschen wie mich eher gewöhnungsbedürftig, aber auch neu und spannend. Gerade für den Einstieg ins Rollenspiel finde ich das System interessant. Man sieht auf den Charakterblättern deutlich, welche Würfel geworfen werden und kann als Spieler selbst sehen, ob man Erfolg hatte und muss nicht immer auf den SL warten, der einem das Ergebnis sonst verkündet.
Kritikloser D&D-Fanboy seit 1998.

Altansar

  • Mitglied
Star Wars: Edge of Empire - Fragen, Meinungen, Bemerkungen, Tipps
« Antwort #17 am: 12. Dezember 2013, 16:46:46 »
Ich finde es genial.
Es hat den Charme von dem alten Westendgames Star Wars D6, da es in den Sequels spielt aber durch den Würfelmechanismus und den schlanken aber mMn gelungenen Regelteil ist es dennoch ein modernes RP.
Es hat Klassen und Talenttrees und Damagethresholds, die ich an der Saga Edition gut fand aber distanziert sich weit genug um kein D20 zu sein sondern was eigenes. Die Karrieren/Klassen finde ich gut gewählt und die Spezialisierungen sind gelungen.
Der einzige Manko meinerseits ist nur, dass sie keine Bücher für die anderen Ära rausbringen werden und sich alles nur im Rahmen von EP 4-6 abspielen wird aber ansonsten finde ich es wirklich gut, ich kann es jedem nur empfehlen und das Star Wars wieder auf Deutsch als RP verfügbar wird finde ich auch sehr sehr ansprechend.

Für mich eine klare Kaufempfehlung ^^

Pestbeule

  • Mitglied
    • Blog zur aktuellen Königsmacher-Kampagne
Star Wars: Edge of Empire - Fragen, Meinungen, Bemerkungen, Tipps
« Antwort #18 am: 26. Dezember 2013, 17:49:45 »
Bin ich der einzige der sich die ganzen Würfelsymbole nicht merken kann?  :blink:
Intiutiv sind die meiner Meinung nicht gerade.
"Since it is difficult to join them together, it is safer to be feared than to be loved when one of the two must be lacking."
http://pestbeule.blog.de/

Luther Engelsnot

  • Mitglied
Star Wars: Edge of Empire - Fragen, Meinungen, Bemerkungen, Tipps
« Antwort #19 am: 28. Dezember 2013, 18:36:34 »
Das ist eine Gewöhnungssache. Sie sind anfangs immer ungewohnt, vor allem ohne praktische Anwendung, aber das ganze gibt sich sehr schnell, finde ich zumindest, wenn man dann spielt. :)
Leite aktuell Star Wars - Edge of the Empire/Age of Rebellion, Warhammer 40k Only War/Dark Heresy als Forenrollenspiel im Online Games Bereich des DnD-Gates.

Daishy

  • Mitglied
Star Wars: Edge of Empire - Fragen, Meinungen, Bemerkungen, Tipps
« Antwort #20 am: 02. Januar 2014, 21:15:53 »
Ich war auch non-stopp verwirrt, als ich den Wuerfelbot drueben implementiert habe  :blink:

Geschickt gemacht ist es auf jedenfall, ohne passende Wuerfel zu kaufen und evtl. sogar 2 Sets kann man das glaube ich nicht so wirklich spielen :D

Altansar

  • Mitglied
Star Wars: Edge of Empire - Fragen, Meinungen, Bemerkungen, Tipps
« Antwort #21 am: 05. Januar 2014, 00:33:12 »
Auf ner Con hatten wir einen Satz das war ausreichend genug um sowohl die Spieler als auch die Spielleitung zu versorgen aber mit mehr Sätzen läuft es flüssiger und man gewöhnt sich sehr schnell dran und mit normalen Würfeln kann man eben keine Advantages und Threads einfließen lassen.

Ich denke nach 1-2 Abenden sollte das Problem mit den Symbolen erkennen auch vom Tisch sein

Cut

  • Mitglied
Star Wars: Edge of Empire - Fragen, Meinungen, Bemerkungen, Tipps
« Antwort #22 am: 06. Februar 2014, 12:56:41 »
Und es wird noch besser. Folgende Ankündigung von FFG versetzt mich in (atmosphärisch) helle Aufregung:

http://www.fantasyflightgames.com/edge_news.asp?eidn=4635

Wie gut siehen denn die Bilder bitte aus - insbesondere Walker und Hangar!! Knaller.

Bin grade sehr gefangen in einer Star Trek Phase, aber ich kann mir gut vorstellen, dass Star Wars bei mir sein Comeback feiert. Und zwar irgendwann im 2. Quartal 2014 ;)
On the Internet you can be anything you want.
It's strange that so many people choose to be disagreeable and stupid...

Daishy

  • Mitglied
Star Wars: Edge of Empire - Fragen, Meinungen, Bemerkungen, Tipps
« Antwort #23 am: 10. Februar 2014, 11:22:23 »
Ich poste auch einfach hier mal eine Info:
Drueben im OnGames waeren noch Plaetze fuer eine Edge of the Empire-Runde frei :)

http://games.dnd-gate.de/index.php/topic,7959.msg894926.html#msg894926

Cut

  • Mitglied
Star Wars: Edge of Empire - Fragen, Meinungen, Bemerkungen, Tipps
« Antwort #24 am: 16. Februar 2014, 13:36:10 »
Danke, Daishy, da habe ich doch mal ganz gepflegt Deine Antwort hier überlesen.

Ich schau mal rüber. :)
On the Internet you can be anything you want.
It's strange that so many people choose to be disagreeable and stupid...

Daishy

  • Mitglied
Star Wars: Edge of Empire - Fragen, Meinungen, Bemerkungen, Tipps
« Antwort #25 am: 17. Februar 2014, 20:40:42 »
Falls Interesse besteht solltest du dich im Offtopic melden, start is vermutlich nicht mehr so lange hin :)

AfterBusiness

  • Mitglied
    • http://www.djm-k.de
Star Wars: Edge of Empire - Fragen, Meinungen, Bemerkungen, Tipps
« Antwort #26 am: 02. Februar 2015, 19:54:02 »
Das hier würde doch gut zum RPG passen.... cool.  :D 8)

http://shop.battlesystems.co.uk/

Lache viel, so lebst Du länger! :-)

AfterBusiness

  • Mitglied
    • http://www.djm-k.de
Star Wars: Edge of Empire - Fragen, Meinungen, Bemerkungen, Tipps
« Antwort #27 am: 17. Februar 2015, 20:45:38 »
So.... hab mir mal aus Interesse die Einsteiger-Box zugelegt.... das Grundregelwerk on-Top.  8)
Sonst hätte es Amazon nicht Versandkosten-Frei verschickt.....  :D
Schade das hier die Frequentierung so bescheiden ist.... wer spielt es denn? Wenn ich vor habe es zu leiten, lohnt es sich überhaupt die Einsteiger Sachen zu lesen oder baut das Grundregelwerk darauf auf?!?...  :huh:

Bin ja völliger Newbie, der nur D&D 3.5 kennt und das sehr visuell leitet. Bei Star Wars ists wohl mehr Pen & Paper, womit ich kein Problem hab..... wie spielt ihr es? Nehmt ihr Hilfsmittel wie die Einsteigerbox sie bietet? .... besorgt ihr Euch andere Hilfsmittel oder reines "Pen&Paper"?
Lache viel, so lebst Du länger! :-)

Luther Engelsnot

  • Mitglied
Star Wars: Edge of Empire - Fragen, Meinungen, Bemerkungen, Tipps
« Antwort #28 am: 17. Februar 2015, 21:29:50 »
Also die Grundmechanismen sind in der Einsteigerbox und dem Grundregelwerk gleich. Was allerdings verschieden ist, ist die Behandlung der kritischen Treffer, einige zusätzliche Regeln wie Obligation und das die Startcharakter aus der Einsteigerbox nicht zu 100% Nachbaubar sind. Zum Verstehen der Grundregeln ist das Abenteuer aus der Einsteigerbox allerdings gut zu gebrauchen.
Was Hilfsmittel angeht, leite ich außer bei Warhammer Fantasy 3rd Edition, eigentlich immer ohne. Dementsprechend stellt sich die Frage bei mir eher nicht. ;) Kann da leider auch keine Empfehlungen geben.
Leite aktuell Star Wars - Edge of the Empire/Age of Rebellion, Warhammer 40k Only War/Dark Heresy als Forenrollenspiel im Online Games Bereich des DnD-Gates.

Grashüpfer

  • Mitglied
Star Wars: Edge of Empire - Fragen, Meinungen, Bemerkungen, Tipps
« Antwort #29 am: 18. Februar 2015, 11:14:38 »
ArdI ist vor ein paar Monaten das Hauptsystem meiner Gruppe geworden nachdem wir 3.5, 4E und 4E Gamma World gespielt haben.

War Anfangs auch sehr verwirrt von dem Würfelsystem, das aber nach einigen Sessions deutlich besser von der Hand geht. Dachte ja auch lange Zeit, dass gutes P&P nur mit einem W20 funktionieren kann.  :wink:  Jetzt bin ich ein großer Fan vom System auch wenn es einige Fallstricke bietet (eher eindimensionale Raumkämpfe, manchmal schleppendes Interpretieren der Würfelergebnisse etc.)

3.5 haben wir mit sehr wenig Hilfsmaterial gespielt, 4E dagegen sehr häufig mit Figuren, Countern, Maps und Tiles. Ich fand beide Ansätze auf ihre Weisen gleich gut. ArdI spielen wir jetzt aber wieder mit weniger Hilfsmitteln. Was bei uns auf dem Tisch liegt, sind zwei Satz Würfel, die Schicksalsmarker aus dem Einsteigerset sowie die Karte des Spielerschiffes,der Krayt Fang (auch aus dem Set). Daneben noch eine Karte der Galaxie und ein Ausdruck mit den wichtigsten Star Wars Spezies, denen man so über den Weg laufen kann.

Was den Einstieg angeht: Mir hat das Einsteigerset sehr geholfen. Da gibt es einfach eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie z.B. Skills und Kämpfe funktionieren und das alles in einem netten Abenteuer verpackt. Danach kann man auch gleich das Bonus-Abenteuer "Der Lange Arm des Hutten" spielen, was Stoff für sagen wir weitere 20 Spielstunden bietet (zumindest war das so bei uns).
Kritikloser D&D-Fanboy seit 1998.