Autor Thema: Shattered Star: Durchgespielt!  (Gelesen 1366 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Blackthorne

  • Mitglied
Shattered Star: Durchgespielt!
« am: 26. Juli 2014, 22:39:59 »
Ich weiß, ich weiß, ihr könnt's nicht mehr hören, aber ich hab schon wieder nen AP durch.

Es folgen Spoiler für Shattered Star. Und das war die Crew:

Mordwyn, zwergischer Monk of the Four Winds: Einer der Nahkampfhärtner der Gruppe. Irgendwie sind Mönche in meinen Kampagnen immer die stoischsten Arschtreter, obwohl's immer andere Leute sind, von denen sie gespielt werden. Übrigens auch der einzige Charakter, der von Anfang bis Ende unverändert dabei war.

Thorannen Derexhi, halbelfischer Schurke: Der entfremdete Sohn eines der führenden Häuser von Magnimar, den das Abenteurerleben dann doch mehr reizte. Fiel im zweiten Kapitel der berüchtigten Falle zum Opfer und kam also als Klon der Runenmeisterin Sorshen zurück. Änderte prompt seinen Namen in Ciara und behielt den Klonkörper, was im weiteren Verlauf der Kampagne zu einigen amüsanten Situationen führte.

Thorald Donnerknochen, menschlicher Barbar: Wir kannten ihn kaum, und dann wurde er in Kapitel drei von tentakelbewehrten Scheußlichkeiten getötet. Wurde ersetzt von Drugor, dem zwergischen Kämpfer, der ungefähr genau so drauf war, wie ihr euch das jetzt vorstellt.

Skudo, menschlicher Druide: Eine der Stützen der Gruppe, ob es nun darum ging, friedlich mit Sumpfhexen zu verhandeln oder im richtigen Moment beschworene Nashörner loszulassen. Wurde in Kapitel vier von einem explodierenden Brauereigolem (!) getötet. Für ihn kam Arithian, Aasimar-Orakel. Ab da fiel nie mehr jemand unter null Hit Points.

Snix, Magier des Rattenvolkes: Ein findiger Forscher, für den die thassilonischen Relikte besonders interessant waren. Allerdings konnte der Spieler nur so die Hälfte der Zeit und war gegen Ende praktisch gar nicht mehr da.

Was die Kampagne selbst angeht, ist Shattered Star ja so der erklärte Dungeon-AP. Das muss einem halt klar sein, wobei die meisten der Gewölbe zumindest originell sind.

Shards of Sin legt da gleich gut los, denn die Brücke von Magnimar zu erforschen ist mal eine reizvolle Aufgabe. Guter Einstieg.

Curse of the Lady's Light fand ich etwas schwächer. Die Beziehungen der NSCs untereinander kommen evtl. gar nicht zum Tragen und sind auch schwer nachvollziehbar. Crimson Throne-Veteranen freuen sich aber über die Bezüge auf die dortige Kampagne.

The Asylum Stone fand ich persönlich am schwächsten - Kaer Maga wird als Schauplatz zu wenig genutzt, stattdessen hängt die Gruppe in langweiligen extraplanaren Dungeons rum.

Beyond the Doomsday Door ist ein ganz schöner Fleischwolf mit gefühlt drei Milliarden Kämpfen (seit ich XP abgeschafft habe, muss ich die ja nicht mehr machen), aber auch eine stimmungsvolle Angelegenheit mit dem epischsten Endkampf der Kampagne - und das will was heißen.

Into the Nightmare Rift hatte eine Stelle, in der die Gruppe gegen einen Shoggothen kämpft. Im Tempel des Nyarlathotep. Auf den Ebenen von Leng. Ja, das ist immer noch Pathfinder und nicht CoC, und wir haben jede Sekunde davon geliebt.

Dead Heart of Xin schließlich ist ein solider Abschluss, und der Endkampf ist ein harter Brocken - wobei die Minions fast schlimmer waren als der Hauptgegner. Soo weit war der TPK da nicht mehr weg, aber ging alles gut aus.

Insgesamt kann ich Shattered Star als Ganzes nur für Gruppen empfehlen, die a) kein Problem mit Dungeon Crawling haben und b) Rise of the Runelords schon gespielt haben, weil es halt so ein bisschen darauf aufbaut. Ansonsten gibts viele gute Ideen, die man dann rausholen und anderweitig benutzen kann.

Als nächstes bin ich Spieler bei Mummy's Mask. Außerdem läuft meine Serpent's Skull-Runde noch, sind so etwa halb durch. Ihr werden von mir lesen.  :D

Bisher geleitet:

Shackled City
Age of Worms
Savage Tide
Legacy of Fire
Kingmaker
Jade Regent
Curse of the Crimson Throne
« Letzte Änderung: 14. März 2015, 08:50:56 von Blackthorne »
D&D 5E: Ich wünsch euch dann mal viel Spaß.

Speren

  • Lektor
Shattered Star: Durchgespielt!
« Antwort #1 am: 27. Juli 2014, 09:40:22 »
Und danach?

Carrion Crown oder ein anderer AP?
Umstieg auf 5E und Tyranny of Dragons?
No one touches the faerie!

Blackthorne

  • Mitglied
Shattered Star: Durchgespielt!
« Antwort #2 am: 27. Juli 2014, 09:56:16 »
5E? Du solltest besser lachen, wenn du sowas schreibst.  :D

Keine Ahnung, Serpent's Skull dauert ja noch ne Zeit. Ich erwäge, mal ne Packung Mutants & Masterminds dazwischen zu legen. Ansonsten würd mich von den APs derzeit Iron Gods reizen.

Edit: Ach so, und in meiner Montagsrunde bin ich demnächst auch wieder als SL dran; da gibt's dann Rise of the Runelords.  :D
« Letzte Änderung: 27. Juli 2014, 09:57:58 von Blackthorne »
D&D 5E: Ich wünsch euch dann mal viel Spaß.

Speren

  • Lektor
Shattered Star: Durchgespielt!
« Antwort #3 am: 27. Juli 2014, 10:09:51 »
Zitat
5E? Du solltest besser lachen, wenn du sowas schreibst.  :D
Warum? Naja, muss man nicht diskutieren, ist eine Geschmackssache.  :wink:

Ach, Rise of the Runelords ist ja noch gar nicht, okay.
Aber Iron Gods? Wäre ja schon vom Tenor nicht meins.  :-|
No one touches the faerie!

Blackthorne

  • Mitglied
Shattered Star: Durchgespielt!
« Antwort #4 am: 27. Juli 2014, 10:16:59 »
Zitat
5E? Du solltest besser lachen, wenn du sowas schreibst.  :D
Warum? Naja, muss man nicht diskutieren, ist eine Geschmackssache.  :wink:

Zur 5E hab ich tatsächlich gar keine Meinung. Klingt interessanter als 4E, aber hier in Pathfinder County hab ich drei Milliarden Tonnen an Material, da wechsel ich bestimmt nicht.

Zitat

Aber Iron Gods? Wäre ja schon vom Tenor nicht meins.  :-|

Warum? Naja, muss man nicht diskutieren, ist eine Geschmackssache.  :D
D&D 5E: Ich wünsch euch dann mal viel Spaß.

Speren

  • Lektor
Shattered Star: Durchgespielt!
« Antwort #5 am: 27. Juli 2014, 10:21:03 »
Zitat
Zur 5E hab ich tatsächlich gar keine Meinung. Klingt interessanter als 4E, aber hier in Pathfinder County hab ich drei Milliarden Tonnen an Material, da wechsel ich bestimmt nicht.
"Wechseln" war auch der falsche Ausdruck. Als vielleicht etwas anderes zwischendurch und evtl. "Back to the Realms".

"Iron Gods" ist ganz einfach beantwortet:
Technik und Magie gemischt sind außerhalb von Shadowrun und Wizardry (PC) einfach nicht meins. Habe hier die alte "Tale of the Comet"-Box rumfliegen, werde nicht warm damit.

Geschmackssache halt.  :D
« Letzte Änderung: 27. Juli 2014, 10:35:08 von Speren »
No one touches the faerie!