Autor Thema: 1W20 Vergessene Reiche-Romane  (Gelesen 692 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Aureus

  • Mitglied
    • Tintenteufel
1W20 Vergessene Reiche-Romane
« am: 09. Februar 2016, 09:56:37 »
Zitat von: Tintenteufel
Ich hatte mich mit Speren im Forum vom DnD-Gate über das Thema bereits ausgetauscht, und als in einer anderen Diskussion der Nutzer Grashüpfer ebenfalls Speren, den inoffiziellen VR-Experten des Gates, um dessen ganz persönliche VR-Romane-Rangliste bat, fiel es mir wie Schuppen von den Augen:

Wir brauchen 1W20 Vergessene Reiche-Romane für unsere Gruppe! Und das vom Experten Speren. Ich fragte ihn einfach und er willigte ein.

Also: für Grashüpfer und alle anderen VR-Interessierten: 1W20 Vergessene Reiche-Romane ;)

Speren hat mir gegenüber erwähnt, dass Sword of Cyric vermutlich alle VR-Romane gelesen haben muss; deswegen würde es mich wahnsinnig interessieren, was er zu Sperens W20 sagt!
« Letzte Änderung: 09. Februar 2016, 10:00:35 von Aureus »

Idunivor

  • Mitglied
1W20 Vergessene Reiche-Romane
« Antwort #1 am: 09. Februar 2016, 11:26:36 »
Mmh, ist zwar inzwischen Jahre her, dass ich VR-Romane gelesen habe, aber da fehlt für mich definitiv "Forsaken House" als Auftakt der gesamten Last Mythal Reihe, "Blackstaff", "Sacrifice of the Widow" als Auftakt von Lady Penitent und "Realms of the Elves" zugegeben, eine Anthology mit einigen mittelmäßigen Kurzgeschichten, aber drei Stück sind da drin wirklich gut.
Man erkennt an den Romanen, die ich nenne, einen gewisse Vorliebe für unsere spitzohrigen Freunde, das ist auch wohl so bei mir. In jedem Fall gehören genannte Romane zu den besseren Einträgen der (begrenzten) Auswahl an VR-Romanen, die ich gelesen habe.

Aureus

  • Mitglied
    • Tintenteufel
1W20 Vergessene Reiche-Romane
« Antwort #2 am: 09. Februar 2016, 11:52:43 »
Ja, Spitzohren-Romane mag ich ja auch sehr gern! Derzeit steht Evermeet noch recht weit oben in meiner Leseliste.

Kree

  • Mitglied
1W20 Vergessene Reiche-Romane
« Antwort #3 am: 09. Februar 2016, 12:10:04 »
Hi,

ich mochte die War of the Spiderqueen Reihe gerne.

Idunivor

  • Mitglied
1W20 Vergessene Reiche-Romane
« Antwort #4 am: 09. Februar 2016, 12:20:15 »
War of the Spider Queen fand ich damals eher durchwachsen. Das klassische Problem, wenn eine ganze Reihe von verschiedenen Autoren bedient wird. Ein paar sind gut, ein paar sind nicht so gut. Und ich meine mich zu erinnern (auch hier ist es Jahre her, dass ich das gelesen habe), dass ich es etwas ungeschickt fand, dass sich in jedem neuen Roman ein anderer Autor an den gleichen Charakteren versucht hat, irgendwie unrund.

Aureus

  • Mitglied
    • Tintenteufel
1W20 Vergessene Reiche-Romane
« Antwort #5 am: 09. Februar 2016, 14:54:22 »
Ja, das Konzept hatte seine Schwächen. Das Grundthema fand ich aber ziemlich interessant! Und, dass die Welt sich auf eine solche Weise weiterentwickelt ist auch einerseits gut und andererseits etwas... fordernd.