Autor Thema: [RttToEE] Drohenden TPK abwenden  (Gelesen 5930 mal)

Beschreibung: Unorganisierte Gruppe gegen organisierte Outer Fane

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kree

  • Mitglied
[RttToEE] Drohenden TPK abwenden
« Antwort #45 am: 04. Juni 2016, 01:06:27 »
Ihr schafft hier eine schwierige Basis. Zum einen hat niemand gesagt das Deus ex Machina "schlecht" ist, auch wenn sie das ist. Sondern es wurde mehrmals einfach nur davon abgeraten es in der Situation anzuwenden. Man kann genauso gut sagen "Leute, das geht hier alles nicht. Lasst uns zurückspulen und an Punkt X wieder anfangen zu spielen." Das wäre deutlich fairer.

Hedrack wollte die SC anwerben, das wurde abgelehnt. Nimmt man die SC gefangen und drückt es ihnen aufs Auge tritt genau das Problem ein was Lhor beschrieben hat. Und Thrommel nun das war/ist ein Vampir, keine Ahnung was der so mit Gefangenen macht... nichts nettes würde ich drauf Wetten. Ich bin nicht mehr so fit in dem Abenteuer(RttToEE) ob die beiden was mit Sklaven am Hut haben, wenn nicht warum sollten sie jetzt damit Anfangen ? Da kann nur jemand helfen der das Abenteuer kennt, am besten sogar Widdi selber.

Alles andere Flucht usw. können nur die SC selber entscheiden, klar man kann sie von der Brücke stoßen aber da stirbt sicher auch ein SC.

Die beste Lösung ist den Kampf durchziehen, abwarten ob nicht einer eine pfiffige Idee hat z.B. Plane Shift - Fly - Feather Fall - Heilige Handgranate von Antiochia. Aber das muss eben von den SC selber kommen und nicht vom SL.

mfg
Kree




[RttToEE] Drohenden TPK abwenden
« Antwort #46 am: 04. Juni 2016, 06:38:14 »
Hi Kree,

wenn diese wichtige Information bekannt gewesen wäre, das der Anführer ein Vampir ist,
hätten wir uns viele viele Seiten an Schreiberei sparen können.
Mich ärgert das jetzt maßlos - und stößt mir persönlich besonders bitter auf...

Man Tempus - du wusstest das doch auch, warum haste das nicht gesagt?
 
Dann haben nämlich (Abenteuerbedingt) alle recht, die sagen Gefangenschaft
ist keine Option, denn wer will schon jeden morgen als Dienerkreatur die Stiefel
eines Vampires lecken. Kleine Hommage von mir an den alten Kultfilm From Dusk Till Dawn.

Der Vorschlag von Kree einfach ausspielen unterstütze ich jetzt voll und ganz.
Und wenn die Charaktere (immerhin Stufe 8) keine Unsichtbarkeitstränke - der Magier keine Dimensionstür als Schriftrolle bzw. etliche andere Sachen nicht dabei hat, sorry dann ist der Tod für diese Doppeldummheit
(sich hirnlos in einen Kampf zu begeben und keine kleine Rückversicherung zu haben) vollkommen korrekt.

Ich ändere jedoch nicht meine Meinung (grundsätzlich an sich) zu Deus Ex Machina, denn dies bleibt jedem Spielleiter überlassen (als Möglichkeit seine Kampagne) zu retten.

Ach ja und warum ich bei Gruppentod auf Stufe 1 bzw. auch Stufe 3 erst wieder beginne ist relativ einfach.
Die Charaktere können sich nämlich dann (nicht so ohne weiteres) maßgeschneidertes, magisches Equipment zulegen was perfekt zu ihren Charakteren passen würde. Aber jeder Spielleiter kann das ja so machen wie er will. 

Mit arkanen Grüßen:

Magnus der Schwarze

Tempus Fugit

  • Mitglied
[RttToEE] Drohenden TPK abwenden
« Antwort #47 am: 04. Juni 2016, 09:37:57 »
Bittte?! Du redest hier mit, obwohl du nichts um die Ausgangslage weisst und ich bin schuld, weil ich dir das nicht gesagt habe? Geh mal in dich...

Es gibt Lösungen, von denen wird in fast jedem System abgeraten. Das ist die Deus ex machina  oder das entmündigen der SC. Das heisst aber nicht, dass das deswegen niemals zur Anwendung kommen kann, nur muss die Gruppe sowas grundsätzlich akzeptieren und es muss in die Situation passen.

Hinsichtlich des Beginns auf höheren Stufen gibt es auch da nur Richtlinien und wenn so etwas bei mir vorkam / vorkommt, dann wird zu ungefähr gleichem Niveau begonnen. Das System ist dabei egal, Ausrüstung ist nur ein Teil der Geschichte.
Übermensch, weil Rollenspieler

widdi

  • Mitglied
[RttToEE] Drohenden TPK abwenden
« Antwort #48 am: 04. Juni 2016, 12:55:44 »
P.S Was mich jetzt noch brennend interessieren würde wäre, wie Widdi sich entschieden hat, sein Problem 
      zu lösen denn von ihm haben wir gar nichts mehr gehört!
Bin grad im Vollstress wegen Immobilienkauf. Sobald ich wieder Luft hab, werd ich ausführlich Bericht erstatten.
Proud member of the PL
Die Kraft des Geistes ist grenzenlos - Psionics rock!

[RttToEE] Drohenden TPK abwenden
« Antwort #49 am: 04. Juni 2016, 13:51:08 »
Hi Tempus,

ich gehe in mich.

Entmündigung - ist es die Norm, das ein Spielleiter fragt bei Charaktererschaffung seiner Spieler:
Also Jung's wie seht ihr das - darf ich euch mal gefangen nehmen, entführen oder geht das gar nicht?

Ich kenne absolut keinen Spielleiter, der das macht und ich kenne sehr viele Spielleiter auch aus anderen Systemen Shadowrun, Call of Chthulu , Schwarze Auge, Battletech etc. die je so etwas gemacht haben bzw.
auch nur mal im entferntesten daran nur mal angedacht haben so was zu machen.

Denn sorry, muss ich mir als Spielleiter Absolution holen oder vorschreiben lassen
(von den Spielern wie ich bestimmte Sachen ausspiele) definitiv nein - oder siehst du das etwa anderster?

Ich habe keinerlei Problem damit, das ein Lhor das so macht oder in einer Runde spielt wo das gang und gebe ist, ich habe jedoch ein fundamental, gigantisches Problem damit, das er diese Sichtweise als normal und einzig richtige hinstellt und mit "Argumenten" kommt wie:
Ich klopp meinen Charakter in die Tonne bzw. ein Spielleiter muss seine Spieler informieren was er machen will bzw. dann auch noch die Spieler als komplette Vollidioten darstellt, die angeblich nicht in der Lage wären das richtig zu begreifen...

Bezüglich Ausrüstung - ist nur ein Teil der Geschichte - haste recht im Normallfall,
doch für alle Optimierer, ist sehr oft, das der wesentlichste Bestandteil ihrer Geschichte.
 
Mit arkanen Grüßen:

Magnus der Schwarze


Lhor

  • Mitglied
[RttToEE] Drohenden TPK abwenden
« Antwort #50 am: 04. Juni 2016, 17:06:08 »
@Magnus der Schwarze

Au weia. Du bist ja ganz schön festgefahren. Aber diese RPG Pupertät macht jeder durch. Bei mir auch nicht sooooo lange her, als ich dachte ich wäre der unfehlbare SL, dessen Meinung das Nonplusultra ist. Du wirst schon noch merken, was deine Betriebsblindheit alles blockiert hat.
Und bei gewissen Dingen, da hören die Präferenzen einfach auf. Manches ist tatsächlich universal dumm. Aber da braucht man viele Vergleiche, bis man dass merkt. Die hast du wohl noch nicht. Deus Ex Machina ist einfach Anfängerniveau. Sorry, das wirst du nicht so sehen (deswegen passt Pupertät so gut), aber vielleicht hilft dir das Scheitern der jetzigen Beratungsversuche in der Zukunft. Deine Mitspieler werden hoffentlich Geduld mit dir haben.

PS: Spieler nach dem Charaktertod wieder von ganz unten anfangen zu lassen ist imho auch Anfängerniveau, wenn auch nicht so klar wie Deus Ex Machina
« Letzte Änderung: 04. Juni 2016, 17:35:55 von Lhor »
„Der Mensch kann zwar tun, was er will, aber er kann nicht wollen, was er will.“
Arthur Schopenhauer

Kree

  • Mitglied
[RttToEE] Drohenden TPK abwenden
« Antwort #51 am: 04. Juni 2016, 18:10:21 »
Ich frage nicht bei der Charakter Erschaffung, aber eigentlich immer nachdem wir ein Abenteuer abgeschlossen haben.

Wie fandet ihr den Plot ?
Waren die NSC überzeugend ?
Wie habe ich die Orte beschrieben, zuviel - zuwenig Details ?

Was hat euch gestört ?
Waren die Kämpfe spannend ?

Was würdet ihr gerne mal wieder machen ?
Was kann ich das nächstemal besser machen ?

Direkt nachdem Abenteuer, zerlege ich mein Abenteuer. NSCs die nicht gebraucht wurden, besonders gut angekommen sind werden in eine Liste mit einem kurzen Vermerk übernommen. Nicht gefundene oder verlorenen gegangene Gegenstände ebenfalls.

Wenn ein SC stirbt, wird das ebenfalls aufgeschrieben. Im Anschluss spreche ich die Tage dannach mit dem Spieler, ob er ggf. möchte das ich seinen SC weiter verwende (Trauerfeiern, reiche Eltern die vllt. eine resurrection bezahlen, Fluff-Feinde die enttäuscht wieder abziehen etc.pp.)

Das klingt zwar alles nach viel Aufwand, aber das ist es eigentlich nicht. Und ich will damit jetzt auch nicht sagen "Moah schaut, wie toll ich bin" - sondern

Zitat
Entmündigung - ist es die Norm, das ein Spielleiter fragt bei Charaktererschaffung seiner Spieler:
Also Jung's wie seht ihr das - darf ich euch mal gefangen nehmen, entführen oder geht das gar nicht?

Ich kenne absolut keinen Spielleiter, der das macht und ich kenne sehr viele Spielleiter auch aus anderen Systemen Shadowrun, Call of Chthulu , Schwarze Auge, Battletech etc. die je so etwas gemacht haben bzw.
auch nur mal im entferntesten daran nur mal angedacht haben so was zu machen.

Damit kennst du einen SL der es indirekt so macht.


Deus Ex Machina, ist eine Ultima Ratio wenn der SL vollkommen die Kontrolle verloren hat und sich nicht traut das einfach offen zu zugeben.

mfg
Kree

P.S: Nur weil es niemand bisher gesagt hat, jede Gruppe ist anders !

[RttToEE] Drohenden TPK abwenden
« Antwort #52 am: 04. Juni 2016, 21:40:22 »
Hi Kree,

vielleicht hast du ja meine E-Mails nicht richtig gelesen.
Die ganzen Dinge die du aufzählst Feedback - Wünsche  - Kritik etc.
habe ich nach jedem Spielabend angesprochen oder auf Wunsch per E-Mail, wenn es um charakterspezifische Dinge ging geklärt. 

Übrigens hat G4scherbele schon angemerkt das jede Runde anderster ist!

Deus Ex Ratio ist (aus meiner Sicht) nicht der absolute Kontrollverlust eines Spielleiters, sondern ein Versuch vielleicht seine Kampagne zu retten, in der er viel Arbeit gesteckt hat bzw. in einer Sonderaktion mal Fünfe Gerade sein zu lassen - ich gebe ein explizites Beispiel aus meiner Laufbahn als Spieler:

Was ist, wenn Murphy's Gesetz die komplette Gruppe vernichtet, denn das ist nämlich mir als Spieler mal passiert (vergeigte Rettungswürfe - die Tank's der Runde vergeigen fast 5 Runden lang alle Angriffswürfe)
Die Spieler waren danach extrem gefrustet - einer war sogar so angepisst, das er seine Würfel aus dem Fenster warf und der Spielleiter war auch in keinster Weise glücklich über die Situation...
Und jetzt kam der absolute Knaller - der Spielleiter überraschte alle am Tisch mit:
Wir wiederholen jetzt den ganzen Kampf noch mal!!!!!

Also doch bitte vielleicht mal darüber nachdenken ob Deus Ex Machina nicht doch manchmal eine gute Option ist. 

Anbei würde mich noch interessieren, auf welcher Stufe der Paladinspieler war, der gegen den Balor angetreten ist und ob nur nach Corerules oder auch andere Regelwerke zugelassen waren.

Mit arkanen Grüßen:

Magnus der Schwarze   

Kree

  • Mitglied
[RttToEE] Drohenden TPK abwenden
« Antwort #53 am: 04. Juni 2016, 22:42:43 »
E-Mails ? Ich hab das in deinen Beiträgen nicht gelesen. Und wieviele Spieler haben dir beim Feedback gesagt "Junge, ich würde voll gerne mal in Gefangenschaft geraten mit meinen SC und dann Casino Royal!"

Ich hab das noch nie als Feedback gekriegt.

Zitat
Was ist, wenn Murphy's Gesetz die komplette Gruppe vernichtet, denn das ist nämlich mir als Spieler mal passiert (vergeigte Rettungswürfe - die Tank's der Runde vergeigen fast 5 Runden lang alle Angriffswürfe)
Die Spieler waren danach extrem gefrustet - einer war sogar so angepisst, das er seine Würfel aus dem Fenster warf und der Spielleiter war auch in keinster Weise glücklich über die Situation...
Und jetzt kam der absolute Knaller - der Spielleiter überraschte alle am Tisch mit:
Wir wiederholen jetzt den ganzen Kampf noch mal!!!!!
Das ist keine Deus Ex Machina, sondern der SL wollte das ihr aufhört zu weinen... Würfelpech gehört dazu, sind viele tapfere Helden dran gestorben. Die Frage ist, wiederholt ihr auch einen Kampf wenn der SL schlecht Würfelt ? Kann auch eine Kampange sprengen...

Und ich brauche da nicht drüber nachdenken. Es gibt Systeme - Call of Cuthulu, die brauchen die Mechanik, bzw. sie tritt immer im für die SC negativ auf. "Ihr habt alles soweit geschafft... Ach da kommt ein großer Alter ... eure Birne ist voller Quark" - mein Empfinden, bin kein Fan des Systems und kann es nicht beurteilen.


Der Paladin war irgendwo 10+ aber unter 16 und hat alleine gegen den Balor gekämpft. War 3.0 mit allen damals erschienen Büchern - der Paladin war nicht beritten, an mehr Details erinnere ich mich nicht mehr. Das Abenteuer war simpel - haltet den Beschwörer auf damit er keinen Balor beschwört - der Paladin hatte die letzte Komponente für das Ritual alleine ausgeliefert... Hätte er "Detect Evil" gewirkt, hätten sie schon vor Stunden verstanden, das jmd. der nett ist und bunte Kleidung trägt nicht zwangsläufig ein guter sein muss. Das ganze war nicht als Kampf geplant. Im Endeffekt hat der Paladin den Endkampf alleine gewonnen, aber es ist wirklich lange her. Wenn es dich interessiert, kann ich mal schaun ob ich das Abenteuer noch habe.

Aber das ist nun sehr Off-Topic, für das ich mich auch bei Widdi entschuldigen möchte.

mfg
Kree
« Letzte Änderung: 04. Juni 2016, 23:37:35 von Kree »

[RttToEE] Drohenden TPK abwenden
« Antwort #54 am: 05. Juni 2016, 01:06:47 »
Hi Kree,

bezüglich E-Mails haste recht hab ich nicht erwähnt gehabt - leider vergessen zu erwähnen.

Auf Ironie ala Junge ich würd voll gerne - bin ich jetzt nicht wirklich so scharf, aber habe ich wahrscheinlich verdient... Bei Feedback gab es alles mögliche doch jede Gruppe war anderster gestrickt.

Bezüglich wiederholen eines Kampfes kam bei mir nur bisher einmal vor.
Erfüllt zwar nicht wirklich Deus Ex Machina doch dadurch rettete der Spielleiter seine Kampagne was aufs gleiche rauskommt und die Spieler glücklich machte.   
 
Dank für die Infos zum Balorkampf! Wobei der 3.0 Paladin natürlich viel stärker war als der 3.5 Paladin,
denn er konnte ja bei jedem Angriff in einer Runde Smite Evil ansagen was zum Glück in 3.5 geändert wurde.
Unter 3.0 konnte im Highlevelbereich ein Paladin auch schon mal 600 Punkte oder mehr Schaden mit etwas Glück (der Gegner war nicht geschützt gegen kritische Treffer) in einer Runde raushauen gegen böse Gegner ich weiß wovon ich rede - ich habe nämlich mal einen gespielt.  :)

Sorry an Widdi ebenfalls wegen Off-Topic

Mit arkanen Grüßen:

Magnus der Schwarze

Tempus Fugit

  • Mitglied
[RttToEE] Drohenden TPK abwenden
« Antwort #55 am: 05. Juni 2016, 09:13:26 »
Entmündigung - ist es die Norm, das ein Spielleiter fragt bei Charaktererschaffung seiner Spieler:
Also Jung's wie seht ihr das - darf ich euch mal gefangen nehmen, entführen oder geht das gar nicht?
Langsam wird es mühsam. Lies einfach nochmal, was ich geschrieben habe, so schwer ist das nicht formuliert.

Zitat
Denn sorry, muss ich mir als Spielleiter Absolution holen oder vorschreiben lassen
(von den Spielern wie ich bestimmte Sachen ausspiele) definitiv nein - oder siehst du das etwa anderster?
Es ist ein Gruppenspiel, also lasse ich mir meinen Handlungsrahmen durchaus einschränken oder sogar vorschreiben. Selbiges tue ich auch.


Deus Ex Ratio ist (aus meiner Sicht) nicht der absolute Kontrollverlust eines Spielleiters, sondern ein Versuch vielleicht seine Kampagne zu retten, in der er viel Arbeit gesteckt hat bzw. in einer Sonderaktion mal Fünfe Gerade sein zu lassen - ich gebe ein explizites Beispiel aus meiner Laufbahn als Spieler: ...
Das ist nicht deine Kampagne, es ist eure. Wenn du das begreifen würdest, dann wäre viel erreicht, auch in der Diskussion hier.
Zu deinem folgenen Beispiel: kann man so machen, ist aber Scheiße. Wer sich in einen Kampf begiebt, der kann darin umkommen. Da du mal CoC geleitet hast sollte dir bekant vorkommen, dass man Kämpfe tunlichst meiden sollte.

Irgendwie ist deine Argumentationsbasis die, die du Lhor und auch Anderen vorwerfen willst: ich kenn das so, genauso wie alle die ich kenne, und deswegen ist es richtig. Das kann man so sehen, aber wirklich weitblickend ist das nicht.
Diese RP-Penis-Vergleiche, wer in wieviel Runden, auf welchen Cons in welchen Systemen gespielt hat sind mir recht suspekt. Vielleicht einfach, weil ich da den Längsten haben würde.
« Letzte Änderung: 05. Juni 2016, 10:06:26 von Tempus Fugit »
Übermensch, weil Rollenspieler

Lhor

  • Mitglied
[RttToEE] Drohenden TPK abwenden
« Antwort #56 am: 05. Juni 2016, 20:54:11 »
Die Spieler waren danach extrem gefrustet - einer war sogar so angepisst, das er seine Würfel aus dem Fenster warf und der Spielleiter war auch in keinster Weise glücklich über die Situation...
Und jetzt kam der absolute Knaller - der Spielleiter überraschte alle am Tisch mit:
Wir wiederholen jetzt den ganzen Kampf noch mal!!!!!

Also doch bitte vielleicht mal darüber nachdenken ob Deus Ex Machina nicht doch manchmal eine gute Option ist. 
:boxed: wow... Ok, jetzt wird mir einiges bewusst. Ich finde nahezu nichts in diesem Absatz was keine Katastrophe ist. Ihr seid wohl noch recht jung und ... Speziell. Und danach uns lippenschürzend sagen, wir sollen nochmal nachdenken. Solch eine Betriebsblindheit hatte ich nichtmal zu meinen dunkelsten Zeiten ... Glaub ich
„Der Mensch kann zwar tun, was er will, aber er kann nicht wollen, was er will.“
Arthur Schopenhauer

Harkon

  • Mitglied
[RttToEE] Drohenden TPK abwenden
« Antwort #57 am: 05. Juni 2016, 21:10:11 »

Was ist, wenn Murphy's Gesetz die komplette Gruppe vernichtet, denn das ist nämlich mir als Spieler mal passiert (vergeigte Rettungswürfe - die Tank's der Runde vergeigen fast 5 Runden lang alle Angriffswürfe)
Die Spieler waren danach extrem gefrustet - einer war sogar so angepisst, das er seine Würfel aus dem Fenster warf und der Spielleiter war auch in keinster Weise glücklich über die Situation...
Und jetzt kam der absolute Knaller - der Spielleiter überraschte alle am Tisch mit:
Wir wiederholen jetzt den ganzen Kampf noch mal!!!!!

Also doch bitte vielleicht mal darüber nachdenken ob Deus Ex Machina nicht doch manchmal eine gute Option ist. 

Macht ihr kämpfe auch neu wenn die Gegner schlecht würfeln?  Oder nen Save or Die durchkommt?

[RttToEE] Drohenden TPK abwenden
« Antwort #58 am: 05. Juni 2016, 23:27:37 »
Hi Tempus,

verstehe was du meinst - dank für den Input - werde mich jetzt mit ein paar Dingen intensiver beschäftigen
und dann eine Neubewertung vornehmen.

Hi Kree,

dank für Input und die Liste der Dinge auf die man achten sollte.

Hi Lhor,

mein Bedarf an weiteren Diffamierungen meiner ehemaligen Spieler ist gedeckt.
Verschon mich doch bitte ab jetzt, mit weiteren Statements in dieser Richtung. 

Hi Harkon,

nein wir würfelten Kämpfe nicht neu aus  - dies ist nur einmal passiert und Kree hat recht
der Spielleiter hatte Mitleid mit uns und es hatte nicht wirklich was mit Deus Ex Machina zu tun.
Neubewertung der damaligen Ereignisse.

Mit arkanen Grüßen:

Magnus der Schwarze.

Lhor

  • Mitglied
[RttToEE] Drohenden TPK abwenden
« Antwort #59 am: 06. Juni 2016, 16:22:32 »
Hi Lhor,

mein Bedarf an weiteren Diffamierungen meiner ehemaligen Spieler ist gedeckt.
Verschon mich doch bitte ab jetzt, mit weiteren Statements in dieser Richtung. 
Sowas hört keiner gern ;) ... aber klar, dann ist die Feedback Runde jetzt beendet.
„Der Mensch kann zwar tun, was er will, aber er kann nicht wollen, was er will.“
Arthur Schopenhauer