Autor Thema: Zu viele NPCs bei der Gruppe  (Gelesen 272 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

G4schberle

  • Globaler Moderator
Zu viele NPCs bei der Gruppe
« am: 24. August 2017, 11:47:30 »
Mein Gruppe nimmt sich jetzt zum wiederholten Mal eine verhältnismäßig große Gefolgschaft mit in den Dungeon. Sie haben nach fähigen NPCs gesucht, diese ausgerüstet und besoldet, sodass sie den Helden folgen. Aktuell sind 14 NPCs gemeinsam mit den SC im Dungeon unterwegs.
Die Nachteile liegen auf der Hand:
  • ewige Würfelorgien
  • in die Länge gezogene Kämpfe
  • NPCs nehmen Spotlight von den SC
  • ziemlich Verwaltungsaufwand für mich
Ich möchte sie dafür aber auch nicht direkt bestrafen, denn schließlich ist die Idee nicht dumm und die NPCs haben sich für diese potentiell lebensgefährliche Aufgabe auch sehr gut von ihnen bezahlen lassen.

Was kann ich tun?


Reingehaun
G4
... berichtigt mich, wenn ich falsch liege ...

Sol

  • Globaler Moderator
Zu viele NPCs bei der Gruppe
« Antwort #1 am: 24. August 2017, 12:18:38 »
14 NSCs sind zu viel. Da hätte man das ganze offen und ehrlich mit den Spielern bereden sollen. Ingame eher schwer zu lösen. Es gibt Ausnahmen, aber das klappt leider nur unter speziellen Bedingungen. "Circle of Death" -> Spieler sind unanfällig, NSC nicht und zufällig gehen die 14 NSC alle an dem Zauber drauf...

Aber das ist zu speziell (wie schon gesagt) und letztlich sind die Rettungswürfe der 14 NSC auch egal, denn du willst sie ganz bewusst- wie soll ich sagen- "rausschreiben".

Solch eine günstige "Circel of Death" Situation oder z.B. töten mit einer Cloudkill halte ich aber für sehr unwahrscheinlich, auch wenn ich keinerlei Stats kenne und sogar eher glaube, dass du 5E spielst.

Klar, könntest du komplizierte Überlegungen anstellen und irgendetwas erfinden, was die 14 NSC halt (tödlich) betrifft die SC aber nicht. Ehrlicher wäre allerdings mit den Spielern über diese Situation zu reden und die Probleme zu nennen + eine gemeinsame Lösung zu finden.

Seitdem alle NSC, die meine Spieler mitnahmen, immer grausam (aber zu 100% regelkonform!) drauf gegangen sind, überlegen sich das meine Spieler sehr gut, ob sie überhaupt noch NSC weiterhin "als Kanonenfutter" mitnehmen. Warum Kanonenfutter? Weil ich meine Spieler die NSC habe steuern lassen und sie gerade Stadtwachen eben so eingesetzt haben. Allerdings lässt das Rechtschaffen Gute Charaktere Ingame schon grübeln, ob man weiter "NSC" mitnimmt, wenn die nur sterben wie die Fliegen...
"I am Grey. I stand between the candle and the star. We are Grey. We stand between the darkness and the light." (B5)

Tigershark

  • Mitglied
Zu viele NPCs bei der Gruppe
« Antwort #2 am: 24. August 2017, 13:24:11 »
Möglichkeiten, abgesehen vom gespräch mit den Spielern:


1. Die Bezahlung größer machen. Ich frage mich aktuell, warum es den Spielern Spaß macht, nennenswerte NPCs mitzuschleppen. In meinen Gruppen wären die wirklich zu teuer. 14 NPCs würden bei 4 SCs eben 14/18 der Beute mitnehmen, anderenfalls auch mehr. Verträge wie "Ich will X% des Lohns, mindestens aber 5000 Gold" sollten der Standard sein. Das heißt, für die SCs bliebe da nicht mehr viel Belohnung übrig. Dasselbe gilt natürlich auch für die XP. (Wenn du ohne XP spielst, ist das sicher ein Grund, ihnen mal wieder dieses System nahezulegen.)
2. Nutze die Gruppendynamik und Schwächen, die derartige Gruppen haben.
2.1 Meuterei: Wenn die Spieler tatsächlich so viele NPCs mit sich führen, und tatsächlich mal ein RICHTIG großer Fang gemacht wird, könnte es durchaus sein, dass man der Meinung ist, man muss nicht mit den Auftraggebern teilen. Grade, wenn vorher die Gesinnung nicht explizit auf gute Gewinnungen eingeschränkt wurde, ist das ein gangbarer Weg.
2.2 Moral: Eine derartige Gruppe lebt stark von der Moral und der Laune, die die einzelnen Mitglieder haben. Wird einer der Kämpfer niedergestreckt, kann das durchaus zur Folge haben, dass zwei andere, die sich das Ganze einfacher vorgestellt haben, abspringen. Gleichzeitig könnten die direkt verbreiten, dass in dieser Abenteuergruppe die Leute sterben wie die Fliegen, was die Rekrutierung weiterer Leute schwerer macht...
2.3 Krankheit: Für niedrige Stufen durchaus denkbar: Infektion mit einer Krankheit, die sich in der Gruppe ausbreitet.
2.4 Loyalität: Der Knackpunkt an Abenteuergruppen ist doch genau, dass man sich blind aufeinander verlassen können muss. Zeig ihnen auf, dass diese Leute genau das nicht liefern. Wenn es um eine Situation geht, in der jemand sein Leben auf's Spiel setzen müsste, um den SC zu retten, dann macht er das nicht. Trifft ein Feuerball die Gruppe, bleibt ein ordentlich getroffener Charakter halt einfach mal liegen und stellt sich tot, anstatt weiter zu kämpfen. 
3. Verfügbarkeit. Die Verfügbarkeit derartiger Söldner könnte nicht gewährleistet sein.

Ich denke, es gibt schon sehr viele Nachteile an derartigen Söldnern, die muss man den Spielern nur mal in's Gesicht schlagen.
Du hast nicht wirklich erwartet, dass ich dir Recht gebe, oder?

G4schberle

  • Globaler Moderator
Zu viele NPCs bei der Gruppe
« Antwort #3 am: 24. August 2017, 14:51:22 »
Vielen Dank erstmal für die bisherigen Antworten.

Ich möchte schon, dass die Söldner nicht komplett nutzlos sind. Die Helden haben viel Geld aufgewendet, um sie zu bezahlen und für dieses Geld hätten sie sich schließlich auch selbst ausrüsten können. Außerdem besteht die Gruppe nicht ausschließlich aus Kanonenfutter-Minions. Da die Helden sie extra gecastet haben sind einige Söldner mit CR3 unter ihnen (der Dunegon ist etwa CR7).

Ich gehe auf jeden Fall davon aus, dass sich mein Problem spätestens mit dem Bosskampf erledigen wird und kaum einer der NSC überleben wird. Aber bis dahin machen sie mir das Leben schwer.
 

Reingehaun
G4
... berichtigt mich, wenn ich falsch liege ...

Lhor

  • Mitglied
Zu viele NPCs bei der Gruppe
« Antwort #4 am: 25. August 2017, 09:20:50 »
Nun, Sie spielen eben ein anderes Spiel. Sie spielen eine Art taktisches Kampfspiel und deswegen ist es so naheliegend, sich Kanonenfutter zu besorgen.

Rollenspiel ist nunmal, jetzt ganz abgesehen von irgendwelchen Glaubensrichtungen, ein Spiel bei dem eine kleine, sehr fähige Gruppe Abenteuer besteht. Das wollen die wohl nicht spielen.

Und wenn du die NPC´s killst, machst du das Problem noch schlimmer. Weil das ist 100% Erfolg. Haben Feuer auf sich gezogen, sind gestorben, und müssen nicht bezahlt werden. Das würde ich an deren Stelle dann wiederholen.
„Der Mensch kann zwar tun, was er will, aber er kann nicht wollen, was er will.“
Arthur Schopenhauer

Halys

  • Mitglied
Zu viele NPCs bei der Gruppe
« Antwort #5 am: 27. August 2017, 11:55:28 »
Kämpfe mit NSCs auf der eigenen Seite werden automatisch schwieriger, denn als SL stellt man mehr Gegner auf. Interessant wäre es die Gruppe auf die Idee zu bringen, dass die NSCs während die Helden die großen Aufgaben übernehmen ein paar kleinere übernehmen, seien es Botendienste, Verteidigung, Beschaffung von Ressourcen etc.

Ist tatsächlich nur eine Frage, ob sich die Gruppe die NSCs leisten können, besonders, wenn diese Kopf und Kragen riskieren...