Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 4 ... 10
1
Pinnwand / WotC Dreamblade Miniaturen zu verschenken
« Letzter Beitrag von Zechi am Heute um 17:48:25 »
Wir ziehen bald um und versuchen gerade alles auszumisten, was bei uns schon lange auf dem Dachboden ungenutzt rumliegt. Vor ein paar Jahren habe ich für das Gate das Miniaturenspiel Dreamblade von WotC rezensiert. Die Minis würde ich gerne kostenlos abgeben, lediglich die Versandkosten (bei Abholung in Hamburg würden diese entfallen) wären zu tragen.

Falls jemand Interesse hat, so meldet euch gerne. Es handelt sich um 37 Miniaturen + Würfel + Spielregeln und Zubehör.

Bitte möglichst kurzfristig melden.
2
Spielleiter-Forum / Feinde durchsuchen / looten
« Letzter Beitrag von Kree am Heute um 15:18:08 »
Moin,

das ist eigentlich primär eine Sache der Spieler. Als SL stellst du nur die "Welt" bereit, wie die Spieler mit ihr interagieren sollte ihnen überlassen sein. Gerade so ein verhalten wie du es beschrieben hast sollte im Rahmen der Gruppen Dynamik abgehandelt werden.

Ein "Loot" System ist die schlechteste aller Lösungen, es würde jede form von Immersion zuerstören. Ebenso wenn der Spielleiter die Kontrolle des ganzen übernimmt. Dazu kommt das der SL entscheidet was welcher Spieler brauchen kann.

Wenn es keinen Spieler stört, dann lass es einfach so weiter laufen. Nicht jeder SC sieht seinen Charakter als Leichenfledderer - ich hatte schon SC die z.B. jeglichen "Loot" von Gegnern abgelehnt haben (Paladine/Kleriker) oder sogar je nach NPC drauf bestanden haben ihm seine Habseligkeiten zu lassen bzw. als Grabbeigaben. Aber sowas entscheidet die Gruppe - als SL kann man nur im Rahmen der Spielwelt einfluss nehmen - so kann z.B. ein Amulett das "gelootet" wird gestohlen sein und der Besitzer/Hinterbliebene erheben in einer rechtschaffenden Stadt anklage gegen den SC.

Es gibt in den D&D Systemen auch eine Reihe von verfluchten Gegenständen, die hier und da mal auftauchen. Auch sowas könnte eine "Bestrafung" - für als zu gierige und unvorsichtige SC sein.

Sollte das ein generelles Problem am Tisch sein, also sollten Spieler an dich herangetreten sein und das Verhalten des Spielers X als "nicht schön" oder "störend" bezeichnet haben. Dann ist ein kurzes klärendes Gespräch sicherlich die beste Methode. Ich würde es persönlich führen ohne viel aufhebens "Hey, lass die anderen auch mal. Ich hab mir die "Loot-Table" son bissel überlegt und da sollte jeder mal fleddern dürfen".

mfg
Kree
3
Spielleiter-Forum / Feinde durchsuchen / looten
« Letzter Beitrag von Aronan am Heute um 13:09:49 »
Hi Zamino,

Welches System spielt ihr denn? Das kan eventuel wichtig sein je nachdem wie groß der Einfluss von Beute ist.

Ob man da was ändern sollte kommt noch auf einige andere Faktoren an. Wie sehen das denn deine Spieler? Stört dieses Verhalten auch den Rest der Gruppe? Denn die Begündung "mir als SL gefällt das nicht" fände ich ein bisschen wenig wenn die Spieler ncihts dagegen hat.

Sollte das für alle oder zumindest einige ein Problem sein würde ich eher versuchen das mit den Spielern abzusprechen, denn meist geht so ein Problem von der Gier des Spielers aus. Und menschliche Probleme lassen sich schlecht über Regelmechaniken lösen.
Im schlimmsten Fall fühlt sich der betreffende Spieler dann nämlich einfach vom SL gegängelt und es gibt Ärger und Stress im Spiel.
Und im besten Fall richtet er seinen Charakter dann einfach auf die entsprechenden Skillchecks aus und ist dann trotzdem besser darin als der Rest der Gruppe, solange die anderen nicht nachziehen. Was gerade bei Systemen wie D&D und PF vor allem für die Klassen mit wenigen Skillpunkten ein großer Nachteil ist.
Außerdem könnte er dann mit Fug und Recht an seiner Spielweise festhalten, da du es ja zu einem Skillcheck gemacht hast und er mit Recht erwarten kann in etwas besser zu sein als die anderen, solange er sich darauf spezialisiert. Solltest du dann weiter versuchen ihn daran zu hindern obwohl er nur die Rahmenbedingungen ausnutzt wäre das nurnoch SL-Willkür.

Noch eine andere Frage: Ist dieses Verhalten im Charakter oder dessen Hintergrund begründet oder einfach nur vom Spieler ausgehend?

Alternativ: Beute nicht über Loot verteilen sondern über Belohnungen von Auftraggebern/dankbaren NSC.
So hast du als SL eine größere Kontrolle darüber und es gibt weniger Möglichkeiten für den betreffenden Spieler sich einfach alles unter den Nagel zu reißen.
Ob das aber wieder jedem gefällt oder negativ gesehen wird müsste man je nach Gruppe herausfinden.

Das sind erstmal meine Gedanken dazu ohne nähere Infos zur Gruppe etc zu haben

MfG
Aronan
4
Spielleiter-Forum / Feinde durchsuchen / looten
« Letzter Beitrag von widdi am Heute um 12:59:30 »
Wer sagt, das die gefundenen Gegenstände sofort dem einen Charakter gehören? Wer's findet dem gehört's? Wenn schon nicht der Spieler erwachsen genug ist, könnte man zumind. versuchen ihn dazu zu bringen, seinen Charakter erwachsen zu spielen.
5
Spielleiter-Forum / Feinde durchsuchen / looten
« Letzter Beitrag von Zamino am Heute um 12:24:02 »
Wie regelt ihr an eurem Tisch, welche*r SC was in den Leichen der Gegner findet?

In meiner Gruppe gibt es eine SC, die stets sofort alle getöteten Gegner durchsuchen will. Das führt dazu, dass sie natürlich im Vergleich zu den anderen häufiger als erstes Gegenstände erhält und die dann verteilen kann, wenn sie will. Mir als SL gefällt das so nicht, weshalb ich überlege, eine art Bedarf-System wie in WOW einzuführen.

Lasst ihr eure SCs beim Durchsuchen der Leichen auf Nachforschen/Investigate(INT) würfeln? Wenn ja, wie hoch setzt ihr den Schwierigkeitsgrad?

Habt ihr dazu etwas im Regelbuch gefunden? Ich finde nichts dazu.
6
Allgemeines (D&D/d20) / DriveThruRPG Sale
« Letzter Beitrag von stebehil am Heute um 09:34:11 »
Auf DriveThruRPG gibt es gerade einen sale für Basic D&D, AD&D1 und Planescape.
http://www.drivethrurpg.com/featured.php?promotion_id=2017-OSRsale
Ich werde da wohl mal zuschlagen.
7
Vergessene Reiche / 1372 und wo gehts dann weiter?
« Letzter Beitrag von Speren am Heute um 09:32:07 »
Wobei, zurückblickend, einige Dinge der 4E doch ganz gut waren. Einen fast kompletten Reboot hätte es nicht unbedingt gebraucht.
8
Vergessene Reiche / 1372 und wo gehts dann weiter?
« Letzter Beitrag von Zechi am 24. Mai 2017, 14:45:59 »
Das Buch Grand History of the Realms hast du? In Buchform die umfassendste Timeline überhaupt, endet mehr oder weniger 1385 DR und schließt damit die 3E ab. Die Spellplague leitet dann 1385 DR die 4E ein, wobei die 4E FR 1479 DR angesiedelt sind, daher es de facto 100 Jahre gibt, über die wenig bis gar nichts bekannt ist. Der Grund hierfür ist quasi eine Art Neustart zu ermöglichen (der aber meines Erachtens misslungen ist).

5E beginn dann 1489 DR.
9
Charakter-Workshop / [5.Ed] Waldelfen Druide
« Letzter Beitrag von Kree am 24. Mai 2017, 11:27:01 »
Kein Problem, gerne :)

Ist natürlich kein "optimaler" Build - das Healer Feat ist ziemlich gut wenn 1 Spieler es hat, sobald ein anderer es nimmt ist es entsprechend wertlos. Kommt aber auch auf dem SL an, meine Spieler lieben das Feat da ich ca. 3-5 Kämpfe am Stück habe.

Der Moon-Druide ist super, aber einen miesen Nachteil hat er - sobald du dich in einem Raum aufhälst der deine Form beschränkt - also in der Mine ist das Mammut eher weniger eine Option, verlierst du im Gegensatz zu den anderen Klassen halt sehr viel Kampfkraft.

Wenn man Zugriff auf das Tome of Beasts hat, wird es deutlich besser. Aber für ein ich teste mal die 5E - etwas zu teuer.

mfg
Kree
10
Redaktion / Rezensionsexemplare 2017
« Letzter Beitrag von stebehil am 23. Mai 2017, 19:16:06 »
Weißt du zufällig, ob es die D&D 5e Sachen auch als pdf zur Rezi gibt?

Galeforce9 hat nur die Lizenz für Druckausgaben, Michael Mingers von Ulisses hat erklärt, dass digitale Inhalte nicht Gegenstand der Lizenz sind. Aktuell gibt es nicht mal den Charakterbogen als pdf...
Seiten: [1] 2 3 4 ... 10