Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 4 ... 10
1
Story Hour / Stadt der gläsernen Gesänge
« Letzter Beitrag von Winter am 20. Januar 2018, 21:58:07 »
 Schaue einen der diversen Teile aus Pirates of the Carribean und muss an euch, an uns denken
2
Pinnwand / (Biete) Sammelauflösung AD&D 2nd Edition, D&D 3. und 3.5 Edition
« Letzter Beitrag von Snibbels tM am 15. Januar 2018, 20:39:05 »
Update - Markierte Artikel verkauft
3
Spielleiter-Forum / Monster Horden
« Letzter Beitrag von Idunivor am 15. Januar 2018, 08:54:53 »
Daszu gibt es schon etwas, das dir vielleicht helfen könnte:
Kampf mit vielen Gegnern: https://rpg.stackexchange.com/questions/59723/how-to-handle-large-groups-of-enemies
Massenkampfregeln (DMG p. 250): http://blogofholding.com/?p=6826

Die einfachste Variante ist sicher, sich ein neues Monster zu basteln, das einfach ein riesiger Schwarm ist. Gerade wenn man ohne Bodenplan spielt, kann man das ja wunderbar beschreiben und es läuft einfach im Hintergrund mit als Überprüfung, wann sich die Horde auflöst.

Meine Idee wäre folgende: du gibst diesem Monster einen Start-TP-Wert und eine Eigenschaft, die jede Runde eine bestimmte Zahl an TP regeneriert. Das bildet die hinzukommenden Monster ab. Gleichzeitig können die Spieler natürlich auch Schaden anrichten und so die Zahl der Monster verringern.
Der Schaden des Angriffs skaliert dann mit den TP. Um das im Detail auszuarbeiten braucht man natürlich die genaue Stufe der Gruppe. Die Regeln zur Monstererstellung im DMG sollten dann den Ausgangspunkt bilden.
Spontan fällt mir noch folgende Mechanik dazu ein: vulnerability gegen Flächenzauber mit mehr als 3 Zielen, evtl. resistance gegen Einzelangriffe. Das könnte gut abbilden, dass Flächenzauber sehr effektiv sind gegen so eine Horde, da sie eben mehrfach Schaden anrichten.
4
Spielleiter-Forum / Monster Horden
« Letzter Beitrag von G4schberle am 14. Januar 2018, 17:58:26 »
Ahoi.

Ich möchte die Spieler durch eine Horde an Monstern, etwa 100 Zombies, laufen lassen. Die Monster sollen einzeln keine Herausforderung sein. Mit der Zeit sammeln sich aber immer mehr Monster um die Spieler und der von ihnen verursachte Schaden steigt dementsprechend.

Habt ihr eine Idee, wie ich das in der 5. Edition umsetzen könnte, ohne die Monster alle einzeln kontrollieren zu müssen? Gibt es dafür Mechaniken?


Reingehaun
G4
5
5E-Regeln / Fleischfressender Affe
« Letzter Beitrag von G4schberle am 14. Januar 2018, 02:11:33 »
Es gibt ja im Englischen viel mehr Material.
Naja, leider sind darunter kaum Quellen- und Regelbücher.  :-X Swordcoast Adventurers Guide und Xanathars Guide to Everything beinhalten keine Monster. Im Volos Guide habe ich nichts über die Affen der Hobgoblins gefunden. Eventuell gibt es aber Informationen zu denen in einem der Kampagnenbände.

Warum nimmst du nicht einfach die normalen Apes aus dem Monster Manual?


Reingehaun
G4
6
5E-Regeln / Fleischfressender Affe
« Letzter Beitrag von Svea am 13. Januar 2018, 17:46:58 »
Im deutschen Monsterbuch zu DnD5 wird bei den Hobgoblins erwähnt, dass diese gerne "Fleischfressende Affen" für den Kampf halten. Diese fleischfressenden Affen würde ich gerne in eine Kampagne reinnehmen. Aber ich kann sie weder im Monsterbuch noch im Spielerbuch finden. Im AD&D2nd sind sie drin. Aber dort natürlich mit anderen Werten.

Klar kann ich mir da selbst was zusammenmixen. Aber vorher wollte ich doch noch fragen, ob vielleicht jemand die aktuellen DnD5-Werte für "Fleischfressender Affe" hat. Nicht dass ich was zusammenbastel und dabei gibts den auch schon irgendwo.

Ich habe nur das deutsche Material hier, da mein Englisch viel zu schwach ist. Drum kann vielleicht jemand von euch etwas dazu sagen. Es gibt ja im Englischen viel mehr Material.

Danke :-)
7
Pathfinder-Regeln / Bewegung durch ein vom Feind besetztes Feld mit Akrobatik
« Letzter Beitrag von afbeer am 13. Januar 2018, 17:11:34 »
Dann macht aber das Talent stand still nicht viel Sinn, oder ?
Standstill wirkt (Reflexsave gegen 10 + potentieller Schaden) super, sobald ein Gelegenheitsangriff durch Bewegung ausgelöst wird.
Der durch der Charakter Turnende, bleibt beim letzten noch freien Feld stehen, das er verlassen hat und provoziert einen Gelegenheitsangriff. Nun kann der Charakter entweder auf Schaden angreifen oder mit Standstill sichergehen versuchen, dass der Turnende nicht mit einer zweiten Bewegungsaktion es ein zweites Mal probiert durch ihn durch zu turnen.



8
Pathfinder-Regeln / Bewegung durch ein vom Feind besetztes Feld mit Akrobatik
« Letzter Beitrag von stebehil am 11. Januar 2018, 21:15:35 »
Dann macht aber das Talent stand still nicht viel Sinn, oder ?
Wieso? Das ist doch ein ganz anderes Thema. Stand Still oder "Kein Vorbeikommen" bewirkt doch, dass der Gegner sich nicht an Dir vorbeibewegen kann, also auf einem benachbarten Feld, wenn er einen Gelegenheitsangriff auslöst.
9
Pathfinder-Regeln / Bewegung durch ein vom Feind besetztes Feld mit Akrobatik
« Letzter Beitrag von Horrorking am 11. Januar 2018, 18:29:16 »
Dann macht aber das Talent stand still nicht viel Sinn, oder ?
10
Pathfinder-Regeln / Sorcerer (Psychic) Bloodline and Resonating Word???
« Letzter Beitrag von Bruder Grimm am 11. Januar 2018, 11:11:31 »
Also, ich würde das so interpretieren, dass eine psychische Variante dieses Zaubers auf psychokinetische Weise einen Ton erzeugt, der den beschriebenen Effekt auslöst.
Die arkane Variante erzeugt im Prinzip den selben Ton, benötigt aber die verbale Komponente als Auslöser, quasi als Startsignal für die erzeugte Resonanz.
Seiten: [1] 2 3 4 ... 10