Autor Thema: Kurzabenteuer für D&D 4E (2-4 Stunden)  (Gelesen 4163 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Flarha

  • Mitglied
Kurzabenteuer für D&D 4E (2-4 Stunden)
« am: 24. Oktober 2011, 16:14:13 »
Hallo meine Lieben!
Ich möchte für ein Treffen ein Kurzabenteuer vorbereiten. Dieses soll für 4 Spieler (darunter Frischlinge) sein und das 4.0er nutzen.
In etwa 2-4 Stunden sollen die Spieler dann einen kleinen Plot lösen.

Zuerst hab ich gedacht, ich nutze ein Abenteuer, dass ich bereits habe (Die Krone des Koboldkönigs) nehme davon den Anfang als eigenes Abenteuer und wandle es von 3.75 in 4.0.

Doch hab ich leichte Probleme beim Umwandeln. Ich hab keine Ahnung, wie man Monstern "Powers" gibt, noch kann ich einschätzen wie start ungefähr ein Monster sein kann. Das wichtigste allerdings ist, dass ich die Encounter "4.0-gerecht" haben will.

Kennt ihr ein paar Abenteuer aus der 4. Edition, die ich verwenden könnte?

Danke im Voraus und Liebe Grüße!

Halys

  • Mitglied
Kurzabenteuer für D&D 4E (2-4 Stunden)
« Antwort #1 am: 24. Oktober 2011, 18:34:15 »
Hi,

Hab vor Kurzem ein gutes Übersichtsblatt gefunden, welches auf einen Blick zeigt, wie stark ein Monster der Stufe XY sein muß:

http://slyflourish.com/master_dm_sheet.pdf

Ein kleines Anfangsabenteuer, Charakterbögen und Errata findest du hier:

http://www.rollenspiel-info.de/downloads.html

Monster von Pathfinder umzuwandeln ist sehr, sehr einfach, wenn es ein 4.0 Monster derselben Stufe nicht gibt, nimmst du ein ähnliches oder benennst Kräfte einfach um (aus einem Biß oder Schwertschlag wird einfach mal ein Hieb oder Klauenangriff). Das "Cheat Sheet" von Sly Flourish kann dir da auch viel Arbeit abnehmen.

Elite- und Solomonster besitzen ein paar besondere Eigenheiten, Elite besitzen doppelt soviel TP, haben normalerweise einen Doppelangriff oder eine Methode um mehr als einmal in der Runde anzugreifen, häufig eine Methode Schaden zu reduzieren und 1-2 Angriffe, die mehr Schaden verursachen.
Solos besitzen normalerweise 2-3 Angriffe, häufig eine schadensreduzierende Kraft und einen Schutz, um nicht dauerbetäubt zu werden (spielt auf den ersten Stufen aber kaum eine Rolle).

P.S.: Hab "Das Grauen unter dem Hügel" von Pathfinder mit D&D 4e gespielt, die Umwandlung lief sehr gut. Mein Bruder machts gerade mit "Kadaverkrone". Der Vorteil ist eben, daß die Abenteuer auf Deutsch geschrieben sind. Die englischen D&D 4e Abenteuer sind leider einmal zu lang für 2-4h und unglücklicherweise sehr kampflastig (ich kürze stets 50% der Kämpfe). Mit "Krone des Koboldkönigs" dürftest du gut liegen.

Windjammer

  • Mitglied
Kurzabenteuer für D&D 4E (2-4 Stunden)
« Antwort #2 am: 24. Oktober 2011, 20:50:23 »
Hier ein interessantes Posting von Enworld:

Zitat
I didn't convert an entire adventure path, but I did convert "Crown of the Kobold King" to 4e.

It was very easy, since all of the kobolds had class levels anyway which made them tanks, rogues, or ranged attackers. The default kobolds in the 4e Monster Manual matched up perfectly.

Quelle (Leider wird die eigentliche Konvertierung nicht ausgeführt oder verlinkt.)

Das ist von November 2008, also wirklich 4.0. Die SlyFlourish-Tabelle hat 2011'er Monsterwerte, die für die späteren und stärkeren Klassen angedacht sind - auf Stufen 1-5 kannst Du getrost "Monster Manual 1"-Kreaturen nehmen. Das Abenteuer "Keep on the Shadowfell" gibt es als Gratis-Download und dort findest Du einige empfohlene Zusammenstellungen für Kobolde, die man so übernehmen könnte. Ein bisschen umschreiben würde ich das Paizo-Abenteuer nämlich schon, denn Solo-Monster (wie die frühe Begegnung) gehen ja, aber 1-2 Kobolde sind eher langweilig in 4E. Da würde ich, wie Halys empfiehlt, die Anzahl der Kämpfe mindestens halbieren, diese dafür aber mit mehr Kontrahenten führen. Das entspricht dann auch eher 4E. Und für Beispielsbegegnungen mit mehreren Kobolden gleichzeitig eben zu Shadowfell oder zum DMG greifen.

In Summe also NIEMALS Monsterwerte aus 3.x konvertieren, sondern immer nur auf Monsternamen und EL schauen, und dann den entsprechenden MM1-Statblock nehmen.
A blind man may be very pitturesque; but it takes two eyes to see the picture. - Chesterton

Flarha

  • Mitglied
Kurzabenteuer für D&D 4E (2-4 Stunden)
« Antwort #3 am: 25. Oktober 2011, 10:07:04 »
Also Kobolde kommen am Anfang noch garnicht vor - zumindest in dem Teil, den ich als eigenständiges Abenteuer darstellen will:

                           *****VORSICHT SPOILER - WER "DIE KRONE DES KOBOLDKÖNIGS" NOCH SPIELEN WILL, BITTE NICHT WEITERLESEN*****

Ich möchte im Prinzip die Kinderentführung aufgreifen, es aber dem Werwolfmädchen zuschieben. D.h. die Helden werden aufbrechen, ihre und/oder die Kinder zu suchen. Einige der Helden sind somit vllt. Eltern oder Freunde der Eltern.
Die Kinder sollen spät abends nicht wieder gekommen sein und besagte Truppe macht sich auf. Der erste Anhaltspunkt ist auch hier das abgebrannte (ob kürzlich oder seit langen steht noch offen) Waisenhaus.

Dort sollen 1-2 Encounter stattfinden, sein es plündernde Goblins oder Spinnen, die sich dort eingenistet haben. Es werden leichte Hinweise auf das Werwolfmädchen gegeben.
Dann treffen sie es irgendwann an und es will sie zu den Kindern führen, welche sie eigentlich in ihren Unterschlupf hat - teilweise tot, verstümmelt oder gefangen. Auf dem Weg noch hier und da ein paar Kämpfe, bis sich spätestens an der Höhle die Werwöfin zu erkennen gibt und den Endkampf darstellt.

Wenn sie nicht gestorben sind, Leben sie noch heute...!

************************************************************************************************************************************************************************************

Das muss ich dann halt ins 4.0 konvertieren. Zudem will ich das maximal auf Level 4 bestreiten, idealerweise nur Level 2. Dabei werde ich simple Charaktere vorbereiten und möchte jede Rolle (Leader, Striker, Defender und Controller) einmal drin haben. Habt ihr da eventuelle Klassen/Rassen Vorschläge?

Liebe Grüße!

Zechi

  • Globaler Moderator
Kurzabenteuer für D&D 4E (2-4 Stunden)
« Antwort #4 am: 25. Oktober 2011, 10:21:17 »
Wenn du tatsächlich planst das Abenteuer in 2-4 Stunden durchzuhaben, dann solltest du insgesamt nur mit zwei Begegnungen planen. Gerade mit Neulingen wird ein normaler 4E Kampf etwa eine Stunde dauern.
Planen ist alles, Pläne sind nichts.

Flarha

  • Mitglied
Kurzabenteuer für D&D 4E (2-4 Stunden)
« Antwort #5 am: 25. Oktober 2011, 18:46:45 »
Hmm... ich hatte so 4 Stück geplant.

Eine vor dem Waisenhaus, am besten Goblins, die auf Plündertour sind, sich gestört fühlen und recht schnell in die Flucht geschlagen werden.
Soll dann so als Einfühungskampf dienen.

Im Kellergewölbe des Hauses dann eventuell nochmal ein Kampf mit Ungeziefer oder Ähnliches, was sich dort eingenistet hat.

Mit dem Wolfsmädchen im Schlepptau dann kurz vor ihrer Höhle ein zweiter Kampf gegen Goblins, die mit Verstärkung (Schamanen, bessere Krieger etc.) die Truppe wieder aufgespürt haben. Dann, je nachdem wie angeschlagen die Helden sind ohne Pause übergehend in dem Kampf gegen den Werwolf.

Hört sich irgendwie sehr wenig für mich an, aber mal schauen, was draus wird. Mit einer Gruppe aus Rollenspielfreunden werde ich es zeitlich wohl antesten müssen.

Bezüglich der Klassen hatte ich mir folgende überlegt:
Fighter - Wizard - Cleric - Ranger

Diese sind meiner Meinung nach recht gewöhnlich. Dann irgendwie die Rassen  Zwerg, Mensch, Elf, Halb-Elf, Halbling oder Gnom unter bringen und man hat auch standardmäßige Völkerangehörigkeiten.

Was denkt ihr?

Halys

  • Mitglied
Kurzabenteuer für D&D 4E (2-4 Stunden)
« Antwort #6 am: 25. Oktober 2011, 19:49:02 »
Hört sich gut an mit den Klassen und Rassen. Wer Herr der Ringe oder sonstige typische Fantasy kennt
wird sich sofort wiederfinden, sprich, ist einsteigerfreundlich.

Die Schwierigkeit bei 2-4h ist wahrscheinlich genügend Raum für die Geschichte und Rollenspiel zu
lassen, besonders dann, wenn deine Gruppe das Spiel noch nicht so gut kennen.

Flarha

  • Mitglied
Kurzabenteuer für D&D 4E (2-4 Stunden)
« Antwort #7 am: 25. Oktober 2011, 20:18:42 »
Ist ansich auch nicht schlimm, wenn es ein wenig länger wird. Ich möchte die Charaktere auf jeden Fall Level 2 haben, somit haben sie nicht zuviele Powers und sind recht übersichtlich.

Muss man nur schauen, welches Level man am besten die Gegner setzt und wie ich einen einzelnen Werwolf als spannenden Gegner hinbekomme. Wenn der einfach nur draufhaut ist langweilig.

afbeer

  • Mitglied
Kurzabenteuer für D&D 4E (2-4 Stunden)
« Antwort #8 am: 30. November 2011, 01:13:02 »
Schaust Du hier

Du willst die mit H1 markierten Abenteuer und keine Adapted, Adventuring Companies, Quest oder Special Adventures.
Sie wurden alle mit einen Zeitrahmen von 4-5 Stunden geschrieben und haben demnach bis zu drei Kämpfen und weitere Begegnungen.