• Drucken

Autor Thema: NWN 2  (Gelesen 37877 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

NWN 2
« am: 13. April 2006, 09:11:53 »
Hallo!

Ende Juni soll es ja endlich soweit sein - der langersehnte zweite Teil des NWN- Epos kommt in die Läden. Meine Erwartungen zu dem Spiel sind, sollten die Designer an den ersten Teil anknüpfen können, hoch.
Um die  Vorfreude, die sicher der eine oder andere mit mir teilen wird, noch weiter zu steigern, starte ich mal diesen Thread in dem ihr eure Erwartungen, Befürchtungen etc. zu  dem Spiel posten könnt.

Gruß Mervin
! WARNING ! Post might contain sarcasm.

Nathan Grey

  • Mitglied
NWN 2
« Antwort #1 am: 13. April 2006, 12:24:37 »
Also ich freue mich schon auf das Spiel, hoffentlich wird es so geniös wie der ersteTeil.

Dort hat mir nur das zweite Add-On gefallen, das war wirklich arg schwer.

Xiam

  • Mitglied
  • Mörder der 4E
NWN 2
« Antwort #2 am: 13. April 2006, 12:25:07 »
Ich fand NWN ziemlich gut. Mit jedem Addon wurde das Spiel besser. Leider sagte die 3D Grafik vielen Spielern nicht wirklich zu. Das kann ich auch irgendwie verstehen, allerdings ohne diese modulare Bauweise wären niemals so viele Fanmodule möglich gewesen.

Klar, rein vom Aussehen her gefiel mir Temple of the Elemental Evil viel besser...
1984 was not supposed to be an instruction manual.

NWN 2
« Antwort #3 am: 13. April 2006, 12:33:49 »
Ich hege die Befürchtung, dass das Spiel ein ähnlicher Hardewarefresser sein wird wie Teil 1. Das lief bei mir damals (weit über den Minimalvoraussetzungen) alles andere als optimal. Heuer ist bei mir aber eh ein neuer Rechner fällig, da werde ich das Spiel hoffentlich ungetrübt genießen könnnen. Leider geben sich die Entwickler, was die Systemvoraussetzungen betrifft noch etwas bedeckt.

Gruß Mervin
! WARNING ! Post might contain sarcasm.

Warp

  • Mitglied
NWN 2
« Antwort #4 am: 13. April 2006, 12:34:13 »
Ja, die Addons waren nicht schlecht, aber leider war nur das Grundspiel wirklich Mehrspieler fähig, im 2. Addon war das ja teilweise nur solo machbar.
Ich bin mal gespannt, welche Prestigeklassen diesmal gleich zu Beginn im Spiel drinne sein werden.

Adept666

  • Mitglied
NWN 2
« Antwort #5 am: 13. April 2006, 12:57:12 »
Ich hoffe es gibt neue Grundklassen und nen neuen übersichtigeren Editor.
Es ist Samstag und alles ist gut.

Jilocasin

  • Mitglied
Re: NWN 2
« Antwort #6 am: 13. April 2006, 12:59:28 »
Zitat von: "Mervin Silberschlag"
Hallo!

Ende Juni soll es ja endlich soweit sein - der langersehnte zweite Teil des NWN- Epos kommt in die Läden.


Nunja, fast...

Zitat
While the official press release does not go out until later, I promised I'd have some big news this week that has been asked many, many times.

The official release date for NWN2 is September 2006.

There you have it!

-Shane
Proud Member of the PL
Die Kraft des Geistes ist grenzenlos - Psionics rocks!

NWN 2
« Antwort #7 am: 13. April 2006, 13:00:52 »
Soviel ich weiß, ist die einzige der neuen Grundklassen, die es ins Spiel geschafft hat der Warlock.

Immerhin kann man nun das Spiel schon mit drei Charakteren beginngn, leider bleibt nach wie vor nur einer selber zusammenbaubar- schade eigentlich, dass sie den Schritt in Richtung selbsterstellte Party nicht gewagt haben.
! WARNING ! Post might contain sarcasm.

hewimeddel

  • Mitglied
NWN 2
« Antwort #8 am: 13. April 2006, 14:10:27 »
Vielleicht geht das mit der selbsterstellten Party ja wie bei Baldur's Gate (2):
Einfach ein Multiplayergame erstellen und nur eigene Charaktere reinnehmen

Wobei einem bei BG 2 schon viel vom Spiel entgangen ist, wenn man es nur so gespielt hat.

tschau,
hewi
"The right way to play guitar is to play thrash metal" (Mike Mearls)

Talwyn

  • Mitglied
NWN 2
« Antwort #9 am: 17. April 2006, 23:00:18 »
Soweit ich mich erinnern kann war Teil 1 eigentlich gar kein Hardwarefresser. Mit einem (damaligen) Mittelklassesystem war das Ding einwandfrei spielbar. Am Editor wurde AFAIK nicht viel geändert, was auch eigentlich nicht nötig ist. Das Tool ist mächtig und leicht zu erlernen (verglichen mit anderen Editoren, die ähnlich viele Möglichkeiten bieten).

Ich fand NWN gut aber nicht überwältigend, was wohl auch daran liegt, dass ich es nie online gespielt habe, und die Persistent Worlds sind ja wohl das, wo der wirkliche Clou liegt. Mir hat einerseits die etwas blockhafte Grafik und andererseits die Regelumsetzung/das Kampfsystem nicht so gut gefallen. In Sachen taktische Möglichkeiten ist ToEE nach wie vor die Referenz, daran können sogar die vielen Bugs und die nicht vorhandene Story (wie auch?) etwas ändern. NWN2 wird mit ziemlicher Sicherheit ein gutes bis sehr gutes Multiplayer RPG, wenn man das D&D-Logo auf der Schachtel nicht allzu ernst nimmt (und besser als etwa bei Pool of Radiance wird die Regelumsetzung sicherlich sein).

TheRaven

  • Mitglied
NWN 2
« Antwort #10 am: 17. April 2006, 23:13:20 »
NWN war meiner Meinung nach schwach und stark zugleich. Einfach so "out of the box" war es Mist und führte bei kaum jemandem zu Freudenstänzen, was an der schwachen Story, dem lieblosen Rollenspiel und der generischen Welt lag. Mit den Erweiterungen hatte sich dies gebessert aber blieb trotzdem nur mittelmässig. Das Starke daran ist und war der Editor und am Ende die Fanbase, welche das Spiel quasi selbstständig zu NWN 2.0 weiterentwickelten.

Und genau damit wird wohl NWN2 stehen oder fallen. Der Fanbase und den ihnen zur Verfügung gestellten Werkzeugen. Gross Angst habe ich jedoch nicht, denn Bioware ist sich dieser Zusammenhänge mehr als bewusst.

Ich ganz persönlich wünsche mir einen rundenbasierten Kampf auch wenn das die "Jugend" von heute für voll "uncool" hält (genau wie isometrische Spielansicht). Von mir aus auch nur optional für SinglePlayer.
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

Lynax

  • Mitglied
    • lynax.de
NWN 2
« Antwort #11 am: 17. April 2006, 23:32:46 »
Oh, hier ist auch schon ein NWN2-Thread... fast übersehen. :)

Zitat
Vielleicht geht das mit der selbsterstellten Party ja wie bei Baldur's Gate (2):
Einfach ein Multiplayergame erstellen und nur eigene Charaktere reinnehmen

Halte ich für höchst unwahrscheinlich - es wird nur einen "echten" Charakter pro Client geben.
Allerdings soll man evtl. nach KotOR-Manier (hab ich nie gespielt) zu bestimmten Gelegenheiten die Perspektive zu den Begleitern wechseln können.

Zitat
Am Editor wurde AFAIK nicht viel geändert, was auch eigentlich nicht nötig ist.

Das Toolset wurde von Grund auf neu entwickelt, aber die grundsätzlichen Konzepte bleiben unverändert.
Einige relativ neue Screenshots des neuen Toolsets sind in dieser Präsentation.

Zitat
Gross Angst habe ich jedoch nicht, denn Bioware ist sich dieser Zusammenhänge mehr als bewusst.

Bioware hat mit NWN 2 nicht viel zu tun, außer dass sie AFAIK die Code-Basis inkl. Support dafür liefern.
Entwickler ist Obsidian Entertainment, von denen auch KotOR 2 ist.

Der rundenbasierte Kampf (zumindest die automatische Pause bei Rundenende) hat mir bei NWN 1 am Anfang auch sehr gefehlt, inzwischen habe ich mich daran gewöhnt. Aber dennoch ist die Konsequenz, dass ich im Multiplayer bevorzugt Nicht-Zauberer spiele, weil mir die Zauber-Verwaltung zu zeitaufwändig ist.

Zu den Hardwareanforderungen... NWN 1 skalierte sehr gut. Ich habe es damals auf einem Duron 1000 mit Matrox G550 begonnen, mit minimalsten Grafikoptionen natürlich, und es kann auch aktuelle Hardware (über die ich längst nicht verfüge) noch ausreizen.
Ich gehe davon aus, das wird mit NWN 2 ähnlich sein.

Übrigens hier meine Sammlung von Vorab-Infos: NWN-2-FAQ :)
Als Gott den Mann schuf, übte sie noch.

Thanee

  • Mitglied
NWN 2
« Antwort #12 am: 18. April 2006, 00:13:57 »
Zitat von: "TheRaven"
Ich ganz persönlich wünsche mir einen rundenbasierten Kampf auch wenn das die "Jugend" von heute für voll "uncool" hält (genau wie isometrische Spielansicht). Von mir aus auch nur optional für SinglePlayer.


Der Kampf bei NWN ist doch rundenbasiert. Nur ohne Pausen. :D

Bye
Thanee

TheRaven

  • Mitglied
NWN 2
« Antwort #13 am: 18. April 2006, 00:41:21 »
Obsidian? Oh weh, die haben bisher nur gezeigt, dass sie bereits bestehende Engines und Spiele mit neuem Content beliefern können. Also das was jeder modder macht. Bei Kotor2 haben sie es sogar geschaft die Grafik übler als im Vorgänger zu machen obwohl es haargenau dieselbe Engine ist, was von mangelndem Leveldesign und Auge fürs Detail zeugt.

Mit Lionheart (noch unter dem Namen Black Isle Studios) haben sie auch nicht gerade gezeigt was Qualität ist. Da dies ihr bisher einziges selbstgemachtes Spiel ist (was auch nicht ganz stimmt, da viel von Icewind Dale übernommen wurde) bin ich eher skeptisch. BIS wurde nicht zufällig aufgelöst und ein neuer Name wie Obsidian macht nicht automatisch bessere Spiele.
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

Schwarzie

  • Mitglied
NWN 2
« Antwort #14 am: 18. April 2006, 01:33:22 »
Nichtsdestotrotz fand ich Kotor2 recht ansprechend und bin durchaus bereit den Jungs ein bisschen Kredit zu gewähren.

In einem Punkt jedoch muss ich dir widersprechen. Das zweite Addon war mit das beste was ich je spielte :D Herrlich abgedreht. Ich sage nur Lawful Evil ist das beste Alignement. Natürlich noch kein Vergleich zu Torment.

@Raven Du weißt nicht zufällig etwas über Planescape Mods für NWN?
Bitte folgenden Link beachten: Forenrichtlinien[/url]

  • Drucken