Autor Thema: YouTube-Fundstücke  (Gelesen 326830 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

TheRaven

  • Mitglied
YouTube-Fundstücke
« Antwort #3300 am: 07. September 2013, 00:46:54 »
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

Tigershark

  • Mitglied
YouTube-Fundstücke
« Antwort #3301 am: 07. September 2013, 05:17:08 »
Irgendwie finde ich das gut schlecht, weil Fuchs.
4,5 Mio Klicks in 4 Tagen - ich versteh's absolut nicht. Ich finde das Lied einfach nur nervig.
Du hast nicht wirklich erwartet, dass ich dir Recht gebe, oder?

widdi

  • Mitglied
YouTube-Fundstücke
« Antwort #3302 am: 07. September 2013, 07:45:01 »
Irgendwie finde ich das gut schlecht, weil Fuchs.
JessasMariaUndJoseph, so ein geiler scheiß, aber vor allem ein scheiß ^^
Proud member of the PL
Die Kraft des Geistes ist grenzenlos - Psionics rock!

TheRaven

  • Mitglied
YouTube-Fundstücke
« Antwort #3303 am: 07. September 2013, 10:57:17 »
Vor allem finde ich es bemerkenswert wie nahe und perfekt sie es schaffen diesen über-produzierten Euro-Autotune-Pop-Quatsch zu emulieren. Bis runter auf die typischen, phonetischen Pflichtsegmente, die Schmalzblicke, die "Arbeitskleidung" und Körperstellungen aber hier noch viel sinnloser als sonst schon. Sogar den bedeutungschwangeren Schluss mit dem Sonnenuntergangs-Zeitlupen-Weglaufen haben sie perfekt realisiert. Der Detailgrad der Ironie ist bemerkenswert und dennoch nicht zu aufdringlich. Würden sie das ernsthaft machen, könnten sie als Boyband wohl Millionen verdienen und zehntausende Teen-Girlies beeindrucken.
« Letzte Änderung: 07. September 2013, 11:05:38 von TheRaven »
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

Scurlock

  • Mitglied
YouTube-Fundstücke
« Antwort #3304 am: 07. September 2013, 11:20:25 »
Irgendwie finde ich das gut schlecht, weil Fuchs.
Großartig schlecht...
Das finde ich fast besser, weil etwas subtiler

4,5 Mio Klicks in 4 Tagen - ich versteh's absolut nicht. Ich finde das Lied einfach nur nervig.
Ja, Ironie erkennt nicht jeder...

« Letzte Änderung: 07. September 2013, 11:24:56 von Scurlock »
And now the rains weep o'er his hall and not a soul to hear...

Darigaaz

  • Mitglied
YouTube-Fundstücke
« Antwort #3305 am: 07. September 2013, 11:28:18 »
Besonders soziale Plattformen, wie Foren verlinken das Video und tragen mit Sicherheit zu den massiven Clicks bei. Einer sagt, guckt euch den Müll an (oder bestaunt den unglaublich hohen Grad an subtiler Ironie), viele machen es.

Im DDO Forum wurde das Video vor etwa 3 Stunden auch plötzlich gepostet.... die Aufrufzahlen dieses Videos sollten nicht überraschen, wenn man das überall in Foren reinsetzt.

Ist es da nicht viel lustiger, daß alle verkopften Gesellen sich mit denen mixen, die Ironie nicht erkennen? Manchmal steckt viel verborgene Kritik in etwas Simplen. Manchmal ist ein simples Kacklied einfach nur ein simples Kacklied und wird gerade deshalb auf entsprechenden Veranstaltungen verwendet. Ob es ironisch war oder nicht, interessiert dabei Niemanden.

Oder anders: was nützt Ironie, wenn ein zu kleiner Teil sie erkennt?
« Letzte Änderung: 07. September 2013, 11:33:49 von Darigaaz »
Realismus erhöht nur den DC

Wahre Worte sind nicht angenehm, angenehme Worte sind nicht wahr!

Mersharr

  • Mitglied
YouTube-Fundstücke
« Antwort #3306 am: 07. September 2013, 11:51:58 »
Als ich "An alternative universe in which Bruce Wayne is shot as a little boy and his parents become Batman and the Joker respectively" gelesen habe, hab ich gedacht, es wäre ziemlicher Blödsinn... aber zumindest in diesem Comic http://www.youtube.com/watch?v=HxHOklbcpas haben sie es ganz gut hingekriegt. (In dem dazugehörigen Film dagegen eher nicht, nach dem was ich gesehen habe.)

Tigershark

  • Mitglied
YouTube-Fundstücke
« Antwort #3307 am: 07. September 2013, 12:35:34 »
4,5 Mio Klicks in 4 Tagen - ich versteh's absolut nicht. Ich finde das Lied einfach nur nervig.
Ja, Ironie erkennt nicht jeder...
Man kann Ironie erkennen, durchschauen, und immer noch scheiße finden.
Du hast nicht wirklich erwartet, dass ich dir Recht gebe, oder?

Scurlock

  • Mitglied
YouTube-Fundstücke
« Antwort #3308 am: 07. September 2013, 12:37:17 »
Als ich "An alternative universe in which Bruce Wayne is shot as a little boy and his parents become Batman and the Joker respectively" gelesen habe, hab ich gedacht, es wäre ziemlicher Blödsinn...
Warum sollte es ziemlicher Blödsinn sein? Gerade dieser Plot machte bei Flashpoint am meisten Sinn...
And now the rains weep o'er his hall and not a soul to hear...

Scurlock

  • Mitglied
YouTube-Fundstücke
« Antwort #3309 am: 07. September 2013, 12:40:40 »
Man kann Ironie erkennen, durchschauen, und immer noch scheiße finden.
Nur hat es offensichtlich in diesem Falle nicht ganz geklappt mit dem Durchschauen und Erkennen. Anders lässt sich Dein Ursprungspost nicht erklären...
And now the rains weep o'er his hall and not a soul to hear...

TheRaven

  • Mitglied
YouTube-Fundstücke
« Antwort #3310 am: 07. September 2013, 13:18:25 »
Flashpoint fand ich persönlich nicht schlecht aber halt von Anfang an belanglos. Man erkannte sehr schnell, dass die Autoren hier einmal machen dürfen, was ihnen sonst immer verboten wird, da es ja eine parallele Realität ist, die sowieso wieder verschwinden wird. Einige Ideen sind wirklich ganz nett und ich mag Szenarien, wo die Spannung aus dem "everything goes" Mechanismus kommt. Trotzdem finde ich Injustice bisher besser.
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

Scurlock

  • Mitglied
YouTube-Fundstücke
« Antwort #3311 am: 07. September 2013, 13:41:35 »
Flashpoint fand ich persönlich nicht schlecht aber halt von Anfang an belanglos. Man erkannte sehr schnell, dass die Autoren hier einmal machen dürfen, was ihnen sonst immer verboten wird, da es ja eine parallele Realität ist, die sowieso wieder verschwinden wird. Einige Ideen sind wirklich ganz nett und ich mag Szenarien, wo die Spannung aus dem "everything goes" Mechanismus kommt. Trotzdem finde ich Injustice bisher besser.
Mein Problem mit diesen Szenarien ist, dass sie fast immer nur als Übergangskonzepte oder brachiale Kurzausflüge gestaltet wurden und dies dem Leser auch sehr schnell klar wird. Nur weil alles möglich ist, sollte nicht unbedingt dann auch alles möglich sein. Den Alternativ-Batman und seine Geschichte in Flashpoint fand ich ausserordentlich gelungen. Vor dem Hintergrund einer kriegstreibenden Superheldenwelt war dieses Alternativszenario wiederum verschenkt. Ähnliches gilt für Injustice. Da sind sie Änderungen nicht subtil, sondern von Anfang an brachial (Superman ist jetzt böse und beherrscht die Welt) angelegt. Das ist mir einfach zu viel oder gerade deshalb zu wenig.
Marvel hat es da mit seinem Ultimativen Universum über weite Strecken besser hinbekommen, wobei man da zuletzt für meinen Geschmack auch zu sehr Over-the-Top war.
And now the rains weep o'er his hall and not a soul to hear...

TheRaven

  • Mitglied
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

eiszeit

  • Mitglied
YouTube-Fundstücke
« Antwort #3313 am: 09. September 2013, 06:14:03 »
Okay, fange ich halt mit dem rauchen an
~ König der Narren

Darigaaz

  • Mitglied
YouTube-Fundstücke
« Antwort #3314 am: 11. September 2013, 11:00:02 »
https://www.youtube.com/watch?v=YXd5Y0RXLb0
Etwas älter, eventuell schon bekannt. Ich fands amüsant.
Realismus erhöht nur den DC

Wahre Worte sind nicht angenehm, angenehme Worte sind nicht wahr!