Autor Thema: Asiatische Kampagne  (Gelesen 1899 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Thorin

  • Mitglied
Asiatische Kampagne
« am: 05. Juli 2006, 11:53:45 »
Hallo ich möchte irgendwann eine Asiatische Kampagne leiten (Samurei, Shogun...)

Ich muss mich aber noch ein bischen einlesen, und mehr Spielerfahrung sammeln.
Ich kenn mich noch nicht so richtig aus.

Ihr könntet mir aber helfen indem ihr mir eure Meinungen schildert oder mir ein paar Tipps bzw. Infos gebt.
Ich will mir aber nämlich schon vorher gedanken machen.

Danke

Jilocasin

  • Mitglied
Asiatische Kampagne
« Antwort #1 am: 05. Juli 2006, 12:06:27 »
Einlesen kannst du dich am besten mit folgenden Büchern:

http://www.dnd-gate.de/gate3/page/index.php?id=178
bzw.
http://www.dnd-gate.de/gate3/page/index.php?id=78
wenn es in den Realms spielen soll.
Proud Member of the PL
Die Kraft des Geistes ist grenzenlos - Psionics rocks!

Zechi

  • Globaler Moderator
Asiatische Kampagne
« Antwort #2 am: 05. Juli 2006, 12:18:12 »
Während Oriental Adventures sicherlich das richtige Buch ist, ist der zweite Tip von Jilosacin, das Buch Unapproachable East, keine wirkliche asiatisches Kampagnenbuch und würde ich nicht empfehlen.

Du findest gleich drei kostenlose Abenteuer bei den WotC-Old Edition Downloads (OA 5- 7). Sind natürlich alte AD&D Abenteuer, aber vielleicht geben sie dir Anregungen.

Im Netz solltest du nach Oriental Adventures und Kara-Tur Ausschau halten. Viele der alten Supplements kriegst auf auch als PDF recht günstig.

Was 3.5E Material angeht gibt es nicht so viel. Das asiatische Material ist ziemlich verteilt, z.B. in den Complete X bzw. Buch des X Büchern und ziemlich spärlich. Das Dungeon Magazine veröffentlich ca. ein OA Abenteuer pro Jahr (schau nach alten Ausgaben). Zusätzlich gibt es sicherlich häufiger mal was im Dragon Magazine, das ich aber nicht regelmäßig beziehen und andere können dir da sicherlich besser weiterhelfen.

Gruß Zechi
Planen ist alles, Pläne sind nichts.

Kilamar

  • Mitglied
Asiatische Kampagne
« Antwort #3 am: 05. Juli 2006, 12:21:52 »
Naheliegenderweise eignet sich das Oriental Adventures (3.0).
Abhängig davon was für eine orientalische Kampagne Du spielen willst (Japan, China, Indien,... oder alles zusammen) gibt es verschiedene Quellenbücher die Du nutzen kannst.

Interessierst Du Dich nur für Japan ist Rogukan sicherlich eine gute Wahl.
Das AD&D Oriental Adventures Campagn Setting vereint Elemente von Japan, China, Indien, Tibet und der Mongolei wobei man sich auch geziehlt die Elemente heraus suchen kann die man braucht. Manche mögen die Mischung, andere halten das für einen billigen Abklatsch unserer Welt.

Kilamar

Heretic

  • Mitglied
Asiatische Kampagne
« Antwort #4 am: 05. Juli 2006, 12:55:22 »
Es IST ein billiger Abklatsch der Welt.
Ich würde eher L5R D20 spielen, als OA.
Nichts schlägt das neue L5R im Bezug auf Rokugan.

Marko

  • Mitglied
    • http://www.sternenmeer-rpg.de
Asiatische Kampagne
« Antwort #5 am: 12. Juli 2006, 19:27:03 »
Schau dir mal das Legends of the Samurai von RPGObjects an. Imo für D&D ein gutes Grundbuch für japanisch angehauchte Kampagnen. Als Hintergrund ist Legends of the 5 Rings auch sehr zu empfehlen, nur wird das net billig.

Heretic

  • Mitglied
Asiatische Kampagne
« Antwort #6 am: 13. Juli 2006, 00:40:30 »
Zitat von: "Marko"
Schau dir mal das Legends of the Samurai von RPGObjects an. Imo für D&D ein gutes Grundbuch für japanisch angehauchte Kampagnen. Als Hintergrund ist Legends of the 5 Rings auch sehr zu empfehlen, nur wird das net billig.

Also für 29.95 $ kann er auch gleich das L5R Grundregelwerk kaufen, und hat dann "wirklich ebbes gscheits"...

Marko

  • Mitglied
    • http://www.sternenmeer-rpg.de
Asiatische Kampagne
« Antwort #7 am: 13. Juli 2006, 09:44:14 »
@Heretic

Aber beim Grundwerk wird es nicht bleiben, schließlich sind die Bücher gut. :D Falsch machen, kann man jedenfalls mit LR5 nichts. Ich würde persönlich noch Sengoku empfehlen, aber das ist kein D20.

Asiatische Kampagne
« Antwort #8 am: 13. Juli 2006, 10:35:59 »
nur ein Kurzer Zwischenruf....  8)

also Asaitisch immer mit China- und Japan- Setting gleichzusetzen, ist imho kurzfristig gedacht;
man sollte die Möglichkeiten und die Vielfalt eines (bspw) Indischen Settings nicht ignorieren oder unterschätzen, aber das nur am Rande  :wink:

Lorvorc

  • Mitglied
Asiatische Kampagne
« Antwort #9 am: 14. Juli 2006, 01:27:56 »
Das mit Indien ist korrekt, darüber weiss ich aber leider jetzt eher nix drüber...
Aber für China hätte ich einen Tip. Ich selbst bin gerade dabei, mir eine Kampagne im alten China zurechtzulegen... Eben angepasst...
Empfehlen würde ich da vielleicht die Zeit der Streitenden Reiche(770-221 v. Chr), oder die Zeit der drei Reiche (220-280n. Chr). Zu beiden sollte es in Büchern zur Chinesischen Geschichte massig Material geben. Für letzteres gebe ich mir Momentan das Werk "Romance of the three Kingdoms", eine Romanfassung der Ereignisse während der Zeit drei Reiche. Leider habe ich das nicht auf Deutsch gefunden.. Also.. nit auf Anhieb... Aber nun. Geschichtswerke sollten ein Anfang sein und die sind in den meisten Uni-Bibs oder auch im Netz zu finden..  Wiki mag auch ein guter Anfang sein... Und was Klassen und so angeht.. Na ja. Da muss man halt gesunden Menschenverstand walten lassen.. Und die Tips aus dem DMG sind auch nit übel. Ein Paladin ist eher uncool, genauso Ritterrüstungen und so, aber Wu Jen, Swashbuckler und Ranger usw. währen meine erste Wahl für diese Kampagnen. Aber das mag auch Geschmacksache sein. Aber ich denke, man muss nit zwangsläufig schon vorgefertigtes Material nehmen. Kauf die ein Geschichstbuch (oder zwei..) von ner Zeit und einem interessanten Ort und such dir aus dem riesen Wust anGrund- und Prcs aus, was dir so passt. Da gibt es keinen Bedarf (oder nur sehr wenig) an Eigenarbeit.. Nur was Waffen und Rüstungen angeht.. Da muss man eben aussortieren und Anpassen. Ich sehe z.B. keinen Chinesischen Warlord mit einem Zweihänder... Da passen besser Langspeere oder gar Großspeere, Hellebarden und so weiter... Aber das ist auch persönlicher Geschmack und die Frage, ob und wie "realistisch" man da arbeiten will... Ich habe mir auch überlegt, nur Menschen als Spielerrassen zuzulassen....
Lange Rede, kurzer Sinn: Man kann viel Geld in Kampagnensets investieren oder sich eigene bauen. Und noch was lernen dabei..
Ach ja: Ich bin auch wieder auf das alte Dragon Fist gestossen. Das WAR mal gratis. Aber jetzt hat Green Ronin es gekauft, wie ich feststellen musste. Vielleicht kannst du dich davon inspieieren lassen, wenn du die PDF-Version von den Wizards noch irgendwie in die Finger bekommst. Das Setting ist auch altes China, aber mehr im Stil von Fantasie-Kung-Fu-Filmen (Fliegende Typen, Dämonen, Zauberer, etc..) wie "Chinese Ghost Story" oder "The East Is Read".... Ob das cool ist muss auch jeder selbst wissen... :-) Anspielen wollte ich das auch immer mal, aber ob es mit jetzt über 30 Euro (geplanter Verkaufspreis von Green Ronin) wert ist, muss ich mir noch überlegen...
Man soll sich nie in der Gesellschaft von Menschen aufhalten, mit denen man nicht auch sterben will

Asiatische Kampagne
« Antwort #10 am: 14. Juli 2006, 07:41:49 »
Zitat von: "Lorvorc"
Das mit Indien ist korrekt, darüber weiss ich aber leider jetzt eher nix drüber...
..


falls Interesse besteht, hier ein Indisches Setting http://www.highscore-games.de/webshop/product_info.php?products_id=784  :roll:


oder auch Hier http://www.dragonworld.de/catalog/product_info.php?products_id=14255

Lorvorc

  • Mitglied
Asiatische Kampagne
« Antwort #11 am: 14. Juli 2006, 11:02:28 »
Hm. Der Link funktioniert bei mir nicht.. highscore-games.de scheint zumindest zeitweise tot zu sein...
Wie heisst den das Game/Setting?
Man soll sich nie in der Gesellschaft von Menschen aufhalten, mit denen man nicht auch sterben will

Asiatische Kampagne
« Antwort #12 am: 14. Juli 2006, 11:23:13 »
Zitat von: "Lorvorc"
Hm. Der Link funktioniert bei mir nicht.. highscore-games.de scheint zumindest zeitweise tot zu sein...
Wie heisst den das Game/Setting?



Das Setting heißt Mindshadows von Green Ronin :

http://www.greenronin.com/catalog/grr1402

und das Monsterbuch heißt: Monsters of the Mind

http://www.greenronin.com/catalog/grr1401

Lorvorc

  • Mitglied
Asiatische Kampagne
« Antwort #13 am: 14. Juli 2006, 11:34:07 »
Danke! Das hört sich in der Tat vielversprechend an.. :-)
Man soll sich nie in der Gesellschaft von Menschen aufhalten, mit denen man nicht auch sterben will

Marko

  • Mitglied
    • http://www.sternenmeer-rpg.de
Asiatische Kampagne
« Antwort #14 am: 14. Juli 2006, 12:24:39 »
Ja Mindshadows ist cool, kann ich nur bestätigen.