• Drucken

Autor Thema: Epic Level System Rework  (Gelesen 24408 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Schwarzie

  • Mitglied
Epic Level System Rework
« Antwort #30 am: 25. Juli 2006, 18:07:07 »
Zitat von: "Neo"
Das Problem dabei ist, das das vermutlich viel schwerer ist, außerdem sind die Kosten für Epic Spells viel zu hoch, man braucht nur ein Feat um die ganzen zusätzlichen Spells zu bekommen. Und darüber wie hoch man einen Skill check bekommen kann muss ich mich jetzt nicht en detail auslassen. Also ich persönlich bin klar gegen ein Skill basiertes Magie System.
Evtl. könnte man sich etwas an dem Dicefreaks System orientieren.
Ich muss Neo hier zustimmen, auch bin bin entschieden gegen ein Skillbasiertes Spellbastelsystem. Es ist schlichtweg unmöglich Mißbrauch zu verhindern.

Bis Stufe 40 höhrt sich doch eigentlich ganz gut an.

Nebenbei votiere ich schon einmal für die Abschaffung von Multispell und Improved Metamagic (insbesondere letzterem) unf für die Einführung weiterer Angriffe für Fighter.
Bitte folgenden Link beachten: Forenrichtlinien[/url]

Tempus Fugit

  • Mitglied
Epic Level System Rework
« Antwort #31 am: 25. Juli 2006, 18:10:43 »
Naja, bei den Spells werden wir uns wohl einig.

Zitat
Nebenbei votiere ich schon einmal für die Abschaffung von Multispell und Improved Metamagic

Das läßt sich doch recht einfach balancen, wenn man Level 40 als Schlusspunkt nimmt: Multispell kann man nur einmal wählen und IM kann man pro 20 Caster-Level einmal wählen.

Zitat
unf für die Einführung weiterer Angriffe für Fighter.

Würde ich als Feat machen mit Voraussetzungen EAB 21+ für einen weiteren Angriff und EAB 31+ für noch einen weiteren Angriff.
Übermensch, weil Rollenspieler

Neo

  • Mitglied
Epic Level System Rework
« Antwort #32 am: 25. Juli 2006, 18:34:32 »
Was machen wir mit Items? Ich denke jeder hier wird sich wohl einig sein, dass der x10 Multiplikator viel zu hoch ist.
Sieger der Epischen Herausforderung 2005

Tempus Fugit

  • Mitglied
Epic Level System Rework
« Antwort #33 am: 25. Juli 2006, 18:36:33 »
Linear ansteigend ähnlich einer Quadrierung (jedoch wenig steil) oder einer Normalfunktion angeglichen.
Übermensch, weil Rollenspieler

Zechi

  • Globaler Moderator
Epic Level System Rework
« Antwort #34 am: 26. Juli 2006, 09:19:53 »
Nur als Anmerkung. Evtl. wird es neue oder zumindest überarbeitete 3.5E Regeln für epische Zauber in dem neuen Buch Dragons of Faerûn geben.

Es wird das erste 3.5E Buch welches die Regeln anspricht (auf zwei evtl. drei Seiten), wobei es auch sein kann, dass nur das grundsätzliche aus dem EHL wiederholt wird.

Gruß Zechi
Planen ist alles, Pläne sind nichts.

Horrorking

  • Mitglied
Epic Level System Rework
« Antwort #35 am: 26. Juli 2006, 09:49:07 »
Ich habe auch Interesse. Bin übrigens auch für mehr Angriffe bei höherem BAB.
Psi-Meister der Indifferenz
Proud Member of the PL

rujoh

  • Gast
Epic Level System Rework
« Antwort #36 am: 26. Juli 2006, 10:53:34 »
Nur so ne Idee:

Mann kann in einer Klasse nicht mehr aufsteigen als die Stufen die Angeben sind. Also Basisklasse 20
Prestigeklasse 3-10
Ab der 20. Stufe gibt es keine abzüge für Multiklassen mehr. TW, BAB, RW und so steigen wie in der Klasse angegeben. Das Funktioniert für alles bis auf die Prstigeklassen die +1 level of existing spell casting haben. Und es führt halt zu charakteren die irgendwann alles können. Bei den epic feats müste man halt schauen, was da Sinn macht.

Neo

  • Mitglied
Epic Level System Rework
« Antwort #37 am: 26. Juli 2006, 12:09:40 »
Dann will ich mal etwas mehr zu meinen Ideen und Gedanken schreiben:

Zunächst gehen wir mal auf die Probleme mit dem jetzigen epischen System ein:
Zunächst ist das jetzige System völlig inkonsistent mit dem Bereich vor Level 20, also nach Level 20 kommen völlig andere Regeln. Dadurch kommen auch ziemlich eigenartige Kombinationen zustande, wie z.B. das der BAB davon abhängt in welcher Reihenfolge man seine Klassen wählt.
Das nächste große Problem ist das Epic Spellcasting System, hier ist es sehr einfach möglich das System komplett ad Absurdum zu führen und es ist nur bei einem fähigem DM überhaupt spielbar.
Das Item System ist auch nicht gut gelungen, da die epischen Items plötzlich 10 mal so viel kosten, kann sich zwar auf der einen Seite niemand vor Level 21 ein entsprechendes Item leisten, allerdings können sich auch epische Charaktere die entsprechenden Items nicht wirklich leisten.
Das nächste Problem ist, dass der Unterschied zwischen Kämpfer Charakteren und Castern noch sehr viel größer wird, so dass Kämpfer im epischen fast obsolet werden.

Desweiteren gefallen mir die epischen Progressionen der PrC's nicht wirklich, man erhält nach der 10ten Stufe keine neuen Fähigkeiten mehr, sondern kann einfach nur die alten öfters einsetzen.

Nun zum neuen System:
BAB sollte normal weiter ansteigen. Bei den Saves muss man sich überlegen wie man hier verfährt.
Beim Spellcasting setzen wir auf höhere Zaubergrade, die sollten nach dem 9. Grad nicht  mehr alle 2 Stufen sondern alle 4 oder 5 kommen.
Bei Items frage ich mich ob ein Preisanstieg bei epischen Items überhaupt nötig ist,  persönlich sehe ich da eigentlich keinen Grund zu.
Dann muss man über PrC's oder Feats einen Weg finden Kämpfern eine größere Zahl an Optionen zu bieten.
epische Progressionen für PrC's möchte ich eigentlich komplett vermeiden und statt dessen lieber epische PrC's mit entsprechenden Vorraussetzungen einführen(die können auch vorhandene epische PrC's "fortführen", also z.B. Master of the Sevenfold Veil statt Initiate oder sowas).
Sieger der Epischen Herausforderung 2005

rujoh

  • Gast
Epic Level System Rework
« Antwort #38 am: 26. Juli 2006, 13:13:32 »
Wenn man jede Klasse beschränkt weiter aufsteigen lässt (z.B bis level 40) bekommt man Probleme. Der Fighter würde halt weiterhin sehr viele Feats bekommen, die Zauberklassen bekommen mehr Spellslots, auch Slotts der Grade 10 bis unendlich. Diese kann er dann für sowas wie maximierte oder gestenlose Zauber nutzen. Aber um die ganzen anderen Klassen so fortzuführen wie sie sind müßte man sich halt neu Speziahlfähigkeiten Ausdenken, z.B so sachen wie Diamantseele beim Mönch oder Kampfrausch beim Barbar. Dies müßte für jede Klasse und Prestigklasse gemacht werden, was mit sehr viel Aufwand verbunden ist.

Deshalb meine Idee von Oben das man alles so weitermacht wie vor Level 20 nur das Basisklassen halt auch wie Prestigeklassen behandelt werden (sie zählen nicht als Multiklassen und sind auf Level 20 zu Ende). Jetzt muss man sich nurnoch was für die Spellslots der Zauberklassen überlegen, die ja mit den Prestigklassen mitwachsen(wie z.B beim Archmage) überlegen.

Schwarzie

  • Mitglied
Epic Level System Rework
« Antwort #39 am: 26. Juli 2006, 13:18:37 »
Zitat von: "Neo"

1. BAB sollte normal weiter ansteigen. Bei den Saves muss man sich überlegen wie man hier verfährt.
2. Beim Spellcasting setzen wir auf höhere Zaubergrade, die sollten nach dem 9. Grad nicht  mehr alle 2 Stufen sondern alle 4 oder 5 kommen.
3. Bei Items frage ich mich ob ein Preisanstieg bei epischen Items überhaupt nötig ist,  persönlich sehe ich da eigentlich keinen Grund zu.
4. Dann muss man über PrC's oder Feats einen Weg finden Kämpfern eine größere Zahl an Optionen zu bieten.
5. epische Progressionen für PrC's möchte ich eigentlich komplett vermeiden und statt dessen lieber epische PrC's mit entsprechenden Vorraussetzungen einführen(die können auch vorhandene epische PrC's "fortführen", also z.B. Master of the Sevenfold Veil statt Initiate oder sowas).
1. Stimme ich zu, die Saves würde ich jedch aus dem bisherigen System übernehmen, ist so ziemlich das einzige das mir gefallen hat, zudem ist die Argumentation für dieses System auch schlüssig.

2. Ich würde höhere Zaubergrade eher noch etwas später geben, dein vorheriger Vorschlag von 6 erscheint mir vernünftig.

3. Etwas höhere Preise wären schon wünschenswert, andernfalls müsstem an auch das Wealth per Level völlig überarbeiten. Eine Möglichkeit wäre das aktuelle System weigehenst beizubehalten jedoch statt einem x10 Modifikator einen x2 zu nutzen. Reicht IMO völlig aus.

4. Das PHB II hat da ja schon gut vorgelegt.

5. Ack, manche epische Progressions waren schon ziemlich pervers (die Hathran z.B. alle 2 Stufen ein Bonusfeat als Caster...) Neue Optionen statt einfach mehr Anwendungen von alten finde ich auch attraktiver.
Bitte folgenden Link beachten: Forenrichtlinien[/url]

Neo

  • Mitglied
Epic Level System Rework
« Antwort #40 am: 26. Juli 2006, 16:44:55 »
Sonst keine Meinungen?
Sieger der Epischen Herausforderung 2005

Eldan

  • Gast
Epic Level System Rework
« Antwort #41 am: 26. Juli 2006, 16:58:07 »
Die Idee, mit Prestigeklassen auf Stufe 10 aufzuhören, finde ich ansprechend. Als epische Prestigeklassen würde ich zuerst solche einführen, die als Weiterführung mehrerer verschiedener anderer Prestigeklassen dienen könnten, also eine Art Archetypen, dass erspart die Arbeit, für jede Prestigeklasse eine eigene Progression mit neuen Fähigkeiten entwerfen zu müssen.

Maniac

  • Mitglied
Epic Level System Rework
« Antwort #42 am: 26. Juli 2006, 17:13:17 »
Moin moin
Also ich würde es so lassen und es gibt keien Progressionen, wenn man mit einer Grundklasse fertig ist, die eben nur 20 Stufen hat, muss man sich eben was anderes suchen. Ne PrC z.B. ... wäre mal so ne Idee.

Bei den Zaubern müsste man schauen ob man so lange auf neue Grade warten muss. Schließlich freut man sich immer riesig wenn man einen neuen Grad erreicht und wenn man dann langsamer (je nach Gruppe) aufsteigt, ist das mit dem Freuen so eine sache.
Wollt ihr es eigentlich so belassen das man für das eigntliche Zaubern von epischen Zaubern auch ein Talent benötigt oder kann man das einfach wenn man die jeweilige Stufe hat???

Das mit dem Multiplikator würde ich vielleicht auch ganz raus lassen. Die Preise sind doch gut so wie sie sind.

Tata
Maniac
Wissen ist Macht, nichts wissen macht nichts!

http://maniac-drachenhort.blogspot.com

Tempus Fugit

  • Mitglied
Epic Level System Rework
« Antwort #43 am: 26. Juli 2006, 19:02:30 »
1. Bei BAB stimme ich zu - iterative Angriffe dennoch über Feats. Wer meint, das man 16 Angriffe braucht, der darf dafür auch ein paar Feats hinlegen. Saves würde ich tatsächlich den normalen epischen Regeln steigen lassen.

2. Ich verstehe nicht ganz, wie du das balancen willst. Ich würde epische Zauber dann in 3 "Grade" unterteilen, die man alle 9 Level freischaltet (21-29, 30-38, 39-40).

3. Ein Preisanstieg macht durchaus Sinn und auch wieder nicht. Ein Vorpal +5 Sword braucht sicher keinen Modifikator über x2, aber ein +7 Schwert sollte schon ein wenig teurer sein als 98.000 GM...

4. + 5. PrC's und Klassen müssen eine sinngemäße Fortführung mit neuen Optionen erfahren. Die ganzen Vorschläge hier, das der Anstieg dann nicht mehr weitergeht finde ich furchtbar und auch absolut unlogisch. Tendiere ich sowas von gegen, dass es mich im Halse würgt. Warum soll ein Blackguard auf einmal seinen Weg verlassen? Weil die Regeln dass dann so sagen? Das ist so ziemlich das einzig Gute am momentan existierenden System...  Grundklassen auf 40 Level aufbohren und PrC mindestens in ihrer Anzahl verdoppelbar anwachsen lassen. MINDESTENS. Die Grundidee eine PrC auf einer anderen aufzubaune (als Stufe 11 bis X) finde ich jedoch dennoch interessant.
Übermensch, weil Rollenspieler

Horrorking

  • Mitglied
Epic Level System Rework
« Antwort #44 am: 26. Juli 2006, 19:03:14 »
In Faerun hat man das Problem, daß Mystra Zauber des Grades 10+ für Nichtgötter verbot.
Psi-Meister der Indifferenz
Proud Member of the PL

  • Drucken