Autor Thema: Epic Feats  (Gelesen 19662 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Noctus

  • Mitglied
Epic Feats
« Antwort #30 am: 05. September 2006, 16:08:36 »
Improved Metamagic würde ich auf einen Metamagiefeat spezialisieren. So z.Bsp. "Improved Metamagic (Empower Spell)".
Für alle Metamagie -1 ist immerhin eine Level 10 Fähigkeit einer darauf spezialisierten PrC. Das einfach so als, wenn auch, epic Feat hergeben würde ich nicht. Im Zweifel lieber ganz kicken.
Der beste Freund des Massenmörders ist der Pazifist.

Epic Feats
« Antwort #31 am: 05. September 2006, 16:09:42 »
Ich glaube so ein Feat aus dem LM, mit dem die Bardenmusik auch auf geistlose Untote wirkt. Is aber soviel ich weiß nicht episch.

Gruß Mervin
! WARNING ! Post might contain sarcasm.

Tempus Fugit

  • Mitglied
Epic Feats
« Antwort #32 am: 05. September 2006, 16:11:18 »
Wenn du das so machst, dann ist es ein normales Feat und kein episches mehr.

Es ist nicht ein Problem, dass man das Feat nehmen kann - das Problem ist, das man es x Mal nehmen kann.

Ganz kicken fände ich ein wenig Schade - es ist immerhin das Feat für einen Wizard, was den Stil angeht.
Übermensch, weil Rollenspieler

Bellistor

  • Mitglied
Epic Feats
« Antwort #33 am: 05. September 2006, 17:08:24 »
Idee zu Improved Metamagic (IM):
(Da ich am EPIC WIZARD arbeite muss ich mich da einfach beteiligen!)

Die Zaubergraderhöhung kann maximal um die Hälfte (round down) gesenkt werden.

+1:gar nicht
+2: runter auf +1
+3: runter auf +2
+4: runter auf max +2 mit 2xIM
+6: runter auf max +3 mit 3xIM

Das würde heißen:
Quicken immer min. +2
Persistent immer min. +3
Quicken,Twin,Empowered: +5

--Damit lassen sich die Erhöhungen quasi halbieren.
--Man braucht das feat max. 3x nehmen.
--Funktioniert gut auch mit den epischen Metamagien.

Ich finde das ist heavy genug aber besser als die aktuelle Version.

MfG,
Bellistor
Bronchkin

Schwarzie

  • Mitglied
Epic Feats
« Antwort #34 am: 05. September 2006, 22:35:44 »
Zitat
· Automatic Quicken Spell - Die SRD Version sollte genutzt werden, damit es auch für Sorcerer einigermaßen interessant bleibt.
· Improved Metamagic - Schwierig zu beurteilen. Die Balance stimmt weder bei der DMG noch bei der SRD Version. Evtl nur bestimmten Klassen ab bestimmten Stufen zugänglich machen.
· Multispell - Sollte abhängig vom Level der Caster sein, so dass man es bis Level 40 höchstens 2 mal wählen kann.
Automatic Quicken finde ich in der SRD Version furchtbar stark. Läppische 3 Feats und dafür JEDER Spruch Quickened?
Sorry, aber das ist einfach nur krank. Worüber man sprechen könnte wäre ein Feat names automatic Quicken, das dann für alle Spells von Grad 0-3 gilt, keine Folgefeats.

Improved Metamagic würde ich ersatzlos streichen.

Mutlispell maximal 2x ist ein brauchbarer Ansatz.
Bitte folgenden Link beachten: Forenrichtlinien[/url]

Horrorking

  • Mitglied
Epic Feats
« Antwort #35 am: 06. September 2006, 00:59:40 »
Manipulate the mindless (SU): Ab der 24.Stufe kann ein Barde jede Kreatur behandeln als besäße sie einen Int-Score von 4 (oder den tatsächlichen, was immer auch höher ist) und einen freien Willen. Außerdem schütz die Tatsache, daß eine Kreatur mindless ist nicht mehr vor Verzauberungen.
Psi-Meister der Indifferenz
Proud Member of the PL

Zeitreisender

  • Mitglied
Epic Feats
« Antwort #36 am: 06. September 2006, 17:30:49 »
Zitat
Mutlispell maximal 2x ist ein brauchbarer Ansatz.


Würde eher sagen 3x. Dann kann der Magier pro Runde so viele Zauber wirken wie der Kämpfer Angriffe hat.

Zitat
Improved Metamagic würde ich ersatzlos streichen.


Fände ich nicht gut, eher begrenzen so wie es z.B. Bellistor vorgeschlagen hat
Verstehen ist ein Drei-Schneidiges Schwert.
Powered by: Anti-Psionik Liga

Tempus Fugit

  • Mitglied
Epic Feats
« Antwort #37 am: 06. September 2006, 17:46:02 »
Kämpfer haben nur 4 Angriffe...  :|
Übermensch, weil Rollenspieler

Bellistor

  • Mitglied
Epic Feats
« Antwort #38 am: 06. September 2006, 19:08:01 »
Das mit Multispell ist schwierig.

Irgendwie würde ich fast dazu tendieren es zu streichen, aber damit streicht man etwas grundlegendes fast schon klassisches.
Es würde den epischen Caster enorm schwächen.

Ideen zur Limitierung:
-once per 10HD
-geht nicht mit metamagisch veränderten Sprüchen
-Beschränkte Anzahl von Anwendungen
-Nur auf Sprüche bis zu einem bestimmten Grad
-Eine Fehlschlagschance für Sprüche die über Multispell laufen. Steigt bei mehrfachverwendung. 10,20,30% den vierten Beschleunigten würd ich mir verkneifen... Die Idee gefällt mir!
-feat tree (Multispell, Improved Multispell, Greater Multspell) á la TWF mit steigenden Voraussetzungen. Wohl die üblichste Lösung...
Bronchkin

Zeitreisender

  • Mitglied
Epic Feats
« Antwort #39 am: 06. September 2006, 19:31:14 »
Zitat
Kämpfer haben nur 4 Angriffe... Neutral


Weiss ich, 1 normal +3 mal Multispell = 4 Zauber pro Runde
Verstehen ist ein Drei-Schneidiges Schwert.
Powered by: Anti-Psionik Liga

Tempus Fugit

  • Mitglied
Epic Feats
« Antwort #40 am: 06. September 2006, 19:33:29 »
+ normaler Quick Spell
Übermensch, weil Rollenspieler

Zeitreisender

  • Mitglied
Epic Feats
« Antwort #41 am: 06. September 2006, 19:40:22 »
Was wieder mit einem Zusatztalent verbunden ist, ausserdem wurden doch Talente gebaut um dem Kämpfer mehr angriffe zu geben.
Verstehen ist ein Drei-Schneidiges Schwert.
Powered by: Anti-Psionik Liga

Tempus Fugit

  • Mitglied
Epic Feats
« Antwort #42 am: 06. September 2006, 20:02:45 »
Häh? Um Multispell überhaupt nutzen zu können brauchst du Quick Spell. Daher ist das kein Zusatztalent sondern Voraussetzung...

Lern endlich Lesen.   :D
Übermensch, weil Rollenspieler

Zeitreisender

  • Mitglied
Epic Feats
« Antwort #43 am: 06. September 2006, 20:06:26 »
Diesmal war es eine Wissenslücke ich hatte es anders im Hinterkopf  8)
Aber man lernt ja immer dazu.
Verstehen ist ein Drei-Schneidiges Schwert.
Powered by: Anti-Psionik Liga

Tempus Fugit

  • Mitglied
Epic Feats
« Antwort #44 am: 07. September 2006, 09:24:48 »
Wie dem auch sei, können sich denn alle mit meiner Listung so anfreunden, oder müssen wir da etwas verschieben?
Übermensch, weil Rollenspieler