Autor Thema: Epische Prestigeklassen  (Gelesen 9082 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tempus Fugit

  • Mitglied
Epische Prestigeklassen
« Antwort #15 am: 17. September 2006, 15:16:03 »
Hm...  das müßte dann, wenn ich das richtig verstehe, eine PrC mit 20 - X Stufen sein. Das ist doch dann aber das Selbe Problem wie mit der Weiterführung der PrC - wo ist der Startpunkt auf welchem Level?
Übermensch, weil Rollenspieler

Noctus

  • Mitglied
Epische Prestigeklassen
« Antwort #16 am: 18. September 2006, 23:43:45 »
Den Startpunkt würde ich dann so setzen, daß man sich allerfrühestens mit der 20 Stufe qualifiziert, und so die 21. Stufe der erste Level in der epischen PrC sein kann.
Oder, daß in den Prereqs mindestens ein epischer Feat mit drinnen ist

Ich würde auch 10stüfige PrCs vorschlagen, um bei der Regelung zu bleiben, daß fast alle PrC 10 Stufen haben.
Der beste Freund des Massenmörders ist der Pazifist.

Tempus Fugit

  • Mitglied
Epische Prestigeklassen
« Antwort #17 am: 19. September 2006, 20:11:20 »
Bis auf die Sache mit den 10er PrC kann ich mich da anschließen.
Übermensch, weil Rollenspieler

Ariadne

  • Globaler Moderator
Epische Prestigeklassen
« Antwort #18 am: 20. September 2006, 11:17:31 »
Das ELH hat's doch auch vorgemacht mit epischen PrC's. Tatsächlich immer mindestens ein Episches Feat drin und oft noch utopisch hohe Ränge in mindestens einer Fertigkeit (24+ eben). Dafür dann eben unendlicher Aufstieg...

Ich finde, das klingt doch gut...
Epische Herausforderung 2005: Mittendrin statt nur dabei!

Playing 4E? Fix the Pixies first!

Noctus

  • Mitglied
Epische Prestigeklassen
« Antwort #19 am: 22. September 2006, 16:03:33 »
Jooh, finde ich okay so.
Ein epischer Feat, 24+ Ranks in mindesten einer Fähigkeit, unbegrenzter Aufstieg in der epischen Prestigeklasse.
Der beste Freund des Massenmörders ist der Pazifist.

Neo

  • Mitglied
Epische Prestigeklassen
« Antwort #20 am: 22. September 2006, 18:40:41 »
Zitat von: "Noctus"
unbegrenzter Aufstieg in der epischen Prestigeklasse.


Welchen Sinn macht das, wenn man eine Grenze bei Stufe 40 setzt??
Sieger der Epischen Herausforderung 2005

Tempus Fugit

  • Mitglied
Epische Prestigeklassen
« Antwort #21 am: 22. September 2006, 19:04:01 »
Sinn dieser Regelung wäre jedoch eine Festlegung auf eine bestimmte Stufenanzahl und damit eine mögliche Progression in X Stufen. Das ist zum Erarbeiten eine wirklich gute Sache.
Übermensch, weil Rollenspieler