Autor Thema: "...ich will aber Drow!"  (Gelesen 6045 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

infiniteevil

  • Mitglied
"...ich will aber Drow!"
« Antwort #45 am: 28. November 2006, 14:44:24 »
Ich glaube dass euer Problem darin liegt dass ihr keine klare Trennung von "ingame" und "outgame" hinbekommt.
Es ist ein outgame-Interesse deines Orkspielers Drow in der Geschichte zu haben. Sein Char hat ingame aber keinerlei Bezug zu den Drow.
Ich würde deinen Spielern klar machen, dass sie ihre Charaktere und nicht sich selbst spielen. Ich würde sie auch darauf hinweisen, dass sie ihre Entscheidungen so treffen sollten wie es ihre Charaktere tun würden.
Als der Orc beispielsweise sein Interesse bekundet hat Drow zu treffen und sich mit ihnen anzufreunden, hätte er dies auch begründen müssen.
Wenn dein Spieler das outgame-Interesse hat Drow zu haben dann muss er seinen Charakter auch mit einem entsprechenden Bezug dazu erstellen (z.b. durch eine entsprechende Vorgeschichte). Man kann dies natürlich auch im nachhinein einbauen. Dann hätte er ja sagen können, dass er gerne Drow in der Story hätte und man hätte die Geschichte in diese Richtung lenken können.

Handelt ein Char häufig so wie er eigentlich nicht handeln würde, würde ich dem Spieler nahe legen sich entweder einen Char zu erschaffen der seinen spielerischen Vorlieben eher entspricht oder den Char so zu spielen wie er zu spielen ist, wobei evtl. eine gewisse Entwicklung der Charaktereigenschaften machbar ist. Auch hier kann man vorher abklären welche Charaktereigenschaften ein Char haben sollte und wie man diese nachträglich entwickeln kann.

Du bestrafst mit dem sterben des Chars i.d.R. nicht den Spieler sondern den Char. Wer Dummes begeht (was mit niedrigem wis durchaus begründet sein kann) begibt sich nunmal auf dünnes Eis. In unserer Gruppe gab es das schöne Beispiel dass die Gruppe auf die Idee gekommen ist sich auf einem verschneiten Berg bei Nacht und Nebel 2 Kanus zu zaubern und damit runter zu rodeln. Im Endeffekt haben wir nur überlebt weil wir viel Würfelglück hatten und die richtigen Zauber auf den Zauberlisten standen. Wären hierbei Charaktere gestorben, wäre es die logische Konsequenz dieses gewagten Manövers gewesen.
Genau so solltest du auch mit deiner Gruppe verfahren. Die Charaktere deiner Spieler sollten mit den Folgen ihrer Taten konfrontiert werden und die Konsequenzen tragen. Und wenn die logische Folge ihrer Taten der Tod ist, so müssen sie damit leben.

In deiner speziellen Situation würde ich outgame klar machen ob sie die Chars die sie haben, haben wollen oder nicht. Mach ihnen klar dass nicht sie sondern ihre Charaktere die Entscheidungen treffen. Die Kunst liegt darin zu erkennen, was der Char machen würde. Natürlich sind da sehr große Spielräume.
Häufiges Zitat unseres SL: "das weißt du nicht".
Und es ist ja nicht nur der Ork der sich entgegen seiner eigentlichen Verhaltensmuster verhält. Die Anderen hätten ihm nie die Führung der Gruppe überlassen dürfen. Also ihre Charaktere hätten das nie gemacht.

Wenn ihr zu keiner Lösung kommt, würde ich über einen "Total Party Kill" nachdenken und eine neue Kampagne starten. Dabei solltet ihr dann erstmal erörtern was ihr für outgame-Interessen habt und diese dann nach Möglichkeit auf einen Nenner bringen. Die bessere Alternative wäre es die Geschichte nachträglich entsprechend so zu gestallten, dass die Interessen deiner Spieler auch befridiegt werden können. Es ist ja nicht allein deine Aufgabe die Geschichte voran zu treiben. Auch die SC haben durchaus die Möglichkeit die Geschichte in eine gewisse Richtung zu lenken. Und diese Möglichkeit sollten sie auch nutzen. Letztere Lösung wäre natürlich die elegantere.
Macht euch einfach mal einen groben Rahmen in welche Richtung sich die Geschichte entwickeln soll.


edit: So, tut mir leid dass es recht unleserlich ausgefallen war. Ich hoffe es ist so besser.

TF @ Work

  • Gast
"...ich will aber Drow!"
« Antwort #46 am: 28. November 2006, 15:05:50 »
Bitte entsprechend obigen Post entsprechend der Forenregeln überarbeiten. Solche Posts sind der Grund, warum wir sie haben. Danach wird das sicher auch jemand lesen wollen.  :)

Taraxacum

  • Mitglied
"...ich will aber Drow!"
« Antwort #47 am: 28. November 2006, 15:21:11 »
Patry Kill kommt nicht in die Tüte! Ein Neuanfang würde sogar dazu führen, dass die Gruppe sich nie wieder treffen wpürde, schliesslich gibt es in den niedrigen Stufen nichts, aber auch rein gar nichts, was die Spieler noch interessieren würde. Und RP kannm man auch auf hohen Stufen spielen. Zudem kommt es, dass mindestens 2 der Spieler extrem viel Herzblut in ihre SC gesteckt haben und ein einfacher Paty Kill, weil es mir so gefällt würde sie extrem erzürnen. Was isch übrigens sehr gut verstehe, schliesslich bin ich auch ein Spieler, der genre seine SC durchkonzipiert und viel Zeit hineininvestiert, nun bin ich etwas vorsichtiger in ihrem Verhalten :D
ich habe immer meinen gesunden Menschenverstand genutzt um zur cihchtigen zeit die richtige Entscheidung zu fällen.

Bedauerlich ist, dass der HO-Krieger Spieler ein Anfänger ist und auch wenn seine Geschichten toll klingen ist er es der spielt und nicht sein Char. Auch wenn man ihn das einbläut, dass sein Char etwas nicht weiß macht er es trotzdem. Aber ich sage mittlewrweile nichts mehr und er bekommt eben nur die Reaktionen, wenn er sich in Metawissen verstrickt und dann doch alles anders kommt, wie erwartet. Eben das wird auf Xen'Drik passieren. Er glaubt ernsthaft, dass die Eberron Drow genauso (relativ) rational sind wie die FR-Drow. Aber die Vulkoor Drow, die bekanntesten unter denen auf Eberron sind wie die Maja/Inka von der Kultur her zu vergleichen Sie beseitzen aber sehr mächtige Magie. Gut nicht so mächtig, wie ich das angenommen hatte, aber stark genug. Dann sind da noch die Sulatar, die wirklich was drauf haben mit Elementarbeherschung und dann unbekannte Drowvölker.

Freundschatft mit sochen zu schliessen ist schwerer als unbewaffnet und ungeschützt den Käfig eines hungernden Löwen zu betreten. Wenn er unbedingt meint...

ich kann nichts dafür, dass die anderen das einfach mit sich haben machen lassen! Kann nur hoffen, dass sie sich etwas besser anstellen um zu überleben.
Der Gelbhosenpiepmatz tanzt Moonwalk

infiniteevil

  • Mitglied
"...ich will aber Drow!"
« Antwort #48 am: 28. November 2006, 15:44:00 »
@tf
Sorry wenn ich gegen die Regeln verstoßen hab. Ich bin noch recht neu hier. Wollte dir ne PM schicken, aber das geht anscheinen nicht. Wo finde ich die Forenregeln (SuFu bringt nix zu tage)? Was genau ist denn Falsch?


@invader
Dann würde ich halt wirklich mal mit deinen Spielern einen groben Rahmen abstecken in welche Richtung sich die Geschichte entwickeln soll und versuchen ihre Interessen nach besten Möglichkeiten einzubetten.

hewimeddel

  • Mitglied
"...ich will aber Drow!"
« Antwort #49 am: 28. November 2006, 16:20:16 »
@InfiniteEvil:
TF kann sich momentan nicht einloggen, deswegen gehen auch keine PMs- ich glaube er macht das extra, damit er nicht ständig diese fiesen PMs von Zechi kriegt, für die er sich oben wieder qualifiziert hat  :twisted:

Ansonsten findest du die Forenrichtlinien in meiner Signatur verlinkt.
Hauptsächlich geht es wohl um die Einhaltung der deutschen Rechtschreibregeln (wobei es den meisten egal ist, ob alt oder neu).
Insbesondere Großschreibung und Absätze täten der Lesbarkeit deines Textes gut.

tschau,
hewi
"The right way to play guitar is to play thrash metal" (Mike Mearls)

Tempus Fugit

  • Mitglied
"...ich will aber Drow!"
« Antwort #50 am: 28. November 2006, 16:40:12 »
Hey, ich kann jetzt wieder PM's empfangen - nur nicht unter Gast Log-In.

Ach ja: jeder der mir die Tage irgendeien Frage gestellt hatte per PM - bitte nochmal schicken, ich arbeite das dann ab.

Und Zechi schickt mir schon lange keine bösen PM mehr - ich bin doch jetzt ein Guter. Nennt mich Paulus I.  8)
Übermensch, weil Rollenspieler

Zechi

  • Globaler Moderator
"...ich will aber Drow!"
« Antwort #51 am: 28. November 2006, 16:41:33 »
Zitat von: "Tempus Fugit"

Und Zechi schickt mir schon lange keine bösen PM mehr - ich bin doch jetzt ein Guter. Nennt mich Paulus I.  8)


Du hast Post :D
Planen ist alles, Pläne sind nichts.

Kilamar

  • Mitglied
"...ich will aber Drow!"
« Antwort #52 am: 28. November 2006, 16:44:55 »
@infiniteevil

Schau mal auf Deinen Post, das sollte Offensichtlich sein.
Das ist kein Beitrag, sondern eine Wand von Buchstaben. Wer soll so etwas lesen?
Absätze sind was Feines.

Tempus meint aber wohl eher die Groß und Kleinschreibung.

Kilamar

Hyla Arborea

  • Mitglied
"...ich will aber Drow!"
« Antwort #53 am: 28. November 2006, 16:50:42 »
Ein Spieler will unbedingt ein Abenteuer spielen in dem Drow vorkommen. Tja, warum gibts du ihm nicht, was er will? Ab nach Xen´drik und die Gruppe ein bisschen von geistesgestörten Drow durch den Dschungel jagen lassen. ;)

Im Ernst: Ich finde den Wunsch "Ich will ein paar Drow kennenlernen" jetzt nicht soo furchtbar oder abwegig. Auf so etwas kann man als DM schon mal eingehen, wenn es die Spieler glücklich macht.

Wormys_Queue

  • Mitglied
"...ich will aber Drow!"
« Antwort #54 am: 28. November 2006, 17:48:17 »
Zitat von: "Invader Zim"
Bedauerlich ist, dass der HO-Krieger Spieler ein Anfänger ist und auch wenn seine Geschichten toll klingen ist er es der spielt und nicht sein Char. Auch wenn man ihn das einbläut, dass sein Char etwas nicht weiß macht er es trotzdem. Aber ich sage mittlewrweile nichts mehr und er bekommt eben nur die Reaktionen, wenn er sich in Metawissen verstrickt.


Eine der schwierigsten Übungen für Rollenspieler - auch für alte Hasen - ist es, Metawissen und Charakterwissen zu trennen. Ich weiss nicht, ob man das einem Anfänger zum Vorwurf machen sollte, wenn er ebenfalls noch Probleme damit hat. Das legt sich meistens mit ein wenig Erfahrung.
 Ansonsten hört es sich aber so an, als sei dieser Spieler voller Enthusiasmus bei der Sache und verfüge auch noch über ein gerütteltes Maß an Phantasie. Das sind doch schon mal sehr gute Voraussetzungen für ein junges hoffnungsvolles Talent. ;)

Ich würde auch eher von Bestrafungsaktionen a la Party Kill (siehst du ja genauso)absehen. Stell ihnen auf Xen'drik eine Herausforderung vor die Nase, die sie gerade so mit Müh und Not überleben, und die ihnen ein für alle Mal deine Sicht der Eberron-Drow nahebringt. Falls du Zugriff auf den Dragon 345 hast, könntest du den in dieser Ausgabe beschriebenen Konflikt zwischen Giganten und Drow ja als Grundlage für ein Abenteuer nehmen, in dem die SC wirklich bis an ihre Grenzen gehen müssen, um nicht zwischen den beiden Kriegsparteien zerrieben zu werden.

im übrigen hab ich so ein wenig den Eindruck, dass dein Spieler die Drow in den FR noch nicht von ihrer wahren Seite kennengelernt hat. Sonst wäre er von seiner Drowphilie schon längst geheilt^^.
Think the rulebook has all the answers? Then let's see that rulebook run a campaign! - Mike Mearls
Wormy's Worlds

Pestbeule

  • Mitglied
    • Blog zur aktuellen Königsmacher-Kampagne
"...ich will aber Drow!"
« Antwort #55 am: 28. November 2006, 18:02:47 »
Zitat
im übrigen hab ich so ein wenig den Eindruck, dass dein Spieler die Drow in den FR noch nicht von ihrer wahren Seite kennengelernt hat. Sonst wäre er von seiner Drowphilie schon längst geheilt^^.


Allerdings. Ich erinner mich zu gerne zurück an die Drowpriesterin in meiner Gruppe, welche einem verletzten Krieger einen Trank mit "Schwere Wunden verursachen" gab. Dann war er kurz vorm Tod. Sie reicht ihm einen weiteren Trank... was tut er? Er trinkt ihn auch noch. Er war echt der Hoffnung, es wäre diesemal ein Heiltrank. Falsch. Wieder Schwere Wunden verursachen. Nur ein Beispiel, wie ich als SL nur zusehen musste wie die Spieler sich gegenseitig fertig machen.
"Since it is difficult to join them together, it is safer to be feared than to be loved when one of the two must be lacking."
http://pestbeule.blog.de/