• Drucken

Autor Thema: [Star Wars] Saga Edition  (Gelesen 26975 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Darastin

  • Mitglied
[Star Wars] Saga Edition
« Antwort #60 am: 20. April 2007, 10:38:39 »
Zitat von: "Grille"
Nun werden Blastergewehr tragende Charakter zum Must-have, die alle noch Rapidshot haben.

Im Gegenteil; ich fürchte, Gewehre werden gegen den TWF-Blasterslinger chancenlos abstinken. Insbesondere deshalb, weil man bei Star Wars meistens gegen Mooks kämpft die nach einem Treffer eh umfallen; da kommt es nur auf die Anzahl der Angriffe an.

Zitat
Ein weitere Punkt der mich stört: das es nun auch noch Swift-Actions gibt die über mehrere Runden. Wenn es so ist wie ich befürchte wird das Spiel dadurch nicht leichter und der SL muss mehr Übersicht beweisen als im normalen Spiel.

Da sehe ich eigentlich kein großes Problem. Bis drei sollte eigentlich noch jeder zählen können. Und für den SL ändert sich damit auch nicht viel.

Zitat
Ob es letztenendes mit dem hohen Defensewerten (im Vergleich zur vorherigen Edition) wirklich sinnig ist die Rüstung auch noch auf die Defense gehen zu lassen wird sicherlich erst das Endprodukt klären.

Nicht sinnig, sondern notwendig. Im RCR war Rüstung nahezu nutzlos. Außerdem wird dieser Bonus teuer erkauft:  Du mußt zwei Talente investieren um gerade mal den halben Rüstungsbonus zu kriegen. Und dann noch die entsprechenden Feats um überhaupt eine brauchbare Rüstung tragen zu können. Das könnte vielleicht sogar noch zu teuer sein.

Bis bald;
Darastin
Darastins Grundregeln des Rollenspiels:
1. Sei kein Arschloch!  2. Spiele nicht mit Idioten!  3. Redet miteinander!

Grille

  • Mitglied
[Star Wars] Saga Edition
« Antwort #61 am: 20. April 2007, 15:16:31 »
Moin Moin,

Zitat
Im Gegenteil; ich fürchte, Gewehre werden gegen den TWF-Blasterslinger chancenlos abstinken. Insbesondere deshalb, weil man bei Star Wars meistens gegen Mooks kämpft die nach einem Treffer eh umfallen; da kommt es nur auf die Anzahl der Angriffe an.


Nunja, je nachdem ob Handblaster einem Multifire bzw. Autofire geben. Und besonders Charaktere die durch ihre Waffen zusätzliche Angriffe bekommen werden im Vorteil sein (was beim Blasterrifle anzunehmen ist). Es geht letzten endes darum das man nun als Nahkämpfer vllt. durchaus ein Problem bekommt.

Pestbeule

  • Mitglied
    • Blog zur aktuellen Königsmacher-Kampagne
[Star Wars] Saga Edition
« Antwort #62 am: 20. April 2007, 18:34:54 »
Zitat von: "Darastin"
Zitat
These new Saga Edition rules increase the value of long-term care, immersion in a bacta tank, and characters who can perform surgery.

Autsch! Da haben sie doch glatt den übelsten Fehler von D&D kopiert: das Kleriker-Syndrom. Ohne Heiler braucht die Gruppe Tage, bis sie nach einem mittelmäßig forderndem Kampf wieder fit ist. Auf den unteren Stufen sogar Wochen. Also unter "fast paced" verstehe ich etwas anderes.

Ebenfalls bedenklich stimmt mich, daß Mehrfachangriffe abgeschafft wurden - außer durch TWF. Das könnte dadurch ähnlich wie bei KOTOR zum Pflicht-Feat werden.

Bis bald;
Darastin


Du hast wohl was übersehen:

Zitat
Any character who takes damage heals naturally with 8 hours of rest, regaining a number of hit points equal to her character level. Additionally, as a swift action once per day, she can gain a "second wind," which allows her to regain a number of hit points equal to 1/4 of her total hit points or equal to her Constitution score -- whichever is greater. This rule allows characters to keep going between fights, even if they can't be healed anymore.
"Since it is difficult to join them together, it is safer to be feared than to be loved when one of the two must be lacking."
http://pestbeule.blog.de/

Cut

  • Mitglied
[Star Wars] Saga Edition
« Antwort #63 am: 20. April 2007, 21:19:48 »
Zitat von: "Grille"
Alliance and Empire Preview 2


Oh mein Gott. Habt Ihr Euch mal das Gesicht der Obi-Wan Kenobi an. Die Wizards zeigen ja immer Bilder von Figuren, die deutlich besser bemalt sind, als die die wir in den Boostern dann letztendlich kaufen können. Aber selbst der "Top" Obi-Wan hat keine Augen! Man ist das peinlich!!!
On the Internet you can be anything you want.
It's strange that so many people choose to be disagreeable and stupid...

Cyrell

  • Mitglied
[Star Wars] Saga Edition
« Antwort #64 am: 22. April 2007, 21:45:13 »
Zitat von: "Darastin"
Zitat von: "Grille"
Nun werden Blastergewehr tragende Charakter zum Must-have, die alle noch Rapidshot haben.
Im Gegenteil; ich fürchte, Gewehre werden gegen den TWF-Blasterslinger chancenlos abstinken. Insbesondere deshalb, weil man bei Star Wars meistens gegen Mooks kämpft die nach einem Treffer eh umfallen; da kommt es nur auf die Anzahl der Angriffe an.
Zitat
There are a few exceptions to this restriction, such as fighting with two weapons, but they have their own balancing mechanisms.
[...]
Since characters get more feats in the Saga Edition rules, many characters will pick up Rapid Shot or Mighty Swing as bonus feats.


Also mir gefällt dieses modulare System, so wie es sich bis jetzt präsentiert gut. Das ganze wirkt vor allem recht homogen.
Ich nehme mal an, dass sie daran gedacht haben. Das mit den Pflicht-Feats ist wohl auch eindeutig Absicht und TWF klingt auch überarbeitet.

Zitat
In Saga Edition, saving throws have been replaced by three static defense scores.
Auch so ne Sache, die mir sehr gefällt. Hab nie verstanden, wie so man bei Rüstung vom Erwartungswert ausgeht und bei Saves nicht (oder warum beim einen der Angreifer und beim anderen der Verteidiger würfelt). Insgesamt hatte ich beim lesen der previews hier und da ein Heureka!-Erlebnis. Einfache, logische Lösung von bisher viel zu komplizierten Dingen.
If all you have is a crowbar, everything looks like a face.

Pestbeule

  • Mitglied
    • Blog zur aktuellen Königsmacher-Kampagne
[Star Wars] Saga Edition
« Antwort #65 am: 26. April 2007, 13:41:48 »
Weil es im Rollenspiel unter anderem ums WÜRFELN geht? Du wirst es nicht glauben, aber einigen soll es Spaß machen! ;)
Mir ist das ein wenig zu statisch. Da geht total das Glücksgefühl über einen geschafften Save verloren. Bald ist es soweit das man auch Angriff und Schaden fest hat und nur noch die Werte vergleicht. Wie bei Magic... :roll:
"Since it is difficult to join them together, it is safer to be feared than to be loved when one of the two must be lacking."
http://pestbeule.blog.de/

Darastin

  • Mitglied
[Star Wars] Saga Edition
« Antwort #66 am: 26. April 2007, 14:00:49 »
Das ist reine Gefühlssache. Ob Du nun den Save schaffst oder der Gegner den "Angriffs"wurf vergeigt ist letztendlich ein und dasselbe. Die einzige Methode, die etwas mehr Dynamik vorgaukeln würde, wäre: Immer den Spieler würfeln lassen. Gibt's auch irgendwo (UA?) als Variante; ändert aber nichts an der stochastischen Bedeutung des Würfelwurfs.

Ansonsten halte ich es durchaus für konsistent, immer den Angreifer würfeln zu lassen.

Bis bald;
Darastin
Darastins Grundregeln des Rollenspiels:
1. Sei kein Arschloch!  2. Spiele nicht mit Idioten!  3. Redet miteinander!

Pestbeule

  • Mitglied
    • Blog zur aktuellen Königsmacher-Kampagne
[Star Wars] Saga Edition
« Antwort #67 am: 26. April 2007, 14:48:18 »
Zitat
Das ist reine Gefühlssache.

Und genau um dieses Gefühl gehts uns unter anderem beim Spielen.

Zitat
Ob Du nun den Save schaffst oder der Gegner den "Angriffs"wurf vergeigt ist letztendlich ein und dasselbe.

Klar. Aber als Spieler bekommt man da leicht das Gefühl der "Untätigkeit" un des "Ausgeliefert seins". Wenn der DM an der Reihe ist sitzt man geduldig da und wartet ab, was sein Charakter alles erleiden muss (oder auch nicht). Mit dem Save würfeln hatte der Spieler aktiv die Möglichkeit selbst was zu tun. Der Granate ausweichen, den Machtblitzen entgehen... wasauchimmer.

Vielleicht merkt man ja das ich jemand bin der eher dahin tendiert die RK bzw Defense statt statistisch auch mit einem D20 Wurf abzuwickeln...
"Since it is difficult to join them together, it is safer to be feared than to be loved when one of the two must be lacking."
http://pestbeule.blog.de/

Cyrell

  • Mitglied
[Star Wars] Saga Edition
« Antwort #68 am: 26. April 2007, 17:47:40 »
Zitat
Weil es im Rollenspiel unter anderem ums WÜRFELN geht? Du wirst es nicht glauben, aber einigen soll es Spaß machen! ;)
Richtig. Und nichts ist aber nerviger, als ein SL  der konsequent über 18 würfelt und jeden save schafft. Egal, was mein char kann, ich bin dem Würfelglück des Luckers hinter diesem komischen Schirm da ausgeliefert. Ich würfle gerne. Aber als Aktion, nicht als Reaktion. Und ja, Action = Fun :)
If all you have is a crowbar, everything looks like a face.

Darastin

  • Mitglied
[Star Wars] Saga Edition
« Antwort #69 am: 26. April 2007, 20:59:05 »
Dann folgende Alternative:

NSC haben die vorgegebenen Defense-Werte; SC verwenden statt dem Grundwert von 10 einen W20-Wurf. NSC nehmen bei allen Angriffen immer die 10. So würfelt immer der Spieler ohne daß sich an den Wahrscheinlichkeiten etwas ändert.

Bei Spieler vs. Spieler würfelt der Einfachheit halber immer der Angreifer.

Bis bald;
Darastin
Darastins Grundregeln des Rollenspiels:
1. Sei kein Arschloch!  2. Spiele nicht mit Idioten!  3. Redet miteinander!

Cyrell

  • Mitglied
[Star Wars] Saga Edition
« Antwort #70 am: 26. April 2007, 21:51:00 »
Zitat von: "Darastin"
Dann folgende Alternative:

NSC haben die vorgegebenen Defense-Werte; SC verwenden statt dem Grundwert von 10 einen W20-Wurf. NSC nehmen bei allen Angriffen immer die 10. So würfelt immer der Spieler ohne daß sich an den Wahrscheinlichkeiten etwas ändert.

Bei Spieler vs. Spieler würfelt der Einfachheit halber immer der Angreifer.


Dann musst du aber die crit-Regeln für Angriffe von NSCs auf die Spieler-Def rolls verlagern. Ne normale Waffe hat dann 1 / x2. Und die 20 ist dann immer erfolgreich verteidigt. Denn ansonsten fehlen die 5% minimum-miss chance und crits. Ich würde eher vorschlagen, dass man Def und Atk würfelt und auf beides 10 nehmen kann, aber nicht muss. Wer 10 nimmt kann dann halt nicht critten, trifft aber u.U. zu 100%, z.B. wenn mal wieder Goblins gebashed werden müssen ;)
If all you have is a crowbar, everything looks like a face.

Grille

  • Mitglied
[Star Wars] Saga Edition
« Antwort #71 am: 27. April 2007, 09:53:15 »
Moin Moin,

es wird spannend: das heutige Update von Alliance&Empire gibt einen Einblick zu den neuen Fahrzeugregeln.

Hier ist ds Preview.

Darastin

  • Mitglied
[Star Wars] Saga Edition
« Antwort #72 am: 27. April 2007, 10:21:41 »
@Cyrell:

Im Umrechnen sehe ich jetzt kein so großes Problem. Die wichtigste Grundlage des Würfelsystems (hoher Wurf = gut für den Würfelnden) bleibt ja erhalten; daraus ergibt sich automatisch auch 1=Fehlschalg und 20=Erfolg. Das mit dem 10 nehmen oder Würfeln nach Wahl für jeden ist schon kritischer, da es die Wahrscheinlichkeiten teilweise extrem verschiebt.


Zum Preview:

Soweit recht aufschlußreich; was mich aber ein wenig stört ist, daß man bei dem Fahrzeug die Pilotenwerte fest eingerechnet hat. Wenn man jetzt jemand anderen auf das Teil setzt muß man also erst die Werte des Stormies nachschlagen, diese dann abziehen und durch die des eigenen Charakters ersetzen.

Wären die entsprechenden Werte irgendwie ausgezeichnet würde man sich sowohl das Nachschlagen ersparen als auch eine weitere Fehlerquelle eliminieren: Man sieht sofort, welche Werte überhaupt durch den Piloten bestimmt werden.

Bis bald;
Darastin
Darastins Grundregeln des Rollenspiels:
1. Sei kein Arschloch!  2. Spiele nicht mit Idioten!  3. Redet miteinander!

Cyrell

  • Mitglied
[Star Wars] Saga Edition
« Antwort #73 am: 27. April 2007, 11:13:17 »
Zitat
Im Umrechnen sehe ich jetzt kein so großes Problem. Die wichtigste Grundlage des Würfelsystems (hoher Wurf = gut für den Würfelnden) bleibt ja erhalten; daraus ergibt sich automatisch auch 1=Fehlschalg und 20=Erfolg.
Nein. Du baust da quasi ne kritische Patzerchance für AC ein, die von der crit-range des Gegners abhängt. Wuseliger gehts doch kaum. Ausserdem macht das es dem SL unmöglich mal zu schummeln, ohne dass man es sofort merkt.

Zitat
Das mit dem 10 nehmen oder Würfeln nach Wahl für jeden ist schon kritischer, da es die Wahrscheinlichkeiten teilweise extrem verschiebt.
Mir schon klar. Aber irgendwie sollte man schon die Wahl haben, ob man AC / Angriff würfelt oder nicht. Und ich mag halt schlanke Lösungen :)
If all you have is a crowbar, everything looks like a face.

Darastin

  • Mitglied
[Star Wars] Saga Edition
« Antwort #74 am: 27. April 2007, 12:40:13 »
Zitat von: "Cyrell"
Nein. Du baust da quasi ne kritische Patzerchance für AC ein, die von der crit-range des Gegners abhängt. Wuseliger gehts doch kaum.

So wie es ausieht gibt es eh keine variablen Bedrohungsbereiche mehr. Und selbst wenn: wo ist der Unterschied zwischen
wenn ((Angriffswurf >= Bedrohungsbereich) && (Angriffswurf  >= Verteidigungswert))
    kritischen Treffer bestimmen
  sonst
    normaler Treffer

und
wenn ((Verteidigungswurf <= Bedrohungsbereich) && (Verteidigungswurf  <= Angriffswert))
    kritischen Treffer bestimmen
  sonst
    normaler Treffer

?

Zitat
Ausserdem macht das es dem SL unmöglich mal zu schummeln, ohne dass man es sofort merkt.

Großer Vorteil 8)

Zitat
Aber irgendwie sollte man schon die Wahl haben, ob man AC / Angriff würfelt oder nicht. Und ich mag halt schlanke Lösungen :)

Nein; es ist nicht schlank, da ein zusätzlicher Entscheidungsprozeß und ggf ein weiterer Würfelwurf eingeführt werden.

Bis bald;
Darastin
Darastins Grundregeln des Rollenspiels:
1. Sei kein Arschloch!  2. Spiele nicht mit Idioten!  3. Redet miteinander!

  • Drucken