Autor Thema: Alternativer Sorcerer  (Gelesen 26264 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Pestbeule

  • Mitglied
    • Blog zur aktuellen Königsmacher-Kampagne
Alternativer Sorcerer
« Antwort #30 am: 21. März 2007, 16:23:10 »
Zitat
Dazu kann der Magier dann noch bei Freunden abschreiben, Rollen kaufen und ähnliches. Natürlich schmälert das ein wenig den Geldbeutel, aber wenn er das nicht macht, dann ist er selber Schuld.
Parat haben hat sowieso eine Lösung: Nachlernen. Ein Magier der 9+ Stufe ist dumm, wenn er sich nicht ein bis mehrere Slots offen läßt.


Die Option nutzen meine Spieler immer. Das bringt aber auch nur etwas bei Zaubern, wo man diese Zeit hat. Also immer außerhalb des Kampfes. Oft sind das dann Situtionen, die selten vorkommen  (wenn sie öfter vorkommen, wird der Hexenmeister die Sprüche auch lernen). Und dann reicht nunmal wenn man schnell ne Scroll besorgt. Oder nen Wand. Wenn das nicht möglich ist, ist das Pech. Aber normalerweise sollte das gelingen eines Abenteuers nicht an EINEM Spruch hängen, oder? ;)
"Since it is difficult to join them together, it is safer to be feared than to be loved when one of the two must be lacking."
http://pestbeule.blog.de/

Tempus Fugit

  • Mitglied
Alternativer Sorcerer
« Antwort #31 am: 21. März 2007, 18:11:14 »
Nein, sollte sicher nicht und passiert bei mir auch nicht. Aber ein Tag ist lang und es ist nicht absehbar, ob Dimensionstür oder Dimensionsanker an dem Tag eher gebraucht wird. Wenn du vor einem Felsspalt stehst (blödes Beispiel), dann weißt du es aber.  :wink:

Varianz ist halt nicht wertbar. In meinen Kampagnen ist es unbezahlbar, in anderen Kampagnen mag es unsinnig sein. In diesen Kampagnen braucht es aber auch eh keinen Magier.
Übermensch, weil Rollenspieler

Darigaaz

  • Mitglied
Alternativer Sorcerer
« Antwort #32 am: 22. März 2007, 11:24:56 »
@Thanee Nun, Flexibilität ist nicht unbedingt wichtig in meinen Abenteuern, man muß ja mit theoretisch jeder erdenklichen Gruppenzusammensetzung rechnen, allerdings sind meine Spieler einfach der Meinung, daß Flexibilität imemr die bessere Option ist.
Um den Sorceror da dann nicht völlig als graue Maus hinzustellen, wurde er aufgewertet.
Nicht zuletzt, weil der allgemeine Kanon die Schwäche im Vergleich zum Wizard war.
Realismus erhöht nur den DC

Wahre Worte sind nicht angenehm, angenehme Worte sind nicht wahr!

Zechi

  • Globaler Moderator
Alternativer Sorcerer
« Antwort #33 am: 22. März 2007, 11:41:29 »
Zitat von: "Darigaaz"
@Thanee Nun, Flexibilität ist nicht unbedingt wichtig in meinen Abenteuern, man muß ja mit theoretisch jeder erdenklichen Gruppenzusammensetzung rechnen, allerdings sind meine Spieler einfach der Meinung, daß Flexibilität imemr die bessere Option ist.
Um den Sorceror da dann nicht völlig als graue Maus hinzustellen, wurde er aufgewertet.
Nicht zuletzt, weil der allgemeine Kanon die Schwäche im Vergleich zum Wizard war.


Ich glaube du verwechselst die Begriffe. Der Sorceror ist flexibler als der Magier, weil er spontan zaubern kann, der Magier hat dagegen ein große Varianz, wie Tempus treffend formuliert hat, ist aber nicht sonderlich flexibel, weil er eben sich vorher festlegen muss was er einprägt oder Zeit braucht um nachzuprägen.

Ich finde Tempus Änderungen vor allem gut, weil sie den Sorceror interessanter machen. Ich denke ehrlich gesagt nicht das der Machtgewinn sonderlich gewaltig ist, was aber meiner Meinung nach auch nicht nötig ist, da ich den normalen Sorceror und den Magier eigentlich für mehr oder weniger gleichwertig erachte, insbesondere seit der Einführung von Swift und Immediate Spells.

Der Sorceror ist irgendwie nur langweiliger, weil wenig Feats, wenig Skill Points, schlecht umgesetzter fluff usw.

Gruß Zechi
Planen ist alles, Pläne sind nichts.

Pestbeule

  • Mitglied
    • Blog zur aktuellen Königsmacher-Kampagne
Alternativer Sorcerer
« Antwort #34 am: 22. März 2007, 14:54:17 »
Sorcerer! :P
"Since it is difficult to join them together, it is safer to be feared than to be loved when one of the two must be lacking."
http://pestbeule.blog.de/

Darigaaz

  • Mitglied
Alternativer Sorcerer
« Antwort #35 am: 22. März 2007, 15:09:05 »
Zitat von: "Zechi"
Zitat von: "Darigaaz"
@Thanee Nun, Flexibilität ist nicht unbedingt wichtig in meinen Abenteuern, man muß ja mit theoretisch jeder erdenklichen Gruppenzusammensetzung rechnen, allerdings sind meine Spieler einfach der Meinung, daß Flexibilität imemr die bessere Option ist.
Um den Sorceror da dann nicht völlig als graue Maus hinzustellen, wurde er aufgewertet.
Nicht zuletzt, weil der allgemeine Kanon die Schwäche im Vergleich zum Wizard war.


Ich glaube du verwechselst die Begriffe. Der Sorceror ist flexibler als der Magier, weil er spontan zaubern kann, der Magier hat dagegen ein große Varianz, wie Tempus treffend formuliert hat, ist aber nicht sonderlich flexibel, weil er eben sich vorher festlegen muss was er einprägt oder Zeit braucht um nachzuprägen.

Ich finde Tempus Änderungen vor allem gut, weil sie den Sorceror interessanter machen. Ich denke ehrlich gesagt nicht das der Machtgewinn sonderlich gewaltig ist, was aber meiner Meinung nach auch nicht nötig ist, da ich den normalen Sorceror und den Magier eigentlich für mehr oder weniger gleichwertig erachte, insbesondere seit der Einführung von Swift und Immediate Spells.

Der Sorceror ist irgendwie nur langweiliger, weil wenig Feats, wenig Skill Points, schlecht umgesetzter fluff usw.

Gruß Zechi


Nein ich verwechsele nicht die Begriffe. Ich meine das so, wie es da steht. Der Wizard kann aus einer fast unerschöpflichen Quelle seine Zauber auswählen und ist nicht auf bestimmte festgelegt. Er wird immer tendenziell mehr passende Sprüche besitzen, da er auf die (Gruppen-)Situation bezogen memoriert.

In der Wildnis eher Zauber die evtl. direkt Schaden verursachen. In der Stadt vielleicht eher Enchantments.

Die Sache beim Sorcerer ist doch die, daß er sich festlegen muß und dann für z. B. die Wildnis einen einzigen Spruch hat, der oft funktioniert, für die Stadt das gleiche, wobei der Wizard alle möglichen Zauber nutzen kann (Einschränkungen in der Schule mal nicht beachtet).
Und das ist für mich eine enorme Flexibilität. Die Zeit spielt da auch nur untergeordnete Rolle, denn die Möglichkeit, alle Zauber theoretisch nutzen zu können besteht ja weiterhin.
Sicher wird man als Sorcerer länger in Dungeons aushalten sodaß die Gruppe weiter erforschen kann, allerdings ist es ja nicht so, daß ein Wizard nicht etwaigen mobilen Monstern im Dungeon entkommen könnte.
Knackpunkt ist die Vorbereitung. Der Sorcerer hat eben sein Repertoire und das permanent, der Wizard muß überlegen, was denn am Sinnvollsten sein könnte. Aber da man sich innerhalb der Gruppe abspricht ist das alles kein größeres Problem. Denn sollte man sich falsch eingedeckt haben was die Sprüche angeht, so hat man (bei mir zumindest) immer einen Plan parat, der eine Flucht ermöglicht.

Und da die Spieler immer so handeln, steht der Sorcerer hinten an.
Realismus erhöht nur den DC

Wahre Worte sind nicht angenehm, angenehme Worte sind nicht wahr!

Zechi

  • Globaler Moderator
Alternativer Sorcerer
« Antwort #36 am: 22. März 2007, 15:32:36 »
Zitat von: "Darigaaz"

Nein ich verwechsele nicht die Begriffe. Ich meine das so, wie es da steht. Der Wizard kann aus einer fast unerschöpflichen Quelle seine Zauber auswählen und ist nicht auf bestimmte festgelegt. Er wird immer tendenziell mehr passende Sprüche besitzen, da er auf die (Gruppen-)Situation bezogen memoriert.


Das ist aber eben keine Flexibilität, weil der Wizard eben im voraus entscheiden muss, was er einprägt. Du gehst zudem von zwei Grundannahmen aus, die nicht zwingend gegeben sind. Eine schier unerschöpfliche Quelle an Zaubern wird der Wizard eben nicht haben, sondern eben 2 Zauber pro Stufe. Alles andere ist Loot die derSorcerer auch irgendwie umsetzen kann (z.B. eben in magische Gegenstände die sein Repertoire erweitern).

Zweitens gehst du davon aus, dass der Magier scheinbar die Situation richtig einschätzt und somit optimal einprägt. Auch das ist kaum regelmäßig gegeben, wenn der Spieler nicht genial ist oder einfach sehr großes Glück hat.

Das hat aber absolut nichts mit Flexibilität zu tun, sondern mit guter Planung und Zugriff auf viele Ressourcen. Ist die Situation nämlich anders als der Magier es einschätzt, dann kann er nur schwer darauf reagieren.

Zitat

Die Sache beim Sorcerer ist doch die, daß er sich festlegen muß und dann für z. B. die Wildnis einen einzigen Spruch hat, der oft funktioniert, für die Stadt das gleiche, wobei der Wizard alle möglichen Zauber nutzen kann (Einschränkungen in der Schule mal nicht beachtet).
Und das ist für mich eine enorme Flexibilität. Die Zeit spielt da auch nur untergeordnete Rolle, denn die Möglichkeit, alle Zauber theoretisch nutzen zu können besteht ja weiterhin.


Ja, der Magier kann billiger ein großes Zauberrepertoire ansammeln als der Sorcerer. Das erlaubt ihm gegebenfalls planvoll auf eine Situation zu reagieren und ob Zeit eine Rolle spiel ist sehr situationsabhängig.

Zitat

Sicher wird man als Sorcerer länger in Dungeons aushalten sodaß die Gruppe weiter erforschen kann, allerdings ist es ja nicht so, daß ein Wizard nicht etwaigen mobilen Monstern im Dungeon entkommen könnte.
Knackpunkt ist die Vorbereitung. Der Sorcerer hat eben sein Repertoire und das permanent, der Wizard muß überlegen, was denn am Sinnvollsten sein könnte. Aber da man sich innerhalb der Gruppe abspricht ist das alles kein größeres Problem. Denn sollte man sich falsch eingedeckt haben was die Sprüche angeht, so hat man (bei mir zumindest) immer einen Plan parat, der eine Flucht ermöglicht.


OK, aber sonderlich effektiv ist das nicht und zeigt doch gerade das der Magier unflexibel ist. Falsch eingeprägt und schon kann man den Tag vergessen :)

Das macht den Magier nicht schlechter als den Sorcerer. Seine Stärke ist aber eben das planvolle vorgehen, was ja auch gut zu seinem Flair passt.. Am besten ist es wenn der Magier viele Informationen über die Situation hat und so sicjh optimal darauf einstellen kann.

Ob nun der Magier oder der Sorcerer die Nase vorn hat, ist wie ja hier auch schon von Tempus erwähnt, abhängig von den jeweiligen Umständen.

Gruß Zechi
Planen ist alles, Pläne sind nichts.

Darigaaz

  • Mitglied
Alternativer Sorcerer
« Antwort #37 am: 22. März 2007, 16:19:50 »
Zitat
Das ist aber eben keine Flexibilität, weil der Wizard eben im voraus entscheiden muss, was er einprägt. Du gehst zudem von zwei Grundannahmen aus, die nicht zwingend gegeben sind. Eine schier unerschöpfliche Quelle an Zaubern wird der Wizard eben nicht haben, sondern eben 2 Zauber pro Stufe. Alles andere ist Loot die derSorcerer auch irgendwie umsetzen kann (z.B. eben in magische Gegenstände die sein Repertoire erweitern).

Zweitens gehst du davon aus, dass der Magier scheinbar die Situation richtig einschätzt und somit optimal einprägt. Auch das ist kaum regelmäßig gegeben, wenn der Spieler nicht genial ist oder einfach sehr großes Glück hat.

Ich habe halt nur geniale Spieler :D . Irgendwie finde ich noch etwas, was ich da entgegenen kann.

Zitat
Das hat aber absolut nichts mit Flexibilität zu tun, sondern mit guter Planung und Zugriff auf viele Ressourcen. Ist die Situation nämlich anders als der Magier es einschätzt, dann kann er nur schwer darauf reagieren.

Ja, der Magier kann billiger ein großes Zauberrepertoire ansammeln als der Sorcerer. Das erlaubt ihm gegebenfalls planvoll auf eine Situation zu reagieren und ob Zeit eine Rolle spiel ist sehr situationsabhängig.

Ich halte die Möglichkeit auf ein großes Repertoire an Sprüchen, um auf viele Situationen planvoll reagieren zu können für sehr vorteilig und vielseitig.

OK, aber sonderlich effektiv ist das nicht und zeigt doch gerade das der Magier unflexibel ist. Falsch eingeprägt und schon kann man den Tag vergessen :)
Wenn ein Sorcerer sich einen Spruch wählt, und er diesen Spruch nicht anwenden kann, hat er genau die gleichen Probleme, nur kann er nicht auf Alternativen an Zaubern zurückgreifen, wie es einem Wizard möglich ist.
In einem Dungeon voller Blitzimmuner nützt einem Sorcerer der Lightning Bolt nichts, im Gegenzug kann der Wizard sich einen anderen Schadenszauber im gleichen Grad memorieren. Dazu muß die Gruppe natürlich irgendwie die Situation erfolgreich abschließen, damit die Zeit aufgewendet werden kann, aber was macht der Sorcerer, er nimmt niedrigere Grade für die Lightning Bolt Slots und spammed damit in Kämpfen die Gegner zu. Der Wizard memoriert einfach den passenden Spruch und hat noch auf weitere Sprüche Zugriff, die in anderen Situationen helfen.
Realismus erhöht nur den DC

Wahre Worte sind nicht angenehm, angenehme Worte sind nicht wahr!

Zechi

  • Globaler Moderator
Alternativer Sorcerer
« Antwort #38 am: 22. März 2007, 17:28:36 »
Zitat von: "Darigaaz"
Ich halte die Möglichkeit auf ein großes Repertoire an Sprüchen, um auf viele Situationen planvoll reagieren zu können für sehr vorteilig und vielseitig.


Ja, und genau das bedeutet "Varianz".

Zitat

Wenn ein Sorcerer sich einen Spruch wählt, und er diesen Spruch nicht anwenden kann, hat er genau die gleichen Probleme, nur kann er nicht auf Alternativen an Zaubern zurückgreifen, wie es einem Wizard möglich ist.


Das schätzt du falsch ein. Ein Sorcerer muss seine Zauber nur geschickt auswählen, denn wird er schon was passendes haben. Ausnahme sind halt nur Spezialsituation wie z.B. die SC müssen eine Unterwassereise machen. Sorcerer hat nicht Water Breathing, aber der Magier hat es und braucht 15 Min um nachzuprägen usw.

Zitat

In einem Dungeon voller Blitzimmuner nützt einem Sorcerer der Lightning Bolt nichts, im Gegenzug kann der Wizard sich einen anderen Schadenszauber im gleichen Grad memorieren.


Der Sorcerer wäre ja auch sehr blöd, wenn Lightning Bolt sein einziger Schadenszauber ist. Das beweist doch gerade das Gegenteil. Der Magier hat sagen wir einen Lightning Bolt eingeprägt. Der Slot ist nun verloren. Der Sorcerer kann genau diesen Slot flexibel für das Nutzen was ihm noch zur Verfügung steht z.B. ein empowered lesser sonic orb oder einen Scorching Ray oder was auch immer.


Zitat
Der Wizard memoriert einfach den passenden Spruch und hat noch auf weitere Sprüche Zugriff, die in anderen Situationen helfen.


Ja, aber das kostet ihm mind. 15 Min oder gar den nächsten Tag, wohl kaum ein Argument für Flexibilität.

Gruß Zechi
Planen ist alles, Pläne sind nichts.

Darigaaz

  • Mitglied
Alternativer Sorcerer
« Antwort #39 am: 22. März 2007, 20:18:51 »
Na dann von mir aus. :D
Realismus erhöht nur den DC

Wahre Worte sind nicht angenehm, angenehme Worte sind nicht wahr!

Sol

  • Globaler Moderator
Alternativer Sorcerer
« Antwort #40 am: 06. April 2007, 19:06:50 »
@TF
Bei der Tabelle "Spells per Day" hat sich bei Stufe 11 des Hexenmeisters ein kleiner Fehler eingeschlichen. Es müsste dort heißen 5 beim 4th lvl stehen und nicht bloß 4.
"I am Grey. I stand between the candle and the star. We are Grey. We stand between the darkness and the light." (B5)

Tempus Fugit

  • Mitglied
Alternativer Sorcerer
« Antwort #41 am: 06. April 2007, 19:15:50 »
Ist korrigiert.  :)
Übermensch, weil Rollenspieler

Seelenquell

  • Mitglied
Alternativer Sorcerer
« Antwort #42 am: 17. Mai 2007, 14:20:34 »
Habe gerade gemerkt, dass der alternative Sorcerer noch nicht im Gate-Material zu finden ist (oder hab ihn nur übersehen?).
Liegt das jetzt nur an Metaspell und seinem fragwürdigen Copyright, oder weil noch keine ausreichende Mehrheit "Ja, der ist so in Ordnung" erreicht wurde ?

Gruß
Seelenquell

P.S.: Hat den denn schon jemand außer Tempus im Spiel ausprobiert ? Gibt es Erfahrungen und Meinungen seitdem ?

Tempus Fugit

  • Mitglied
Alternativer Sorcerer
« Antwort #43 am: 17. Mai 2007, 14:32:05 »
Ähm...  der ist noch nicht eingepflegt...  weil...  jemand - ich weiß nicht mehr wer - ...  dazu noch dringend etwas schreiben...  wollte...  ja... ... und das wohl demnächst jetzt wohl auch machen muss.  :|
Übermensch, weil Rollenspieler

Seelenquell

  • Mitglied
Alternativer Sorcerer
« Antwort #44 am: 17. Mai 2007, 15:12:25 »
O.K. dann warte ich doch mal auf diesen ominösen jemand ;)
Wobei ich evtl. am übernächsten Wochenende ne neue Kampagne anfangen will und den alternativen Sorcerer und den Seraph dort zulassen wollte.
Der "jemand" kann mir ja mal ne PM schreiben, in der kurz angerissen wird, was sich noch ändern könnte.

Danke schonmal.