Autor Thema: Schaukämpfe  (Gelesen 4475 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Scurlock

  • Mitglied
Schaukämpfe
« Antwort #15 am: 22. März 2004, 17:40:55 »
 @Aribus, Shining

Ein anderer Ton wäre hier angebracht!

Zum Topic:

Schaukämpfe oder Turniere müssen nicht zwangsläufig zum Tod führen. Ein schönes Beispiel sind doch Fußballspiele oder besser noch die Olympischen Spiele, die übrigens schon in der Antike ausgetragen wurden. Hier geht es nicht ums Blutvergießen, sondern nur um den Wettkampf! Trotzdem begeistert es die Massen.
And now the rains weep o'er his hall and not a soul to hear...

Shining

  • Gast
Schaukämpfe
« Antwort #16 am: 22. März 2004, 21:40:51 »
 Diese Wettkämpfe haben aber nichts mit DEM Kämpfen zu tun. Und das wollen die meisten hier. War auch das grösste Eriegnis "damals". Gladiatorenkämpfe waren das beliebteste "Sportgeschehen".

Phoenix

  • Mitglied
Schaukämpfe
« Antwort #17 am: 22. März 2004, 21:45:21 »
 Neben Olympia, versteht sich, wo viele Nationen miteinander wetteiferten, ohne sich umzubringen. Zudem war dieser Thread zum Thema Schaukampf, auch, wenn die Meisten hier Tote sehen wollen. Einer wollte es eben 'mal nicht! Zur Erinnerung:
Zitat
Hallo, liebe Leute!

Ich brauche dringend Hilfe! Meine Gruppe wird in ihrem nächsten Abenteuer die Möglichkeit haben, an Schaukämpfen teilzunehmen. Ich habe allerdings in den Regeln nichts über den Kampf mit Holzschwertern gefunden (nur die Regel für angesagtes Betäuben - also schlagen mit z.B. der stumpfen Seite des Schwertes). Gibt es da noch was genaueres oder sollte ich das einfach nehmen?
Und beim Bogenschiessen sollen sie auf eine Scheibe mit kleinen Feldern schiessen. Wann, würdet ihr sagen, ist genau das gewollte Feld getroffen? Ein ganz normaler Treffer würde meiner Auffassung nach bedeuten, dass die Scheibe getroffen wurde, oder?
Und dann, hat vielleicht einer von euch einen Tip, wie ich möglichst ohne viel Aufwand für die Gegner einfach nur die relevanten Zahlen ermitteln kann?
Viele Grüße von eurem grübelnden Tamron
Sic luceat lux

Scurlock

  • Mitglied
Schaukämpfe
« Antwort #18 am: 22. März 2004, 22:25:24 »
 
Zitat von: "Shining"
Diese Wettkämpfe haben aber nichts mit DEM Kämpfen zu tun. Und das wollen die meisten hier. War auch das grösste Eriegnis "damals". Gladiatorenkämpfe waren das beliebteste "Sportgeschehen".
Manchmal frage ich mich ernsthaft, ob lesen so schwer sein kann. Dem Beitragseröffner ging es um nichtlethale Schaukämpfe und nicht um tödliche Gladiatorenspiele.
Nebenbei bemerkt müssen (Schau)Kämpfe nicht blutig sein. Als Beispiele seien da mal Boxen und Wrestling genannt!
In der Antike (bei den Griechen) waren die Vorläufer der Olympischen Spiele sehr populär. Die große Popularität der Gladiatorenkämpfe kam erst später! Die Gladiatorenspiele waren aber in der Regel weitaus unblutiger, als die meisten vermuten. Gladiatoren waren nämlich teuer und kostbar. Keiner konnte sich das Verheizen von erfolgreichen Gladiatoren leisten.  
Turniere im Mittelalter waren in erster Linie auch unblutig. Mal abgesehen von den zahlreichen Prellungen, die man sich dabei holen konnte. Ansonsten ging es bei diesen Veranstaltungen vor allem um Ehre und Prestige.
Soweit zur Mär, dass alle Schaukämpfe blutig sein müssen!
And now the rains weep o'er his hall and not a soul to hear...

Phoenix

  • Mitglied
Schaukämpfe
« Antwort #19 am: 22. März 2004, 22:29:07 »
 As I said (Wie ich bereits erwähnte)!
Danke, Scurlock!
Sic luceat lux

Shining

  • Gast
Schaukämpfe
« Antwort #20 am: 23. März 2004, 15:35:02 »
 Ich habe auch nicht von zwingend blutigen Schaukämpfen gesprochen, ihr großen Leser.
Und Scurlock, in dem Thread geht es um SchauKÄMPFE mit HolzSCHWERTERN. Ich weiss ja nicht, wie du Leichtathletik machst, aber ich mach das ohne Waffen etc.

Mit der Reihenfolge der entsthehung hast du vll. Recht, aber Fakt ist, das Gladiatorenkämpfe (welche übrigens OFT mit billigen Sklaven gemacht wurden) sich viel größerer Beliebtheit erfreuten.

Scurlock

  • Mitglied
Schaukämpfe
« Antwort #21 am: 23. März 2004, 16:13:29 »
 Zitat Aribus
Zitat
also, meiner meinung nach kommt doch dann kein zuschauer, die wolln doch alle nur
tote sehen  tut mir leid war doch aber früher so, und im dnd würd ich's nich anders
handhaben...

Zitat Shining
Zitat
Jup, sons kann man ja immer mitmachen, man hat ja nix zu verliern

Zitat Shining
Zitat
Ich habe auch nicht von zwingend blutigen Schaukämpfen gesprochen, ihr großen Leser

Was denn nun? Wäre schön, wenn Du zumindest bei einer Meinung bleibst, wenn Du hier schon so verhement die Keule schwingst!

Zitat
Und Scurlock, in dem Thread geht es um SchauKÄMPFE mit HolzSCHWERTERN

Turniere mit nichtlethalen Waffen also! Scheinbar hast nun auch Du den Sinn des Beitrages verstanden! Glückwunsch!

Zitat
Mit der Reihenfolge der entsthehung hast du vll. Recht, aber Fakt ist, das Gladiatorenkämpfe (welche übrigens OFT mit billigen Sklaven gemacht wurden) sich viel größerer Beliebtheit erfreuten.

Das hängt von der historischen Einordnung ab! Aber offensichtlich ist Dir das entgangen!


Zum Topic:
Ich würde den Kampf mit Holzschwertern technisch wie den Kampf mit der stumpfen Seite von scharfen Waffen. Allerdings würde ich vom -4 Abzug absehen!

 
And now the rains weep o'er his hall and not a soul to hear...

Zechi

  • Globaler Moderator
Schaukämpfe
« Antwort #22 am: 23. März 2004, 17:43:04 »
 
Zitat von: "Shining"
Mit der Reihenfolge der entsthehung hast du vll. Recht, aber Fakt ist, das Gladiatorenkämpfe (welche übrigens OFT mit billigen Sklaven gemacht wurden) sich viel größerer Beliebtheit erfreuten.
Genau das ist falsch, in der Hochzeit der Gladiatorenkämpfe gab es Gladiatorenschulen und die Ausbildung eines Gladiators war teuer. Wie Scurlock bereits geschrieben hat wurden Gladiatoren daher selten verheizt. Wer verheizt wurde, sind z.B. verurteilte Straftäter, Christen etc. die entweder gg. wilde Tiere, gut bewaffnete Gladiatoren etc. antreten mußten und praktisch keine Chance hatten (da ging es dann um das Blutvergießen aber der Sieger statt dann meistens schon fest).

Sklaven waren übrigens auch nicht billig, sondern nur reiche Leute konnten sich welche leisten.

Gruß Zechi
Planen ist alles, Pläne sind nichts.

Schaukämpfe
« Antwort #23 am: 23. März 2004, 20:46:48 »
 
Zitat
verführt nich eher dein system den spieler dazu, sich in sicherheit zu wägen, denn es
kann ihm ja nix passieren, und wie du ja selbst sagst, der titel als bester kämpfer is einem
ja schei** egal. sowas macht's dann zu einfach preise abzustauben! und wie sagt man so schön:
"no risk, no fun", du kannst mir nich sagen, dass wenn du so ein system hast, mehr dabei
rauskommt, als wenn man um leben um tot kämpft!

Wieso macht es das einem zu einfach Preise abzustauben? Er hat es bestimmt nicht vorgesehen, dass man nur gegen einen Haufen Luschen antritt.Ich find sowas gut. Sind die alten Turniere mit den Rittern und ihren Lanzenkämpfen etwa Immer tödlich ausgegangen.
Es geht hier meiner Meinung nach nicht um das Metzeln und Morden sondern um den Ruhm und die Ehre, die man sich als Turniergewinner verdient hat. Außerdem muss man die Spieler ja nicht gleich am Anfang darüber aufklären, dass sie nicht sterben können, sondern die Spannung lassen, sodass es für die Spieler aufregender wird.  :rolleyes:
Cthulhu - Rollenspiel in der Welt des Howard Phillips Lovecraft  INFOS auf: www.pegasus.de/cthulhu.html und www.cthulhu-forum.de

Shining

  • Gast
Schaukämpfe
« Antwort #24 am: 23. März 2004, 22:15:37 »
 
Zitat
Was denn nun? Wäre schön, wenn Du zumindest bei einer Meinung bleibst, wenn Du hier schon so verhement die Keule schwingst!
War das MEINE Meinung? Ich habe nur einer anderen Zugestimmt.

Zitat
Scheinbar hast nun auch Du den Sinn des Beitrages verstanden! Glückwunsch!
Fängt das wieder an...Leb doch deine Komplexe woanders aus!

Zitat
Das hängt von der historischen Einordnung ab! Aber offensichtlich ist Dir das entgangen!
Der Kampf als beliebteste Attraktion hat erst dann aufgehört, als er vorboten wurde.

Zitat
Genau das ist falsch, in der Hochzeit der Gladiatorenkämpfe gab es Gladiatorenschulen und die Ausbildung eines Gladiators war teuer. Wie Scurlock bereits geschrieben hat wurden Gladiatoren daher selten verheizt. Wer verheizt wurde, sind z.B. verurteilte Straftäter, Christen etc. die entweder gg. wilde Tiere, gut bewaffnete Gladiatoren etc. antreten mußten und praktisch keine Chance hatten (da ging es dann um das Blutvergießen aber der Sieger statt dann meistens schon fest).
Es kommt stark darauf an, von welcher Zeit wir genau reden. Du sprichst vom Höhepunkt, ich nicht. Es gab sicher eine Zeit, wo Gladiatoren auch hoch angesehen waren etc. Aber die Anfänge waren, wie du selbst schreibst, mit Sklaven, Verbrecher usw. Und die waren im vgl. sehr billig. Und dass sich nur Reiche Sklaven leisten konnten ist sowieso klar, da die kleinen Leute eh keine Kämpfe veranstaltet haben, sondern nur die, welche auch eine Arena besasen, also meistens Städte.
 

Speren

  • Lektor
Schaukämpfe
« Antwort #25 am: 23. März 2004, 22:48:08 »
 
Zitat
Fängt das wieder an...Leb doch deine Komplexe woanders aus!
Und wieder mal erwischt.
 
No one touches the faerie!

Hedian

  • Mitglied
    • www.rosenranken.org
Schaukämpfe
« Antwort #26 am: 24. März 2004, 02:17:27 »
Zitat von: "Shining"
Fängt das wieder an...Leb doch deine Komplexe woanders aus!
Wäre mir umgekehrt entschieden lieber (wenn der Wink mit dem Zaunpfahl nicht hilft, die Augen zu öffnen, muss wohl die Keule selbige blau prügeln ;))... :boxed:  

Schwertkämpferin

  • Gast
Schaukämpfe
« Antwort #27 am: 24. März 2004, 05:55:59 »
Zitat von: "Speren"
Fängt das wieder an...Leb doch deine Komplexe woanders aus!
Weil ja jeder diesen Satz zitiert... :D

Spaß beiseite. Ihr seid doch kein Ehepaar, bekommt euch mal wieder ein. Ist ja nicht mehr feierlich die Keiferei.  

Scurlock

  • Mitglied
Schaukämpfe
« Antwort #28 am: 24. März 2004, 14:34:41 »
 
Zitat
War das MEINE Meinung? Ich habe nur einer anderen Zugestimmt.

Das kommt doch auf das gleiche hinaus, oder stimmst Du nur grundsätzlich anderen Meinungen zu?

Zitat
Der Kampf als beliebteste Attraktion hat erst dann aufgehört, als er vorboten wurde.

Da Du bisher meinen Verweis auf Ritterturniere und (aktuell) Wrestling/Boxen ignoriert hast, frage ich Dich, wie Du zu dieser These kommst!

Zitat
Es kommt stark darauf an, von welcher Zeit wir genau reden. Du sprichst vom Höhepunkt, ich nicht.

Nun, dann hat das mit Allgemeingültigkeit nichts zu tun, sondern bezieht sich auf einen historischen Kontext, sprich in diesem Falle sehr kleinen Zeitabschnitt, den Du für Dich mit "damals" bestimmt hast.


 
And now the rains weep o'er his hall and not a soul to hear...

Schaukämpfe
« Antwort #29 am: 24. März 2004, 15:43:31 »
 Bitte hört auf zu streiten  :unsure:  
Cthulhu - Rollenspiel in der Welt des Howard Phillips Lovecraft  INFOS auf: www.pegasus.de/cthulhu.html und www.cthulhu-forum.de