Autor Thema: Übermächtiger Vampir gegen Gruppe  (Gelesen 6361 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hewimeddel

  • Mitglied
Übermächtiger Vampir gegen Gruppe
« Antwort #15 am: 28. Februar 2007, 15:43:27 »
Zitat von: "Pestbeule"

Spieler gegen Spieler kann sehr lustig sein. Vor allem kommen Spieler auf die fiesesten Ideen.


Spoiler (Anzeigen)



tschau,
hewi
"The right way to play guitar is to play thrash metal" (Mike Mearls)

Heretic

  • Mitglied
Übermächtiger Vampir gegen Gruppe
« Antwort #16 am: 28. Februar 2007, 16:51:04 »
Zitat von: "widdi"
Die Waffe ist so konstruiert, dass ein gewöhnlich Sterblicher, der sie in der Hand hält den dringenden Wunsch verspürt sie einem Vampir zu überreichen. Diese Person kommt dann automatisch unter die Fuchtel des Vampirs wenn sie einen (beim ersten mal) mordsmäßigen Rettungswurf nicht schafft. So ists passiert.
Der Magier wurde bis jetzt nicht ausgesaugt, da der Vampir intelligent genug ist sich einen starken "Verbündeten" zu halten.

Willkür!!!

Pestbeule

  • Mitglied
    • Blog zur aktuellen Königsmacher-Kampagne
Übermächtiger Vampir gegen Gruppe
« Antwort #17 am: 28. Februar 2007, 17:47:56 »
Wo ist das Willkür? Es gibt einen RW und vielleicht hätte die Gruppe sich vorher mal informieren können / sollen! Du kannst das doch garnicht beurteilen.
"Since it is difficult to join them together, it is safer to be feared than to be loved when one of the two must be lacking."
http://pestbeule.blog.de/

Matrix

  • Globaler Moderator
Übermächtiger Vampir gegen Gruppe
« Antwort #18 am: 28. Februar 2007, 17:48:25 »
Zitat von: "Heretic"
Zitat von: "widdi"
Die Waffe ist so konstruiert, dass ein gewöhnlich Sterblicher, der sie in der Hand hält den dringenden Wunsch verspürt sie einem Vampir zu überreichen. Diese Person kommt dann automatisch unter die Fuchtel des Vampirs wenn sie einen (beim ersten mal) mordsmäßigen Rettungswurf nicht schafft. So ists passiert.
Der Magier wurde bis jetzt nicht ausgesaugt, da der Vampir intelligent genug ist sich einen starken "Verbündeten" zu halten.

Willkür!!!


Lieber Neuling, wir haben gewisse Forenrichtlinien, die du HIER findest. Bitte lese diese durch und beachte sie auch.
Gleisarbeiter sind die faulsten Arbeiter der Welt. Immer wenn ich mit dem Zug an denen vorbei fahr, stehen die nur rum!

Thalas

  • Globaler Moderator
    • http://www.dnd-gate.de
Übermächtiger Vampir gegen Gruppe
« Antwort #19 am: 28. Februar 2007, 17:51:16 »
Heretic ein Neuling?  :D
~ I survived Myth Drannor '06 ~
~ Never trust a smiling Game Master ~
~ Für mehr Handlung in Pornos ~ ~ "Und Dragonborn sind einfach kacke." (© by Scurlock)

Pestbeule

  • Mitglied
    • Blog zur aktuellen Königsmacher-Kampagne
Übermächtiger Vampir gegen Gruppe
« Antwort #20 am: 28. Februar 2007, 17:54:05 »
Ich glaube, dass weiß Matrix!  :wink:
"Since it is difficult to join them together, it is safer to be feared than to be loved when one of the two must be lacking."
http://pestbeule.blog.de/

Heretic

  • Mitglied
Übermächtiger Vampir gegen Gruppe
« Antwort #21 am: 28. Februar 2007, 18:09:34 »
Zitat von: "Matrix33"
Zitat von: "Heretic"
Zitat von: "widdi"
Die Waffe ist so konstruiert, dass ein gewöhnlich Sterblicher, der sie in der Hand hält den dringenden Wunsch verspürt sie einem Vampir zu überreichen. Diese Person kommt dann automatisch unter die Fuchtel des Vampirs wenn sie einen (beim ersten mal) mordsmäßigen Rettungswurf nicht schafft. So ists passiert.
Der Magier wurde bis jetzt nicht ausgesaugt, da der Vampir intelligent genug ist sich einen starken "Verbündeten" zu halten.

Willkür!!!


Lieber Neuling, wir haben gewisse Forenrichtlinien, die du HIER findest. Bitte lese diese durch und beachte sie auch.

Werd erstmal erwachsen, dann darfst auch du mich maßregeln.


 :wink:
Zum Thema:
Ein SL, der sowas konstruiert, nur um seinen Spielern aufgrund seiner eigenen Vorstellung eines "perfekten" Plots eine reinzuwürgen, ist willkürlich in der Definition des Wortes.

Tempus Fugit

  • Mitglied
Übermächtiger Vampir gegen Gruppe
« Antwort #22 am: 28. Februar 2007, 18:20:44 »
Heretic hat hier durchaus Recht, denn
Zitat
Die Waffe ist so konstruiert, dass ein gewöhnlich Sterblicher, der sie in der Hand hält den dringenden Wunsch verspürt sie einem Vampir zu überreichen.

ist nichts als Willkür. Es ist sogar unlogisch.

Vermutlich ist das anders gemeint als es da steht, aber so wie es da steht ist es nunmal so.

Irgendwie habe ich Zweifel daran, wenn die neuen Forenrichtlinien hier irgendwem um die Ohren gehauen werden, ohne dass derjenige sich konstruktiv zum Thema geäußert hat...  leider hat Heretic wieder unpassend darauf reagiert. Ich hätte ebenfalls die Forenregeln angemahnt.
Übermensch, weil Rollenspieler

Thalas

  • Globaler Moderator
    • http://www.dnd-gate.de
Übermächtiger Vampir gegen Gruppe
« Antwort #23 am: 28. Februar 2007, 18:29:40 »
Warum ist es unlogisch und willkür?
~ I survived Myth Drannor '06 ~
~ Never trust a smiling Game Master ~
~ Für mehr Handlung in Pornos ~ ~ "Und Dragonborn sind einfach kacke." (© by Scurlock)

Matrix

  • Globaler Moderator
Übermächtiger Vampir gegen Gruppe
« Antwort #24 am: 28. Februar 2007, 18:44:48 »
Zitat von: "Tempus Fugit"
Heretic hat hier durchaus Recht, denn
Zitat
Die Waffe ist so konstruiert, dass ein gewöhnlich Sterblicher, der sie in der Hand hält den dringenden Wunsch verspürt sie einem Vampir zu überreichen.

ist nichts als Willkür. Es ist sogar unlogisch.

Vermutlich ist das anders gemeint als es da steht, aber so wie es da steht ist es nunmal so.

Irgendwie habe ich Zweifel daran, wenn die neuen Forenrichtlinien hier irgendwem um die Ohren gehauen werden, ohne dass derjenige sich konstruktiv zum Thema geäußert hat...  leider hat Heretic wieder unpassend darauf reagiert. Ich hätte ebenfalls die Forenregeln angemahnt.


Falls du mich damit meinst, meinen Beitrag zu dem ganzen Thread findest du auf der ersten Seite.
Gleisarbeiter sind die faulsten Arbeiter der Welt. Immer wenn ich mit dem Zug an denen vorbei fahr, stehen die nur rum!

Heretic

  • Mitglied
Übermächtiger Vampir gegen Gruppe
« Antwort #25 am: 28. Februar 2007, 18:45:48 »
Willkür, weil es die Freiheit des Spieler überschreibt, ohne ihm eine angemessene Möglichkeit zu geben, sich der Sache zu widersetzen, was durch
Zitat
Widdi: "mordsmäßigen Rettungswurf"
noch untermauert wird.
Die Unlogik, die TF hier anführt, sehe ich zwar noch nicht zwingend, aber ich kann vermuten, was er vlt. meint.

Pestbeule

  • Mitglied
    • Blog zur aktuellen Königsmacher-Kampagne
Übermächtiger Vampir gegen Gruppe
« Antwort #26 am: 28. Februar 2007, 19:03:34 »
Ich persönlich finde, dass hier im Forum allzu schnell und oft das ach so schlimmer Wort "Willkür" benutzt wird. Es ist nun mal der SL, der sich die Story (zumindest in Grundzügen) ausdenkt. Und wenn die Spieler das so schlecht fänden, wäre er sicher schon längst kein SL mehr. Hier leiden wohl echt viele unter einem Bevormundungstrauma.

Ohne die genaue Geschichte zu kennen, kann man wohl schwer von Willkür reden. Wie schwer ist den "mordsmäßig"? Vielleicht haben seine Spieler teilweise mordsmäßige Saves?

Zudem hätten sie sich (wie ich oben schon schrieb), sicher über das Artefakt informieren können (Sagenkunde, Bibliothek, Gelehrte etc). Dann hätten sie es nicht "berühren" müssen.
Zitat

Ein SL, der sowas konstruiert, nur um seinen Spielern aufgrund seiner eigenen Vorstellung eines "perfekten" Plots eine reinzuwürgen, ist willkürlich in der Definition des Wortes.

Allein aus der Threaderöffnung  des Authors geht hervor, dass dies scheinbar "ungeplant" war. Kann also keine Rede von einem festgelegten Plot sein. Für mich hört sich das eher danach an, dass er von den Aktionen der Spieler überrumpelt wurde und die Macht eines Gegenstandes falsch eingeschätzt hat.
"Since it is difficult to join them together, it is safer to be feared than to be loved when one of the two must be lacking."
http://pestbeule.blog.de/

lerad

  • Mitglied
Übermächtiger Vampir gegen Gruppe
« Antwort #27 am: 28. Februar 2007, 19:12:57 »
Wieso ging das Artefakt denn überhaupt verloren?
Der Vampir der es ursprünglich anfertigte, musste ja praktisch unbesiegbar sein, wer hat ihm die Axt abgenommen und vor allem wie?
Wo lag denn das Artefakt das all die Jahre nicht irgendjemand anderes die Axt berührte und sie einem Vampir brachte?
Wenn frühere Besitzer der Axt schon einmal überwältigt wurden, warum haben ihre Bezwinger dann nicht versucht die Axt zu zerstören? Übt die Axt noch einen anderen Einfluss auf Sterbliche aus? (ala Isildur & der Ring)

Grüße,
lerad
The Clans are marching 'gainst the law
bagpipers play the tunes of war
death or glory i will find rebellion on my mind

Tempus Fugit

  • Mitglied
Übermächtiger Vampir gegen Gruppe
« Antwort #28 am: 28. Februar 2007, 19:30:42 »
Zitat
Warum ist es unlogisch und willkür?

Es ist Willkür, weil man sich nicht verteidigen kann, es ist unlogisch weil selbst gegen geistbeeinflussung immune Wesen wie Götter dazu genötigt werdern es abzuliefern (zumindest so wie es da steht).

Zitat
Falls du mich damit meinst, meinen Beitrag zu dem ganzen Thread findest du auf der ersten Seite.

Ich weiß, dass du dich bereits konstruktiv geäußert hast. In dem von mir benannten Beitrag hast du aber nur Heretic abgewatscht und sonst gar nichts. Das ist wohl nicht mit den Forenrichtlinien gewünscht.

Zitat
Ich persönlich finde, dass hier im Forum allzu schnell und oft das ach so schlimmer Wort "Willkür" benutzt wird.

Eben jener Satz den ich zitiert habe drückt eine totale Willkür aus. Wie gesagt, ich denke das war anders gemeint (auch mit RW), aber das steht da nicht. Lediglich gegen die Beherrschung kann man sich wehren, aber selbst der untote Greater Diety der ABwehr würde ihm das Ding bringen (so wie es da steht).
Eine Fähigkeit, die nur dazu dient einen Plot zu fördern halte ich darüber hinaus für etwas unelegant.
Übermensch, weil Rollenspieler

lerad

  • Mitglied
Übermächtiger Vampir gegen Gruppe
« Antwort #29 am: 28. Februar 2007, 19:42:00 »
Zitat von: "Tempus Fugit"
Zitat
Warum ist es unlogisch und willkür?

Es ist Willkür, weil man sich nicht verteidigen kann, es ist unlogisch weil selbst gegen geistbeeinflussung immune Wesen wie Götter dazu genötigt werdern es abzuliefern (zumindest so wie es da steht).


Zitat von: "widdi"

Die Waffe ist so konstruiert, dass ein gewöhnlich Sterblicher , der sie in der Hand hält den dringenden Wunsch verspürt sie einem Vampir zu überreichen. Diese Person kommt dann automatisch unter die Fuchtel des Vampirs wenn sie einen (beim ersten mal) mordsmäßigen Rettungswurf nicht schafft. So ists passiert.


Ich bezweifele das Götter als "gewöhnliche Sterbliche" bezeichnet werden können. Vielleicht ist das kein korrekter Regelterm, aber die Intention ist doch klar.
(Wobei man darüber Diskutieren kann ob "Helden" denn "gewöhnliche Sterbliche" sind oder ob sie auch aus diesem Raster rausfallen ;))

Grüße,
lerad
The Clans are marching 'gainst the law
bagpipers play the tunes of war
death or glory i will find rebellion on my mind