Autor Thema: Suche zusätzliche Anregungen für ein Abenteuer (Eberron)  (Gelesen 1028 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Dunkelklinge

  • Mitglied
Servus,

bräuchte von Euch ein paar Verbesserungsvorschläge oder zusätzliche Ideen zu meinem nächsten Abenteuer.

Vorab meine Gruppe:

Warforged Monk 4/ Sorcerer 4/ Fighter 1
Shifter Psychic Warrior 7/ Ranger 2
Gnome Bard 7/ Rogue 1
Changeling Rogue 6/ Wizard 2
Dwarf Artificer 8
Kalashtar Psion (Egoist) 7/Soulknife 1

Wie bereits im Titel angesprochen spielen wir auf Eberron.

Kurz zur Hintergrundgeschichte:
Der Warforged wurde vor einiger Zeit von den übrigen Gruppenmitgliedern fast zerstört in den Überresten eines Klosters gefunden; in seiner umschlossenen Hand fand er einen Stofffetzen und eine Mantelbrosche mit einem Symbol. Der Warforged hat keine Erinnerung, was zur Zerstörung des Klosters geführt hat. Nun (nach circa 1 1/2 Jahren) will der Warforged (mit der Gruppe) zu dem zerstörten Kloster zurückkehren.
Das Kloster ist/war übrigens ein Kloster der "Mystic Fist" (siehe Eberron Player´s Guide). Das Kloster befindet sich im nördlichen Breland (fast der Grenze zu Thrane).

Nun zur Abenteueridee:
Am Kloster angekommen stellt sich heraus, dass dort bereits eine gemischte Gruppe Gelehrter und Forscher aus der Universität aus Sharn ihr Lager aufgeschlagen haben, um die Überreste des klosters zu erforschen. Wie sich nämlich heraustellt, wurde das Kloster auf einer uralten Grabstätte aus dem Zeitalter der Goblinoiden errichtet.
Die Gruppe von Forschern ist seit ungefähr 2 Wochen vor Ort und planen in den nächsten 3- 4 Tagen wieder aufzubrechen. Weiterhin unterhält die Forschergruppe Kontakt zu einem nahegeliegenem Dorf, um gelegentlich Nahrung zu beziehen. In diesem Dorf könnten auch die Abenteurer Unterkunft finden.

Verwicklungen, welche ich einbauen wollte:
Die Forscher sind natürlich nich nur einfache Forscher, sondern tatsächlich Anhänger des Blood of Vol Kultes und mit einer wichtigen Mission betraut. Der Kult ist nicht wirklich an den Überresten des Klosters interessiert, sondern viel mehr an der alten Grabanlage. Dort befinden sich Überreste von dutzenden von Ogre Magi. Mit Hilfe eines neugwonnenen Rituals sollen diese Überreste in Boneclaws umgewandelt werden (siehe Monster Manual III). Die Verhandlungen mit den Krell Schwestern sind vollzogen und die Abenteurer könnten nachts Zeuge werden, wie ein Gesandter der Krell Schwestern in Richtung Droam aufbricht. Das Ritual wurde in Karnath in einem der Haupttempel von Vol noch nicht getestet und hat in den alten Grabstätten quasi Premiere. Die Forschergruppe wird natürlich versuchen, die Abenteurer erst mal abzuwimmeln; sollten die Abenteurer zu aufdringlich werden, werden ihnen nachts ein oder zwei Boneclaws auf den Hals gehetzt.

(Anmerkung: ein Boneclaw alleine wird für die Gruppe keine Gefahr darstellen, deshalb wird als "Haupt-Boneclaw" der wiedererweckte Kriegsfürst der Ogre Magi erhalten müssen, dessen CL ich anheben werde.)

Weitere Ideen:
-ein Dark Hunter (siehe Magic of Eberron) hat von den Ritualen erfahren und hält sich ebenfalls im Dorf auf. Sollten die Abenteurer auf dem Schlauch stehen, könnte er ihnen helfen. Sollten die Abenteurer einen zu guten Kontakt zu ihm aufbauen, könnte er wahlweise auch vom einem Boneclaw umgebracht werden.

-als Hilfe könnten weitere Ordensbrüder des Mystic Fist auftauchen.

-das Dorf wird seit einiger Zeit von einigen Räubern/Strauchdieben heimgesucht. Diese Räuber ist eine reisende Bande, welche sihr provisorisches Lager in einer Höhle aufgeschlagen hat. Wie es der Zufall so will ist jene Höhle ein alter geheimer Gang in die Grabkammer.

So, das war es erstmal...hat irgendjemand Verbesserungsvorschläge oder zusätzliche Ideen ?

Hunter

  • Mitglied
    • Savage Tide
Suche zusätzliche Anregungen für ein Abenteuer (Eberron)
« Antwort #1 am: 11. Mai 2007, 00:01:28 »
Klingt gut.
Stellt sich mir aber die Frage: Wie können die Charaktere etwas über den Hintergrund des Klosters herausfinden, ohne zuvor die Truppen von Vol zu töten.

Also quasi ein "Non-Combat-Encounter"

Und eine Frage, die sich mir stellt, die du aber wahrscheinlich für die schon beantwortet hast: Wer hat das Kloster zerstört? Warum hat er es zerstört und vor allem: Warum kann sich der Kriegsgeschmiedete nicht mehr an die Vorkommnisse erinnern?
Stopper der Grausamen Flut, Töter des Erben des Feuers, Vernichter der Kadaverkrone und Erlöser des Fluchs des Purpurthrons.

Dunkelklinge

  • Mitglied
Suche zusätzliche Anregungen für ein Abenteuer (Eberron)
« Antwort #2 am: 11. Mai 2007, 09:06:39 »
Zitat von: "Hunter"
Klingt gut.
Stellt sich mir aber die Frage: Wie können die Charaktere etwas über den Hintergrund des Klosters herausfinden, ohne zuvor die Truppen von Vol zu töten.

Also quasi ein "Non-Combat-Encounter"


Sollten die Abenteurer dem Kloster, bzw. der Forschergruppe zum ersten mal begegnen, so wird es wohl uaf beiden Seiten seiten keine Feindseligkeiten geben. Der Sprecher der Forschergruppe, ein ranghoher Kleriker des Kultes von Vol, wird den Spielern höflich erklären, dass sie wissenschaftliche Untersuchungen in dem kloster vornehmen. Wieterhin wird er betonen, dass man in einigen Tagen das Kloster wieder verlassen werde. Sollte sich der Warforged als ehemaliger Mönch des Kloster vorstellen, so wird sich der Kleriker entschuldigen und eine Spende in Höhe von 1000 Goldstücken zum Wiederaufbau des Klosters anbieten.
Das aber irgendwas mit den Forschern faul ist können die Spieler schon beim ersten Aufeinander treffen herausfinden. Der Zugang zu den Grabkammern, in denen sich die Überreste der Ogre Magi  und auch eine provisorische Ritualkammer eingerichtet wurde ( wollte hier Effekte wie "Unhallow" und einen permanenten "Desecrate" einbauen) wird bewacht und ist offensichtlich auch magisch (wahrscheinlich eine "Glyph") gesichert. DIe Spieler werden in diesen Bereich auf keinen Fall vorgelassen. Alle anderen Bereiche des Klosters dürfen sie jedoch betreten.
Sollten die Spieler erkennen, dass es neben dem Kloster auch noch eine alte Grabanlage gibt, so könnten sie durch einen erfolreichen Knowledege(history)/(religion) Wurf herausfinden, dass der Brauch der Goblinoiden es vorgeschrieben hat, zwie weitere, kleinere Zugänge zu den unterirdischen Bereichen zu errichten. Der erste Zuänge ist im Laufe der Zeit allerdings verfallen, am Eingang des zweiten Zugangs haben die im erstne Post erwähnten Diebe ihr Lager aufgeschlagen.

Zitat von: "Hunter"
Und eine Frage, die sich mir stellt, die du aber wahrscheinlich für die schon beantwortet hast: Wer hat das Kloster zerstört? Warum hat er es zerstört und vor allem: Warum kann sich der Kriegsgeschmiedete nicht mehr an die Vorkommnisse erinnern?


Das Kloster wurde von der Emerald Claw zerstört. Man hat Nachforschungen bezüglich einer alten Ruhestätte von Überresten von Ogre Magi angestellt und schließlich besagten Ort gefunden. Unglücklicher Weise befand sich an diesem Ort auch ein Kloster, welches hat beseitigt werden musste.
Auch ein Warforged kann traumtische Ereignisse haben  :D . Sollten sich die Spieler dem Kloster nähern, so wollte ich nach und nach "Flashbacks" einbauen, welche dem Warforged widerfahren. So wird er sich irgendwann wieder an alles erinneren können.