Autor Thema: [VR] Abenteuer: Trollangriff  (Gelesen 4114 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Aginor

  • Mitglied
[VR] Abenteuer: Trollangriff
« Antwort #15 am: 18. April 2007, 22:17:28 »
Wenn er alleine ist, schon. Ist er aber nicht. Er wird noch ein paar Lakaien dabeihaben, zumindest seine 4 Oger-Leibwächter oder so. Ich bin nicht erfahren genug um zu sagen wie sich vier Oger mit HG 2 und ein Troll mit HG 8 (oder was schlägst Du vor? 10?) dann von der Schwierigkeit her darstellen.

Was das "anführen" durch die Trolle angeht:  Die bekommen bei mir entgegen der Eingenschaften im Monsterhandbuch einen Intelligenzwert von um die 10 anstatt 6, weil sonst die Grottenschrate anführen müssten :D


EDIT:
Immer schön posten wenn ihr ne tolle Idee habt wie die Story weitergeht oder ihr gute Änderungsvorschläge für das von mir geschriebene habt!

Und schonmal ne Frage an die Völkerkundler unter Euch:
Ich spiele mit dem Gedanken, eine Gruppe Gnome (Gnome sind IIRC laut VRKS in diesen Bergen öfters vertreten) als Helfer auftreten zu lassen. Die Gnome mögen die Zwerge bisher nicht so sehr. Ist das logisch oder sind Zwerge und Gnome normal die dicksten Kumpels?? Spezialisten bitte melden!)
Wie könnte man die Gnome dazu bringen zu helfen und wie können die helfen (die stärksten Kämpfer sind sie ja nicht, oder?)

Und wer könnte noch beim Kampf mitmischen auf Seiten der Zwerge und SCs? Verbündete verzweifelt gesucht!

Ich muss jetzt ins Bett, das Studium ruft morgen nach mir....
Morgen gehts hier von meiner Seite aus wieder weiter.

Gruß
Aginor
Der größte Feind des Menschen ist der Mensch selbst.

Pestbeule

  • Mitglied
    • Blog zur aktuellen Königsmacher-Kampagne
[VR] Abenteuer: Trollangriff
« Antwort #16 am: 19. April 2007, 13:01:33 »
Zitat
200 Frauen, Kinder und alte Zwerge sitzen in der Falle. Sie verziehen sich so tief sie können in die Höhlen und verbarrikadieren was sie können.


Ich würde wie in LotR noch eine Szene einbauen wie in Helms Klamm - in welcher sogar die alten und jungen Waffen in die Hand gedrückt bekommen. Eventuell sogar ein paar ganz alte Zwerge die unbedingt noch kämpfen und ihre Heimat verteidigen wollen, aber eindeutig zu schwach sind. Zwerge sind ja sehr loyal und ehrenhaft. Und es gibt keinen ehrenhafteren Tod als für die Sippe zu sterben...

Verbündete? Es scheint sich ja nur um eine kleine Sippe / Clan zu handeln. Eventuell müssen die Helden in den Bergen eine benachbarte Zwergenfestung aufsuchen. Oder die Elfen überzeugen aus den nahegelegenen Wäldern zu kommen um ihnen beizustehen. Die potentiellen Verbündeten müssen natürlich überzeugt werden (Zeit für flammende Inspirationsreden und an die Ehre und Mitgefühl zu appelieren - hier können dann Helden mit Diplomacy glänzen). Ich würde versuchen 2-3 mögliche Verbündete einzubauen. Und nicht alle sollten zu überzeugen sein. Vielleicht jeder unterschiedliche DC´s - weil die Einstellung zu dem Clan des Zwergen mal freundlich, mal neutral und vielleicht sogar schelcht ist (Rivalen beim Bergbau oder alte Fehde unter den Zwergenclans).

Das mit den Orks würde ich mir nochmal überlegen. Wenn nicht jetzt Orks - wann dann? Ich meine deine SC sind Stufe 6 im Durchschnitt. Bald sind die Zeiten rum, in denen Orks eine Bedrohung darstellen. Und wenn dann jeder Ork Barbar Stufe 3 bis 5 ist auf einmal kommt das imho auch etwas komisch... ;)
"Since it is difficult to join them together, it is safer to be feared than to be loved when one of the two must be lacking."
http://pestbeule.blog.de/

Heretic

  • Mitglied
[VR] Abenteuer: Trollangriff
« Antwort #17 am: 19. April 2007, 15:22:36 »
Zitat von: "Aginor"
Wenn er alleine ist, schon. Ist er aber nicht. Er wird noch ein paar Lakaien dabeihaben, zumindest seine 4 Oger-Leibwächter oder so. Ich bin nicht erfahren genug um zu sagen wie sich vier Oger mit HG 2 und ein Troll mit HG 8 (oder was schlägst Du vor? 10?) dann von der Schwierigkeit her darstellen.

Was das "anführen" durch die Trolle angeht:  Die bekommen bei mir entgegen der Eingenschaften im Monsterhandbuch einen Intelligenzwert von um die 10 anstatt 6, weil sonst die Grottenschrate anführen müssten :D

Der Encounter ist laut Calculator "Very Difficult" und Trolle sind doof (Um nicht zu sagen dumm wie Brot), deswegen wird ein anderer sie anführen und kontrollieren, und selbst wenns ein Grottenschrat wäre.

p.s.: Klar, Trolle können improvisiert Steine werfen, ABER nicht so wie Riesen. Punkt.
p.p.s.: Gnome sind IIRC recht dicke mit Zwergen, kommt aber auf die Zwergengruppe an...

Aginor

  • Mitglied
[VR] Abenteuer: Trollangriff
« Antwort #18 am: 19. April 2007, 17:34:18 »
Danke für die Infos, Heretic!

Hmmm..... Ich bin hin- und hergerissen....

Später werden die SCs eben vermutlich nach Norden gehen, und da auf Obould Vielpfeils Orkarmeen treffen, da will ich ihnen nicht zu viele Orks bieten.

Andererseits könnte das Zündstoff bieten, denn der Vater eines SCs war ein Orksöldner aus dem Norden....

Orks hätten halt den Vorteil mit Schamanen und so abzugehen.
Ich denke ich werde einen speziellen Ork-Clan entwickeln: Die Berg-Orks oder so.

Aber wegen den Trollen bin ich dann noch mehr in der Zwickmühle. Dieser Kampf soll sich dadurch auszeichnen dass eben gegen Trolle gekämpft wird.


Ok, folgendes. Ich mache aus den Grottenschraten wilde Bergorks, die auch nicht auf Verhandlungen eingehen, vor allem nicht von einem Halbblut (Der Halbork der Gruppe mag die Orks eigentlich ganz gerne, das wird ihn schockieren ;-) )

Der Anführer ist trotzdem der Trollhäuptling.  Die anderen Trolle sind nur die dummen "Panzer" der Armee. Und der Trollhäuptling und sein Clan sind auch die Auslöser. Die Orkschamanen glauben dass sie die Trolle reinlegen können und wollen die Zwerge auch loswerden, kooperieren also.
BTW: Hab gerade in "Lands Of Intrigue" (AD&D) nachgeschaut, und da steht dass die Trolle in den Trollbergen schlauer sind als ihre Artenossen wo anders. Das deckt meine Story wenigstens ein bisschen ab.


Zu den Verbündeten:
Ich baue also die Gnome ein. Die kommen auf irgendwelchen coolen Reittieren (tolle Reithunde oder sowas) daher. Würde sagen so 50 Gnome, paar schwache Magier dabei, die mit Illusionen und ähnlichem für Ablenkung und Verwirrung unter den Orks sorgen. Sie müssen nur informiert werden und kommen auf jeden Fall. Sie allein werden die Entscheidug aber nicht bringen können.

Was haltet ihr von einer Jagdgruppe eines kleinen Stamms von Zentauren (Der Schlangenwald ist ja bekanntlich genau neben den Trollbergen) Diese lassen sich mit der Aussicht auf Handel mit den Zwergen locken, machen aber nur mit wenn sie nicht alleine sind. Das heisst man muss auf jeden Fall noch andere Helfer finden. Die Zentauren stellen im Falle einer Allianz 20 Bogenschützen (die auch im Nahkampf was können laut Monsterhandbuch, jeder von denen sollte ein paar Orks aufwiegen.)

Ein Druide in den Bergwäldern will ein paar Wölfe schicken (Ein Rudel von 15-20 Tieren) Er verlangt dafür......irgendwas tolles. Jemand ne Idee? Es sollte aber schnell zu beschaffen sein, denn die SCs stehen unter Zeitdruck!


Und in diesem Zusammenhang stellt sich die Frage: Wie erfahren die SCs von allen möglichen Verbündeten? Sagen die Zwerge es ihnen einfach oder stolpern sie mehr oder weniger über die Verbündeten (Ich nehme an die Gnome sind den Zwergen bekannt, aber was ist mit dem Druiden und den vorgeschlagenen Zentauren?)


Und dann bleiben immer noch die Fragen: Warum greifen die Trolle an? Vor allem: Warum gerade jetzt? Warum genau helfen die Orks ihnen? (hab ja schon nen kleinen Anstoß gegeben, und auch masse hat schon die eine oder andere Idee gebracht. Noch mehr gute Ideen?)


Gruß
Aginor
Der größte Feind des Menschen ist der Mensch selbst.

candor

  • Mitglied
[VR] Abenteuer: Trollangriff
« Antwort #19 am: 19. April 2007, 17:48:09 »
Wenn du nun doch einen Orkhäuptling (oder Hobgobbis wg. der Abwechslung) statt des Trolloberbosses nimmst, hast du ne perfekte Überleitung.
1. Der Orkstamm will sich Obi Vielpfeil anschliessen. (Hobgobbis wollen sich als Söldner anbieten)
2. Als Gastgeschenk wollen sie ihm ein Artefakt von deinen armen Zwergen mitbringen.
3. Dieses Artefakt könnte man sich dann leihen, um gegen die bösen Orks im Norden zu kämpfen.

Ach und die Trolle kommen mit, weil man ihnen leckeres Zwergenfleisch versprochen hat...

MfG

Candor
"Hunger ist rein ökonomisch betrachtet eine konstante Nachfrage" Bruno Jonas

Aginor

  • Mitglied
[VR] Abenteuer: Trollangriff
« Antwort #20 am: 19. April 2007, 18:03:54 »
Puhhh....
Da muss ich mal drüber nachdenken, meine Kampagnenplanung ist im Moment nicht bis dorthin ausgefeilt.
Aber ich danke Dir für die Eingebung, ich lass mir das ganze Durch den Kopf gehen!

Gruß
Aginor
Der größte Feind des Menschen ist der Mensch selbst.

Heretic

  • Mitglied
[VR] Abenteuer: Trollangriff
« Antwort #21 am: 19. April 2007, 20:38:51 »
Zitat von: "Aginor"

Orks hätten halt den Vorteil mit Schamanen und so abzugehen.
Ich denke ich werde einen speziellen Ork-Clan entwickeln: Die Berg-Orks oder so.

Lies BITTE BITTE BITTE mal das Races of Faerun...
 :roll:
Vor allem den Abschnitt über Orcs...

Aginor

  • Mitglied
[VR] Abenteuer: Trollangriff
« Antwort #22 am: 19. April 2007, 20:52:52 »
WOOOHOOO!!

Ja is denn heit scho weihnochten!!!

Danke Heretic! (Der Inhalt dieses Buches ist mir noch nicht so geläufig)
Da steht sogar genau das drin was ich hören will!

Gruß
Aginor
Der größte Feind des Menschen ist der Mensch selbst.

Sir Dinadan

  • Mitglied
[VR] Abenteuer: Trollangriff
« Antwort #23 am: 10. Juni 2007, 19:18:33 »
Als Reitviecher für die Gnome: Gepanzerte Kampfschweine(nimm den Eber/Schreckenseber und pimp ihn nen bissl). Hat tierisch flair.

Der Druide könnte die Befreiung eines Waldheiligtums fordern(heiliger Baum/Quelle etc) oder seiner Geliebten(Nymphe, Dryade) aus den Fängen der Orks/Hobbos(welche sie inzwischen totgefoltert haben). Muss ja nicht gemacht werden, solange der Krieg noch tobt.

Druide und Zentauren sind Waldgurus und dicke Kumpel. Über die Gnome erfahren sie von den Zentauren, über die Zentauren von dem Druiden. Der Druide könnte ja anstelle von Wölfen Baumhirten schicken(wenn auch nur wenige). Dann kommt vllt. auch das Kleinzeug, zum Bsp. ganz viele Eichhörnchen, Eulen, Vögel, Hasen usw. (bringt zwar nix, macht aber Bock :D ).

Mehr fällt mir grad nicht ein.

Aginor

  • Mitglied
[VR] Abenteuer: Trollangriff
« Antwort #24 am: 12. Juni 2007, 20:14:30 »
Danke, Sir!

Das Abenteuer läuft jetzt, Deine Antwort kam also gerade noch rechtzeitig. Nächstes Wochenende wird wohl die finale Schlacht stattfinden. Die Idee mit dem vielen kleinen Viechzeug ist schön.
Der Grund des Druiden zum Kämpfen ist allerdings etwas trivialer geworden. Unser Gruppenzwerg hat eine Rede gehalten, bei der ich beinahe in Tränen ausgebrochen wäre, so dramatisch war die. Er hat dem Druiden (und später auf ähnliche Weise den Zentauren) erklärt, dass sie als nächstes dran wären wenn sein Clan ausgelöscht wird. Er hat auf furchtbare Weise geschildert, was die Orks, Oger und Trolle mit dem Wald machen werden und zusätzlich Handel und eine zukünftige Allianz angeboten. Sehr stimmungsvoll und die werden mitmachen. Bei den Gnomen musste man mehr oder weniger nur Bescheid sagen. Ich habe das so eingefädelt dass die Zwerge schon Boten geschickt hatten aber diese abgefangen wurden.
Das Mit den Kampfschweinen kommt noch mit rein (Elitegruppe der Gnome), bisher wissen die Helden nur von Kriegsponys und Reithunden (findet noch jemand ausser mir Reithunde albern? Zum Bsp. den beim Bild vom "Halfling Outrider". Ich finde das nicht stimmungsvoll....)

Das Abenteuer wird mit einem großen Schlag enden, und es passt genau, denn durch die Verteidigung seiner Familie und der Heimat wird der Zwerg endgültig auf RG rutschen und den Weg des Zwergischen Verteidigers einschlagen (ich hab ihn ein BISSCHEN schon in die Richtug geschubst, damit er die Voraussetzungen erfüllt ;) ). Er wird sozusagen als würdig befunden. Besser kann ich mir den Übergang zu einer PrK nicht vorstellen vom RP-Standpunkt aus.

Gruß
Aginor
Der größte Feind des Menschen ist der Mensch selbst.

Sir Dinadan

  • Mitglied
[VR] Abenteuer: Trollangriff
« Antwort #25 am: 13. Juni 2007, 15:57:10 »
Den Sir kannst du weglassen. Titel sind mir nicht wichtig.
Ja, auch ich finde Reithunde albern(seit OotS). Was besseres kann ich mir aber als Weg zur PrC nicht vorstellen. Eine gute Idee! stell vllt. die SH hier rein.