Autor Thema: "Agro / Bedrohung" - Wie handahbt ihr das?  (Gelesen 5337 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Parkbank

  • Mitglied
"Agro / Bedrohung" - Wie handahbt ihr das?
« Antwort #15 am: 02. Mai 2007, 11:55:40 »
Ich denke, bisher habe ich so wie in deiner ersten Alternative gehandelt @ The Raven.

Mein Problem lag bei erstellung des Posts eben darin, dass ich keinerlei Vergleich habe. Ich hatte die Befürchtung evtl. wichtige Regeln zu misachten....aber dem ist wohl nicht so. Außerdem kommt hinzu, dass bei diesem Spielstiel die Spieler im Endefekt bei den Kämpfen doch relativ wenig ...Eifluß haben. Klar kam es vor, dass es ein wenig schneller von statten ging, als ich es beabsichtige, wenn sie eine besonders gute Taktik hatten....

Aber du hast recht, es geht um den "flair", nicht um pure Taktik und Kämpfe. Als ich letztens einen der NPC's hängen ließ, mit einer Botschaft dass es den PC genauso ergeht wenn sie sich weiter einmischen, herrschte plötzlich Stille am Tisch und alle waren ziemlich überrascht.... Das ist der Grund fürs Rollenspielen ;) Endlich hatte ich es geschafft, dass alle wirklich gefesselt waren.

Also sollte ich mir vielleicht weniger Gedanken um Regeln für die Taktik machen, wie ihr schon alle sagtet. Ich werde die Intelligenz der Wesen und die Weisheit berücksichtigen, wie Darigaz es vorschlägt, und an sonsten ... frei entscheiden ;)

Danke auf jeden Fall! Ihr habt mir weitergeholfen.

candor

  • Mitglied
"Agro / Bedrohung" - Wie handahbt ihr das?
« Antwort #16 am: 02. Mai 2007, 11:59:14 »
Um ein Gefühl für Taktiken zu entwickeln, hilft dir viell. das:http://www.dnd-gate.de/gate3/page/index.php?id=387
Nur komplett übernehmen solltest du es nicht, wenn du nicht alle Nase lang neue Char. machen willst.

MfG

Candor
"Hunger ist rein ökonomisch betrachtet eine konstante Nachfrage" Bruno Jonas

Darigaaz

  • Mitglied
"Agro / Bedrohung" - Wie handahbt ihr das?
« Antwort #17 am: 02. Mai 2007, 13:26:34 »
Zitat von: "Parkbank"

Also sollte ich mir vielleicht weniger Gedanken um Regeln für die Taktik machen, wie ihr schon alle sagtet. Ich werde die Intelligenz der Wesen und die Weisheit berücksichtigen, wie Darigaz es vorschlägt, und an sonsten ... frei entscheiden ;)

Im Endeffekt rate ich auch nur. Die geistlichen Attribute sind hilfreich in der Orientierung und Einteilung in ''dumm'', ''intelligent'', ''hinterhältig'', etc. aber es obliegt nach wie vor mir als DM, wie genau ''dumm'' interpretiert wird. Also orientiere ich mich daran, was ich als Biologe über Insekten, Säugetiere, etc. weiß, aber schon bei Magical Beasts und Monstern mit INT/ WIS zwischen 6-9 ist es schwer.
Realismus erhöht nur den DC

Wahre Worte sind nicht angenehm, angenehme Worte sind nicht wahr!

Jumanchy

  • Mitglied
"Agro / Bedrohung" - Wie handahbt ihr das?
« Antwort #18 am: 02. Mai 2007, 16:25:50 »
Bei mir gibt’s ne Kleien Hausregel  :) die einige Fähigkeiten sehr interessant macht.
Spieler können die Fähigkeit einschüchterten benutzen um von dem Monster al s der gefährlichste Gegner angesehen zu werden.

Jeder der Einschüchtern besitzt kann dies benutzen um die „Aggro“ des Gegeners zu erhalten.
Und zwar als Teilaktion mit jedem Angriff (auch fernkampf aber maximal auf 9 Meter)

Er würfelt mit (Einschüchtern plus Grundangriffsbonus) gegen (Motiv erkennen plus Grundangriffsbonus+/-Inteligenzmod+- Moralbonus) des Gegners. Wenn der Angreifer gewinnt wird der „Verteidiger „ nächste Runde ihn angreifen.
Funktioniert nur bei Gegnern deren Intelligenz gleich oder geringer   als das Einschüchtern Wert des Angreifers.
Aber nicht bei Geistlosen


Finde ich ganz gut geregelt die ausnahmen die jetzt bestimmt gleich wer aufzählen wird, werden natürlich berücksichtigt. Wenn die Goblins mehr Angst vor ihren Boss haben als vor dir werden sie Immer zuerst sein Befehle ausführen auch wen die lauten: kill zuerst das Kleinkind. Gegen den disziplinierten Drow Kampftrupp kanst du das natürlich  auch vergessen.
Es funktioniert also nur mit + gesunden Menschenverstand.
 :jester:

Parkbank

  • Mitglied
"Agro / Bedrohung" - Wie handahbt ihr das?
« Antwort #19 am: 02. Mai 2007, 17:11:13 »
Gab glaube ich acuh ein Talent damit das geht.....such such

... ne, waren feats damit intimidate noch mehr nutzen hat...zumindest fand ichs nicht..

- im Grunde nutzt du intimidate dann so, wie es in D&D Online umgesetzt wurde. Klingt aber ganz gut...


weiter such

Aginor

  • Mitglied
"Agro / Bedrohung" - Wie handahbt ihr das?
« Antwort #20 am: 02. Mai 2007, 17:14:49 »
Bei mir klingelts auch irgendwo. Man kann mittels eines Talents oder einer besonderen Fähigkeit einen Gegner zwingen, einen anzugreifen.
*sucht auch*

EDIT: Habs auch nicht gefunden. Aber das ist für mich sowieso irgendwie ne Bluff/Intimidate- Geschichte.  Wenn einer meiner Spieler vorhat, einen Gegner auf sich zu ziehen dann darf er das mit diesen Skills machen. (kam noch nie vor aber ich finde es einleuchtend und würde es so zulassen.)

Gruß
Aginor
Der größte Feind des Menschen ist der Mensch selbst.

Parkbank

  • Mitglied
"Agro / Bedrohung" - Wie handahbt ihr das?
« Antwort #21 am: 02. Mai 2007, 17:42:03 »
Das Talent (oder eins) heißt:

Spoiler (Anzeigen)

Parkbank

  • Mitglied
"Agro / Bedrohung" - Wie handahbt ihr das?
« Antwort #22 am: 02. Mai 2007, 17:44:03 »
Ich würde das Talent wohl auch in abgewandelter Form mit Intimidate an Stelle von Perform erlauben.

Ist schon recht heftig.... aber sehr nett ;)

Darigaaz

  • Mitglied
"Agro / Bedrohung" - Wie handahbt ihr das?
« Antwort #23 am: 02. Mai 2007, 17:44:52 »
Will DC: Perform Check ist zu stark, aber es gibt ein ähnliches Talent aus dem Complete Adventuerer: Goad.
Realismus erhöht nur den DC

Wahre Worte sind nicht angenehm, angenehme Worte sind nicht wahr!

Parkbank

  • Mitglied
"Agro / Bedrohung" - Wie handahbt ihr das?
« Antwort #24 am: 02. Mai 2007, 17:55:02 »
Goad ist acuh nicht schlecht, aber...ich denke nciht das Master of Mockery zu heftig ist... - Es würde nur vom Tank benutzt werden, denn wer sonst will einen Gegner auf sich hocken haben? Aber dieser hat bestimmt nicht so hohe Werte bei dem Wurf... UNd nebenbei trifft der Gegner ihn noch mit +2.... (Natürlich alle anderen ihn auch mit +2 mehr).

Nebenbei Kostet Master of Mockery eine Standard Action, also entfällt in der Anwendungsrunde der Angriff.

Weiter werden wohl nur Kämpfer-typen echte Probleme mit dem Check haben? - die Charismawerte für den Intimidate Check (bei der Übertragung auf Intimidate) sind wohl nciht so hoch... Die Willsaves eines Magiers aber schon... Allerdings würde ich wohl jede Runde einen neuen Save zulassen... oder? sonst wäre es schon zu heftig...

socke

  • Mitglied
"Agro / Bedrohung" - Wie handahbt ihr das?
« Antwort #25 am: 02. Mai 2007, 20:45:50 »
Ich finde es ueberfluessig so etwas irgendwie zu regeln, insbesondere da die SC sich auf diese Art ja auch nicht beeinflussen lassen wollen.
Wenn einer meiner Spieler einen Gegner beleidigt oder gezeigt hat, dass er sehr gefaehrlich oder auch besonders leicht umzubringen ist ( ;) ), dann lass ich weniger diszipliniert und/oder intelligente Feinde diesen halt angreifen.
Dafuer brauch ich keine Regel.

socke
bueck dich fee, wunsch ist wunsch!

TheRaven

  • Mitglied
"Agro / Bedrohung" - Wie handahbt ihr das?
« Antwort #26 am: 02. Mai 2007, 22:25:57 »
Zitat von: "socke"
Dafuer brauch ich keine Regel.

Von "brauchen" hat ja keiner gesprochen aber von "wollen". Ich kann mir vorstellen, dass für einen Spielstil wie ARS dies vielleicht Sinn macht, da klare Verhaltensregeln für Monster ja eine bessere Wettkampfbasis zwischen den Spielern schafft.
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

Pestbeule

  • Mitglied
    • Blog zur aktuellen Königsmacher-Kampagne
"Agro / Bedrohung" - Wie handahbt ihr das?
« Antwort #27 am: 03. Mai 2007, 00:03:44 »
Zitat von: "TheRaven"
Zitat von: "socke"
Dafuer brauch ich keine Regel.

Von "brauchen" hat ja keiner gesprochen aber von "wollen". Ich kann mir vorstellen, dass für einen Spielstil wie ARS dies vielleicht Sinn macht, da klare Verhaltensregeln für Monster ja eine bessere Wettkampfbasis zwischen den Spielern schafft.


Aber mit diesen Regeln schafft man sich nur ein weiteres Korsett. Und wenn die Regeln dann nicht gut durchdacht sind, kommen aberwitzige Situationen zustande. Da gebrauch ich als SL lieber meinen GMV und bestimme wer angegriffen wird. Es lebe die Willkür!  :D
"Since it is difficult to join them together, it is safer to be feared than to be loved when one of the two must be lacking."
http://pestbeule.blog.de/

Darastin

  • Mitglied
"Agro / Bedrohung" - Wie handahbt ihr das?
« Antwort #28 am: 03. Mai 2007, 10:17:46 »
Zitat von: "TheRaven"
Ich kann mir vorstellen, dass für einen Spielstil wie ARS dies vielleicht Sinn macht, da klare Verhaltensregeln für Monster ja eine bessere Wettkampfbasis zwischen den Spielern schafft.

Das ist Unsinn. Die einzige Anforderung, die ARS an das Verhalten der Gegner stellt ist, daß diese sich den Umständen entsprechend sinnvoll verhalten. Das kann in anderen Spielstilen aber unter Umständen unerwünscht sein.

Überhaupt ist die Forderung nach Aggro-Regeln irrwitzig. Die entsprechenden Algorithmen in den MMORPGs sollen doch letztendlich nur eine halbwegs sinnvolle Taktik-Grundlage innerhalb der begrenzten Handlungsmöglichkeiten des Spiels liefern. D&D liefert hier aber von vorne herein nahezu unbegrenzte Handlungsmöglichkeiten, und ein menschlicher SL kann auf jede davon eingehen.

Bis bald;
Darastin
Darastins Grundregeln des Rollenspiels:
1. Sei kein Arschloch!  2. Spiele nicht mit Idioten!  3. Redet miteinander!

TheRaven

  • Mitglied
"Agro / Bedrohung" - Wie handahbt ihr das?
« Antwort #29 am: 03. Mai 2007, 11:10:34 »
Zitat von: "Darastin"
Das ist Unsinn. Die einzige Anforderung, die ARS an das Verhalten der Gegner stellt ist, daß diese sich den Umständen entsprechend sinnvoll verhalten.

Ist doch aber eindeutig Willkür des Spielleiters, wenn es keine klare Regeln gibt.
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich