Autor Thema: Hölle!!!!!  (Gelesen 6184 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ferros

  • Mitglied
Hölle!!!!!
« am: 30. Mai 2007, 21:19:41 »
Ich will eine Kampagne Leiten, die die SC's in die Hölle führt.

Ausgegangen von einem Kumpel, der einen seiner alten Chars wieder ausgegraben hat und mit dem er einen anderen Char aus der Hölle holen will, sollte ich die Runde leiten...

Hab die Welt mir angeguckt, Monster "bewertet", Umgebung ausgearbeitet usw... worin ich allerdings keine Erfahrung/keinen Plan habe, ist, wie läuft das bei den Teufeln ab?
Klar: Die sind mehr auf Intriegen aus, sind immer auf persönliches vorrankommen bestrebt usw... aber wie kann ich sowas ausspielen/ einbauen?

Hat irgend jemand anregungen? oder tips dazu?
Ok, das ist verrückt. Du bekommst von mir das Prädikat "Wahnsinniger vom Dienst"
Gruß Aginor
Wahnsinniger vom Dienst[/url]

Zechi

  • Globaler Moderator
Hölle!!!!!
« Antwort #1 am: 30. Mai 2007, 23:05:05 »
Hast du das Buch Fiendish Codex 2: Tyrants of the Nine Hells. Da werden die meisten deiner Fragen beantwortet werden.

Falls du nur deutsche Bücher nutzt, wird dieses Buch zumindest noch dieses Jahr übersetzt.

Gruß Zechi
Planen ist alles, Pläne sind nichts.

Heretic

  • Mitglied
Hölle!!!!!
« Antwort #2 am: 31. Mai 2007, 00:01:28 »
@Ferros:
Nimm das Original, "Tyrants of the Nine Hells" und lies es, warte nicht auf die madige Übersetzung, du dürftest zu 80% enttäuscht sein...

Thalas

  • Globaler Moderator
    • http://www.dnd-gate.de
Hölle!!!!!
« Antwort #3 am: 31. Mai 2007, 00:43:13 »
Zitat von: "Heretic"
@Ferros:
Nimm das Original, "Tyrants of the Nine Hells" und lies es, warte nicht auf die madige Übersetzung, du dürftest zu 80% enttäuscht sein...


Warum?
~ I survived Myth Drannor '06 ~
~ Never trust a smiling Game Master ~
~ Für mehr Handlung in Pornos ~ ~ "Und Dragonborn sind einfach kacke." (© by Scurlock)

Heretic

  • Mitglied
Hölle!!!!!
« Antwort #4 am: 31. Mai 2007, 02:33:01 »
Weil ich befürchte, und soweit ich bisher die Übersetzungen von F&S gesehen habe und erleben "durfte", dürfte bei so manchem Wort wieder die mMn falsche Eindeutschungsvariante gewählt werden...
Ich mag deshalb einfach ihren Stil nicht, er erzeugt nicht die Stimmung, die ich beim Lesen des Originals bekomme. Und die ist für mich auch wichtig, denn auchg ein RPG-Quellenbuch sollte sich atmosphärisch stimmig lesen lassen.
Und JA, das ist sehr subjektiv, aber ich steh nicht alleine mit meiner Meinung, zumindest wenn ich nach dem Tenor der meisten D&D-Spieler gehe, die ich bereits in meinem Leben getroffen habe. Mir kommt es so vor, als würden (Bewusst Konjunktiv!) die Spieler, die die deutsche Version besser finden, entweder a) das Original nicht kennen, oder b) keinen Funken Englisch beherrschen, oder: Sie sind zu faul, es anzuwenden.
Und dass die ÜBersetzungen definitiv mal um einiges teurer sind, als das Original, scheint auch keinen zu stören.

Fabius Maximus

  • Mitglied
Hölle!!!!!
« Antwort #5 am: 31. Mai 2007, 03:38:56 »
Ich würde mir zusätzlich zum besagten Fiendish Codex noch eins der ollen Planescape-Werke zulegen. Die Codeci sind aus der Sicht der jeweiligen hässlichen Viecher geschrieben und widersprechen dem zugegebenerweise alten, aber schönen Planescape-Kanon teilweise stark. Faces of Evil - The Fiends empfiehlt sich besonders. Tonnen an Infos, sag ich Dir. ;)

Für Kurzinfos sei ein Besuch bei Planewalker.com anzuraten, der 'offiiziellen' Planescape-Homepage.
Stolzes Mitglied der Psionik-Liga.

Ferros

  • Mitglied
Hölle!!!!!
« Antwort #6 am: 31. Mai 2007, 06:21:06 »
Ok ich werd mir Fiendish Codex 2: Tyrants of the Nine Hells mal zulegen.... englisch hab ich keine probs, aber was die bücher angeht bin ich net aufm neusten stand....

Danke leute!
Ok, das ist verrückt. Du bekommst von mir das Prädikat "Wahnsinniger vom Dienst"
Gruß Aginor
Wahnsinniger vom Dienst[/url]

Pestbeule

  • Mitglied
    • Blog zur aktuellen Königsmacher-Kampagne
Hölle!!!!!
« Antwort #7 am: 01. Juni 2007, 14:36:04 »
Zitat
Ich mag deshalb einfach ihren Stil nicht, er erzeugt nicht die Stimmung, die ich beim Lesen des Originals bekomme. Und die ist für mich auch wichtig, denn auchg ein RPG-Quellenbuch sollte sich atmosphärisch stimmig lesen lassen.


Lassen sich die Bücher doch.

Zitat
Und JA, das ist sehr subjektiv, aber ich steh nicht alleine mit meiner Meinung, zumindest wenn ich nach dem Tenor der meisten D&D-Spieler gehe, die ich bereits in meinem Leben getroffen habe.

Sicher alles Deutsche Spieler. Ja für uns hören sich so Worte wir Layer of Hell, Lord of the Nine ganz cool an. Weil es nicht unsere Muttersprache ist. Da klingt halt alles etwas "abgefahrener" weil nicht so geläufig.
Zitat

Und dass die ÜBersetzungen definitiv mal um einiges teurer sind, als das Original, scheint auch keinen zu stören.

Hier bin ich einer Meinung. Leider viel zu teuer. Ich meine die müssen das Teil nur übersetzen, vllt neu layouten und drucken lassen! Das Papier ist meist auch noch dünner (= billiger). Und dank der Buchpreisbindung kommt man auch kaum günstiger weg (von Mängelexemplaren mal abgesehen oder anderen Ausnahmen abgesehen).

Fazit: Ich leiste mir nur selten den LUXUS eines deutschen D&D Buches. Was ich schade finde...
"Since it is difficult to join them together, it is safer to be feared than to be loved when one of the two must be lacking."
http://pestbeule.blog.de/

Talwyn

  • Mitglied
Hölle!!!!!
« Antwort #8 am: 02. Juni 2007, 20:31:45 »
Kleinerer Markt => Geringere Auflage => Höhere Kosten?

Heretic

  • Mitglied
Hölle!!!!!
« Antwort #9 am: 02. Juni 2007, 23:31:16 »
Warum macht F&S das nicht wie FanPro? Die liessen seinerzeit Teile ihrer Boxen auch in Thailand drucken und die Qulität war trotzdem ok!

Lord

  • Mitglied
Hölle!!!!!
« Antwort #10 am: 03. Juni 2007, 17:21:14 »
@ Zechi:
Ist das sicher, dass es den Codex dieses Jahr noch auf Deutsch gibt? Hab auf der F&S-Seite nämlich nix gefunden.
Übersetzten die nur den oder beide Teile?

Pestbeule

  • Mitglied
    • Blog zur aktuellen Königsmacher-Kampagne
Hölle!!!!!
« Antwort #11 am: 03. Juni 2007, 18:55:18 »
Zitat von: "Lord"
@ Zechi:
Ist das sicher, dass es den Codex dieses Jahr noch auf Deutsch gibt? Hab auf der F&S-Seite nämlich nix gefunden.
Übersetzten die nur den oder beide Teile?


Angekündigt sind sie zumindest.
"Since it is difficult to join them together, it is safer to be feared than to be loved when one of the two must be lacking."
http://pestbeule.blog.de/

Tarantar

  • Mitglied
Hölle!!!!!
« Antwort #12 am: 19. Juli 2007, 19:13:35 »
Immer diese Bücherverweise... okay, ich schreib dir mal meine Ansicht wie sich Teufel zu verhalten hätten und wie ich das auch durchsetzen würde. Also, was wissen wir über Teufel? Sie sind rechtschaffend böse. Kurz, ihrer meiner Meinung nach sind sie böse mit Stil. Ich selber bevorzuge diese Gesinnung aber das steht auf einem anderen Blatt geschrieben. Sie sind intrigant und zu einem gewissen Maße auch arrogant. Muss man mehr wissen als das und was es für Teufel gibt? Meiner Meinung nach nicht...

Zuerst einmal würde ich sie auf etwas "harmlosen" treffen lassen. Sowas wie Imps. Die würden die Spieler hauptsächlich bequatschen, rausfinden, was die hier wollen und und und... Zumindestens können die ihre "Dienste" anbieten, zum Beispiel als "Reiseleiter" durch die Hölle. Es ist natürlich klar, dass sie dabei auch der ein oder anderen Gefahr begegnen könnten, so ganz zufällig... *böse grinst*. Solche Begegnungen verbreiten sich in diesem wunderschönen Ort bestimmt wie ein Höllenlauffeuer. So könnte schon ein größerer Teufel auf die aufmerksam werden. Der würde natürlich versuchen, die für sich zu gewinnen um zum Beispiel einen stärkeren Konkurrenten zu erledigen oder für ihn etwas zu holen. Es ist verständlich, wenn er dabei ein bisschen flunkert oder ihnen nur eine Illusion vorzeigt. Er benutzt sie quasi als Marionetten. Tja, so könnte das dann immer weitergehen, der Konkurrent macht ihnen ein anderes Angebot... wenn sie für ihn was erledigen sollten. Denn, warum sich selbst die Hände schmutzig machen? Nebenbei muss man die Spieler natürlich auch quälen... neben neue "Voraussetzungen" zu der Befreiung ihres Kumpels. Ich würde zum Beispiel einen mächtigen Teufel auftreten lassen, der es lustig findet, sie immer wieder zu demütigen. Zu zeigen, was sie nur für mickrige Wesen sind und er sie jederzeit töten kann, wenn er will. Das muss er manchmal vielleicht demonstieren... immerhin sollen sie zittern und Angst vor ihm haben, diese Würmer, oder? Die SCs sollen verzweifeln, auseinander gerissen werden, jeder von einem anderen Teufel manipuliert werden, Puppen in dem perversen Spiel der Teufel. Zerstör das Vertrauen unter den Charakteren! Lass sie auch nie ihr Ziel erreichen. Schließlich ist das die Hölle... wenn da jeder rein käme um was zu retten, würden die "lieben" Teufel ja an Glaubhaftigkeit verlieren. Lustig wäre natürlich auch, wenn die SCs rein aus "Zufall" die Sperren zerstören, die die Teufel in der Hölle halten. Die würden diese Idioten auslachen und ihre Welt erobern wollen. Logisch, ne? Ewig gefangen in einem Teufelskreis... gequälte Seelen, die schlimmeres als den Tod erleben, die selbst verloren sind am Ende. Ist das nicht die wahre Hölle? Vom Retter zum gefangenen Diener. Vom Held zum Gefallenen. Hoffnung wird zur Verzweiflung. DAS ist wahrer Genuss für Teufel. Eine reine Seele zu korrumpieren. Ehrlich gesagt, das positivste Ende für diese Charaktere wäre wohl dann der Selbstmord.

War das denn so schwer? Ich finde nicht... Man muss doch nur etwas selbst überlegen und schon kommt man auf solche Ideen. Es zwingt dich übrigens niemand, die Teufel so zu spielen, wie sie im Regelwerk stehen. Ist für mich nur eine Alternative. Spiel sie so, wie du sie dir vorstellst. Dann wirds schon.
Inkarnation des Advocatus Diaboli

Hölle!!!!!
« Antwort #13 am: 19. Juli 2007, 19:55:36 »
Tarantar, Hut ab. Eine wunderbare Schilderung der Hölle.

Ich werde mal ein bisschen Brainstorming betreiben und auf deine Vorschläge eingehen...

Das Wort Teufelskreis bietet an Sich schon eine treffende Beschreibung der Hölle. Ist ein Teufel überhaupt daran interessiert, dass die "Helden" ihren Freund wiederfinden ? NEIN ! Auf keinen Fall. Wenn man erst einmal eine starke Waffe in der Hand hat (in dem Falle die Charaktere), dann lässt man sie nicht mehr los. Die Teufel werden die Charaktere solange ausnutzen wie es möglich ist. Wenn die Charaktere aufmüpfig werden und gegen ihre "Gönner" rebellieren oder feststellen sollten, dass die Teufel sie an der Nase herumführen... dann würden die Teufel sie wahrscheinlich auf ein Himmelfahrtskommando (tolles Wort, wenn man über die Hölle spricht) schicken um sich einem unliebsamen Nachspiel zu entziehen, wie z.B. der Konfrontation mit den SCs.(Wer stark genug ist deine Feinde zu töten kann auch dir gefährlich werden. Den Teufeln sollte das auch klar sein).
Spiele die Teufel intelligent und treibe deine Spieler an den Rand des Wahnsinns... wenn sie niemandem mehr vertrauen, werden sie eine skrupellosere und rücksichtslosere Art an den Tag legen. In dem Moment sind sie nicht besser als die anderen Kreaturen der neun Höllen. Wenn sie in dem Zustand auf ihren gefangenen Freund stossen, könnte es eine interessante Konfrotation geben. Vielleicht erkennt er sie aufgrund ihres Geisteswandels nicht als seine Freunde an. Er glaubt vielleicht sie seien verkleidete Teufel ? Vielleicht erkennt der ein oder andere Spieler dann auch, was die Spirale aus Gewalt und Intrigen aus ihnen gemacht hat ? Eine Menge Möglichkeiten...

Ein Teufel könnte ja auf die Hintergrundgeschichte und die Ziele der Gruppe aufmerksam werden. Er erscheint ihnen in Verkleidung und gaukelt ihnen vor er sei ihr verschollener Freund in korrumpierten Körper.
(Mir schwebt ein mit Beulen und Wunden übersähter Körper vor, der mit russgeschwärzten Ketten an einen heißen glühenden Stein gefesselt wurde und mit ächzender Stimme um Hilfe fleht... welcher Held sagt da nein ?)
Er schickt sie herrum... lässt Feinde töten, Artefakte anhäufen. Vielleicht sind diese Artefakte dazu in der Lage, ihn auf der Materiellen Ebene wandeln zu lassen und er verlässt (in Gestallt des Freundes) mit ihnen die Hölle. Vielleicht ist es ein Ritual, dass nur vollzogen werden kann, wenn der Teufel von willigen "Helden" aus der Hölle geleitet wird ? Eine ganz neue Bedrohung würde sich auftun... und der alte Freund wäre immernoch in der Hölle gefangen...

So. Vielleicht gibt dir das auch ienige Anregungen. Du schaffst das schon ;-)

Edit: 'n Haufen Rechtschreibfehler

Tarantar

  • Mitglied
Hölle!!!!!
« Antwort #14 am: 19. Juli 2007, 20:45:48 »
Noch eine Sache, die wichtigste, es darf KEIN Happy End geben! Das würde die ganze Stimmung nehmen.

Zitat: Wer sich mit dem Teufel einlässt, verändert nicht den Teufel. Der Teufel verändert DICH !
Inkarnation des Advocatus Diaboli