Autor Thema: Neues Star Wars Spiel mit Papp-Raumschiffen  (Gelesen 6163 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Cut

  • Mitglied
Neues Star Wars Spiel mit Papp-Raumschiffen
« Antwort #15 am: 21. Juli 2007, 13:35:23 »
Gibts denn irgendwo eine Liste von den Schiffen und Karten die im Spiek enthalten sind?
On the Internet you can be anything you want.
It's strange that so many people choose to be disagreeable and stupid...

Taysal

  • Mitglied
    • Taysals Abenteuerland
Neues Star Wars Spiel mit Papp-Raumschiffen
« Antwort #16 am: 21. Juli 2007, 13:57:06 »
Zitat von: "Cut"
Gibts denn irgendwo eine Liste von den Schiffen und Karten die im Spiek enthalten sind?


Oben von Deus schon gelinkt: https://secure.wizkidsgames.com/StarWars/

Da gibt es die Checklist.

Cut

  • Mitglied
Neues Star Wars Spiel mit Papp-Raumschiffen
« Antwort #17 am: 21. Juli 2007, 15:30:15 »
Zitat von: "Taysal"
Zitat von: "Cut"
Gibts denn irgendwo eine Liste von den Schiffen und Karten die im Spiek enthalten sind?


Oben von Deus schon gelinkt: https://secure.wizkidsgames.com/StarWars/

Da gibt es die Checklist.


ich nochmal...ich bin blind...ich finde die da nicht...

hilfe, bitte?

Schaut auch mal hier vorbei: Die Seiten von WizKids bei Pegasus, dem deutschen Vertreiber...http://www.wizkids.pegasus.de/
On the Internet you can be anything you want.
It's strange that so many people choose to be disagreeable and stupid...

Zechi

  • Globaler Moderator
Neues Star Wars Spiel mit Papp-Raumschiffen
« Antwort #18 am: 21. Juli 2007, 16:30:32 »
Du musst die Checklist anklicken :)
Planen ist alles, Pläne sind nichts.

Cut

  • Mitglied
Neues Star Wars Spiel mit Papp-Raumschiffen
« Antwort #19 am: 21. Juli 2007, 17:45:03 »
Bin mittlerweile fündig geworden... ;)
On the Internet you can be anything you want.
It's strange that so many people choose to be disagreeable and stupid...

tevanol

  • Mitglied
Neues Star Wars Spiel mit Papp-Raumschiffen
« Antwort #20 am: 22. Juli 2007, 10:40:58 »
Zitat von: "Taysal"
Wizkids is eh nicht der Hit.

:P :D



Naja, WizKids hat mit Ihrem Wahn, alle Ihre Lizensen in "Klick"-Spiele umzuwandeln, mein All-Time-Favourite-Spiel/Universum aufs übelste verschandelt. Wenn ich mir nur die "Mechwarrior-Miniaturen" anschaue, wird mir schlecht.

Taysal

  • Mitglied
    • Taysals Abenteuerland
Neues Star Wars Spiel mit Papp-Raumschiffen
« Antwort #21 am: 22. Juli 2007, 11:36:38 »
Zitat von: "tevanol"
Zitat von: "Taysal"
Wizkids is eh nicht der Hit.

:P :D



Naja, WizKids hat mit Ihrem Wahn, alle Ihre Lizensen in "Klick"-Spiele umzuwandeln, mein All-Time-Favourite-Spiel/Universum aufs übelste verschandelt. Wenn ich mir nur die "Mechwarrior-Miniaturen" anschaue, wird mir schlecht.


Ist doch ein ganz nettes Spiel. :)

Außerdem kann man ja noch immer auf BT Classic ausweichen.

Ich hätte die ganzen D&D-Minis auch lieber in Zinn, aber es gibt sie halt nur in Plastik. Da sprechen ja auch die wenigsten von verschandeln. Oder siehst du das dort genau so? :)

Darigaaz

  • Mitglied
Neues Star Wars Spiel mit Papp-Raumschiffen
« Antwort #22 am: 22. Juli 2007, 13:49:21 »
Ich mag die DnD-Minis, weil sie praktisch sind. Ich nutze sie und sammele sie nicht, weshalb ich es gut finde, daß diese nicht aus Zinn sind. Aus Sammlersicht erscheinen sie mir wenig attraktiv.

In einem Spiel wie diesem sehe ich es ähnlich. Die Figuren sollten praktisch sein, weshalb Kunststoff eigentlich optimal ist. Ich denke auch, daß es von solchen Dingen bessere Sammlermodelle gibt, als jene aus einem Spiel.
Realismus erhöht nur den DC

Wahre Worte sind nicht angenehm, angenehme Worte sind nicht wahr!

Nye

  • Mitglied
Neues Star Wars Spiel mit Papp-Raumschiffen
« Antwort #23 am: 22. Juli 2007, 20:52:42 »
Hm, wie kann denn das Material eine Rolle spielen? Ich kann doch eine Plastikfigur genauso in die Vitrine stellen wie eine Metallfigur? Und einer bemalten Miniatur sieht man doch eh nicht an ob sie aus Metall ist oder aus Plastik.

Ich sammle die DnD-Miniaturen nicht weil ich sie hässlich finde im Vergleich zu Miniaturen anderer Hersteller, gegen Plastikfiguren dagegen hab ich überhaupt nichts solange sie gut aussehen.
Though my soul may set in darkness, it will rise in perfect light / I have loved the stars too fondly to be fearful of the night.

Cut

  • Mitglied
Neues Star Wars Spiel mit Papp-Raumschiffen
« Antwort #24 am: 22. Juli 2007, 20:55:24 »
Könnten wir hier einfach weiter die Papp-Schiffchen und ihr Spiel besprechen und Unstimmigkeiten zwischen Plastik- und Zinn-Minis in einem anderen Beitrag ausdiskutieren?

Danke Euch  :P
On the Internet you can be anything you want.
It's strange that so many people choose to be disagreeable and stupid...

Tahlam

  • Mitglied
Neues Star Wars Spiel mit Papp-Raumschiffen
« Antwort #25 am: 23. Juli 2007, 13:58:29 »
Wo kann man die Dinger bestellen? :D
A day may come when the courage of Men fails, when we forsake our friends and break all bonds of fellowship, but it is not this day.

Cut

  • Mitglied
Neues Star Wars Spiel mit Papp-Raumschiffen
« Antwort #26 am: 24. Juli 2007, 20:27:51 »
Hey Taysal.

Wo bleibt der Erfahrungsbericht ;) Ich bin hier sehr neugierig und ungeduldig!!!  :alien:
On the Internet you can be anything you want.
It's strange that so many people choose to be disagreeable and stupid...

Taysal

  • Mitglied
    • Taysals Abenteuerland
Neues Star Wars Spiel mit Papp-Raumschiffen
« Antwort #27 am: 24. Juli 2007, 21:41:38 »
Zusammenbauen war super, Modelle sehen gut aus. Sitze aber gerade beim Rollenspiel und habe deswegen keine Zeit, um damit zu spielen. Hoffentlich komme ich heute oder Morgen dazu. :)

Bei meinem Kameraden ist allerdings die Halterung für einen T-Fighter-Flügel abgebrochen. Er war ein wenig unachtsam beim Zusammenbau und ich musste bei den X-Wings gut acht geben. Halt sehr filigran. Aber ich habe von PotSM ja genug Übung. :D

Das Schadens-System sieht jedenfalls gut aus. Man steckt kleine Schadenscounter irgendwo ans Schiff. :)

Cut

  • Mitglied
Neues Star Wars Spiel mit Papp-Raumschiffen
« Antwort #28 am: 24. Juli 2007, 21:49:07 »
Danke. Warte geduldig auf mehr. Viel Spass beim Spiel .)
On the Internet you can be anything you want.
It's strange that so many people choose to be disagreeable and stupid...

Taysal

  • Mitglied
    • Taysals Abenteuerland
Neues Star Wars Spiel mit Papp-Raumschiffen
« Antwort #29 am: 25. Juli 2007, 23:47:28 »
Der Aufbau der Raumschiffe selbst ist kein Problem, solange man vorsichtig mit den Bauteilen umgeht. Die Werte der Raumschiffe befinden sich auf den Bases, Schadenspunkte werden mittels Ansteckern am Schiff angebracht (Flammen + Rauch).

Insgesamt wählt man für 30 Punkte/Sterne eine Flotte aus. 10 Sterne davon gehen in die Reserve.

Zusätzlich besitzt man ein Deck aus mindestens 30 Karten. Die Karten unterteilen sich in Objekt-Karten und Kampf-Karten. Gespielt wird in mehreren Zonen, Schiffe können sich nur innerhalb der gleichen Zone bekämpfen.

Der Spieler, der an der Reihe ist kann eine Objekt-Karte spielen. Anschließend kann er eine Einheiten-Aktion ausführen (Bewegen (nur in eine Nachbarzone), Angreifen (nur Units in der selben Zone) oder Objekt-Karte angreifen). Dabei können maximal Einheiten im Wert von 5 Sternen aktiviert werden.

Bei einem Kampf würfelt man mit 2W6 und versucht mindestens die Defense des Gegners zu erreichen. Dabei schießen beide Beteiligten und der Schaden wird gleichzeitig abgehandelt, so dass durchaus beide Schiffe vernichtet werden können.

Im Gefecht werden auch die Kampf-Karten eingesetzt. Sie geben stets einen Primärbonus (Attack, Defense oder Damage) und besitzen noch sekundäre Eigenschaften, die oftmals vom Einheiten-Typ abhängig sind.

So besitzen einige X-Wings ein Torpedo-Smybole. Kommt dieser in den Kampf, könnte man eine Kampf-Karte auf die Unit anwenden und somit Attack steigern (primär). Handelt es sich dabei um eine Torpedo-Karte (das gleiche Icon auf Karte und Unit), ist auch die sekundäre Eigenschaft anzuwenden (unter Umständen +3 Damage).

Das Spiel ist schnell und macht Laune. Stellungskriege werden verhindert, denn führen beide Spieler einige Runden lang keine Aktion aus, bekommt der Spieler - mit den meisten Sternen in der Kampf-Zone - zwei Aktionen hintereinander.

Der Spieler verliert, dessen ganzen Units vernichtet wurden oder dessen Objekt-Karten alle vernichtet wurden.

Die Modelle sehen schick aus, sind aber eigentlich unnötig. Da es Spoilerlisten im Internet gibt, kann man Units und Karten durch Proxies ersetzen. Ein Abverkauf wird deswegen wohl eher durch Sammler und Turnierspieler geschehen.

Das Regelwerk ist verdammt kurz - zu kurz, da - zumindest in der englischen Sprache - zu viele Unklarheiten bestehen. Um tatsächlich durchzublicken und den Ablauf zu verstehen, sollte man bei Wizkids die Video-Anleitung ansehen und sich das FAQ durchlesen.

Es gibt sogar ein deutsches FAQ mit deutschem Regeltermini, allerdings existiert noch kein deutsches Regelwerk.

Von den Kosten her ist das Spiel für Einsteiger etwas teuer, da schon einige Booster nötig sind, um eine spielbare Flotte aufzustellen (Achtung: Fraktionen spielen leider keine große Rolle, man kann munter mixen - außerdem ist es auch kein Problem, VIPs wie Luke oder Han mehrmals aufzustellen). Während bei "Pirates of the Spanish Main" ein Booster schon ausreicht, um ordentlich loszuspielen, sind bei diesem Spielchen schon fünf bis sechs Booster empfehlenswert.

Das erste Gefecht führten wir mit der imperialen Box durch. Dabei fehlte es leider an "Mittelklasse"-Units. So gab es einen munteren Schlagabtausch zwischen Sternenzerstörer und Kleinvieh.

Die zweite Partie wurde dann mit Proxies und vollen Punktzahl durchgeführt. Ich führte ein X-Wing-Geschwader ins Feld, mein Gegner kam mit einem Sternenzerstörer und etlichen fiesen Tie-Fighters daher. Während bei mir Lukes X-Wing und der Millenium Falcon an die Spitze setzten, rauschte von der anderen Seite Darth Vader los.

Leider hatte ich keine Lust, mein Deck entsprechend zu proxen und versucht, rein mit der Unit-Power durchzukommen. Das war ein Fiasko, denn Vaders Truppen waren auf das Deck abgestimmt und fegten mich aus dem Weltraum. Die von mir angerichteten Schäden waren kaum der Rede wert.

Allerdings stellten wir nach der Partie fest, dass mein Gegner 31 statt 30 Karten in seiner Box geliefert bekommen hatte. Es handelte sich dabei um eine Objekt-Karte. Da diese das Spielgeschehen dauerhaft verändern (Kampf-Karten nur den jeweiligen Kampfe) war es ein leichter Nachteil.

Die nächste Partie ist jedenfalls fest geplant, ebenso werden wir Leute aus unserem DHdR-TMG-Kader unseres Spieleclubs reaktivieren, um mehr Leute zusammen zu bekommen. Immerhin wollen wir ein Multiplayer-Gefecht testen. :)

Da Donnerstag erst mal wieder Firefly ansteht (das Spiel von Dienstag hat meine Leute wohl zu sehr motiviert :D ), werde ich wohl erst frühstens nächste Woche berichten, wie das Multiplayer-Gefecht lief.