Autor Thema: Stadt der Spinnenkönigin  (Gelesen 1400 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sperber

  • Gast
Stadt der Spinnenkönigin
« am: 06. April 2004, 20:52:26 »
 Ich leite zur Zeit die "Stadt der Spinnenkönigin" aber habe kleine Probleme passende Motivationen für die Chars zu finden.
Bis jetzt sieht es so aus das die Gruppe am Anfang aus zwei Gruppen bestand die sich getroffen haben. ( Das betrifft jetzt nur die vorgeschichte)

Zum einen eine Böse Gruppe bestehen aus einem Schattenmagier Drow und einem Velsharoon Tiefling Kleriker (leicht größenwahnsinnig )
Dann ist da noch die neutrale Gruppe: Eine Elfin (glaube es war Mond...auf jedenfal aus Immerdar) die ausgezogen ist um ihre (von Drow) verschlepte Zwillingsschwester zu finden und ein Luftgenasi Mönch der einfach so durch die Welt turnt  <_<

Bis jetzt haben die zwei Neutralen den Job wegen der 5000 goldstücke angenommen (Geld kann man ja immer brauchen) und der Kleriker hatte Visionen von seinem Gott das er hier was zu tun hat (noch nix genaueres) und da hat er halt den Magier mitgeschlept ("wer weiß wofür man den noch brauchen kann")

So jetzt bin ich am Versuchen die Motivation das Abenteuer zu bestehen noch etwas zu verbessern.

Als erstes wird für unsere Elfin in Szith Morcane eine Auflistung von Sklaven zu finden sein und siehe da der Name ihrer Schwester ist darauf  :rolleyes:.
Nur dumm das sie nach Maerimydra weiterverkauft wurde.

So und jetzt sitz ich ziemlich auf dem trockenem.

Der Kleriker hat vor seinen eigenen Tempel zu gründen (auserdem srtebt er nebenbei auch noch an Gott zun werden  :huh: ) und da hab ich mir überlegt, das es vielleicht möglich wäre das er sich den totlosen Tempel selbst zu nutzen macht und ihn vielleicht übernimmt und seiner Gottheit weiht...oder so.

Bei den beiden anderen wird es jetzt noch schwiereiger.

Der Magier ist Drow aber ich habe keine Ahnung was mir das bringt  <_<

Und für den Mönch kann ich auch nix sehen, was ihm irgendwie was bringen könnte (mal abgesehen, das er seinem freund bei der befreiung dessen Schwester hilft)

Ich habe gehofft, dass mir hier jetzt einige kreative Köpfe weiterhelfen können  :unsure:  

Schwertkämpferin

  • Gast
Stadt der Spinnenkönigin
« Antwort #1 am: 07. April 2004, 01:55:46 »
 Was das angeht: Drow und Elf zusammen auf dem Weg ins Unterreich?
Die werden sich doch anfallen. Denn offensichtlich hast du einen richtigen Drow in der Gruppe.
Als Elfe würde ich sofort und ich meine sofort versuchen ihn umzubringen und vice versa.

Zu den Chars selbst:
Magier: Als wohlerzogener Drow ist es für den Dunkelelf an sich ja wohl klar, daß er, sobald er einmal von Lolth Stille weiß, den Hohepriesterinnen unter allen Umständen helfen muß. Er ist schließlich ein ergebener Diener der Spinnenkönigin. Also da ergibt sich überhaupt kein Problem.

Was den Mönch angeht: Luft Genais und Mönch... Eine Rasse, die sich kaum am Boden halten kann und ach so frei ist und dann eine Klasse, die sich der eigenen Disziplin unterwirft... Ne, mit dem kannst du wirklich nichts anfangen, seltsamer Charakter. Laß ihn helfen, das wird er wollen.

Die Elfe hat ja schon einen hervorragenden Grund, ihre Schwester zu suchen, ist der Dinge sicher genug, um ins Unterreich zu steigen und von da an, nehmen die Dinge ja ihren eigenen Lauf, wenn du sie auf die Spur führst.

Der Tiefling hat ja ebenfalls eine tolle Motivation, nur wird er dann wohl am Ende gegen die Gruppe stehen.
Der Drow will schließlich Lolth zurück und keinen neuen Spinner im todlosen Tempel (heißt der in Deutsch wirklich so???) .
Die Elfe will sowieso kein Unterreich und erst recht niemanden, der untote Dunkelelfen benutzt, um die Oberweltelfen zu ärgern und auch dein Luftikus von einem Mönch wird einsehen müssen, daß er dann nicht mehr so fröhlich hüpfen kann.
Was daraus dann wird, müßt ihr entscheiden. ;)
Aber ab L18 ist ja eh lansgam finis für die meisten Gruppen.

Sperber

  • Gast
Stadt der Spinnenkönigin
« Antwort #2 am: 07. April 2004, 12:31:11 »
 Ja also zwischen dem Drow und der Elfin hat es schon etwas Ärger gegeben  :rolleyes:

Aber der Dunkelelf ist gar kein Anhänger Lolth. Sonst wäre das kein Problem gegwesen.
Er hat Shar als seine Schutzgotheit gewählt, da er ja Schattenadept ist.

Im Prinzip könnte ihn höchstens interesieren ob er da unten ein bischen was an Macht für ihn übrigbleiben würde.

Calivar

  • Mitglied
Stadt der Spinnenkönigin
« Antwort #3 am: 07. April 2004, 12:43:51 »
 Also, wenn der Drow nicht Lloth verehrt, ist es doch recht simpel.

Wie die Drow so sind, nutzen sie jede Chance zum persönlichen Machtgewinn. Endlich kann der Drow-Magier sich an den Priesterinnen rächen, die ihn seine gesamte Kindheit/Leben unterdrückt haben. Sie haben keine Macht mehr, doch seine Macht ist so stark wie noch nie! Zeit Rache zu nehmen und die neue Ordnung in der Stadt herzustellen. Dabei kann man natürlich den ein oder anderen Schatz erbeuten und so seine Macht gleich noch erweitern.... ;)  

Turin

  • Mitglied
Stadt der Spinnenkönigin
« Antwort #4 am: 07. April 2004, 18:49:20 »
 Ja der Tempel heißt wirklich todloser Tempel ... und is doch ne relativ gelungene Übersetzung ... im engl. heißt das ding doch auch Deathless Temple, oder net ?? Dann wäre es sogar ne 1:1 übersetzung, die den Sinn wahrt und halbwegs anständig klingt. Ich mein, "Tempel ohne Tod" oder "Tempel des nicht vorhandenen Todes" oder so is ja nu nich das wahre *ggg*

NeuroDad

  • Mitglied
Stadt der Spinnenkönigin
« Antwort #5 am: 07. April 2004, 23:51:26 »
 ...heisst im englischen undying temple, find die Übersetzung aber ebenfalls sehr gelungen.
Ich zumindest hatte mir den Kopf darueber zerbrochen wie man das Ding denn im deutschen nennen könnte und kam zu keinem vernünftigen Ergebnis.

Was deine seltsam zusammengewürfelte Gruppe angeht, du könntest ein paar Gerüchte streuen über die äusserst attraktiven Gegenstände welche Irea zusammengetragen hat. Welcher böse Char wüsste eine Klaue der Totenruferin nicht zu schätzen? (noch eine gelungene Übersetzung btw)

Zanan

  • Mitglied
  • Pathfinder-Übersetzungsteam
    • Zanan's at the Gates
Stadt der Spinnenkönigin
« Antwort #6 am: 08. April 2004, 00:40:25 »
Zitat von: "NeuroDad"
...heisst im englischen undying temple, find die Übersetzung aber ebenfalls sehr gelungen.
Ich zumindest hatte mir den Kopf darueber zerbrochen wie man das Ding denn im deutschen nennen könnte und kam zu keinem vernünftigen Ergebnis.

Was deine seltsam zusammengewürfelte Gruppe angeht, du könntest ein paar Gerüchte streuen über die äusserst attraktiven Gegenstände welche Irea zusammengetragen hat. Welcher böse Char wüsste eine Klaue der Totenruferin nicht zu schätzen? (noch eine gelungene Übersetzung btw)
"todlos" und "undying" und gelungen. Nein, ich sag mal nichts dazu.

Sperber, Elfen und Drow hassen sich wie die Pest. Und wenn der Letztere auch noch den Oberweltstandardersatz für Lolth anbetet, dann macht ihn das in den Augen jedweden Oberflächennormalverbrauchers auch nicht viel besser, schon gar nicht, wenn dieser spitze Elfenohren hat. Was die Motivation der Elfe angeht ... sie könnte es einfach ganz nach Art der Drow machen/planen. Wenn ihr ein Drow dabei behilflich ist, Drow zu töten oder ihre Schwester zu finden, ist das doch okay. Eventuell sollten sich Spieler und SL dann darüber im klaren sein, daß letztlich auch der Sharmann ein Ziel bleiben kann, wenn er seinen Zweck erfüllt hat.
Ust, usstan elgg dos ...

Cease this tirade, take a breath, and think. Then you will realize, enemy of the Dark Elves, that my concern for your well being has always been, at best, limited.

Doombrand

  • Mitglied
Stadt der Spinnenkönigin
« Antwort #7 am: 08. April 2004, 10:26:27 »
 Regt euch doch nicht so darüber auf! Undying kann man  halt nicht so toll übersetzen! Wenn das Abenteuer ursprünglich Deutsch gewesen wäre, wäre das andersrum auch nicht gegangen. Deswegen ist todlos schon ok.
Well, some people hate it, some people love it.<br><br>Therefore..<br><br>Balanced! :)