• Drucken

Autor Thema: Was lest ihr gerade?  (Gelesen 92716 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Horrorking

  • Mitglied
Was lest ihr gerade?
« Antwort #45 am: 11. Januar 2008, 00:09:44 »
Du bist kein Fan der Hexersaga ?
Psi-Meister der Indifferenz
Proud Member of the PL

Archoangel

  • Mitglied
Was lest ihr gerade?
« Antwort #46 am: 11. Januar 2008, 01:07:07 »
Zitat von: "Horrorking"
Du bist kein Fan der Hexersaga ?


ich bin kein Fan von Hohlkopf...äh -bein. Ehrlichgesagt probier ich zwar (wohl aus masochistischen Gründen) alle Jahre wieder mal ein Buch von ihm zu lesen, aber ich finde seinen Stil einfach...grauenhaft.

"Es war nicht einfach dunkel...es war die Abwesenheit von Licht..." , wäre nicht halb so schlimm, wenn der Satz nicht irgendwie in jedem Buch vorkäme...undundund.
In diesem Thread gibt es wunderbare Beispiele, dass Schulpflicht und Dummheit sich nicht ausschließen. (Tempus Fugit)

4E Archoangel - Love me or leave me!

Aginor

  • Mitglied
Was lest ihr gerade?
« Antwort #47 am: 11. Januar 2008, 09:52:17 »
Also ich muss auch sagen, Hohlbein hat mir nicht gefallen. Gut, der hat sicherlich auch bessere und schlechtere Bücher, vermutlich sind die beiden die ich gelesen habe einfach schlechtere...

Versuche mich gerade zu erinnern....
"Der Widersacher" war das eine. Das fand ich grauenvoll schlecht. Den Titel und die Handlung des anderen habe ich bereits völlig vergessen (verdrängt?)

Gruß
Aginor
Der größte Feind des Menschen ist der Mensch selbst.

Talamar

  • Administrator
    • http://www.dnd-gate.de
Was lest ihr gerade?
« Antwort #48 am: 11. Januar 2008, 10:00:04 »
Ich mag Hohlbein prinzipiell auch nicht wirklich. Ich habe da ähnliche Probleme wie Archo, der Stil ist schon teilweise recht seltsam, was mir beim Lesen des aktuellsten Buches von ihm (Unheil) wieder bestätigt wurde (rezi folgt in ein paar Tagen).

Die Hexer-Reihe fand und finde ich aber wirklich gut, denn sie ist irgendwie anders, auch vom Stil hernicht so typisch Hohlbein, vielleicht liegt es auch daran das er sie eher in den Anfängen geschrieben hat. Weiss nicht.

Meine Frau, die Hohlbein auch nicht sonderlich mag, fand z.b. "Dunkel" und die Chronik der Unsterblichen auch recht gut.
Against signatures!

Xiam

  • Mitglied
  • Mörder der 4E
Was lest ihr gerade?
« Antwort #49 am: 11. Januar 2008, 10:27:33 »
Es gibt tatsächlich relativ gute Bücher von Hohlbein und absolute Gurken, bei denen man sich fragt, ob er die Kreativ-Drogen abgesetzt oder wieso er da so einen Mist zusammengeschrieben hat. Das hat dazu geführt, dass ich früher auch immer wieder alle Jubeljahre mal zu Hohlbein zurück gekehrt bin, weil der Klappentext dann doch interessant klang. Mittlerweile ist meine Zeit zum Lesen leider so eingeschränkt, dass ich sie nicht mit mittelmäßigen Büchern verschwenden will, daher lasse ich Hohlbein generell links liegen. Lieber eines der spärlichen, guten Bücher verpassen, als wieder so einen Müll lesen.

Der Hexer gehört nun tatsächlich zu den besseren Büchern - wobei man auch hier lieber nicht Lovecraft als Massstab anlegen sollte. Generell kann man sagen, dass die meisten Fantasy- und historischen Romane nicht so übel sind. Der Inquisitor ist nett, Die Templerin kann man auch lesen, Die Saga von Garth und Torian gefiel mir sogar recht gut.
Um seinen modernen- und Mystery-Romane macht man dagegen lieber einen großen Bogen. Das Druidentor ist schlimmer Schund, Das Avalon Projekt ist fast noch grauenvoller.

Man hat das Gefühl, Hohlbein will einfach in allen Sub-Genres der fantastischen Literatur mitschreiben, die er gerade cool findet - ob er da nun ein Händchen für hat oder nicht. Richtige Fantasy beherrscht er recht gut. Cthulhu hingegen wirkt bei ihm einfach nur lächerlich, weil er den Horror nicht hinbekommt und seine Helden irgendwie doch immer noch Helden sein müssen, die am Ende den Sieg davon tragen - wie unglaubwürdig auch immer das erscheinen mag. Seine Mystery-Romane, in denen er irgendwie die wiedererstakende keltische Mythologie in unsere Zeit herüber transferiert ist der Gipfel der Unlesbarkeit.Gar nicht al so sehr, weil er die Jahrtausende alten Sagen und Mythen vergewaltigt - nein, Hohlbein gelingt es einfach nicht die moderne Welt, die wir ja alle kennen, auch nur halbwegs glaubwürdig zu beschreiben, weil er da massenhaft Fehler macht. Das kann eigentlich nur ein Ergebnis dessen sein, dass Hohlbein einfach drauf losschreibt, anstatt vorher mal über Dinge und Orte, über die er schreiben will zu recherchieren. Bei einem Fantasyroman, der in einer Welt spielt, die Hohlbein komplett selbst entwirft mag das okay gehen. Bei historischen Romanen, wo sich auch keiner von uns so gut mit der Wirklichkeit auskennt, um über Fehler zu stolpern vielleicht auch. Wenn er aber in Hamburg den Uni-Campus in einen völlig falschen Stadtteil verlegt oder aber Handlungen auf einer Bohrinsel in der Nordsee spielen lässt ohne die geringste Ahnung zu haben wie eine solche Bohrplattform überhaupt funktioniert, oder aber eine Tunnelbaustelle in den Alpen zu einem wichtigen Schauplatz macht, aber ganz offensichtlich keine Ahnung davon hat, wie eigentlich ein Tunnel gebaut wird, dann ist das einfach nur schlechter Stil, denn über sowas könnte man sich auch informieren und ein guter Schriftsteller täte das auch. Das lässt sich dann auch nicht mehr mit "schriftstellerischer Freiheit" rechtfertigen, da fühl ich mich als Leser einfach nur noch verarscht.
1984 was not supposed to be an instruction manual.

Darigaaz

  • Mitglied
Was lest ihr gerade?
« Antwort #50 am: 11. Januar 2008, 11:33:53 »
Bei der Masse, die Hohlbein auf den Markt zu werfen scheint, ist das kein Wunder.

Wobei ich momentan die Chronik der Unsterblichen von ihm lese und zwiegespalten bin. Es gibt Geschichten, die sind fesselnd, und dann wieder Geschichten, die sind so typisch konstruiert (mehr Hohl als Bein) und waren schon in seinen schwarzen fantastischen Geschichten vorhanden, dass man gähnt und sich das Ende nach 30 Seiten zusammenreimen kann. Vielleicht liegts aber auch einfahc daran, dass man als DnD-Spieler und Spielleiter sich selbst so viele Geschichten ausdenkt, sodaß Vieles schonmal dagewesen ist.

Wobei ich Drachenfeuer, Märchenmondreihe, Der Greif, Spiegelzeit, Dreizehn und die Prophezeiung als wirklich gute Bücher ansehe, der Rest kopiert das alles irgendwie.
Realismus erhöht nur den DC

Wahre Worte sind nicht angenehm, angenehme Worte sind nicht wahr!

Gott

  • Mitglied
    • http://www.eberhardina.de
Was lest ihr gerade?
« Antwort #51 am: 11. Januar 2008, 14:07:31 »
Das schlimmste an Hohlbein sind seine Standart-Formulierungen. Es gibt ein paar Phrasen die in jedem, wirklich jedem Buch das ich von ihm gelesen habe vorkommen. Ich finde das ziemlich unkreativ.
Und wenn er dann noch versucht eine unheimlich Atmosphäre auf zu bauen, setzt er sich wirklich in die Nesseln. Das übelste Bsp. hierzu ist wohl "Anubis". Wenn dem Helden alle 50 Seiten etwas "falsch" vorkommt und "nicht von dieser Welt" und dann noch die übliche Hohlbein-Lyrik= :urgs
Gate-Con 2009- wenn du Glück hast, kannst du noch mitmachen.
-Participate Now!-
"Das Schicksal mischt die Karten, und wir spielen"

Topas

  • Mitglied
Was lest ihr gerade?
« Antwort #52 am: 11. Januar 2008, 14:21:20 »
Ja Hohlbein hat seine guten Bücher, den Greifen mochte ich damals z.B. sehr gerne,  aber der Mist überwiegt.

Back to Topic:
Die Wildente von Henrik Ibsen.
Immense harm is caused by the belief that work is virtuous.
- Bertrand Russel

Tex

  • Administrator
    • Netiquette
Was lest ihr gerade?
« Antwort #53 am: 11. Januar 2008, 15:07:06 »
Ich lese zur Zeit den den 1. Band aus der Sembia-Reihe von F&S, danach werde ich mir wohl endlich mal "Fairwater oder die Spiegel des Herrn Bartholomew" zu Gemüte führen. Und irgendwo liegt auch noch Glennkill halb gelesen herum....
Ceterum censeo Carthaginem esse delendam

Duty Calls.

Xiam

  • Mitglied
  • Mörder der 4E
Was lest ihr gerade?
« Antwort #54 am: 11. Januar 2008, 16:29:35 »
Ach ja, Topic.

Robert Jordan, Das Rad der Zeit, Band 1.
1984 was not supposed to be an instruction manual.

Archoangel

  • Mitglied
Was lest ihr gerade?
« Antwort #55 am: 12. Januar 2008, 15:26:12 »
Hermann Hesse: Der Steppenwolf - immer wieder gut und jedesmal liest sich etwas anderes heraus...
In diesem Thread gibt es wunderbare Beispiele, dass Schulpflicht und Dummheit sich nicht ausschließen. (Tempus Fugit)

4E Archoangel - Love me or leave me!

Talamar

  • Administrator
    • http://www.dnd-gate.de
Was lest ihr gerade?
« Antwort #56 am: 12. Januar 2008, 15:59:53 »
Ich habe gerade "unheil" von Hohlbein (siehe Diskussion oben) durch und es hat mir wirklich sehr sehr gut gefallen. Die Rezi ist im Lektorat und folgt in ein paar Tagen. Keine Ahnung woran das lag das mir das Teil so gut gefallen hat, vielleicht spielt die Tatsache da mit rein, daß die Geschichte spannend und nicht so typisch ist und ich ansonsten Hohlbein gar nicht lese (und deswegen auch nicht die Phrasen kenne, die sich in jedem Roman wiederholen)


Derzeit lese ich Tanya Huffs "Rauch und Schatten", mehr eigentlich aus der Not heraus (da der eigentliche Rezensent der die seit Monaten machen wollte, verschollen ist). Wie bei Huff üblich geht es um Vampire und die ersten 150 Seiten gefallen mir bisher auch ganz gut, mal sehen wie sich das entwickelt. Ist auch eine Trilogie zu der es dann Rezensionen geben wird.
Against signatures!

candor

  • Mitglied
"Hunger ist rein ökonomisch betrachtet eine konstante Nachfrage" Bruno Jonas

Jak

  • Mitglied
Was lest ihr gerade?
« Antwort #58 am: 12. Januar 2008, 16:54:00 »
The Dungeons - The Howling Delve

Und nebenbei, obwohl's kein Buch ist, aber dennoch aufgrund seiner Genialität bei jeder Gelegenheit genannt werden sollte ;) : Die "Die Schwarze Sonne" - Hörspielreihe!

Archoangel

  • Mitglied
Was lest ihr gerade?
« Antwort #59 am: 12. Januar 2008, 22:16:52 »
Wovon handelt Die Schwarze Sonne? Hab schon das ein oder andere mal davon gehört, kann es aber gerade nicht einornen...und Hörbücher sind immer interessant.
In diesem Thread gibt es wunderbare Beispiele, dass Schulpflicht und Dummheit sich nicht ausschließen. (Tempus Fugit)

4E Archoangel - Love me or leave me!

  • Drucken