Autor Thema: Meine Gruppe ist zerstriten.  (Gelesen 1203 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Keldorn Areon

  • Mitglied
Meine Gruppe ist zerstriten.
« am: 06. Februar 2008, 12:47:54 »
Also ich leite Gerade meine 2. Kampagne. Wir haben einen Ch.N. Babaren (Ork), einen N.G. Druiden (Elf), einen N.G. Waldi (Mensch), einen toten Barden..., und eine Ch.B. Hexenmeisterin.
In der Kampagne geht es um ein Artefakt. Die Hexenmeisterin möchte das Teil unbedingt haben. Deshalb hat die hexe die Gruppe verraten, den Druiden beeinflusst und dann Druiden den Barden töten lassen. Der Ork hat sich nun ewige Rache geschworen (Der Druide auch) und jagdt jetzt die Hexenmeisterin. Jetzt ham wir 2 Gruppen. Die Hexenmeisterin und die Gegengruppe die aus dem Rest besteht.
Derzeit machen beide Gruppen ihr eigenes Ding, aber irgendwie muss ich das ja mal abschließen. Habe bereits versucht die wieder zu vereinen, aber zwecklos. Ich habe mir gedacht, dass ich die beiden Gruppen am Ende aufeinander treffen lasse, damit es sone Art Showdown gibt. (Den Spieler des Toten Barden geb ich nen neuen Char und lass ihn der Hexenmeisterin helfen, damit nen Ausgleich geschaffen wird.)

Was meint ihr dazu? (Sry grad aufer Arbeit, also mich nicht so um die Rechtschreibung gekümmert...) :D

Arne

  • Mitglied
Meine Gruppe ist zerstriten.
« Antwort #1 am: 06. Februar 2008, 12:56:41 »
Hört sich für mich nach einem klassisches Gesinnungsproblem in der Gruppe, ohne das es ein gemeinsames Ziel gibt, an.
Kurz und einfach gesagt:
Man kombiniere niemals gut mit böse, ohne das es ein höheres gemeinsames Ziel gibt. (Ausnahmen bestätigen die Regel, rb zB in einer guten Runde KANN gut gehen, muß aber nicht.)

Benutzt mal die SuFu, da gibt es mindestens einen Thread zu, der Dir weiterhelfen wird.

Terminsel

  • Mitglied
Meine Gruppe ist zerstriten.
« Antwort #2 am: 06. Februar 2008, 13:02:40 »
Das hängt ganz stark davon ab, wie deine Spieler das sehen. Ich würde erst mal mit ihnen reden, aber wenn es unbedingt eine ingame-Lösung sein muss: Mach aus der Hexenmeisterin eine Antagonistin und lass die Spielerin einen zweiten Char spielen, der Gesinnungstechnisch zu der Gruppe passen muss. Gib das einfach vor. Ihre böse Seite kann sie weiter in Form Hexenmeisterin ausleben. So etwas ähnliches hat in einer Kampagne von mir ganz gut funktioniert.


Aber erst mal würde ich an die Vernunft der Spieler appelieren. Die vergessen nämlich gerne, dass der SL auch Spass haben will und dieser ihm gründlich verhagelt wird, wenn die Chars mit ihren Super-Eskapden anfangen. Mache ihnen klar, dass es blöd für dich ist.
Ingame-Lösungen können  in manchen Gruppen schlecht aufgenommen werden. Bei mir funktionieren sie meistens, aber meine Gruppe ist auch eine Ausnahme.
Ein mal SL, immer SL. Wie stelle ich es ab, meinen neuen SL ständig zu korrigieren?

Darastin

  • Mitglied
Meine Gruppe ist zerstriten.
« Antwort #3 am: 06. Februar 2008, 13:12:03 »
Ganz wichtige Frage: Wird das von Deinen Spielern als Problem empfunden?

Wenn ja: Zieht einen Schlußstrich, fangt eine neue Kampagne an und einigt Euch vorher, darauf, in welche Richtung sie gehen soll. So ein Problem kann in-game nicht zufriedenstellend gelöst werden.

Wenn nein: Sorge für einen fulminanten Showdown. Um das zu beschleunigen ist es am Besten, der "bösen" Gruppe ein Ziel zu geben, das sie vor den "guten" nicht verbergen kann. Mach den Spielern auch out-of-game klar, daß Du nicht ständig zwei Gruppen parallel leiten willst und es daher zu so einem Showdown kommen soll. Die Sieger werden in Rente geschickt und dann eine neue Kampagne angefangen (und auch hier Regel Nummer drei beachten).

Bis bald;
Darastin
Darastins Grundregeln des Rollenspiels:
1. Sei kein Arschloch!  2. Spiele nicht mit Idioten!  3. Redet miteinander!

Keldorn Areon

  • Mitglied
Auch nicht schlecht
« Antwort #4 am: 06. Februar 2008, 14:58:31 »
Also nen Teil der Gruppe (dem toten Barden und der Hexenmeisterin gefällts).
Dem Druidennist eh alles Egal, solange er sein Ding durchziehn kann.
Der Ork, der von allen am unnachgibigsten ist, der meckert ewig,d ass es scheiße ist, aber er lässt sich auch nciht besänftigen.
Joa über den Showdown hab ich ja auch nachgedacht. Die hexenmeisterin ist schneller unterwegs und also auch Stufenmäßig am hächsten. Die ist bereits 13, während die mesiten andren auf 10 oder 11 sind. Denke mal, dass ich wie geasgt den Barden als andren Char aufer bösen Seite einbringe (vorausgesetzt die Hexenmeisterin akzeptiert den andren Char (die ist verdammt gerissen)) und dann lasse ich das in den nächsten 2 Abenden auf ein Finale hinauslaufen.
Also ich empfinde das nicht als riesen Problem, aber ich weiß nicht genau, wie ich am Besten verfahren sollte, dmit sich nicht was Sinnloses ergibt. Und ich will nciht, dass die Hexenmeisterin stirbt, da ich die für ne andre Kampagne mal ausgraben will...(aber erstmal Gras drüber wachsen lassen..die kriegen sich teils schon privat inne Wolle :) )

Aginor

  • Mitglied
Meine Gruppe ist zerstriten.
« Antwort #5 am: 06. Februar 2008, 15:03:45 »
Uhmm...
Um ehrlich zu sein hab ich immer noch nicht ganz begriffen ob sich jetzt nur die Charaktere zoffen oder auch die Spieler. Bitte mehr trennen.

Aber ich schließe mich generell meinen Vorrednern an: Gut und Böse in ner Gruppe geht in aller Regel schief, und die Leute sollten sich auch mal Gedanken machen was für ein Stress das ganze für den SL ist.

Gruß
Aginor
Der größte Feind des Menschen ist der Mensch selbst.

Terminsel

  • Mitglied
Meine Gruppe ist zerstriten.
« Antwort #6 am: 06. Februar 2008, 17:43:40 »
Zitat von: "Aginor"
Aber ich schließe mich generell meinen Vorrednern an: Gut und Böse in ner Gruppe geht in aller Regel schief, und die Leute sollten sich auch mal Gedanken machen was für ein Stress das ganze für den SL ist.

Gruß
Aginor


Das tun Spieler aber nicht, weil sie in aller Regel meinen , der SL wäre nur dazu da, dass sie Spaß haben.

Eine Gesinnungsgemischte Gruppe kann auch amüsant sein, allerdings nur, wenn alle Spieler und der SL mit den Konsequenzen leben können.
Ein mal SL, immer SL. Wie stelle ich es ab, meinen neuen SL ständig zu korrigieren?

Darigaaz

  • Mitglied
Meine Gruppe ist zerstriten.
« Antwort #7 am: 06. Februar 2008, 18:17:57 »
Ihr solltet alle einfach mal über eure grundsätzlichen Motivationen reden, weshalb ihr
1. DnD spielt, das durch eine Teamarbeit Erfolg verspricht.

und

2. eure Erwartungen bzgl. der SCs. Wollen die machen, was sie möchten, wollen sie in den Wald, leveln gehen, wollen sie als Butch Cassidy und Sundance Kid in die Geschichte eingehen, wollen sie einfach mal richtig reinzimmern oder woleln sie eine spannende Geschichte beeinflussen, erleben usw.????

Rein nach Definition der Alignments im PHB sind die SCs nicht kompatibel.

Einfach miteinander reden und mal klarifizieren, was man sich persönlich so vorstellt. Alles natürlich unter der Prämisse, dass die Spieler untereinander das auch problematisch fidnen oder sich ernsthafte Dispute anbahnen, die nichts mehr mit dem Spiel zu tun haben.
Realismus erhöht nur den DC

Wahre Worte sind nicht angenehm, angenehme Worte sind nicht wahr!