Autor Thema: Verlorenen "Dragonborn" Zwergenkönig handhaben  (Gelesen 637 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mikron Xeltur

  • Mitglied
Verlorenen "Dragonborn" Zwergenkönig handhaben
« am: 20. Januar 2008, 11:08:42 »
Hallo!

Folgende Situation in unserer Kampagne: Unsere beiden Zwerge haben nach Jahren ihren Clan wiederentdeckt und von den bösen Schergen befreit.

In der gut versteckten Kammer des Wissens haben sie unter anderem über die Geschichte des Clans lesen können und konnten feststellen, dass es noch einen Erben in der königlichen Linie gibt (wenn er denn noch lebt).

Dieser Erbe wurde als Kind in Sicherheit gebracht, als abzusehen war, dass die bösen Schergen den Clan vernichten würden.

Der Erbe ist mittlerweile ein Jahrhundert alt und hatte als Kind miterlebt, wie seine mit ihm ins Exil geflüchteten Pflegeleltern durch Tiamat Spawns ums Leben kamen.

Wenig später vernahm der Erbe den Ruf Bahamuts und antwortete. Als Drachengeborener widmete er sein Leben fortan dem Erlernen der Kampfkünste und dem Kampf gegen die Spawns Tiamats.

Nun zu meiner Frage: Angenommen, unsere Zwerge finden den Erben und teilen ihm mit, dass der Clan befreit wurde und er der rechtmäßige Thronerbe sei...

- Hat ein Dragonborn Erinnerungen an sein "altes" Leben? (Er war sieben Jahre alt, als er den Clan verließ.)
- Könne es Bahamut akzeptieren, wenn er als König in die Hallen seines Clans ziehen würde? Möglicherweise würde der Erbe ja seine Untertanen in Kriege gegen Tiamats Abkömmlinge ziehen lassen.
- Welcher Rassenangehörigkeit wären seine Nachfahren (wenn deren Mutter Zwergin wäre)?

Vielen Dank für alle Anregungen, Vorschläge und sonstiges!

Drazon

  • Globaler Moderator
Verlorenen "Dragonborn" Zwergenkönig handhaben
« Antwort #1 am: 21. Januar 2008, 14:33:01 »
Ich denke schon, dass einer, mit einer angenommenen Schablone (egal welcher), wenn es nicht anders angegeben ist, seine Erinnerung behält.
Allerdings dürfte das nach einem Jahrhundert auch Nicht-Drachengeborenen schwerfallen. Im Grunde gibt es einen WE-Wurf dafür, der SL kann aber wie immer entscheiden, dass er das anders handhaben will.

Solange der Zwergenkönig den Kampf gegen Tiamat weiterführt (was kein Problem sein sollte) dürfte Bahamut keine Probleme damit haben, wenn er zu seinem Clan zurück geht. Er ist ja ein guter Gott.

Für die Kinder würde ich normale Zwerge empfehlen, die eine leichte Affinität zu der PrC Drachenjünger haben (SLHB).
Unveränderlichkeit ist Katastrophe.