Autor Thema: Einschätzung dieser Begegnung  (Gelesen 2461 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Boglius

  • Mitglied
Einschätzung dieser Begegnung
« am: 21. Februar 2008, 15:01:16 »
Es geht um folgendes. Eine Gruft mit einem unheiligen Altar wird betreten. Die Abmessungen sind ca. 45x35m. Es gibt nur einen Eingang. In der Mitte vor dem Altar liegt eine brennende Fackel und 2 Tote (frisch). Der Boden des riesigen Raums ist mit Knochen bedeckt. Sobald jemand den Altar untersucht, soll eine unheilige Macht, die Knochen reanimieren und sie setzen sich zu Skeletten zusammen, die auf die Eindringlinge losgehen.

Die Gruppe ist gewarnt und wird sich vorsichtig nähern. Ich weiss, dass es sich um eine Menge Gegner handelt und auch das EL recht hoch ist für diese Gruppe, daher gebe ich einen Vorsprung. In der Runde, wenn sich die Skelette zusammen setzen, können diese noch nicht handeln. Dadurch haben die arkanen Zauberwirker sich zu boosten, oder aber aus der Höhle in Richtung Eingang zu fliehen.

Die Gegner werden im ganzen Raum verstreut sein. Dadurch können einzelne Spieler zwar bedrängt werden, aber dadurch das die AB zwischen +1 und +3 liegen, dürften nur wenige Angriffe durchgehen und die SC´s treffen. Letztere verfügen über Doppel und sogar auch Rundumschlag. Die TP der 1/3 Skelette ist bei 6 und dürfte somit pro Runde mehrere zu Staub zermalen. Die richtige Gefahr besteht in den Minotaur Skeletten. Diese dürften aber aus Platzmangelgründen, nicht so schnell an die Spieler rankommen.

Haltet ihr die Begegnung für gut machbar?

Eine weitere Frage, die Spieler werden bald sehr viele einfache Waffen gebrauchen. Würdet ihr die Waffen/Rüstungen/Schilde der Skelette so verrotet und alt sein lassen, dass diese nicht mehr zu verwenden sind, oder aber vielleich die Hälfte noch nutzbar machen!?

Die Gruppe:
Paladin 6
Paladin 6
Kämpfter 4 / Priester 2
Hexenmeister 6
Magier 6
Priester 4

Gruppenlevel ~6

Die Gegner: (CR Angaben pro Wesen)
2x Minotaur Skelett CR 3
20x Skelett mit Streitaxt CR 1/3
10x Skelett mit Scimitar CR 1/3
10x Skelett mit Speer CR 1/3
10x Skelett mit Langbogen  CR 1/3

EL: ~9

Wie schätzt ihr das ein? Schonmal danke.
Nach langer Zeit endlich wieder da

Nathan Grey

  • Mitglied
Einschätzung dieser Begegnung
« Antwort #1 am: 21. Februar 2008, 15:22:22 »
Kommt auf die Waffen drauf an, wenn es genug Wuchtwaffen gibt denke ich es ist machbar. Wenn alle aber nur Stichwaffen haben, dann kann es echt heftig werden.

Boglius

  • Mitglied
Einschätzung dieser Begegnung
« Antwort #2 am: 21. Februar 2008, 15:44:17 »
Die Waffen sind verschieden. Von Stich bis Wucht alles dabei. In der Regel haben die Kämpfenden Klassen auch Zweitwaffen. Da bereits schon auf Untote getroffen wurde, dürften die Spieler auch die richtigen Waffen wählen.

Ansonsten sind alle mit magischen Waffen ausgestattet und durch hohe Stärkebonus etc. dürften die 6 TP Skelette schnell ausgeschaltet werden.

Problem sehe ich eher beim einkesseln. Es werden sich Trauben von Skeletten um die Spieler sammeln und nochmal +2 flanking ermöglichen. Die Skelettbogenschützen haben es mit -4 noch mal umso schwerer. Dienen mehr zur Atmosphärenschaffung.

Ein gut plazierter Feuerball in der ersten oder zweiten Runde dürfte schon eine Menge der Gegner ausschalten. Ebenso die Vertreibungen der Priester. Daher die Fülle an Gegnern.
Nach langer Zeit endlich wieder da

Kertan

  • Mitglied
Einschätzung dieser Begegnung
« Antwort #3 am: 21. Februar 2008, 15:45:37 »
Die Anzahl der Gegner ist sehr hoch, wenn die Gruppe Pech hat, wird jeder Charakter umzingelt und dann haben vor allem der Magier und der Hexenmeister ein Problem.

Wenn die Gruppe aber halbwegs taktisch handelt sollte es machbar sein. Der Kampf dürfte allerdings viel Zeit in Anspruch nehmen, würfel besser nicht für jedes Skelett einzeln die Initiative  :wink:

Kilamar

  • Mitglied
Einschätzung dieser Begegnung
« Antwort #4 am: 21. Februar 2008, 15:47:34 »
Sollte gehen. Sind ja auch zwei Priester dabei.

Kilamar

Archoangel

  • Mitglied
Einschätzung dieser Begegnung
« Antwort #5 am: 21. Februar 2008, 16:15:15 »
Zwei Choleriker, zwei Paladosen, zwei Sprücheklopfer mit Flächeneffekten...wo sollte das Problem sein? Wenn die Char die Ini gewinnen, können (bei erfolgreicher Vertreibung) deine Skelettminos sehr bald sehr alleine dastehen...

Hast du 50 Skelette (als Minis) um sie alle darzustellen? Hm...mit Axt, aslo DK dwarfen s., UD orc s., WD s. legionaire und AF s. archer? (GOL minotaur s.)...
In diesem Thread gibt es wunderbare Beispiele, dass Schulpflicht und Dummheit sich nicht ausschließen. (Tempus Fugit)

4E Archoangel - Love me or leave me!

Boglius

  • Mitglied
Einschätzung dieser Begegnung
« Antwort #6 am: 21. Februar 2008, 16:25:10 »
Zitat von: "Archoangel"
Zwei Choleriker, zwei Paladosen, zwei Sprücheklopfer mit Flächeneffekten...wo sollte das Problem sein? Wenn die Char die Ini gewinnen, können (bei erfolgreicher Vertreibung) deine Skelettminos sehr bald sehr alleine dastehen...

Hast du 50 Skelette (als Minis) um sie alle darzustellen? Hm...mit Axt, aslo DK dwarfen s., UD orc s., WD s. legionaire und AF s. archer? (GOL minotaur s.)...


Heho :-)) Also doch noch besser noch mehr Gegner nehmen? Hatte anfangs über 4 von den Minos nachgedacht, aber die teilen schon ganz gut aus :-)

Mit dem Ini gewinnen, wird in diesem Fall nicht so die Rolle spielen, da die Skelette eine Runde brauchen um sich "zu sammeln"  :lol:  ähmm.. zusammenzusetzen.

Mit den Minis hast Du natürlich recht. Ja habe genug davon. Von den Zwergen dürften es ca. 30 Stück sein. Von den Orks glaube ich ~20. Nur Archer und Legionäre dürften so mit knapp über 10 Stück vorhanden sein. Minos habe ich 5 Stück.  :grin: Wären somit aber zuviele und zu hart :-D

-edit- zu irritieren hätte ich vielleicht noch Armbrust tragende Skelette auflisten sollen hm?  :grin:
Nach langer Zeit endlich wieder da

Drazon

  • Globaler Moderator
Einschätzung dieser Begegnung
« Antwort #7 am: 21. Februar 2008, 16:42:49 »
Ich sehe kein Problem in dieser Begegnung.
Die Spieler werden anfangs von der Masse geschockt sein, dürften aber schnell merken, dass man mit vier SCs die Untote vertreiben können und zwei die Flächenzauber wirken können recht gut dagegen ankommen kann.
Ich würde noch die Zusammensetz-Runde weglassen.  :twisted:

Außerdem sollten alle Waffen, die die Skelette aktiv einsetzen, noch zu gebrauchen sein.
Unveränderlichkeit ist Katastrophe.

Boglius

  • Mitglied
Einschätzung dieser Begegnung
« Antwort #8 am: 21. Februar 2008, 16:44:58 »
Du bist also rein für die normale Ini richtig?

Dachte dabei an die Zauberer. Ist eh die Frage, ob sie rennen oder doch erst was anderes machen.
Nach langer Zeit endlich wieder da

Drazon

  • Globaler Moderator
Einschätzung dieser Begegnung
« Antwort #9 am: 21. Februar 2008, 17:02:36 »
Zitat von: "Boglius"
Du bist also rein für die normale Ini richtig?
Richtig.
Unveränderlichkeit ist Katastrophe.

Serhko Lhesot

  • Mitglied
Einschätzung dieser Begegnung
« Antwort #10 am: 21. Februar 2008, 18:02:52 »
Erfahrungsgemäß sind diejenigen Begegnungen, bei denen man sich im Vorhinein die meisten Gedanken macht, ob die SCs sie schaffen, letztlich diejenigen, die am schnellsten vorbei sind - mit den SCs als Siegern :-)
Nee mal im Ernst: Die beiden Paladine und die beiden Kleriker könnten das bald alleine hinbekommen, wenn sie über genügend Heilungsmöglichkeiten verfügen. Hinzu kommt, dass die Skelette ja keine Intelligenz besitzen, daher wird das mit dem Einkesseln und der Taktik so 'ne Sache (wobei bei der schieren Anzahl da sicherlich etwas herumkommen wird). Die Begegnung bietet auch beim Sieg kein Frustpotential, da kein Rogue dabei ist (der könnte hier ja eigentlich überhaupt nix ausrichten).
Ich denke, dass das gut klappen wird. Auch das mit den arkanen Zauberwirkern halte ich für unrealistisch: Zumindest einer von ihnen sollte inzwischen wohl mal Fly als Spell zur Verfügung haben. Wenn nicht, gib ihnen einfach noch ein bis zwei Schriftrollen. Auch wäre es nicht verkehrt, einen Summon Monster XYZ vorbereitet zu haben, da kann man auch schon eine Menge Skelette mit binden.

Gruß
Miggl

Boglius

  • Mitglied
Einschätzung dieser Begegnung
« Antwort #11 am: 21. Februar 2008, 19:43:59 »
Zitat von: "Serhko Lhesot"
Erfahrungsgemäß sind diejenigen Begegnungen, bei denen man sich im Vorhinein die meisten Gedanken macht, ob die SCs sie schaffen, letztlich diejenigen, die am schnellsten vorbei sind - mit den SCs als Siegern :-)
Nee mal im Ernst: Die beiden Paladine und die beiden Kleriker könnten das bald alleine hinbekommen, wenn sie über genügend Heilungsmöglichkeiten verfügen. Hinzu kommt, dass die Skelette ja keine Intelligenz besitzen, daher wird das mit dem Einkesseln und der Taktik so 'ne Sache (wobei bei der schieren Anzahl da sicherlich etwas herumkommen wird). Die Begegnung bietet auch beim Sieg kein Frustpotential, da kein Rogue dabei ist (der könnte hier ja eigentlich überhaupt nix ausrichten).
Ich denke, dass das gut klappen wird. Auch das mit den arkanen Zauberwirkern halte ich für unrealistisch: Zumindest einer von ihnen sollte inzwischen wohl mal Fly als Spell zur Verfügung haben. Wenn nicht, gib ihnen einfach noch ein bis zwei Schriftrollen. Auch wäre es nicht verkehrt, einen Summon Monster XYZ vorbereitet zu haben, da kann man auch schon eine Menge Skelette mit binden.

Gruß
Miggl


Ja da hast Du recht. Habe sogar die Befürchtung, dass mir zuviele Untote geturnt werden. Einer der Paladine ist ein NSC. Ich könnte ihn weglassen. Aber durch ihn habe ich halt die Möglichkeit auch mal einen Denkanstoss zu geben.

Zum flanken der Skelette wirds aber auch ohne Int kommen, denn die stürzen sich jeweils auf den nächst nahe stehenden, da werden sich um die Kämpfer sicherlich "Trauben" bilden.

Bin am überlegen, ob ein EL von 9 nicht sogar zu hoch ist alleine wegen den Vertreibungen.

Ja fly kann einer der arkanen Wirker.

Was man noch machen könnte, die Minotauren mit "Tomb Warden" stärken. Dann kann man sie nicht turnen. Ist aus dem Libris Mortis. Oder aber die Minos aufstocken? Oder vielleicht noch mehr Fussvolk, könnte noch ein paar der 1/3 Skelette aufbieten.

Was denkst Du/Ihr?
Nach langer Zeit endlich wieder da

Kertan

  • Mitglied
Einschätzung dieser Begegnung
« Antwort #12 am: 21. Februar 2008, 19:46:50 »
Selbst wenn alle die können jede Runde turnen bleiben in den ersten zwei Runden noch mehr als genug übrig.

Boglius

  • Mitglied
Einschätzung dieser Begegnung
« Antwort #13 am: 21. Februar 2008, 19:53:53 »
Naja wenn der Stufe 4 Priester beim Vertreibenwurf auf einen Schaden von Durchschnittlich 10 kommt, dann kann er schon 10 der Skelette zerstören.
Nach langer Zeit endlich wieder da

Kertan

  • Mitglied
Einschätzung dieser Begegnung
« Antwort #14 am: 21. Februar 2008, 20:07:18 »
Dann bleiben noch 40 übrig  :wink: