Autor Thema: DnD Point Buy System  (Gelesen 3546 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Phantagor

  • Mitglied
DnD Point Buy System
« am: 25. Februar 2008, 13:23:50 »
Hi,
es gab mal vor einiger Zeit ein Document/Buch/whatever, mit dem man im DnD die LvL wegließ und man sich mit den Erfahrungspunktekosten die jeweiligen Features einer Klasse kaufen konnte (sowie auch BAB und Saves). Hat jemand eine Ahnung, wie des das Ding hieß oder wie ich das finden kann?
Danke im Vorraus

Ethelbeorn

  • Mitglied
DnD Point Buy System
« Antwort #1 am: 25. Februar 2008, 14:35:45 »
Ich hab mal in tagelanger langeweile eines Schüleraustauschs probiert, das selber zu entwerfen und alle Klassenfähigkeiten auf Talente runter zu rechnen...

bei mundanen Klassen geht es so einigermaßen, aber wenn Magie ins spiel kommt, dann kannst du so ein Pointbuysystem völlig vergessen :(

deswegen wär ich auch an der Antwort dieser Frage interessiert!
78% of DM's started their first campaign in a tavern. If you're one of the 22% that didn't, copy and paste this into your signature.

Phantagor

  • Mitglied
DnD Point Buy System
« Antwort #2 am: 25. Februar 2008, 14:43:56 »
hab schon was gefunden (da waren in nem anderem forum die leute schneller^^)

Buy the numbers http://www.stcooleypublishing.com/index.php?option=com_content&task=view&id=5&Itemid=36[/url]

spy82

  • Mitglied
DnD Point Buy System
« Antwort #3 am: 26. Februar 2008, 07:52:40 »
Mmhhh, die Grundidee das Buches klingt ja sehr vielversprechend.
Hat jemand dieses Buch und damit schonmal praktische Erfahrungen machen können?

Rogan

  • Contest 2010
DnD Point Buy System
« Antwort #4 am: 01. März 2008, 20:40:43 »
An die Frage von Spy82 häng ich mit mit dran!
Neustart!

Talwyn

  • Mitglied
DnD Point Buy System
« Antwort #5 am: 01. März 2008, 21:28:17 »
Solche Baukastensysteme kann man in 99% aller Fälle vergessen. So ziemlich jedes System, das auf solch einem Ansatz basiert ist das reinste "Powergamer's Paradise". Beispiele dafür gibt es genug: AD&D 2nd Player's Options (Skills & Powers), GURPS, Mutants and Masterminds. Letzteres ist zwar ein sehr unterhaltsames Spiel, aber wenn man einen Munchkin in der Gruppe hat, wird man seines Lebens nicht mehr froh. Die bauen sich dann nämlich Charaktere mit so seltsamen Kräften wie einer ansteckenden Aura der Gedankenkontrolle :roll:

Arne

  • Mitglied
DnD Point Buy System
« Antwort #6 am: 01. März 2008, 22:10:29 »
Nicht ganz das, was Du suchst, aber es nähert sich an:
http://www.d20srd.org/srd/variant/classes/genericClasses.htm
Spoiler (Anzeigen)

Nadir

  • Mitglied
DnD Point Buy System
« Antwort #7 am: 01. März 2008, 23:16:09 »
Zitat von: "Arne"
Übrigens macht DSA4 genau das. Einfach alles mit EP kaufen.

Ja, aber es ist DSA  :o


Zitat von: "Rogan"
An die Frage von Spy82 häng ich mit mit dran!

An die Frage von Rogan häng ich mich mit dran ;)
"Nicht wer als Erster die Waffe ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt." N.M.

Noctus

  • Mitglied
DnD Point Buy System
« Antwort #8 am: 02. März 2008, 01:04:15 »
Ich kann da Talwyn nur bestätigen.

Komplette Character-Buy-Systeme sind das reinste Power Gamer Weihnachtsfest.
Der beste Freund des Massenmörders ist der Pazifist.

Schwarzie

  • Mitglied
DnD Point Buy System
« Antwort #9 am: 02. März 2008, 11:24:27 »
Naja, Hypotetisch wäre das möglich.
Du müsstest nur zu den Einzelpunktkosten noch die Kosten für die jeweilige Fähigkeit angeben wenn sie in Kombination mit einer anderen Fähigkeit genommen wird. Wenn dein System dann etwas umfangreicher wird hast du zu 10 Zeilen für ein Talent noch 10 Seiten mit den möglichen Punktkosten *g*

Wenn du heute anfängst die ganzen Synergien zu bewerten hast du in 10 Jahren eventuell die Basics durch  :twisted:
Bitte folgenden Link beachten: Forenrichtlinien[/url]

Lothros

  • Mitglied
DnD Point Buy System
« Antwort #10 am: 02. März 2008, 15:47:30 »
Gib mal in der Sufu "Prestigeklassenbaukasten" ein. Dieser ist ein Projekt, welches das Erstellen von Prestigeklassen auf Point buy basis ermöglichen soll.
In Verbindung mit dem ECL Calculator könnte man somit seinen Charakter vom Volk bis zur Klasse maßschneidern.
Zum Thema balancing: Das ist ein großes Problem von Baukästen, deshalb würde ich als SL  Charaktere, welche durch Baukästen erstellt wurden, nur nach Vorlage der fertigen Planung akzeptieren, falls diese nicht zu mächtig erscheinen.
"Wir sind eine gut intrigierte Truppe." -Lothar Matthäus
"Die Karten sind neu gewürfelt." - Olli Kahn

Phantagor

  • Mitglied
DnD Point Buy System
« Antwort #11 am: 02. März 2008, 19:49:06 »
Das Powergamer Problem tritt nur auf, wenn man Powergamer in der Gruppe hat.
Wenn man aber Rollenspieler hat, sollte das kein Problem sein.

Andi

  • Mitglied
DnD Point Buy System
« Antwort #12 am: 02. März 2008, 20:01:59 »
Richtig das Problem zu starker Klassen (wie auch immer man sie definiert) besteht bei Punktsystemen eher als wenn man nur aus einer beschränken Anzahl an Klassen wählen kann.

@ Phantagor: Auch Powergamer sind Rollenspieler.

Phantagor

  • Mitglied
DnD Point Buy System
« Antwort #13 am: 02. März 2008, 20:08:32 »
Nope, Powergamer sind für mich Powergamer und haben im Rollenspiel nix verloren.
Unter Rollenspiel versteh ich was anderes außer Zahlen und Werten.

Ich glaube der Unterschied darin liegt daran, das ich Rollenspiel als das sehe, was der Name aussagt..ein Rollen-Spiel eben.
Powergamer sehen im Rollenspiel eher ein Spiel

Aber man könnte daraus sicherlich wieder einen ewigen FlameThread draus machen..deswegen bin ich mal wieder ruhig^^

BTT: Das System aus dem SRD ist nice, und knackig kurz..gefällt mir.
Was Buy the Numbers angeht. Schaut echt gut aus, wird aber deke ich auf dauer einfach zu viel XP rumrechnerei...weil du da net einfach gerade werte hast (100, 150, 200) sondern manchmal echt komische werte hast...

Rogan

  • Contest 2010
DnD Point Buy System
« Antwort #14 am: 02. März 2008, 20:19:35 »
Ich würde gerne einmal eine Attributsliste haben, die die Eigenschaften von Rollenspielern und Power-Gamer aufführt. Dann könnte ich endlich mal meine Zugehörigkeit festlegen!

Das wäre mal eine konstruktive Maßnahme. Phantagor, hast Du nicht Lust, ein wenig zu definieren?
Neustart!