Autor Thema: Zeit ?  (Gelesen 1971 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

element

  • Gast
Zeit ?
« am: 07. Mai 2004, 14:52:44 »
 Hi, wäre cool wenn es ne Zeitrechnung geben würde. Wenn ich die jetzt nur nicht übersehen hätte. Ich meine sowas, dass man halt ein Ereigniss nimmt, auf dass man die Zeit basiert, zum Beispiel die Ankunft des Flussgeistes oder dem Tod irgendeines Königs oder  was weiß ich und dann ein Jahr für das "Heute" festlegt. Weil es hat schon was cooles, wenn man bei einem Gebäude zum Beispiel dem Rathaus, schreiben kann, dass es was weiß ich 120 nach z.B. Baldur erbaut worden ist, um das durch Reichtum und Bildung gestiegen Verlangen der Bevölkerung nach mehr Demokratie und Einfluss gerecht zu werden. Der Senat bekamm dann mehr und mehr macht, bis er 160 nach Hal währen den Koloniekriegen durch den damaligen König Karlus der 12 unter dem Vorwand wieder entmachtet wurde, die Blockadepolitik und mangelnde Entscheidungsfreudigkeit des Senates hätte zu dem Konflikt geführt. Ein Jahr später ist dann Rathaus, oder der Senatsitz im Zuge der durch den Krieg entstanden Belagerung zerstört worden, wurde aber vor 10 Jahren im Jahre 180 nach Baldur wieder aufgebaut. Und langsam zeigen sich auch wieder erste zahme Rufe nach mehr Demokratie.


Aber wahrscheinlich gibt es sowas eh schon, dann bitte ich diesen Thread zu löschen :)

Talwyn

  • Mitglied
Zeit ?
« Antwort #1 am: 07. Mai 2004, 15:04:58 »
 Optimal für die Stunde Null wäre wohl "Nach dem Kataklysmus", also nach der großen magischen Katastrophe. Aber nein: So etwas gibt es noch nicht ;)

element

  • Gast
Zeit ?
« Antwort #2 am: 07. Mai 2004, 15:21:44 »
 Das ist wohl die beste Lösung, sowas als die Stunde null zu zählen.
Kann ja auch im Volk so angesehen werden :)

Ich finde, aus eigener Erfahrung, dass zwei, drei Markante Punkte in einer Zeitline, also Großereignisse
ich würde hier vorschlagen
-Stunde 0
-Kolonialkrieg
-Regierungswechsel
-Stadgründung
oft Leute die Mitwirken, eine eigene Geschichtliche Hintergrundsgeschichte für ihre Gebäude, oder wichtig Instutionen beschreiben. Dann braucht man nur einen, der die dazukommen Vorschläge in einer Zeitachse immer wieder neu einfügt, und wenn man sich dann noch untereinander bischen drauf bezieht, hat man eine wunderbar glaubhafte Stadt mit eigener Geschichte.

Mal ein Beispiel
Im Zuge des großen Bebens 100 nach der Katastophe auch auch die Druckerei Feyhan & Schmaltek den gewaltigen Erdstößen nach.
Neu errichtet wurde sie 150.

Daraus kann dann ein andere leicht machen. Das Erdbeben zerstörte eben auch Kornspeicher und Wasserversorgung, und er Senat, eben zu jener Zeit auch mit der Problimatik der brodelnden Gefahr eines Koniolkrieges befasst, war nicht in der Lage, die Probleme schnell in den Griff zu bekommen. Das Volk war erzürnt, über die schlecht Versorgung, und dadurch dass der Senat auch noch sein wichtiges Sprachrohr, den Rabenspiegel, eben jene grunddemokatisches Blatt, dass oben besagte Druckerrei herausbrachte, nicht in der Lage, die Massen zu besänftigen. Der Ruf nach einem starken Fürhrer wurde laut, und sollte durch Mangal Fautrecht erhört werden, der zu jener Zeit Feldmarschall und Oberst der Reiter von Rabenfurt war. Er nutze die Gunst der Stunde und putschte sich mit Hilfe des Militärs und dem Gröll der Bevölkerung an die Macht, und sorgte dafür, dass besagte Druckerei nicht mehr aufgebaut wurde, auch Angst vor Negativen Artikeln.

Darauf kann man dann wieder ableiten, dass die Garnision ausgebaut worden ist, Krieg und der neue Herscher, und so on ......

ist aber nur ein Vorschlag, wie man so eine Zeitachse mit vielen Leuten erstellen kann, ohne das einer das macht

mfg element