Am Abend des 13.02.2019 wurden die Verhandlungen zwischen dem Europaparlament und dem Rat abgeschlossen der zu einem endgültigen Text für die EU-Urheberrechtsreform führte. Dieses Gesetz wird das Internet, wie wir es kennen, grundlegend verändern und mögliecherweise auch Auswirkung auf das DnD-Gate haben – wenn es denn in der finalen Abstimmung angenommen wird. Das können wir aber immer noch verhindern!
Informiere dich bitte an dieser Stelle weiter.

Autor Thema: Kampagne aus Romanreihe?!  (Gelesen 512 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ktena

  • Mitglied
Kampagne aus Romanreihe?!
« am: 11. Juli 2008, 17:05:13 »
Hi,
das hier ist mein erster Post, wollt mal eure Meinung zu dem oben genannten Thema hören.

Bei mir ist das so, das wir in den Forgotten Realms spielen und gerade eine neue Kampagne angefangen haben. Die Grundidee hatte ich aus der Romanreihe zu The Twilight War von Paul S. Kemp. Der letzte Band kommt zwar erst Ende diesen Jahres heraus aber bis dahin wächst viel Gras.

Habe schonmal die Lady Mirabeta sehr unbeliebt bei den Chars gemacht, da sie am Anfang entführt worden sind und der Verdacht auf sie gelenkt worden ist. Im Moment sollen sich die Charaktere ein wenig bei den Silberraben einfügen, denen sind sie nämlich beigetreten.

Im folgenden sollen sie sich dann für eine Seite entscheiden, und zwar entweder für die "Rebellen" oder für die "neue" Großmeisterin, Mirabeta. Auf dem Plan stehen dann unter anderem eine große Schlacht (von der Hälfte der Spieler unbedingt gewünscht) und dann halt auch der Shadowstorm, der von Elyril und Shar ausgeht. Leider weiss ich nicht, wie das ganze ausgeht, das Ende vom zweiten Band ist ja ein Cliffhanger. Auf jeden Fall sollen sie ein bischen in der Politik mitmischen dürfen und auch die Selkirks kennenlernen.