• Drucken

Autor Thema: Pathfinder auf Deutsch  (Gelesen 68225 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Nathan Grey

  • Mitglied
Pathfinder auf Deutsch
« Antwort #495 am: 25. September 2009, 10:35:15 »
Wo kommt denn die Übersetzung so rüber, ich meine jetzt mal bei den Gatlern, die nicht daran gearbeitet haben ;)

Nadir

  • Mitglied
Pathfinder auf Deutsch
« Antwort #496 am: 25. September 2009, 10:45:23 »
Wo kommt denn die Übersetzung so rüber, ich meine jetzt mal bei den Gatlern, die nicht daran gearbeitet haben ;)

 :thumbup:
"Nicht wer als Erster die Waffe ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt." N.M.

Windjammer

  • Mitglied
Pathfinder auf Deutsch
« Antwort #497 am: 25. September 2009, 11:00:31 »
Ich wäre stark dafür, dass Hedian ein Rezensionsexemplar fürs Gate bekommt, und man ihm gleich eine PDF des englischen Originals mitschickt.
A blind man may be very pitturesque; but it takes two eyes to see the picture. - Chesterton

Archoangel

  • Mitglied
Pathfinder auf Deutsch
« Antwort #498 am: 25. September 2009, 11:11:47 »
Wo kommt denn die Übersetzung so rüber, ich meine jetzt mal bei den Gatlern, die nicht daran gearbeitet haben ;)

Nah dran am 3.5 - zu nah, um sich für mich als Kauf zu lohnen. Näher an 3.5, als an der Beta. Ach ja ... die Qualität der Übersetzung ist durchaus mit den F&S Sachen zu vergleichen: wenn du also mit Körperfreiplätzen keine Probleme hattest, dürfte dir das deutsche Pathfinder auch gefallen.
In diesem Thread gibt es wunderbare Beispiele, dass Schulpflicht und Dummheit sich nicht ausschließen. (Tempus Fugit)

4E Archoangel - Love me or leave me!

Fischkopp

  • Mitglied
    • Rorschachhamster
Pathfinder auf Deutsch
« Antwort #499 am: 25. September 2009, 11:14:21 »
Meins ist jetzt da  :D, und damit bei Libri vorrätig, was wiederum heißt, in jeder Buchhandlung erhältlich, die Libri als Barsortiment hat.  Normalerweise über Nacht, selbst wenn sie nicht daliegen.  8)
Mein Weblog: http://rorschachhamster.wordpress.com/
"Metagaming is for pussies." -mxyzplk

Wormys_Queue

  • Mitglied
Pathfinder auf Deutsch
« Antwort #500 am: 25. September 2009, 11:41:02 »
Ich wäre stark dafür, dass Hedian ein Rezensionsexemplar fürs Gate bekommt, und man ihm gleich eine PDF des englischen Originals mitschickt.

Hab ich zwar nicht verstanden, aber ob prinzipiell ein Reziexemplar drinne ist, müsste man mal nachfragen. Kontakte zwischen Gate und Ulisses wurden ja geknüpft, mal schaun was unsere beiden Urlauber meinen, wenn sie wieder an ihren Arbeitsplatz zurückgekehrt sind :D
Think the rulebook has all the answers? Then let's see that rulebook run a campaign! - Mike Mearls
Wormy's Worlds

Nadir

  • Mitglied
Pathfinder auf Deutsch
« Antwort #501 am: 25. September 2009, 12:11:47 »
Hier meine Antwort, welche ich Dir schon zu lange schulde:

Ok, aber ein schneller Kommentar zur Herstellungsqualität v.a. bezüglich
schneller Kommentar: spieltauglich.

Zitat
- Papierdicke
- Kolorierung der Illustrationen (zu dunkel/hell; leuchtende Farben oder eher matt)
 - Auflösungshöhe der Illustrationen
Papierdicke ist etwas dünner als gewohnt, aber reißfest.
Illustrationen sind allesamt recht gut, aber die Farbe schwarz ist etwas rauh von der Oberfläche her aufgetragen und fässt sich deshalb etwas ungewohnt (und für mich nicht schmeichelnd) an.
Die Auflösungshöhe hatten wir schon besser in anderen Produkten. Aber eine Cover-Qualität erwarte ich auch nciht in einem Buch. Auch hier eine gute Note, zu mehr reichts dann aber auch nicht.

Zitat
wäre schön. :)
gern ;)

Zitat
Jeweils verglichen mit dem Pathfinder Campaign Setting, das Du ja hast.
Das Setting ist Qualitativ tatsächlich einen Ticken besser geraten. Sowohl von der Festigkeit, Haptik als auch der Auflösungs-Illustrationen

Zitat
Danke!
Bitte!


Soweit mein erster Eindruck. Der ja bekanntlich der wichtigste ist ;) Ich werde also Wiederkäufer.
"Nicht wer als Erster die Waffe ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt." N.M.

maxximilian

  • Mitglied
Pathfinder auf Deutsch
« Antwort #502 am: 25. September 2009, 12:16:46 »
Also wegen der Papierdicke: die ist auf jeden Fall geringer als bei der englischen Version. Die Druckqualität hab ich zwischen den beiden Ausgaben noch nicht verglichen. Allerdings ist die Bindung bei beiden Büchern nicht so sonderlich stabil. Das war ja auch schon beim Campaign Setting der Fall. Könnte sein, dass die Bücher bei häufiger Beanspruchung auseinanderfallen.

Windjammer

  • Mitglied
Pathfinder auf Deutsch
« Antwort #503 am: 25. September 2009, 12:22:03 »
Danke Nadir. Ich habe gestern ein verschweißtes Exemplar gesehen, und war froh, dass sie zumindest beim Cover nicht den Produktionsfehler wie beim Setting hatten (wir erinnern uns, das war damals verschwommen).

@Wormy: ich meinte Hedian deshalb, weil der vor kurzem zur dt. Übersetzung(squalität) des 4E PHB sich im Gate zwar kryptisch aber eben kompetent geäußert hat, und auch einen Vergleich mit den 3.0er Werken von Amigo gebracht hat. Außerdem hat der soweit ich weiß ein abgeschlossenes Amerikanistikstudium, und das ist mir 100 mal lieber als Ausgangsbasis eines Übersetzungs-Rezensienten als ein Theologie- oder Informatikstudium (nix für ungut Jungs, dafür seid Ihr überlebenstauglich).
A blind man may be very pitturesque; but it takes two eyes to see the picture. - Chesterton

Wormys_Queue

  • Mitglied
Pathfinder auf Deutsch
« Antwort #504 am: 25. September 2009, 19:37:40 »
 :D (he, ich hab auch 10 Semester Anglistik auf dem Buckel^^)

Naja, aber ich werde die deutsche Übersetzung garantiert nicht rezensieren ;)
Think the rulebook has all the answers? Then let's see that rulebook run a campaign! - Mike Mearls
Wormy's Worlds

Nadir

  • Mitglied
Pathfinder auf Deutsch
« Antwort #505 am: 25. September 2009, 19:38:27 »
Ich brauch mehr Zeit...  :X
"Nicht wer als Erster die Waffe ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt." N.M.

  • Drucken