• Drucken

Autor Thema: Kein D&D mehr bei Feder & Schwert?  (Gelesen 159374 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Nadir

  • Mitglied
Re: Kein D&D mehr bei Feder & Schwert?
« Antwort #1275 am: 24. April 2009, 10:28:46 »
Also, der Übersetzer des Buch des Glaubens... ne ne, das war nix.

Aber er hat so lieb geguckt als er gefragt hat. Wie hätten wir da Nein sagen können?

hmm... *überlegt* ...so zum Beispiel: "Nein!" ;)
"Nicht wer als Erster die Waffe ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt." N.M.

TheRaven

  • Mitglied
Re: Kein D&D mehr bei Feder & Schwert?
« Antwort #1276 am: 25. April 2009, 02:06:04 »
Ich bin immer wieder erstaunt, wie limitiert hier die Frage eines potentiellen Nachfolgers von F&S gehandhabt wird. Einerseits gibt es neben Deutschland noch zwei weitere Länder in der Nähe wo die Leute Deutsch sprechen aber viel wichtiger, was spricht gegen einen grösseren Buchverleger? Rollenspielbücher kann man oberflächlich gesehen als Sachbücher ansehen und erfahrene Übersetzer für solche Produkte gibt es genug. Ausserdem wäre so der Weg in den normalen Buchhandel plötzlich offen und das ist wohl heutzutage der einzige Ort (ausser dem Internet) wo sich sowas noch verkaufen lässt. Auch ein Brett/Kartenspieleverleger wäre denkbar und davon gibt es in Deutschland einige grosse und erfolgreiche Beispiele.
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

Lord Magico

  • Mitglied
Re: Kein D&D mehr bei Feder & Schwert?
« Antwort #1277 am: 25. April 2009, 07:05:52 »
@theRaven: Was meinst du wie hart ichs feiern würde, wenn n großer Verlag die Lizenzen macht? Das wär ziemlich tight.
D&D 4E ist geilo
Pathfinder ist geilo

  • Drucken