• Drucken

Autor Thema: D&D 4E: "yes we are in active negotiations with a new German publishing partner"  (Gelesen 8808 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Nadir

  • Mitglied
Na Du, hast schliesslich angefangen *bähä*  :D
"Nicht wer als Erster die Waffe ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt." N.M.

Nadir

  • Mitglied
Urgs, Mist, zu spät.

Danke Nadir, aber nicht drauf reinfallen.


Nö, keine Angst. Heißt ja auch "meist öfters"  :cheesy:
"Nicht wer als Erster die Waffe ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt." N.M.

YRUSirius

  • Mitglied
Freuen wir uns also auf kommendes Endgame Material der 4E. Wird bestimmt noch in ein paar DMGs was kommen. :D

Welches Endgame würdet Ihr zum Beispiel noch realisiert haben wollen?

Gruß,
YRUSirius
« Letzte Änderung: 24. April 2009, 18:31:47 von YRUSirius »
"If you've done your job right, your players are going to tell the stories for years to come - long after the memory of the game mechanics that brought them to life fades into dead neurons."

Rogan

  • Contest 2010
"Onff-Topic" (Anzeigen)
Neustart!

Arldwulf

  • Mitglied
^^ Ihr habt Sorgen. Mit Wormy rassel ich (aus meiner Sicht) eigentlich nur zusammen weil wir ähnliche Interessen und Präferenzen haben was Rollenspiel betrifft, und ich ihn und seine Meinung ausserdem respektiere.

Ohne sowas ist eine Diskussion ohnehin meist schnell zu Ende.

Aber mal zurück zum Topic (oder 2/3 davon ^^):

Was ich auch interessant fand ist das die Wizards zuletzt etwas mit dem Thema Endgame Verwandtes herausgeholt haben, und zwar die Name Levels. Auch hier geht es darum mehr zu schaffen als nur den Gewinn von Fähigkeiten sondern eine Rolle in der Spielwelt. Es stimmt schon, da steckt noch eine Menge Potential, und Dinge wie die epischen Bestimmungen nutzen das sicher noch nicht aus.

Die Frage ist letztlich nur wie man es sinnvoll mit anderen Spielinhalten verbinden kann, damit derartige Dinge nicht nur ein Name/Titel bleiben.
1st Edition Nekromantentöter
--------
Ich hab nichts gegen niedrige Wahlbeteiligung. Irgendwann regier ich den Laden eben alleine. ;-)

Gamer Four

  • Gast
...
« Antwort #110 am: 25. April 2009, 11:12:40 »
...
« Letzte Änderung: 19. August 2009, 14:34:13 von Gamer Four »

Wormys_Queue

  • Mitglied
Dann können wir ja nun endlich On Topic weiterlabern.  ::)
Think the rulebook has all the answers? Then let's see that rulebook run a campaign! - Mike Mearls
Wormy's Worlds

Findulas

  • Mitglied
Hat jemand eigentlich einen Draht zu Scott Rouse und kann nochmal nachfragen?

Vielleicht hat dann mal nicht ENWorld die aktuellste Nachricht.

Grüße,

Bernd aka Findulas

Selbst wenn die 4e jetzt nen deutschen Publisher bekommt, hinken sie wieder mal völlig hinterher. Das war bei der 3. Edition schon scheisse, da würde ich sowieso beim englischen Material bleiben.
- I swing it around, to see if it's magical -
- 4E ist einfach nur scheisse -

Amurayi

  • Mitglied
    • http://www.rpg-wiesbaden.de
Das Original Zitat von PirateCat lautet:

Zitat
My personal hesitation with many currently published modules is that I prefer a lot of roleplaying challenges, and those seem few and far between. When my Scales of War adventure is getting complimented for being role-playing rich, and it feels combat heavy to me, I know I have a disconnect. I'd love to see more social challenges in what you guys publish.

Windjammer hat es recht frei so übersetzt
PirateCat hat (in diesem Enworld-Thread rund um Scot Rouse) absolut recht wenn er sagt "Ich kann Leute nicht verstehen, die mein Dungeon Abenteuer als das rollenspiel-lastigste in der 4E überhaupt darstellen. Für mich ist das noch viel zu Kampf-lastig." Diese Aussage hat verdammt gut getan.

Windjammers Interpretation ist in meinen Augen etwas drastischer als es PirateCats Intention war, da der OP keine Superlative benutzt.

Nichtsdestotrotz (und damit komme ich zum eigentlichen Anliegen meines Posts):
Weiß jemand welches Abenteuer des Scales of War Serie damit gemeint ist?
Würde mir das gerne mal genauer anschauen.
« Letzte Änderung: 05. Juni 2009, 11:27:03 von Amurayi »
D&D im Raum Rhein/Main Wiesbaden: www.rpg-wiesbaden.de
"Piraten der Schwertküste" - Kampagnenlogbuch: http://forum.dnd-gate.de/index.php/topic,25299.0.html

Wormys_Queue

  • Mitglied
PirateCat ist Kevin Kulp, das Abenteuer müsste also Haven of the Bitter Glass (Dungeon #164) sein.
Think the rulebook has all the answers? Then let's see that rulebook run a campaign! - Mike Mearls
Wormy's Worlds

Amurayi

  • Mitglied
    • http://www.rpg-wiesbaden.de
Merci!  :thumbup:
D&D im Raum Rhein/Main Wiesbaden: www.rpg-wiesbaden.de
"Piraten der Schwertküste" - Kampagnenlogbuch: http://forum.dnd-gate.de/index.php/topic,25299.0.html

  • Drucken