Autor Thema: Wie leitet ihr die 4e?  (Gelesen 940 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hetzer

  • Mitglied
Wie leitet ihr die 4e?
« am: 20. März 2009, 13:01:09 »
Ich nehme noch mal Bezug auf den Kritikpunkt Länge der Kämpfe; aus einem amerikanischen Forum hat sich für mich nämlich eine Frage ergeben. Wie leitet ihr D&D 4e eigentlich?

Ich zB vertraue meinen Spielern und gebe einfach nur Konditionen weiter, sie können sich dann selbst um Saves, Punkteabzüge und den Rest kümmern. Die einzelnen Power meiner Spieler kenne ich eigentlich gar nicht so genau, ich lasse auch dort die Spieler selbst agieren (außer es ist sehr offensichtlich falsch). Das heißt technisch gesehen liegt vor mir beim spielen als SL nur das Abenteuer und evtl. das Monsterhandbuch. Die Seite 42 aus dem DMG habe ich kopiert und herumliegen... und natürlich den Sichtschirm den ich für die Konditionen benötige.

Wie haltet ihr das?
In the battle between good and evil evil has more fun

Arldwulf

  • Mitglied
Re: Wie leitet ihr die 4e?
« Antwort #1 am: 20. März 2009, 13:19:45 »
Ich habe die Regelwerke dabei, schaue aber nicht immer herein. Wenn ich etwas nicht sofort weiss versuche ich es spontan zu entscheiden, sage das den Spielern aber auch.

Aber tendentiell weiss ich schon welcher Angriffsbonus gerade stimmt, und korrigiere das auch / hake nach wenn etwas nicht zu stimmen scheint.
1st Edition Nekromantentöter
--------
Ich hab nichts gegen niedrige Wahlbeteiligung. Irgendwann regier ich den Laden eben alleine. ;-)

1of3

  • Mitglied
Re: Wie leitet ihr die 4e?
« Antwort #2 am: 20. März 2009, 14:28:42 »
Ich bin mir nicht sicher, worauf das Thema jetzt rauslaufen soll. Um die Länge der Kämpfe einzugrenzen haben sich folgende Dinge bewährt:

- Jeder hat latürnich seine Powers in Kartenform.

- Initiative-Karten, die nur durchrotiert werden müssen. Das mach ich als SL nie selbst, sondern lasse das machen. Ich hab genug Anderes zu tun.

- Meine Monster nehmen bei der Ini statt zu würfeln einfach 10. Das setzt die Varianz runter, was die schnellen Leute freut. Und mein Ini-Verwalter kann direkt bei Kampfbeginng nen fertigen Schmierzettel kriegen, wann ich dran sein werde. (Vorausgesetzt der Kampf war irgendwie geplant.)

- Auf dem Spielfeld werden mit Steichen/Chips/Penöpeln angezeigt:
-- Bloodied: Rote Chips/Penöpel
-- Markiert: Gelbe
-- Dinge, die Striker tun (Curse, Quarry): Grüne


Was ich für höhere Stufen noch einmal ausprobieren will, ist Folgendes:
Jeder bekommt nen Post-It-Block. Wenn man ne Condition verteilt, kriegt der Addressat einen Zettel damit.
Das größte Problem sind nämlich meiner Erfahrung nach Nicht-Standardzustände wie "Vulnerable 5 melee (s.e.)" oder derartige Dinge, wie sie meist mit Dailies produziert werden.


Das hat aber alles, glaube ich, noch nichts damit zu tun, wie leite. Es sei denn, das kann man da irgendwie rauslesen?  :question:
1of3's - Der deutsche Blog zum Thema Rollenspieldesign und -theorie: http://1of3.blogspot.com

Curundil

  • Mitglied
Re: Wie leitet ihr die 4e?
« Antwort #3 am: 20. März 2009, 14:43:34 »
Die Länge der Kämpfe in der 4E dämmen wir bei uns genauso ein, wie ich es auch in meiner 3.5er-Runde tue: Wer trödelt, verzögert unfreiwillig). Hat er sich bis zu seinem nächsten Count nicht durchgerungen, was er tun will, dann ist die ausgesparte Runde halt futsch.
Dabei geht's eher darum, schnell in die Gänge zu kommen. Da nix nachgeschlagen werden muß, weil alles im jeweiligen Powerblock steht, ist eine einmal begonnene Aktion sehr rasch abgewickelt.
Tischmanagement übernehmen bei unserem 4E-Spielleiter auch die Spieler (Ini, Protokoll, Zustände, Schatzverwaltung... da gibt's feste Zuständigkeiten), was den Kampf stark beschleunigt, da jeder ständig geistig beteiligt ist. Zudem haben einige Charaktere stark verflochtene Strategien, so daß eigentlich nie einer alleine dran ist.
history ['hıstəri], n: an account mostly false of events mostly unimportant, brought about by rulers mostly knaves and soldiers mostly fools. -- Ambrose Bierce

Für mehr Handlung in Rollenspielen!

Drudenfusz

  • Mitglied
    • http://drudenfusz.blogger.de
Re: Wie leitet ihr die 4e?
« Antwort #4 am: 20. März 2009, 14:48:46 »
Mache das ziemlich so wie 1of3 (würfle nur für Monstergruppen die Ini, dies aber recht häufig schon zuhause und notiere mir das dann, so das der Ini-Führer dann auch gleich die Inis bekommen kann).

Ins Regelwerk muß meine Wenigkeit nicht mehr reinschauen (wenn man regelmässig zweimal die Woche spielleitet, hat man die meisten Sachen bald gut im Kopf).

Silas

  • Mitglied
Re: Wie leitet ihr die 4e?
« Antwort #5 am: 21. März 2009, 17:01:09 »
Wir haben immer ein Blatt mit allen Zuständen und den Skill Tricks die man im Kampf benutzen kann auf dem Tisch leigen. Wenn mal was unklar ist, braucht man nicht immer das Buch rauskramen.
"Aaaaaaarrrggghhhhhhhhh.......................... Arrrghhhhhhhhhh!!!" - Wolverine, X-Men Origins

domwer

  • Mitglied
Re: Wie leitet ihr die 4e?
« Antwort #6 am: 22. März 2009, 07:35:40 »
Mh, wie leite ich die Kämpfe.
Jeder hat Powercards.
Ein Spieler hat das Ini Brett.
Zustände werden einfach neben die Fiegur gelegt.

Und wenn alle ersteinmal Ihre Karten kennen, geht es meines erachtens nach, sogar schneller.
4e endlich wieder D&D und keine Ansammlung nutzloser Regeln.

Silas

  • Mitglied
Re: Wie leitet ihr die 4e?
« Antwort #7 am: 23. März 2009, 04:29:36 »
Der Link passt glaube ich ganz gut. Ein englischer Blog mit dem Thema "Speeding up 4E DnD Combat"

http://blog.microlite20.net/2009/01/03/speeding-up-4e-dd-combat/
"Aaaaaaarrrggghhhhhhhhh.......................... Arrrghhhhhhhhhh!!!" - Wolverine, X-Men Origins

Hetzer

  • Mitglied
Re: Wie leitet ihr die 4e?
« Antwort #8 am: 23. März 2009, 13:01:30 »
Der Link passt glaube ich ganz gut. Ein englischer Blog mit dem Thema "Speeding up 4E DnD Combat"

http://blog.microlite20.net/2009/01/03/speeding-up-4e-dd-combat/

He he Greywulf ist echt ne Macht was 4e angeht, alleine seine Kurz Blog Serie "like its 1981 all over again" ist es wert den ganzen Blog zu konsumieren.
In the battle between good and evil evil has more fun

Thanee

  • Mitglied
Re: Wie leitet ihr die 4e?
« Antwort #9 am: 23. März 2009, 15:50:07 »
Ich zB vertraue meinen Spielern und gebe einfach nur Konditionen weiter, sie können sich dann selbst um Saves, Punkteabzüge und den Rest kümmern.

Das machen wir auch so.

Power Cards benutze nur ich (für NPC), den anderen ist es lieber das auf dem Charakterbogen abzuhaken. Mal sehen ob sich das ändert, wo es jetzt die offiziellen Power Cards gibt. ;)

Initiative würfle ich schon für alle unterschiedlichen Monster aus, aber aufschreiben brauch ich sowas nicht, die paar Zahlen kann ich mir auch so merken. Nach einer Runde weiß eh jeder wer in welcher Reihenfolge dran ist.

Schadenspunkte legen wir mit Würfeln dran (das machen die Spieler), Zustände werden auch meist mit irgendwelchen Markern angezeigt, solange es nicht so wenige sind, dass das unnötig ist. Resistenzen/Verletzbarkeiten sage ich ihnen sobald sie das erste Mal auftreten, danach können sie das dann selbst einrechnen.

Das Tempo ist ok. Auch in 3.5 gehen die Kämpfe ja nicht wirklich schnell.

Bye
Thanee