Autor Thema: Erde als Kampagnenwelt geeignet?  (Gelesen 2497 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Delollie

  • Mitglied
Erde als Kampagnenwelt geeignet?
« am: 10. April 2009, 23:45:05 »
Hallo,
nachdem ich ein paar Mal als DM in meiner Stammgruppe geleitet habe, habe ich jetzt vor selbst eine Kampagne zu entwerfen und mit zwei neuen und einem erfahreneren Spieler zu spielen.
Jetzt habe ich mir viele Gedanken gemacht über die Welt, in der wir spielen sollen. Die FR wären natürlich am einfachsten für mich, da gut ausgearbeitet und viel viel Material, aber das ist wieder leicht einschränkend für meine Spieler, die sich in die Welt einarbeiten müssten. Da die zwei neuen kaum Englisch können müsste ich ihnen sowieso alles erklären.
Jetzt kam ich auf die Idee einfach die Weltkarte und die Geschichte der Erde als Grundlage für die Runde zu nehmen. Natürlich alles ein wenig angepasst. Hat die Vorteile, dass jeder die Karten im Atlas nachschlagen kann. Außerdem kann man zahlreiche historische Kontexte für die Plots wählen (Pestwellen, Kreuzzüge, Kriege zwischen den Fürsten, etc.). Natürlich muss dafür Magie eingeführt werden, dazu werden aus historischen Personen wie Plato oder Seneca herangezogen und als Magieanwender deklariert, bzw. Legendengestalten wie Merlin und Goethes Faust einfach als existent deklariert.
Natürlich stelle ich mir die Frage, ob das spielbar wäre. Freue mich auf eure Kommentare.
« Letzte Änderung: 11. April 2009, 00:50:20 von Delollie »
"I just tranferred my consciousness from the lower planes and boy, are my arms tired!"

Zechi

  • Globaler Moderator
Re: Erde als Kampagnenwelt geeignet?
« Antwort #1 am: 10. April 2009, 23:55:16 »
Klar ist das möglich. Für AD&D gabe es sogar entsprechende Kampagnen-Supplements, z.B. über die Kreuzzüge.

Auch in der 3E gab es ein paar Abenteuer im Dungeon Magazine mit Bezug zur Erde und auf dem Drittanbietermarkt solltest du diverse Spielhilfen finden.

Gruß Zechi
Planen ist alles, Pläne sind nichts.

Wormys_Queue

  • Mitglied
Re: Erde als Kampagnenwelt geeignet?
« Antwort #2 am: 11. April 2009, 00:40:13 »
Natürlich muss dafür Magie eingeführt werden, dazu werden aus historischen Personen wie Plato, Seneca oder Hermann der Cherusker herangezogen und als Magieanwender deklariert.

 :blink:

Wieso denn der?
Think the rulebook has all the answers? Then let's see that rulebook run a campaign! - Mike Mearls
Wormy's Worlds

Delollie

  • Mitglied
Re: Erde als Kampagnenwelt geeignet?
« Antwort #3 am: 11. April 2009, 00:44:42 »

Oh, stimmt, wie ist der denn reingerutscht... Epischer Heerführer... verdammt. Ich editiere das mal. Danke für die Aufmerksamkeit.
"I just tranferred my consciousness from the lower planes and boy, are my arms tired!"

Kilamar

  • Mitglied
Re: Erde als Kampagnenwelt geeignet?
« Antwort #4 am: 11. April 2009, 01:32:52 »
Da es nur einen mittleren Berg RPG Material zum Thema Erde gibt, könnte man davon ausgehen das es geht.

Kilamar

Archoangel

  • Mitglied
Re: Erde als Kampagnenwelt geeignet?
« Antwort #5 am: 11. April 2009, 09:29:43 »
Klar ist das möglich. Für AD&D gabe es sogar entsprechende Kampagnen-Supplements, z.B. über die Kreuzzüge.

Auch in der 3E gab es ein paar Abenteuer im Dungeon Magazine mit Bezug zur Erde und auf dem Drittanbietermarkt solltest du diverse Spielhilfen finden.

Gruß Zechi

Nicht nur ... und dieses ist jetzt auch nicht unbedingt die Glanzleistung TSRs für eine magische Erde...

Hier mal alle sieben zusammen:


Ich persönlich finde die Kelten und Griechenland als besonders gelungen. Wir hatten aber auch eine ganze Reihe Spass mit "A Mighty Fortress" (siehe Dr.M.Luther) im Jahre 1640 ...

Möglicherweise würde dir aber auch die "Fantasy Europe" Box zu Runequest eher zusagen. Mann muss halt nur die Enten als Spielercharaktere rausstreichen...

Green Ronin hat auch mal ein d20 Produkt zu den Kreuzzügen rausgebracht ... das könnte dir auch helfen.
In diesem Thread gibt es wunderbare Beispiele, dass Schulpflicht und Dummheit sich nicht ausschließen. (Tempus Fugit)

4E Archoangel - Love me or leave me!

Delollie

  • Mitglied
Re: Erde als Kampagnenwelt geeignet?
« Antwort #6 am: 11. April 2009, 14:23:26 »
Ich glaube ich habe mich entschieden, ne Mischung aus der Spätantike (für den Mittelmeerraum) und dem Hochmittelalter (für alles nördlich der Alpen). Der Papst wird einfach unterschlagen, die Bischöfe bleiben als jeweilige Hohepriester einer Gottheit. Dann hat sich auch die Götterwelt schnell erledigt, einmal das asgardische Pantheon, das altrömisch/griechische und das ägyptische.
Die Grundidee ist Folgende:
Die Spielwelt bekommt den Namen 'Immerschimmer', ursprünglich eine Welt in der das gute dominierte. Aber durch diverse Zwischenfälle herrschen immer mehr böse Grafen, Herzöge und Könige. Vor einem Jahrhundert wurde deshalb im Dom des Lichts (Köln) ein mächtiges Ritual vollzogen, das dies verhindern sollte.
Zum Startzeitpunkt sieht es so aus, dass die meisten Reiche vom Bösen heimgesucht wurden. In diesem nahezu apokalyptischen Szenario landen nun ohne Vorwarnung einige Helden aus anderen Welten in einer Katakombe unter dem Dom. Das längst vergangene Ritual hat Früchte getragen. Sie finden sich also in dem Raum wieder, wo einer der letzten Wächter des Lichts (ein alter Paladin) sie empfängt. Er ist der Leitfaden durch die Welt. Teilziele sind das Vertreiben von Monsterhorden, das Zerschlagen von Geheimbünden, das Ausheben korrupter Bürgermeister und Landesherren und das Friedenstiften zwischen den letzten guten Fürsten. Fernziel ist aus Immerschimmer wieder die heile Welt zu machen die es früher war.
Gedacht ist dieses Abenteuer für einen Start auf Stufe 1 bzw. 2 mit Attributswürfeln (allerdings mit 4 Reihen!) und schnellen Aufstieg.
"I just tranferred my consciousness from the lower planes and boy, are my arms tired!"

Razhiel

  • Mitglied
    • http://www.skaja.de
Re: Erde als Kampagnenwelt geeignet?
« Antwort #7 am: 12. April 2009, 00:34:45 »
'nabend.

Mir gefällt die Idee erst mal sehr gut und mit dem passenden historischen Knowhow und der nötigen Phantasie hinsichtlich der Umgestaltung mancher berühmter Zeitzeugen ist das sicherlich ein großer Spaß und das bestehende Hintergrundmaterial das wohl vielfältigste und umfangreichste, was du bekommen kannst. Ich habe gehört, man könne Bibliotheken mit all den Werken deiner Kampagnenwelt füllen ;)

... nur "Immerschimmer" klingt irgendwie nicht sehr episch und heldenhaft, eher ein bisschen nach einem Kinderbuch. Vielleicht wäre etwas neutraleres oder aber episches, was aber vielleicht an die Erde erinnert, besser. Gaja oder vielleicht Gaya fiele mir ein. Oder wenn du es eher religiös haben möchtest und in Anlehnung an die damalige lichtene Zeit des Friedens: Eden?

Na ja, ist deine Kampagne und zu später Stunde geht die Phantasie immer mal mit mir durch.
Eine gute Nacht,
Raz.

Wormys_Queue

  • Mitglied
Re: Erde als Kampagnenwelt geeignet?
« Antwort #8 am: 12. April 2009, 01:08:12 »
... nur "Immerschimmer" klingt irgendwie nicht sehr episch 

Pff, das ist nur für echte Zwerge, davon versteht ihr Menschen eh nix.
Think the rulebook has all the answers? Then let's see that rulebook run a campaign! - Mike Mearls
Wormy's Worlds

Delollie

  • Mitglied
Re: Erde als Kampagnenwelt geeignet?
« Antwort #9 am: 12. April 2009, 01:36:29 »
Eigentlich haste ja Recht. Ich habe den Namen zuerst auf Englisch im Sinne gehabt (denke teilweise auf Englisch, wenn ich z.B. in englischen Regelwerken lese): 'Everbright'. Das ist jetzt praktisch di Zurück-Lokalisierung. Da ich mir vorgenommen hatte auf gute deutsche Prosa in dieser Kampagne zu setzen fände ich es eben ziemlich unangebracht, wenn der 70-jährige Paladin immer wieder von Everbright redet.
Naja, die zweite Version Ewigschimmer hat mir auch nicht so gefallen.
Die Idee mit Eden finde ich zwar schön, aber da Eden sogar eine tatsächliche geographische Lage hat, wollte ich mir den Namen aufheben. Gaia ist ein guter Name für die Welt, aber eben doch wenig aussagekräftig wie Mundus oder Orbs.
Zitat
... nur "Immerschimmer" klingt irgendwie nicht sehr episch
Pff, das ist nur für echte Zwerge, davon versteht ihr Menschen eh nix.

Das kam mir erst, nachdem mir der englische Name eingefallen ist.
« Letzte Änderung: 12. April 2009, 01:39:59 von Delollie »
"I just tranferred my consciousness from the lower planes and boy, are my arms tired!"

Archoangel

  • Mitglied
Re: Erde als Kampagnenwelt geeignet?
« Antwort #10 am: 12. April 2009, 11:10:35 »
Dann werd tolkinistisch ... Arda ist doch nicht schlecht. Auch die Jungs von DSA waren sehr kreativ: Dere.

Auf jeden Fall klingt es (für deine sonst doch realistisch-fantastisch klingende Idee) ein wenig unglaubwürdig, dass die Philosophen der Welt den Namen "Immerschimmer" gegeben haben ...
In diesem Thread gibt es wunderbare Beispiele, dass Schulpflicht und Dummheit sich nicht ausschließen. (Tempus Fugit)

4E Archoangel - Love me or leave me!

Darigaaz

  • Mitglied
Re: Erde als Kampagnenwelt geeignet?
« Antwort #11 am: 12. April 2009, 11:40:02 »
Warum das Rad neu erfinden, die Griechen haben so schöne Mythen, die köntne man allesamt übernehmen, Wikipedia reicht als Quelle. Die Sprache kann man auch direkt übernehmen, es ist ja alles schon ausgearbeitet.

Damit kann man auch die Götter adaptieren.

DnD hat ja gerade den Vorteil, daß es so generisch ist, um alles mögliche da reinzupacken.

Ein Zyklop ist regelmechanisch einfach ein normaler Hill Giant, sieht nur anders aus usw.
Realismus erhöht nur den DC

Wahre Worte sind nicht angenehm, angenehme Worte sind nicht wahr!

Razhiel

  • Mitglied
    • http://www.skaja.de
Re: Erde als Kampagnenwelt geeignet?
« Antwort #12 am: 12. April 2009, 11:52:27 »
Da verweise ich mal noch auf die alten AD&D-Sachen.

Im "Mythen & Legenden" gab es die griechischen Götter und ihre Avatare und Priesterschaft regeltechnisch festgehalten.
Nun und den Zyklop gab es meiner Meinung da auch, als Riesenartiger, Zyklop. Wurde der nicht für die späteren Editionen adaptiert?

Archoangel

  • Mitglied
Re: Erde als Kampagnenwelt geeignet?
« Antwort #13 am: 12. April 2009, 11:56:41 »
Der Zyklop ist ein Standardmonster aus dem MM.
In diesem Thread gibt es wunderbare Beispiele, dass Schulpflicht und Dummheit sich nicht ausschließen. (Tempus Fugit)

4E Archoangel - Love me or leave me!

Darigaaz

  • Mitglied
Re: Erde als Kampagnenwelt geeignet?
« Antwort #14 am: 12. April 2009, 11:57:58 »
Nope, nicht im 3.5 MM1.
Realismus erhöht nur den DC

Wahre Worte sind nicht angenehm, angenehme Worte sind nicht wahr!