Autor Thema: "D&D Delve Night" Program eingestellt  (Gelesen 3590 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Amurayi

  • Mitglied
    • http://www.rpg-wiesbaden.de
"D&D Delve Night" Program eingestellt
« am: 06. Juni 2009, 01:02:00 »
D&D Delve Night werden Ende Juni eingestellt.
http://www.wizards.com/default.asp?x=dnd/4news/20090604

Zitat
Wizards of the Coast recently had 15 locations around the US test a revamped D&D Delve Night play experience. We provided the locations with materials and feedback forms and asked organizers, players, and DMs to give us honest opinions about the revised offering for the program. After reviewing the candid and detailed feedback, we have determined that the D&D Delve Night program will end after the current June 2009 offering.

Wer nicht weiß, was die "Delve Nights" sind: Man konnte sich als Eventorganizer Kurzabenteuer herunterladen bzw. per Post bestellen, die im Grunde nur aus 4 Kampfencountern bestanden. So gut wie keine Story. Reines Rumgeholze. War als Promotionaktion vor allem für Spieleläden gedacht.

Nachdem WotC wohl negatives Feedback von Organizer, DM und Spieler erhielt, hat man sich entschlossen das Programm nicht fortzuführen.

Schnell mal rumkloppen schön für einen Con aber nichts was man im FLGS spielen will?
War reines Hack'n'Slay auf Dauer einfach langweilig?
Kommen jetzt storylastigere Abenteuer?
Ist das ein Zeichen, dass sich WOtC auf einen der Kernsätze im aktuellen PHB besinnt: "D&D is first and foremost a roleplaying game" ?



(Man darf ja wohl mal hoffen!)


« Letzte Änderung: 06. Juni 2009, 16:47:32 von Amurayi »
D&D im Raum Rhein/Main Wiesbaden: www.rpg-wiesbaden.de
"Piraten der Schwertküste" - Kampagnenlogbuch: http://forum.dnd-gate.de/index.php/topic,25299.0.html

Archoangel

  • Mitglied
"D&D Delve Night" Program eingestellt
« Antwort #1 am: 06. Juni 2009, 09:19:33 »
Huahhuahhuah ... dein letzter Satz ist echt der Brüller des Tages.  :lol:

Wenn ich mich recht erinnere sahen die Delvenights nicht eben die optimale Unterstützung von Läden und Spielleitern vor ... andere Firmen präsentieren ihren Werbeträgern echte Vorteile ... die Wotzies hatten das natürlich nicht nötig - sie sind ja die Wotzies: denen sollte man doch aus reiner Dankbarkeit gerne seine Freizeit und seine Kohle opfern, damit sie mehr Umsatz machen dürfen. Erstaunlich finde ich an der Nachricht alleine, dass es tatsächlich 15 Läden gab, die diesen Auswuchs des Raubtierkapitalismus auch noch unterstützt haben.

Kein Verlust also, wenn sie sie nun einstellen. Dann sollen sie eben ein DM-Reward-Programm aufstellen (wie es andere auch haben) und die Läden mit Promomaterial unterstützen, dann würde so etwas auch laufen. Aber einfach nur schlechte Hack`n`Slay Momente zur Verfügung stellen und auf die Freiwilligen Helfer zu bauen ... das musste schief gehen. Gott sei Dank!
In diesem Thread gibt es wunderbare Beispiele, dass Schulpflicht und Dummheit sich nicht ausschließen. (Tempus Fugit)

4E Archoangel - Love me or leave me!

Windjammer

  • Mitglied
"D&D Delve Night" Program eingestellt
« Antwort #2 am: 06. Juni 2009, 09:29:20 »
Huahhuahhuah ... dein letzter Satz ist echt der Brüller des Tages.  :lol:
Wirklich? Mir sprach er aus der Seele.

Zitat
... andere Firmen präsentieren ihren Werbeträgern echte Vorteile ... die Wotzies hatten das natürlich nicht nötig - sie sind ja die Wotzies: denen sollte man doch aus reiner Dankbarkeit gerne seine Freizeit und seine Kohle opfern, damit sie mehr Umsatz machen dürfen.
Ok, also andere RPG-Verlage zahlen die FLGS dafür, dass sie ihnen Gratismaterial schicken dürfen?
Zitat
Kein Verlust also, wenn sie sie nun einstellen. Dann sollen sie eben ein DM-Reward-Programm aufstellen (wie es andere auch haben) und die Läden mit Promomaterial unterstützen, dann würde so etwas auch laufen.
Es gibt und gab Gratismaterial (z.B. Minis für alle Beteiligten auf den GameDays für PHB 2 und MM 2). Und ein DM-Reward-Programm haben WotC auch laufen. Keines das reibungslos funktioniert (da funkt ihnen die Informatik immer noch zu oft dazwischen), aber suche mal nach "Village of Hommlet" im Gate. Ehrlich Archo, normalerweise finde ich geht Zechi zu hart mit Dir um, aber hier bestätigt sich dann leider doch, dass Du die WotCies schlechter darstellst, als sie es sind. Das hat niemand nötig. ;)
A blind man may be very pitturesque; but it takes two eyes to see the picture. - Chesterton

Glgnfz

  • Contest 2010
    • Von der Seifenkiste herab...
"D&D Delve Night" Program eingestellt
« Antwort #3 am: 06. Juni 2009, 09:29:44 »
Es müssen sich doch auch vernünftige kleine Abenteuer schreiben lassen, ohne nur 4 Begegnungen mit Spucke aneinanderzukleben.

"Unerfahrene Spielleiter unterstützen" ist ein prima Sache, aber auf diese Art und Weise war es klar, dass sie mit dem Konzept keinen großen Erfolg haben würden.

Ich habe mir als Mini-Projekt vorgenommen aus einer der Delves im fetten Hardcover ein tatsächliches "Rollenspielabenteuer" zu basteln, das wie aus einem Guss erscheint und nicht wie vier Sequenzen in einem MTV-Video.

Archoangel

  • Mitglied
"D&D Delve Night" Program eingestellt
« Antwort #4 am: 06. Juni 2009, 09:59:09 »
@Windjammer&Bonusminis: Wir reden von den Delvenights, nicht vom Gameday. Und da ich die Gamedays immer mitgemacht habe, merke ich mal an dieser Stelle an, dass das Material von Jahr zu Jahr weniger und qualitativ schlechter wurde. Gerade als SL wurde im Prinzip vorausgesetzt, dass man aus reinen Goodwill seinen Job macht ... entsprechend wurde die Zahl der GMs (zumindest hier in der Region) von Jahr zu Jahr dünner, so dass den Läden nichts anderes übrigblieb, als den Gameday einzustellen, oder aber ihre eigenen Mitarbeiter zu verpflichten. Auf meinem letzten Gameday war ich entsprechend auch der einzige "freiwillige" GM. Das Material (von mir immer nur als Goodie verstanden, von den anderen wohl aber der Anreiz die Freizeit zu opfern) bestand aus den Kopien eines Abenteuers, welches der Ladenbesitzer ausdrucken musste, da sie es nicht geschafft hatten Drucke zu liefern, einer Mini pro Spieler, einem W20 pro Gruppe, einem Satz hässliche Würfel für mich, einem beidseitig bedruckten Plan, den ich unter Garantie für nichts anderes verwerten konnte und 12 common/uncommon Miniaturen aus Editionen, die ich eh schon hatte. Dazu gab es eine Promo-Mini und den Endgegner des zweiten Abenteuers (Hack`n`Slay, ein encounter), immerhin eine rare.

Auf meinem ersten Gameday bekam ich folgendes:

-ein T-Shirt (Größe L! ... damals gab es sogar noch unterschiedliche Größen)
-48 Miniaturen, davon 27 commons, 15 uncommons und 6 (!) rares
-2 verschiedene Promo-Minis
-6 Seiten Dungeon-Tiles, davon 2 Seiten, die es nie zu kaufen gab (die kann ich wiederverwenden)
-gebundenes (Papier)Abenteuer 16-seitig incl. 4-seitigem add-on für schnelle Gruppen
-ein Satz Chessex-Würfel
-3 Gameday Bleistifte
-1 Satz Spieler-Miniaturen
-3 Seitiger GM-Screen (billig, aber Gameday, nur von Außen bedruckt)

sowie für die Spieler:
-Gameday Pappschachtel für ihre Materialien
-Miniatur
-Promominiatur
-Bleistift
-D20 + einen weiteren nach Hauptwaffe
-Charakterbogen (farbig)

Wenn die Wotzies also geglaubt haben sollten, dass sie ihren Werbeaufwand für den Gameday bei den DelveNights quasi auf Null schrauben können und die Leute dennoch gerne ihr Spiel promoten, damit sie mehr Kohle scheffeln können, dann haben sie sich offensichtlich getäuscht: den die freiwilligen SLs sind ihnen ja schon auf den letzten 2-3 Gamedays in Scharen davongelaufen.

Von Promomaterial für Läden (Delvenight) höre ich hier zum ersten Mal in meinem Leben was ... ach nein ... es gab ein vierfarbiges A3 Poster fürs Schaufenster ... meintest du das? Also ... was für Gratismaterial?
In diesem Thread gibt es wunderbare Beispiele, dass Schulpflicht und Dummheit sich nicht ausschließen. (Tempus Fugit)

4E Archoangel - Love me or leave me!

Archoangel

  • Mitglied
"D&D Delve Night" Program eingestellt
« Antwort #5 am: 06. Juni 2009, 10:03:54 »
@:

Das Reward-Program, das du ansprichst betrifft zu dem nur die RPGA und nicht etwa die Spielleiter, welche die DelveNights promoted haben. Es sei denn natürlich sie waren RPGA-ler, die eine offizielle RPGA-Runde veranstaltet haben. Was im übrigen noch schwachsinniger ist: statt meine freiwilligen Helfer zu belohnen, die in ihrer Freizeit neue Spieler anwerben, bekommen nur solche etwas, die mit Leuten spielen, die ohnehin schon zu meiner Gemeinde zählen ... HÄH? Geistiger Dünnschiss, oder was? Was soll denn das für eine Werbekampagne sein?
In diesem Thread gibt es wunderbare Beispiele, dass Schulpflicht und Dummheit sich nicht ausschließen. (Tempus Fugit)

4E Archoangel - Love me or leave me!

Nadir

  • Mitglied
"D&D Delve Night" Program eingestellt
« Antwort #6 am: 06. Juni 2009, 10:05:36 »
Schade nur, dass die Wizzies nicht wirklich lernen. Astelle konstruktive Maßnahmen zu ergreifen, fahren sie ihren Support auf Null runter. Schön wäre doch gewesen, wenn sie auf die Wünsche ihrer GM's und Spieler eingegangen wären, oder? "Was wünscht Ihr Euch für die Zukunft?" wäre eine sinnvolle Frage, anhand derer man erkennen könnte, was die werte Kundschaft erwartet und/oder fordert. Und dann könnte man die Delves dementsprechend umschreiben. Halt kein 4-Encounter-Gekloppe, sondern ein Kampf, eine fordernde Skillchallenge, ein Rätsel und den Endkampf, dazu alternative Methoden zum Überwinden der Gegner. Würde marginal mehr Material brauchen.
"Nicht wer als Erster die Waffe ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt." N.M.

Zanan

  • Mitglied
  • Pathfinder-Übersetzungsteam
    • Zanan's at the Gates
"D&D Delve Night" Program eingestellt
« Antwort #7 am: 06. Juni 2009, 15:58:57 »
Ist das ein Zeichen, dass sich WOtC auf einen der Kernsätze im aktuellen PHB besinnt: "D&D ist first and foremost a roleplaying game" ?

Das steht da so drin? Im 4E-PHB?
Ust, usstan elgg dos ...

Cease this tirade, take a breath, and think. Then you will realize, enemy of the Dark Elves, that my concern for your well being has always been, at best, limited.

Amurayi

  • Mitglied
    • http://www.rpg-wiesbaden.de
"D&D Delve Night" Program eingestellt
« Antwort #8 am: 06. Juni 2009, 16:47:14 »
Ist das ein Zeichen, dass sich WOtC auf einen der Kernsätze im aktuellen PHB besinnt: "D&D is first and foremost a roleplaying game" ?

Das steht da so drin? Im 4E-PHB?

Ja. Das steht da so...

Übrigens DM-Programme gibt's schon seid Jahren von WotC. Aktuelles Rewards Programm für ALLE DMs die D&D leiten (auch zu Hause) siehe hier: http://forum.dnd-gate.de/index.php/topic,22927.0.html


Das Delve Night Programm war eine weitere Ergänzung des bisher antgebotenen Materials.
DMs die es geleitet haben, konnten, wie bei LFR, Punkte sammeln, für ihre Belohnungen. Das sagt jetzt natürlich nichts über die Qualität der Abenteuer aus.
« Letzte Änderung: 06. Juni 2009, 16:49:53 von Amurayi »
D&D im Raum Rhein/Main Wiesbaden: www.rpg-wiesbaden.de
"Piraten der Schwertküste" - Kampagnenlogbuch: http://forum.dnd-gate.de/index.php/topic,25299.0.html

Wormys_Queue

  • Mitglied
"D&D Delve Night" Program eingestellt
« Antwort #9 am: 06. Juni 2009, 17:07:19 »
Es müssen sich doch auch vernünftige kleine Abenteuer schreiben lassen, ohne nur 4 Begegnungen mit Spucke aneinanderzukleben.

Die laufen unter dem Titel "Pathfinder Society". Ich kenn die WotC-Abenteuer nun nicht, aber wenn sie dieselbe Qualität hätten wie die von Paizo, würde ich annehmen, dass das Gemeckere deutlich leiser ausfallen würde.
Think the rulebook has all the answers? Then let's see that rulebook run a campaign! - Mike Mearls
Wormy's Worlds

Amurayi

  • Mitglied
    • http://www.rpg-wiesbaden.de
"D&D Delve Night" Program eingestellt
« Antwort #10 am: 06. Juni 2009, 17:09:08 »

Es müssen sich doch auch vernünftige kleine Abenteuer schreiben lassen, ohne nur 4 Begegnungen mit Spucke aneinanderzukleben.


Oder Living Forgotten Realms Abenteuer. Das sind dann richtige Abenteuer, von D&D Spielern geschrieben.
D&D im Raum Rhein/Main Wiesbaden: www.rpg-wiesbaden.de
"Piraten der Schwertküste" - Kampagnenlogbuch: http://forum.dnd-gate.de/index.php/topic,25299.0.html

Wormys_Queue

  • Mitglied
"D&D Delve Night" Program eingestellt
« Antwort #11 am: 06. Juni 2009, 17:13:37 »
Oder Living Forgotten Realms Abenteuer. Das sind dann richtige Abenteuer, von D&D Spielern geschrieben.

Aye. Wobei die dann für den Zweck zu umfangreich sind?

Jedenfalls ist es nur schwer vorstellbar, dass die Wotzies das nicht besser könnten, als es den Anschein hat.
Think the rulebook has all the answers? Then let's see that rulebook run a campaign! - Mike Mearls
Wormy's Worlds

Windjammer

  • Mitglied
"D&D Delve Night" Program eingestellt
« Antwort #12 am: 06. Juni 2009, 17:40:10 »
Ist das ein Zeichen, dass sich WOtC auf einen der Kernsätze im aktuellen PHB besinnt: "D&D ist first and foremost a roleplaying game" ?

Das steht da so drin? Im 4E-PHB?

Ja. Da steht aber auch noch was anderes drin: "D&D is still a roleplaying game."

Schon mal überlegt, was das Wörtchen "still" hier sucht?
« Letzte Änderung: 06. Juni 2009, 17:41:59 von Windjammer »
A blind man may be very pitturesque; but it takes two eyes to see the picture. - Chesterton

Drudenfusz

  • Mitglied
    • http://drudenfusz.blogger.de
"D&D Delve Night" Program eingestellt
« Antwort #13 am: 07. Juni 2009, 10:37:31 »
Ist das ein Zeichen, dass sich WOtC auf einen der Kernsätze im aktuellen PHB besinnt: "D&D ist first and foremost a roleplaying game" ?

Das steht da so drin? Im 4E-PHB?

Ja. Da steht aber auch noch was anderes drin: "D&D is still a roleplaying game."

Schon mal überlegt, was das Wörtchen "still" hier sucht?
Wird das jetzt schon wieder ein Editions-War Thread?

Rollenspiel macht man selber, das hat mit dem Regelwerk nie etwas zu tun...

Nadir

  • Mitglied
"D&D Delve Night" Program eingestellt
« Antwort #14 am: 07. Juni 2009, 10:42:06 »
Zitat
Rollenspiel macht man selber, das hat mit dem Regelwerk nie etwas zu tun...

Das sieht Deine Wenigkeit aber verkehrt. Lies Dir mal die Regelwerke zu Burning Wheel und Konsorten durch ;)
"Nicht wer als Erster die Waffe ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt." N.M.