Autor Thema: "D&D Delve Night" Program eingestellt  (Gelesen 3592 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Drudenfusz

  • Mitglied
    • http://drudenfusz.blogger.de
"D&D Delve Night" Program eingestellt
« Antwort #15 am: 07. Juni 2009, 10:45:01 »
Zitat
Rollenspiel macht man selber, das hat mit dem Regelwerk nie etwas zu tun...

Das sieht Deine Wenigkeit aber verkehrt. Lies Dir mal die Regelwerke zu Burning Wheel und Konsorten durch ;)
Kenne eine Menge Regelwerke die einem bei seinen Vorstellungen unterstützen können, aber dennoch bleibt das man auch völlig ohne Regelwerk rollenspielen kann...

Nadir

  • Mitglied
"D&D Delve Night" Program eingestellt
« Antwort #16 am: 07. Juni 2009, 10:46:59 »
Ich habe mich auch nur gegen die Verallgemeinerung Deiner Wenigkeit gewehrt. Mit Smiley ;)
"Nicht wer als Erster die Waffe ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt." N.M.

Archoangel

  • Mitglied
"D&D Delve Night" Program eingestellt
« Antwort #17 am: 07. Juni 2009, 11:04:45 »
Zurück zum Mensch-Ärgere-Dich-Nicht Rollenspiel ...
In diesem Thread gibt es wunderbare Beispiele, dass Schulpflicht und Dummheit sich nicht ausschließen. (Tempus Fugit)

4E Archoangel - Love me or leave me!

Windjammer

  • Mitglied
"D&D Delve Night" Program eingestellt
« Antwort #18 am: 07. Juni 2009, 11:10:08 »
...
Ja. Da steht aber auch noch was anderes drin: "D&D is still a roleplaying game."
Schon mal überlegt, was das Wörtchen "still" hier sucht?
Wird das jetzt schon wieder ein Editions-War Thread?

Nein. Die Frage war ernst gemeint. "Still" bedeutet im Englischen übrigens "immer noch". Also Drudi, warum diese Formulierung im PHB?
A blind man may be very pitturesque; but it takes two eyes to see the picture. - Chesterton

Wormys_Queue

  • Mitglied
"D&D Delve Night" Program eingestellt
« Antwort #19 am: 07. Juni 2009, 11:40:26 »
Wenn ich raten müsste, würde ich annehmen, dass der Autor sich durchaus über den Sprengstoff, der in der 4E drinsteckt bewusst war, und sich an dieser Stelle unbewusst verraten hat. Also Prophylaxe gegen die zu erwartenden Kritiken ^^.
Think the rulebook has all the answers? Then let's see that rulebook run a campaign! - Mike Mearls
Wormy's Worlds

Arldwulf

  • Mitglied
"D&D Delve Night" Program eingestellt
« Antwort #20 am: 07. Juni 2009, 12:25:48 »
Die Frage ist nur wer da eigentlich der Autor ist. Der entsprechende Satz steht zumindest in meinem PHB nicht drin, dort lautet das ganze schlicht im Einleitungstext:

Zitat
D&D is a roleplaying game.

Auch im Rest des Buches findet sich kein solcher Satz wie Windjammer ihn dort gelesen haben will.

Wenn man also über die psychologische Komponente solcher Sätze sprechen möchte dann müsste man diese wohl auf Basis des Lesers diskutieren der diese so in Erinnerung hat.

Lustig aber das das in dem Thread keinem aufgefallen ist.  :twisted:
« Letzte Änderung: 07. Juni 2009, 12:28:27 von Arldwulf »
1st Edition Nekromantentöter
--------
Ich hab nichts gegen niedrige Wahlbeteiligung. Irgendwann regier ich den Laden eben alleine. ;-)

Drudenfusz

  • Mitglied
    • http://drudenfusz.blogger.de
"D&D Delve Night" Program eingestellt
« Antwort #21 am: 07. Juni 2009, 12:30:25 »
...
Ja. Da steht aber auch noch was anderes drin: "D&D is still a roleplaying game."
Schon mal überlegt, was das Wörtchen "still" hier sucht?
Wird das jetzt schon wieder ein Editions-War Thread?

Nein. Die Frage war ernst gemeint. "Still" bedeutet im Englischen übrigens "immer noch". Also Drudi, warum diese Formulierung im PHB?
Kannst du mir die Genaue Seitenzahl sagen wo das "Still" steht? Will es mir ansehen (also im Kontext). Ansonsten könnte man (wenn man schon spekuliert) auch sagen das der Autor sich an Diskussionen beim erscheinen der 3rd Edition erinnern konnte (wo es auch Leute schon gab die sagten D&D sei kein Rollenspiel mehr). Ansonsten kann es vielleicht auch einfach nur ein Füllwort sein. Mal ehrlich, wer irgendwo etwas hineininterpretieren möchte, schaft dies immer (egal welche intention der Autor mal hatte, so kann man ja auch nachweisen das der Autor von Alice im Wunderland Jack the Ripper gewesen sein muß)...

Drudenfusz

  • Mitglied
    • http://drudenfusz.blogger.de
"D&D Delve Night" Program eingestellt
« Antwort #22 am: 07. Juni 2009, 12:33:43 »
Die Frage ist nur wer da eigentlich der Autor ist. Der entsprechende Satz steht zumindest in meinem PHB nicht drin, dort lautet das ganze schlicht im Einleitungstext:

Zitat
D&D is a roleplaying game.

Auch im Rest des Buches findet sich kein solcher Satz wie Windjammer ihn dort gelesen haben will.

Wenn man also über die psychologische Komponente solcher Sätze sprechen möchte dann müsste man diese wohl auf Basis des Lesers diskutieren der diese so in Erinnerung hat.

Lustig aber das das in dem Thread keinem aufgefallen ist.  :twisted:
Umberto Eco hat mal ganz nette Sachen zu Erinnerungen von dem was man gelesen hat geschrieben (nämlich das sie meist falsch sind, weil man zum Teil auch seine eigenen Gedanken als gelesenes glaubt). Aber das kann man wirklich in einem anderen Thread diskutiren, denn vielleicht steht dies kleine Wörtchen an das sich Windjammer erinnert tatsächlich irgendwo...

Arldwulf

  • Mitglied
"D&D Delve Night" Program eingestellt
« Antwort #23 am: 07. Juni 2009, 12:46:09 »
Klar - ich möchte da jetzt ja auch nicht ausschliessen das ich es vorhin beim suchen überlesen habe. Wenn es da wirklich drin steht dann müsste es schon ein Nebensatz oder eine ziemlich seltsame Stelle sein an der es versteckt ist. Aber letztlich ist auch die Frage was es ändern würde wenn so ein Satz da drin steht. Das Spielerhandbuch und auch das Spielleiterhandbuch sind voll von Sätzen die betonen wie wichtig das Ausspielen der Rolle ist.  Bis hin zu: "The physical aspects define what a character does in the world, while the roleplaying choices defines who he or she is."

Wozu man natürlich sagen kann: "Erzählen können sie vieles!" und das ist eine Haltung die ich nachvollziehen kann auch dann noch wenn ich sie selbst nicht teile.
1st Edition Nekromantentöter
--------
Ich hab nichts gegen niedrige Wahlbeteiligung. Irgendwann regier ich den Laden eben alleine. ;-)

Windjammer

  • Mitglied
"D&D Delve Night" Program eingestellt
« Antwort #24 am: 07. Juni 2009, 13:08:22 »
Ok, ich habe selber gerade gesucht und momentan nichts gefunden.* Die Möglichkeit, dass meine Erinnerung trügt, steht an erster Stelle. An zweiter Stelle: habe das dt. SHB gerade nicht zur Hand, steht dort vielleicht "immer noch ein Rollenspiel"? Ich weiß, dass das dt. SHB an gewissen Stellen sich übersetzerische Freiheiten herausnimmt. Tut mir übrigens leid, ich hätte das gerne selber eruiert, aber wie gesagt, ich habe das Buch nicht zur Hand.

*Eine interessante Formulierung in R&C übrigens. "Orcus Design Tenets: 1. It must be Medieval, Fantasy Roleplaying. This is still DUNGEONS & DRAGONS, and we need to stay true to our roots."
A blind man may be very pitturesque; but it takes two eyes to see the picture. - Chesterton

Archoangel

  • Mitglied
"D&D Delve Night" Program eingestellt
« Antwort #25 am: 07. Juni 2009, 13:11:21 »
habt ihr die erste, oder die zweite Auflage des PHB?
In diesem Thread gibt es wunderbare Beispiele, dass Schulpflicht und Dummheit sich nicht ausschließen. (Tempus Fugit)

4E Archoangel - Love me or leave me!

Drudenfusz

  • Mitglied
    • http://drudenfusz.blogger.de
"D&D Delve Night" Program eingestellt
« Antwort #26 am: 07. Juni 2009, 13:13:59 »
Wozu man natürlich sagen kann: "Erzählen können sie vieles!" und das ist eine Haltung die ich nachvollziehen kann auch dann noch wenn ich sie selbst nicht teile.
Glaube die Leute die solche Sachen schreiben (wie das D&D kein Rollenspiel mehr sei), das Spiel einfach nicht verstanden haben. 4E ist sicherlich nicht der Erlöser der Rollenspielszene, aber es ist auch kein schlechtes Spiel (es gibt auch eine Handvoll Dinge die mich stören, aber über die schreibt meine Person nicht, denn es wird so viel hirnlose Kritik geschrieben, daß meine Person dann lieber nur die Positiven Seiten erwäht).

Ok, ich habe selber gerade gesucht und momentan nichts gefunden.* Die Möglichkeit, dass meine Erinnerung trügt, steht an erster Stelle. An zweiter Stelle: habe das dt. SHB gerade nicht zur Hand, steht dort vielleicht "immer noch ein Rollenspiel"? Ich weiß, dass das dt. SHB an gewissen Stellen sich übersetzerische Freiheiten herausnimmt. Tut mir übrigens leid, ich hätte das gerne selber eruiert, aber wie gesagt, ich habe das Buch nicht zur Hand.
Vielleicht wird es ja noch gefunden...

*Eine interessante Formulierung in R&C übrigens. "Orcus Design Tenets: 1. It must be Medieval, Fantasy Roleplaying. This is still DUNGEONS & DRAGONS, and we need to stay true to our roots."
Was ist daran jetzt auszusetzen?

habt ihr die erste, oder die zweite Auflage des PHB?
Erste...

Windjammer

  • Mitglied
"D&D Delve Night" Program eingestellt
« Antwort #27 am: 07. Juni 2009, 13:16:50 »
*Eine interessante Formulierung in R&C übrigens. "Orcus Design Tenets: 1. It must be Medieval, Fantasy Roleplaying. This is still DUNGEONS & DRAGONS, and we need to stay true to our roots."
Was ist daran jetzt auszusetzen?

Warum fragst Du das? Ich finde es lediglich "interessant". Man war sich bewußt, dass man sich von den Wurzeln soweit entfernen würde, dass man glzt. aufpassen müsse, dass das Endprodukt "immer noch" D&D ist bzw. als solches wahrgenommen wird. Das ist ja bekanntlich ein strittiger Punkt, hier im Gate, aber auch auf anderen Foren, und auf mehr wollte ich mit dem Zitat auch nicht hinweisen. Hey, ich bin nicht immer der böse Wolf!
A blind man may be very pitturesque; but it takes two eyes to see the picture. - Chesterton

Amurayi

  • Mitglied
    • http://www.rpg-wiesbaden.de
"D&D Delve Night" Program eingestellt
« Antwort #28 am: 07. Juni 2009, 13:21:17 »

Hat jemand von euch mal bei einem solchen Delve teilgenommen?


« Letzte Änderung: 07. Juni 2009, 13:26:47 von Amurayi »
D&D im Raum Rhein/Main Wiesbaden: www.rpg-wiesbaden.de
"Piraten der Schwertküste" - Kampagnenlogbuch: http://forum.dnd-gate.de/index.php/topic,25299.0.html

Drudenfusz

  • Mitglied
    • http://drudenfusz.blogger.de
"D&D Delve Night" Program eingestellt
« Antwort #29 am: 07. Juni 2009, 13:24:39 »
*Eine interessante Formulierung in R&C übrigens. "Orcus Design Tenets: 1. It must be Medieval, Fantasy Roleplaying. This is still DUNGEONS & DRAGONS, and we need to stay true to our roots."
Was ist daran jetzt auszusetzen?

Warum fragst Du das? Ich finde es lediglich "interessant". Man war sich bewußt, dass man sich von den Wurzeln soweit entfernen würde, dass man glzt. aufpassen müsse, dass das Endprodukt "immer noch" D&D ist bzw. als solches wahrgenommen wird. Das ist ja bekanntlich ein strittiger Punkt, hier im Gate, aber auch auf anderen Foren, und auf mehr wollte ich mit dem Zitat auch nicht hinweisen. Hey, ich bin nicht immer der böse Wolf!
Ganz ehrlich, für mich ist D&D immer noch sehr gut als D&D erkennbar. Die genauen Regel sind mir letztlich egal (glaube nicht an Heilige Regel-Kühe, wie man sie zum Beispiel bei DSA mit durchschleppt). Sehe also nicht das man sich wirklich von den Wurzeln entfernt hat (oder das dieses Still einem sagt das man eine solche Befürchtung hatte). 4E hat sich der Zeit angepaßt, MMO und moderne Hollywood Filme sind halt recht Richtungsweisend wie Fantasy heutzutage aussehen sollte, und das macht 4E (besser als jedes andere Fantasy-Spiel). Nebenbei, wollte dir keine Böswilligkeiten unterstellen, sondern nur nachfragen was du in dieses Aussage siehst (Komunikation bedeutet das Auffassungen und die eigentliche Aussage nicht immer deckungsgleich sind).