Autor Thema: Dungeon "Zwinge des Herolds"  (Gelesen 958 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Abbil

  • Mitglied
  • Student im 1sten Semester
Dungeon "Zwinge des Herolds"
« am: 10. Juli 2009, 12:51:00 »
Hallo, ich wollte anfangen den ersten Dungeon meiner Kampagne zu bauen aber mir fehlt total die Idee dazu!

Also im Norden nähe Silbrigmond gibt es die "Zwinge des Herolds", aus dem Ding will ich den Dungeon bauen!
Also erstens was ist denn überhaupt eine Zwinge? und was mir fehlt ist n geiles Setting für den Dungeon . . .Burg oder sowas kP vllt könnt ihr mir ja helfen!
- man sollte alle Probleme der Welt mit "Sching Schang Schong" lösen!

Coldwyn

  • Mitglied
    • http://www.dnd-gate.de
Dungeon "Zwinge des Herolds"
« Antwort #1 am: 10. Juli 2009, 13:01:45 »
Das sind leider etwas wenig Angaben. Helfen würde das angesetzte Level und der angedachte Magiegrad deiner Reiche, dann könnte man mehr dazu sagen.
Inhalltsstoffe dieses Beitrags: 50% reine Polemik, 40% subjektive Meinung, 10% ungenau recherchierte Fakten.

Silas

  • Mitglied
Dungeon "Zwinge des Herolds"
« Antwort #2 am: 10. Juli 2009, 14:36:21 »
Wie heißt denn die "Zwinge des Herolds" auf Englisch? Vielleicht ist da ein Teil der Information was das Dingens denn ist zugunsten einer schöneren Übersetzung auf der Strecke geblieben.



Im Allgemeinen kann man bei Dungeons mit der Beantwortung folgender Fragen ganz brauchbare Ergebnisse erzielen:

Wer hat vorher drin gewohnt und warum wohnt er jetzt nicht mehr da drin? (Ein Fluch? Erdbeben? Tokyo-Hotel in der Nachbarschaft?)

Was hat der Vorbesitzer zurückgelassen? (Einrichtungsgegenstände? Verteidigungsanlagen? Magischen Fierlefanz?)

Warum ist gerade da der Bösewicht der Kampagne untergetaucht, und nicht irgendwo anderst? (Standortvorteil? Gerüchte um einen Fluch, so dass selten jemand dort hin geht? Ein richtiger Fluch, der ihn dort gefangen hält?)

Wer könnte außer dem Bösewicht noch hier wohnen? (Oldschool: Carrion Crawler, Puddings etc. Newschool: Verschiedene Parteien)

Optional: Was macht diesen Ort besonders erinnerungswürdig für deine SPIELER. (Nein, nicht die SC, die Spieler selbst) Finde etwas, sei es nun grotesk, lustig oder einfach nur dämlich, dass deine Spieler noch viele Jahre in Erinnerung haben werden.
« Letzte Änderung: 10. Juli 2009, 14:38:18 von Silas »
"Aaaaaaarrrggghhhhhhhhh.......................... Arrrghhhhhhhhhh!!!" - Wolverine, X-Men Origins

Curundil

  • Mitglied
Dungeon "Zwinge des Herolds"
« Antwort #3 am: 10. Juli 2009, 15:47:41 »
Vielleicht hilft Dir das hier:

"How to Host a Dungeon"  :thumbup:

Das ist ein Solospielchen, das effektiv eine in sich geschlossene Dungeon-Ökologie nebst Vorgeschichte generiert.
Die kostenlose PdF-Version ist voll spielbar (die kostenpflichtige bietet lediglich einen Schurken und eine Zivilisation mehr an) und macht sehr viel Spaß. Ich fand die Idee prima und hatte sehr viel Freude damit, auch wenn es wegen der minimalistischen Regeln streckenweise viel Improvisation erfordert. Wenn Du eine kleine Partie durch hast, hast Du das Grundgerüst für einen Dungeon. Für einen Standardcrawl würde ich bis in die zweite Runde des "Age of Villainy" spielen und anschließend jeden "Raum" in eine kleine D&D Encounter Location umwandeln.

Das ist zwar ein unkonventioneller und humoristischer Ansatz, aber das Ergebnis ist durchaus nutzbar.
history ['hıstəri], n: an account mostly false of events mostly unimportant, brought about by rulers mostly knaves and soldiers mostly fools. -- Ambrose Bierce

Für mehr Handlung in Rollenspielen!

Eleonora

  • Mitglied
    • Aas und andere Leckerein
Dungeon "Zwinge des Herolds"
« Antwort #4 am: 10. Juli 2009, 17:49:02 »
Also erstens was ist denn überhaupt eine Zwinge?
:blink:
Öhm, zum Beispiel eine Schraubzwinge, sprich: ein Werkzeug mit dem man etwas festklemmt, ansonsten gibt es da auch noch das schöne Wort "(jmd.) (zu etw.) zwingen"
Dann gibt es da noch die Zwingburg, den Zwinger, die Zwingerin das Zwingergebäude und diverse andere Zusammensetzungen.
Auch überliefert als Synonym für Klamm oder Felskluft.
In allem steckt inhaltlich drin, dass es mit großer Kraft etwas zusammen hält oder zusammen bringt.
Feed me!

Camrel

  • Mitglied
Dungeon "Zwinge des Herolds"
« Antwort #5 am: 14. Juli 2009, 19:19:31 »
Wer hat vorher drin gewohnt und warum wohnt er jetzt nicht mehr da drin? (Ein Fluch? Erdbeben? Tokyo-Hotel in der Nachbarschaft?)

Letzteres kann man schon mal ausschliessen, da sich in deren Nachbarschaft nicht mal Goblins oder Kobolde ansiedeln würden. Es könnte höchstens passieren, das sie von einer Todesfee adoptiert werden.

Aber mal ernsthaft, bei der Zwinge des Herolds müsste es sich um The Herold's Holdfast handeln und soweit ich das heraus finden konnte, handelt es sich um einen Wehrturm der in der eine Bardin eine Art Mischung aus Laden und Schule betreibt und der mit Illusionen geschützt wird.

Pestbeule

  • Mitglied
    • Blog zur aktuellen Königsmacher-Kampagne
Dungeon "Zwinge des Herolds"
« Antwort #6 am: 20. Juli 2009, 23:01:22 »
Im Buch der Harfner steht einiges dazu! Sowie die Geschichte der Herolde.
Ach in dem Drizzt Roman in welchem Bruenor Mithrilhalle sucht und Drizzt Twinkle erhält kommt die Zwinge auch vor.
"Since it is difficult to join them together, it is safer to be feared than to be loved when one of the two must be lacking."
http://pestbeule.blog.de/