• Drucken

Autor Thema: Mit wie vielen 5-jährigen kannst Du es auf einmal aufnehmen?  (Gelesen 4490 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Negrim

  • Mitglied
Mit wie vielen 5-jährigen kannst Du es auf einmal aufnehmen?
« Antwort #75 am: 16. Oktober 2009, 12:32:07 »
jo, denke auch, da gehen erst mal einige zu Boden...

auch bei mir als Nicht-Kampfsportler ...  schätze so 30-40 mindestens aber eher mehr

also aus Erfahrung kann ich sagen, dass sobald du darauf achten musst, die "armen Kleinen" nicht zu verletzten reichen 10 um dich auszuschalten  :boxed:.

schon mal en Turnvereinszeltlager mit Kidies gehabt und irgend ein Depp schreit plötzlich: "Alles auf ... " und dann kommen da so ca. 30-40 Kids angerannt, ... da hilft nur noch Flucht, weil während du Rücksicht nehmen musst, nehmen die keine, weder auf dich noch auf sich selbst.

Fazit: --> wenn du dich überwinden kannst, die um zuhauen, hast du gewonnen,...  :twisted:

Darastin

  • Mitglied
Mit wie vielen 5-jährigen kannst Du es auf einmal aufnehmen?
« Antwort #76 am: 16. Oktober 2009, 13:31:53 »
Eine sehr... merkwürdige Frage.

Aber OK, als Rollensieler sollte man es ja gebacken kommen, sich auch in ein solches Szenario hineinzuversetzen.

Nun, da ich nicht unbedingt mit nennenswerter Kraft oder Schnelligkeit gesegnet bin sollte es besser bei einer einstelligen Zahl bleiben.


Nebenbei: Angesichts der Tatsache, daß die "Killerkinder" wohl auf Schwarmangriffe trainiert wurden halte ich es für völlig utopisch, gegen mehr als zwei Dutzend zu gewinnen. Gegen deutliche Überzahl hilft normalerweise nur, in Bewegung zu bleiben und sich einzelne Ziele herauszupicken. Wenn die Killerkids aber halbwegs geschlossen vorgehen wird das schwierig; und "anspringen und festklammern" ist nicht zu unterschätzen.

Bis bald;
Darastin
Darastins Grundregeln des Rollenspiels:
1. Sei kein Arschloch!  2. Spiele nicht mit Idioten!  3. Redet miteinander!

TheRaven

  • Mitglied
Mit wie vielen 5-jährigen kannst Du es auf einmal aufnehmen?
« Antwort #77 am: 16. Oktober 2009, 13:37:45 »
Angesichts der Tatsache, daß die "Killerkinder" wohl auf Schwarmangriffe trainiert wurden halte ich es für völlig utopisch, gegen mehr als zwei Dutzend zu gewinnen.
Danke, endlich jemand, der sein Hirn einsetzt und das Denken nicht seiner testosterongeschwängerten Libido überlässt.
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

Lethreon

  • Mitglied
Mit wie vielen 5-jährigen kannst Du es auf einmal aufnehmen?
« Antwort #78 am: 16. Oktober 2009, 13:50:30 »
Sie wurden nicht auf Schwarmangriffe trainiert sondern auf 1 gegen 1. Steht so im Anfangsbeitrag. Aber ansonsten bin ich auch der Meinung das einige hier von den Kindern gefressen werden würden weil sie bei der Anzahl etwas zu hoch gegriffen haben.
Please, step away from the meat.

Darastin

  • Mitglied
Mit wie vielen 5-jährigen kannst Du es auf einmal aufnehmen?
« Antwort #79 am: 16. Oktober 2009, 15:30:00 »
die Kinder haben ein eintägiges eins gegen eins Probetraining genossen und sie wurden vor allem darauf trainiert gemeinsam gegen einen Erwachsenen vorzugehen; du hast eine Stunde Verteidungstraining gehabt
Das 1 vs 1 Training ist in so einer Situation bedeutungslos. Einzig das koordinierte Vorgehen (möglichst viele auf einmal) gegen einen Erwachsenen (anspringen und festklammern) zählt. Und das ist verdammt effektiv. In dem Moment, in dem da zu viele Kinder sind um sich einzelne rauszupicken und anschließend wieder zu entkommen ist die Sache gelaufen.

Bis bald;
Darastin
Darastins Grundregeln des Rollenspiels:
1. Sei kein Arschloch!  2. Spiele nicht mit Idioten!  3. Redet miteinander!

TheRaven

  • Mitglied
Mit wie vielen 5-jährigen kannst Du es auf einmal aufnehmen?
« Antwort #80 am: 16. Oktober 2009, 15:40:18 »
Was hier vermutlich auch eine Rolle spiel ist der psychologische Faktor. Ich habe dies so verstanden, dass die Kinder entsprechend trainiert, motiviert und gewillt sind den Erwachsenen zu besiegen und sich eben nicht dadurch abschrecken lassen, was mit anderen passiert, denn sonst würde ich auch 100 sagen, da ich ja nur den ersten so auseinander nehmen müsste, dass die anderen Angst bekommen und wegrennen. Insofern sind eben kleine 28DL-Zombies eine gute, wenn auch nicht perfekte Analogie.
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

Lethreon

  • Mitglied
Mit wie vielen 5-jährigen kannst Du es auf einmal aufnehmen?
« Antwort #81 am: 16. Oktober 2009, 17:54:07 »
die Kinder haben ein eintägiges eins gegen eins Probetraining genossen und sie wurden vor allem darauf trainiert gemeinsam gegen einen Erwachsenen vorzugehen; du hast eine Stunde Verteidungstraining gehabt
Das 1 vs 1 Training ist in so einer Situation bedeutungslos. Einzig das koordinierte Vorgehen (möglichst viele auf einmal) gegen einen Erwachsenen (anspringen und festklammern) zählt. Und das ist verdammt effektiv. In dem Moment, in dem da zu viele Kinder sind um sich einzelne rauszupicken und anschließend wieder zu entkommen ist die Sache gelaufen.

Bis bald;
Darastin

Ja, ich gebs ja zu. Ich hätte alles nochmal lesen sollen bevor ich geschrieben hab.

Was hier vermutlich auch eine Rolle spiel ist der psychologische Faktor. Ich habe dies so verstanden, dass die Kinder entsprechend trainiert, motiviert und gewillt sind den Erwachsenen zu besiegen und sich eben nicht dadurch abschrecken lassen...

So hatte ich "die Kinder sind motiviert genug es gegen dich aufzunehmen, ganz egal wie groß das Blutbad wird..." auch verstanden.
« Letzte Änderung: 16. Oktober 2009, 18:00:50 von Lethreon »
Please, step away from the meat.

  • Drucken