Autor Thema: Welche Brettspiele müssen alles in eine Ludothek?  (Gelesen 5137 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

TheRaven

  • Mitglied
Welche Brettspiele müssen alles in eine Ludothek?
« Antwort #30 am: 01. Oktober 2009, 15:00:24 »
@Chipol
Descent ist aber deutlich kürzer als Arkham Horror oder Schatten über Camelot und ersteres ist sogar noch deutlich komplizierter. Battlestar Galactica kann auch drei Stunden dauern. Ergibt wenig Sinn. Munchkin und Wizard sind allerdings tolle Empfehlungen.

@Topic
CCG sind eigentlich logischerweise keine gute Empfehlung aber LCG, welche es ja nun von FFG gibt schon. "Call of Cthulhu LCG" und "A Game of Thrones LCG" sind interessante Spiele und haben eben keinen Sammelcharakter mehr. Allerdings für die Taverne wohl nicht so toll, sind es doch primär Spiele die man zu zweit spielt.
« Letzte Änderung: 01. Oktober 2009, 15:05:22 von TheRaven »
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

Ungold

  • Mitglied
Welche Brettspiele müssen alles in eine Ludothek?
« Antwort #31 am: 01. Oktober 2009, 15:42:30 »
Habs zwar noch nicht selbst versucht, aber das "a game of thrones LCG" kommt eigentlich mit einem vier-Spieler Modus daher. Nach dem Voting von board game geek scheint sowohl die 2- als auch 4-Spieler Variante gut zu funktionieren.

Welche Brettspiele müssen alles in eine Ludothek?
« Antwort #32 am: 01. Oktober 2009, 15:56:08 »
Als Geheimtipp kann ich noch die Krone von Alba nennen. Ist wohl out of print, aber interessant.
Samurai Wars weckt auch Erinnerungen und ist mMn noch eins der einfacheren und auch kürzeren Wargames. Twilight Empire ist definitv zu krass für mal eben in der Kneipe spielen.

TheRaven

  • Mitglied
Welche Brettspiele müssen alles in eine Ludothek?
« Antwort #33 am: 01. Oktober 2009, 16:15:38 »
Twilight Empire ist definitv zu krass für mal eben in der Kneipe spielen.
Ja, halte ich für absolut ungeeignet.
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

Corsair

  • Mitglied
Welche Brettspiele müssen alles in eine Ludothek?
« Antwort #34 am: 01. Oktober 2009, 16:51:55 »
Wie wäre es noch mit Kreml? Ich finde das Spiel sehr schön. Allerdings könnte die "realsozialistische" Produktionsqualität der Belastung in einer Kneipe nicht gewachsen sein.

Chipol

  • Mitglied
Welche Brettspiele müssen alles in eine Ludothek?
« Antwort #35 am: 02. Oktober 2009, 14:29:04 »
Zu Descent und Arkham Horror kommt es natürlich auch darauf an, wie entschlussfreudig und diskutierfreudig die Gruppe jeweils ist und bei Descent, welches Szenario man spielt. Es gibt welche, die eine halbe Stunde lang überlegen und alle Optionen diskutieren, azsrechnen, ob nicht eine andere Möglichkeit noch effektiver ist, statt einfach zu machen und zu schauen, wie es läuft.

Bei Arkham Horror kann ein Spiel auch schnell vorbei sein, weil durch gehäufte unglückliche Umstände der grosse Alte erwacht und man dann selbst alt aussieht.
Ich habe es aber auch schon erlebt, das eine Gruppe schon nach wenigen Zügen das Spiel besiegt hatte, weil sie bei den Mythoskarten immer das gleiche Tor zog, durch ein Ereignis den Aufenthalt in der anderen welt abkürzen konnte, irgendwie gleich an ein älteres Zeichen kam und so das einzige im Spiel befindliche Tor schliessen konnte. Aber so eine Konstellation ergibt sich nur selten.

Von den Regeln her finde ich beide Spiele ähnlich anspruchsvoll, aber mit geeigneten Spielhilfen sind auch die nicht ganz so schlimm, sofern jemand dabei ist, der die Abläufe schon kennt.

Das "A Game of Thrones LCG" ist auch gut zu zweit spielbar (würde ich für den Einstieg, wie sich zeigte auch empfehlen) generell ist es aber auch für bis zu 6 Spieler möglich, da es 6 Häuser gibt und Elemente dazu kommen, die es in einer 2 Spieler-Partie nicht gibt. Wobei im Core Set nur 4 der Häuser vertreten sind, seit kurzem aber durch ein Erweiterungsset das 5. Haus Greyjoy dazu kam und bald noch das 6. Haus Martell für das LCG verfügbar sein wird. Zu viert ist es aber optimal.

Thanee

  • Mitglied
Welche Brettspiele müssen alles in eine Ludothek?
« Antwort #36 am: 02. Oktober 2009, 15:00:29 »
Ich habe es aber auch schon erlebt, das eine Gruppe schon nach wenigen Zügen das Spiel besiegt hatte, weil sie bei den Mythoskarten immer das gleiche Tor zog, durch ein Ereignis den Aufenthalt in der anderen welt abkürzen konnte, irgendwie gleich an ein älteres Zeichen kam und so das einzige im Spiel befindliche Tor schliessen konnte. Aber so eine Konstellation ergibt sich nur selten.

Weil das durch gewisse Zufälle möglich ist, gewinnt man an der Stelle das Spiel ja auch nicht. :D

Man muss nämlich zudem noch 4 Tor Trophäen besitzen. ;)

Bye
Thanee

TheRaven

  • Mitglied
Welche Brettspiele müssen alles in eine Ludothek?
« Antwort #37 am: 02. Oktober 2009, 15:32:38 »
Von den Regeln her finde ich beide Spiele ähnlich anspruchsvoll, aber mit geeigneten Spielhilfen sind auch die nicht ganz so schlimm, sofern jemand dabei ist, der die Abläufe schon kennt.
Die Ironie ist auf den Punkt. Sowas untergräbt die Glaubwürdigkeit aller in diesem Thema getätigten Beiträge. (Siehe Erklärung von Thanee)
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

trynerror

  • Mitglied
Welche Brettspiele müssen alles in eine Ludothek?
« Antwort #38 am: 03. Oktober 2009, 18:25:56 »
Hab jetzt nur kurz überflogen, und es möglicherweise übersehen, mir fehlt da bisher noch

- Twilight Imperium (von FFG, sind derzeit bei der dritten Edition und das ist auch die beste), dazu die Erweiterung Shattered Empire

War bei uns immer für lange (Con)Nächte der Renner.

Thanee

  • Mitglied
Welche Brettspiele müssen alles in eine Ludothek?
« Antwort #39 am: 03. Oktober 2009, 19:08:58 »
Jau, das wurde schon erwähnt; unter anderem in dem Kontext, dass es halt ziemlich groß und komplex ist... und daher vielleicht nicht ganz so gut für so eine Lokation geeignet.

Aber gut ist es natürlich schon. :thumbup:

Bye
Thanee

Lhor

  • Mitglied
Welche Brettspiele müssen alles in eine Ludothek?
« Antwort #40 am: 03. Oktober 2009, 20:27:29 »
Bitte vergesst nicht, dass diese Taverne von uns sowas auch bieten will.

Wir bieten ja auch Sevicedienstleistungen an, solche Spiele unterbrechen und ein andermal weiterspielen zu können.
Man kann bei uns den Spielstand "speichern" und bei uns hinterlegen lassen. Da legen wir Dateien an.

Aber ihr habt natürlich Recht, dass kurze Funspiele besser geeignet sind für einen kleinen Spieleabend.
„Der Mensch kann zwar tun, was er will, aber er kann nicht wollen, was er will.“
Arthur Schopenhauer

Thanee

  • Mitglied
Welche Brettspiele müssen alles in eine Ludothek?
« Antwort #41 am: 03. Oktober 2009, 22:09:44 »
Bitte vergesst nicht, dass diese Taverne von uns sowas auch bieten will.

Im Wesentlichen musst Du da ja dran denken. :D

Mehr als Vorschläge machen und selbige kommentieren, können wir ja nicht tun. :)

Bye
Thanee

Welche Brettspiele müssen alles in eine Ludothek?
« Antwort #42 am: 03. Oktober 2009, 23:10:32 »
Bitte vergesst nicht, dass diese Taverne von uns sowas auch bieten will.

Wir bieten ja auch Sevicedienstleistungen an, solche Spiele unterbrechen und ein andermal weiterspielen zu können.
Man kann bei uns den Spielstand "speichern" und bei uns hinterlegen lassen. Da legen wir Dateien an.

Aber ihr habt natürlich Recht, dass kurze Funspiele besser geeignet sind für einen kleinen Spieleabend.
Wie willst Du das denn bei einem Wargame machen, bei dem 200 Figuren auf dem Brett sind, ausserdem noch mehrere geheime Karten bei jedem Spieler?

Thanee

  • Mitglied
Welche Brettspiele müssen alles in eine Ludothek?
« Antwort #43 am: 04. Oktober 2009, 00:12:50 »
Abfotografieren. :lol:

Bye
Thanee

TheRaven

  • Mitglied
Welche Brettspiele müssen alles in eine Ludothek?
« Antwort #44 am: 04. Oktober 2009, 00:14:58 »
Bei vielen dieser Spiele wird das normalerweise so gemacht, dass man auf einer Holzplatte oder einem grossen, festen Karton spielt und dann wird das einfach 1:1 irgendwo verstaut.
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich