Autor Thema: Spielt jemand historische Tabletops?  (Gelesen 2653 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Curundil

  • Mitglied
Spielt jemand historische Tabletops?
« am: 04. November 2009, 19:11:11 »
Nur, weil ich per Su-Fu keine passenden Threads entdeckt habe, was mich etwas verwundert. Also:

Spielt irgend jemand noch klassische Tabletops im "historischen" Setting?
Ich habe das Gefühl, daß sich seit "Flames of War" die WWII-Tabletops auch hierzulande wie eine Pest ausbreiten, aber was ist mit anderen Epochen? Ancient, Pike&Shot, Horse&Musket und wie sie im Wargamer-Jargon alle heißen? Und welchen Maßstab bevorzugt Ihr hierbei? 10mm, 15mm oder doch klassisch 25/28mm? Welche Regelsätze nutzt Ihr?

Ich kenne persönlich ein, zwei Ancients-Spieler, die damit zu kämpfen haben, daß die meisten eingespielten Vereine und Ligen nur 15mm spielen und allmählich aussterben. Andererseits suggeriert die wachsende Popularität von Versandpunkten á la "Miniaturicum" und die Präsenz von neu entstandenen Historical-Plastikfigurenherstellern auf Cons und Messen eine vorhandene Spielerschaft.
Jemand da?
history ['hıstəri], n: an account mostly false of events mostly unimportant, brought about by rulers mostly knaves and soldiers mostly fools. -- Ambrose Bierce

Für mehr Handlung in Rollenspielen!

Cut

  • Mitglied
Spielt jemand historische Tabletops?
« Antwort #1 am: 04. November 2009, 20:43:10 »
Zählt Diplomacy?  :P
On the Internet you can be anything you want.
It's strange that so many people choose to be disagreeable and stupid...

Curundil

  • Mitglied
Spielt jemand historische Tabletops?
« Antwort #2 am: 05. November 2009, 08:15:15 »
 :lol:
Jaja, Diplomacy ist schon fein. Und das alte Civilization auch. Und überhaupt.

Allerdings dachte ich jetzt doch eher an die Dinger mit den Zinnfiguren.  :)
history ['hıstəri], n: an account mostly false of events mostly unimportant, brought about by rulers mostly knaves and soldiers mostly fools. -- Ambrose Bierce

Für mehr Handlung in Rollenspielen!

Talwyn

  • Mitglied
Spielt jemand historische Tabletops?
« Antwort #3 am: 05. November 2009, 08:42:22 »
Ich "spiele" Legends of the High Seas, was soviel bedeutet wie "Ich habe das Regelbuch und warte derzeit auf eine Miniaturenlieferung von Black Scorpion.

Cut

  • Mitglied
Spielt jemand historische Tabletops?
« Antwort #4 am: 05. November 2009, 11:52:59 »
:lol:
Jaja, Diplomacy ist schon fein. Und das alte Civilization auch. Und überhaupt.

Allerdings dachte ich jetzt doch eher an die Dinger mit den Zinnfiguren.  :)

Dann, nein ;)
On the Internet you can be anything you want.
It's strange that so many people choose to be disagreeable and stupid...

Curundil

  • Mitglied
Spielt jemand historische Tabletops?
« Antwort #5 am: 24. November 2009, 16:09:18 »
Ich "spiele" Legends of the High Seas, was soviel bedeutet wie "Ich habe das Regelbuch und warte derzeit auf eine Miniaturenlieferung von Black Scorpion.

Und? Minis schon da? Erste Berichte?

Ich habe meine 28mm Kelten zugunsten einer Wikingerhorde (naja, in Wahrheit wohl eher zugunsten von wichtigeren Dingen wie Arbeit, Ausbildung, Frau und Haushalt...) auf die Wartebank geschoben. Spieler sind aber etwas dünn gesät, im Historischen Sektor hat sich hier oben leider 15mm fest durchgesetzt, mit 28mm truescale tut man sich etwas schwer. Zum Glück gibt es hier aber ein paar HdR-Tabletopspieler, die denselben Maßstab und den griffigen Regelsatz nutzen, was zumindest ein paar Gelegenheitsspiele im Skirmish-Bereich erlaubt hat. Bevor's vorzeigbar wird, muß aber erst noch mal mehr Farbe druff.
history ['hıstəri], n: an account mostly false of events mostly unimportant, brought about by rulers mostly knaves and soldiers mostly fools. -- Ambrose Bierce

Für mehr Handlung in Rollenspielen!

Talwyn

  • Mitglied
Spielt jemand historische Tabletops?
« Antwort #6 am: 25. November 2009, 09:24:06 »
Die Minis sind da, allerdings hatte ich noch keine Zeit zum Zusammenbauen geschweige denn Bemalen oder gar Spielen. Grundsätzlich steht die Royal Navy Crew aber bereit, mal sehen, wann ich dazu komme, sie einzusetzen. Als nächstes will ich ohnehin erstmal meinen Riesentausendfüßler fertig modellieren...

uthoroc

  • Mitglied
    • Maps & More
Spielt jemand historische Tabletops?
« Antwort #7 am: 25. November 2009, 10:38:56 »
Ich habe ein paar Black Scorpion Wildwest-Miniaturen für unser Deadlands Abenteuer bemalt. Black Scorpion macht wirklich tolle Figuren.

Und ich würde auch unheimlich gerne mal eine Runde Showdown spielen, die Tabletop-Version von Savage Worlds. Ein Wildwest- oder Piraten-Szenario würde sihc anbieten.  Aber ob das in unserer Runde mal klappt, weiss ich nicht. :(

Curundil

  • Mitglied
Spielt jemand historische Tabletops?
« Antwort #8 am: 04. Dezember 2009, 13:02:12 »
So, Amazon war flink, und meine "Field of Glory" Armeelisten-Bücher sind angekommen. Bisher hatte ich in Historicals nur über WHAB und DBA hineingeschnuppert, und ersteres gefiel mit unter dem Strich nicht so gut. Jetzt ist die Entscheidung gefallen: FoG soll es sein, und die Minis werden FoG/DBx-kompatibel gebased.

Hübsches System, nicht zu komplex, und es nimmt den mir persönlich besser behagenden Anlauf "von oben" statt vom Einzelmodell auf wie WHAB oder ähnliche Skirmish-Hybride. Für Skirmish und kleintaktische/heroische Action werde ich wohl bei den abgewandelten GW HdR-Tabletop-Regeln bleiben, wegen der Einfachheit des konzepts und der schnellen Spielweise.
history ['hıstəri], n: an account mostly false of events mostly unimportant, brought about by rulers mostly knaves and soldiers mostly fools. -- Ambrose Bierce

Für mehr Handlung in Rollenspielen!

Curundil

  • Mitglied
Spielt jemand historische Tabletops?
« Antwort #9 am: 27. Juli 2010, 10:59:19 »
Inzwischen hat sich bei uns in Bochum eine rege Spielerlandschaft herauskristallisiert.
Mittwochs sind meist die "Historischen" da. Oft wird gemalt oder gebastelt, wenn Leute zum Spielen da sind, wird gespielt. Die meisten haben ohnehin mehrere passende Armeen, um auch den Gegner auszustatten. Dienstags und freitags sind ebenfalls oft Leute da.

Gespielt wird vor allem 15mm Antike DBA, weil's schnell geht und wenig Platz braucht. Wir sind aber offen für alles. Falls jemand mal was Piratiges oder Wildwestiges mitbringt, bin ich dafür leicht zu begeistern. Letzte Woche hatte erst einer Necromunda (und vier Gangs) dabei, das war sehr lustig nach all den Jahren.

Auch Brettspieler kommen regelmäßig vorbei, wir hatten erst kürzlich insgesamt sechs Mal das alte "Civilization" gespielt (mit drei bis sieben Leuten) und meist auch innerhalb weniger Stunden (erstaunlich!) geschafft. Ansonsten findet man stets Leute für eine Runde Talisman, Carcassonne, oder was eben gerade so da ist.


Die historischen Tabletopper streuen sich breit über die Epochen. Hauptsächlich ist bei uns gerade Antike in 15mm vertreten, vorwiegend die Zeit zwischen ca. 300 und 100 v.Chr. im Mittelmeerraum, allerdings haben wir auch Leute, die gerade den 100jährigen Krieg in Angriff nehmen, oder die nach "Lasalle"-Regeln Napos spielen, und ich selbst bin immer noch an meinen 28mm Wikingern dran.
Darüber hinaus spielen einzelne Leute auch Warhammer, Herr-der-Ringe (nix Ringkrieg!) und Flames of War.

Wer mag, kann ja mal reinschauen. Wir treffen uns wegen der günstigen Möblierung und des netten Klimas im Highlander Games Bochum am Südring.
Allein der spontanen Brettspiel- oder Rollenspielrunden halber lohnt sich der Besuch. Und meist hat irgendwer Kaffee dabei.
« Letzte Änderung: 27. Juli 2010, 11:01:20 von Curundil »
history ['hıstəri], n: an account mostly false of events mostly unimportant, brought about by rulers mostly knaves and soldiers mostly fools. -- Ambrose Bierce

Für mehr Handlung in Rollenspielen!

uthoroc

  • Mitglied
    • Maps & More
Spielt jemand historische Tabletops?
« Antwort #10 am: 27. Juli 2010, 11:16:54 »
Besteht bei Euch Interesse, mal die eine oder andere Runde Man O'War zu spielen (wenn's auch nicht historisch ist)?

Ich suche immer noch nach einer Gelegenheit, mein Lieblingstabletop zumindest gelegentlich mal zu spielen. Bochum ist zumindest in einigermaßen erreichbarer Nähe für mich.

Curundil

  • Mitglied
Spielt jemand historische Tabletops?
« Antwort #11 am: 27. Juli 2010, 21:11:34 »
Ja! Besteht! Ist das einzige GW-System, das ich nicht selbst gespielt habe, und alleine aus Spaß an der Freude fände ich das mal prima. Einen blauen Tischüberwurf haben wir, soweit ich weiß, noch aus der Pocketmodel-Pirates-Ära, und Inseln sind definitiv noch da.
history ['hıstəri], n: an account mostly false of events mostly unimportant, brought about by rulers mostly knaves and soldiers mostly fools. -- Ambrose Bierce

Für mehr Handlung in Rollenspielen!

uthoroc

  • Mitglied
    • Maps & More
Spielt jemand historische Tabletops?
« Antwort #12 am: 28. Juli 2010, 00:05:01 »
Schön, dann werde ich sehen, dass ich nach dem GenCon mal vorbeikomme.  Flotten habe ich genug. 8)

Curundil

  • Mitglied
Spielt jemand historische Tabletops?
« Antwort #13 am: 06. August 2010, 13:19:53 »
Gute Sache. Ich freu mich.
history ['hıstəri], n: an account mostly false of events mostly unimportant, brought about by rulers mostly knaves and soldiers mostly fools. -- Ambrose Bierce

Für mehr Handlung in Rollenspielen!